Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 1158938942 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,42 €, größter Preis: 14,95 €, Mittelwert: 14,77 €
Dänischer Meister (Fußball)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dänischer Meister (Fußball) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158938942, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158938940

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Eastern], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Bent Christensen Arensøe, Henrik Larsen, Bent Egsmark Christensen, Sibusiso Zuma, Brede Hangeland, Jonas Kamper, Kasper Risgård, Holger Seebach. Auszug: Bent Christensen Arensøe (ehemals Bent René Christensen, * 4. Januar 1967 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi. Er spielte bei verschiedenen Erstligavereinen in Europa, sechs Jahre war er bei Brøndby IF, wo er insgesamt 106 Tore in 206 Spielen erzielte und fünfmal dänischer Meister wurde. Wegen seiner Schnelligkeit und Angriffsstärke wurde der Stürmer Turbo genannt; beim FC Schalke 04, für den er in zwei Bundesliga-Spielzeiten nur acht Tore erzielte, nannten ihn die Fans jedoch bald Trabi. Seit Oktober 2005 ist er Jugendtrainer bei Brøndby IF. Christensen begann seine Laufbahn 1985 bei Brønshøj BK unter Trainer Ebbe Skovdahl. Doch noch im selben Jahr ging der erst 17-Jährige in die Nationalliga A zu Servette Genf, wo er gleich Schweizer Meister wurde. 1987 wurde er an Vejle BK ausgeliehen. Später im Jahr wechselte er ganz zurück in die Heimat zu Brøndby IF, wo mittlerweile Skovdahl Trainer war. Mit Brøndby gewann er die dänischen Meisterschaften 1988 und 1989; in diese Zeit fiel auch sein Nationalmannschaftsdebüt. Dreimal - 1988, 1990 und 1991 - war er in seiner Zeit bei Brøndby erfolgreichster Saisontorschütze der dänischen ersten Liga. Unter Trainer Morten Olsen erreichte er mit Brøndby 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals. Zur Saison 1991/92 wechselte Christensen zum deutschen Bundesligaaufsteiger FC Schalke 04. Der Fünf-Millionen-D-Mark-Transfer machte ihn zum zu der Zeit teuersten dänische Fußballspieler. In seinen zwei Spielzeiten in Gelsenkirchen blieb ihm der Erfolg verwehrt; sein erstes von sechs Toren in der Saison 1991/92 machte er in der ersten Minute der Begegnung des 13. Spieltags gegen Hansa Rostock. Er wurde dennoch in der 71. Spielminute für Uwe Leifeld ausgewechselt, der danach noch zwei Tore zum 5:0-Sieg beitrug. In seiner zweiten Spielzeit kam er bei 23 Einsätzen lediglich noch zu zwei Treffern. Einer davon sicherte ihm jedoch einen "Platz im Herzen der Knappen-Fans": am 22. August 1992 erzielte er, nach dem Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Bent Christensen Arensøe, Henrik Larsen, Bent Egsmark Christensen, Sibusiso Zuma, Brede Hangeland, Jonas Kamper, Kasper Risgård, Holger Seebach. Auszug: Bent Christensen Arensøe (ehemals Bent René Christensen, * 4. Januar 1967 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi. Er spielte bei verschiedenen Erstligavereinen in Europa, sechs Jahre war er bei Brøndby IF, wo er insgesamt 106 Tore in 206 Spielen erzielte und fünfmal dänischer Meister wurde. Wegen seiner Schnelligkeit und Angriffsstärke wurde der Stürmer Turbo genannt; beim FC Schalke 04, für den er in zwei Bundesliga-Spielzeiten nur acht Tore erzielte, nannten ihn die Fans jedoch bald Trabi. Seit Oktober 2005 ist er Jugendtrainer bei Brøndby IF. Christensen begann seine Laufbahn 1985 bei Brønshøj BK unter Trainer Ebbe Skovdahl. Doch noch im selben Jahr ging der erst 17-Jährige in die Nationalliga A zu Servette Genf, wo er gleich Schweizer Meister wurde. 1987 wurde er an Vejle BK ausgeliehen. Später im Jahr wechselte er ganz zurück in die Heimat zu Brøndby IF, wo mittlerweile Skovdahl Trainer war. Mit Brøndby gewann er die dänischen Meisterschaften 1988 und 1989; in diese Zeit fiel auch sein Nationalmannschaftsdebüt. Dreimal - 1988, 1990 und 1991 - war er in seiner Zeit bei Brøndby erfolgreichster Saisontorschütze der dänischen ersten Liga. Unter Trainer Morten Olsen erreichte er mit Brøndby 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals. Zur Saison 1991/92 wechselte Christensen zum deutschen Bundesligaaufsteiger FC Schalke 04. Der Fünf-Millionen-D-Mark-Transfer machte ihn zum zu der Zeit teuersten dänische Fußballspieler. In seinen zwei Spielzeiten in Gelsenkirchen blieb ihm der Erfolg verwehrt; sein erstes von sechs Toren in der Saison 1991/92 machte er in der ersten Minute der Begegnung des 13. Spieltags gegen Hansa Rostock. Er wurde dennoch in der 71. Spielminute für Uwe Leifeld ausgewechselt, der danach noch zwei Tore zum 5:0-Sieg beitrug. In seiner zweiten Spielzeit kam er bei 23 Einsätzen lediglich noch zu zwei Treffern. Einer davon sicherte ihm jedoch einen "Platz im Herzen der Knappen-Fans": am 22. August 1992 erzielte er, nach dem

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dänischer Meister (Fußball) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Dänischer Meister (Fußball) - Taschenbuch

1967, ISBN: 9781158938940

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Bent Christensen Arensøe, Henrik Larsen, Bent Egsmark Christensen, Sibusiso Zuma, Brede Hangeland, Jonas Kamper, Kasper Risgård, Holger Seebach. Auszug: Bent Christensen Arensøe (ehemals Bent René Christensen, * 4. Januar 1967 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi. Er spielte bei verschiedenen Erstligavereinen in Europa, sechs Jahre war er bei Brøndby IF, wo er insgesamt 106 Tore in 206 Spielen erzielte und fünfmal dänischer Meister wurde. Wegen seiner Schnelligkeit und Angriffsstärke wurde der Stürmer Turbo genannt; beim FC Schalke 04, für den er in zwei Bundesliga-Spielzeiten nur acht Tore erzielte, nannten ihn die Fans jedoch bald Trabi. Seit Oktober 2005 ist er Jugendtrainer bei Brøndby IF. Christensen begann seine Laufbahn 1985 bei Brønshøj BK unter Trainer Ebbe Skovdahl. Doch noch im selben Jahr ging der erst 17-Jährige in die Nationalliga A zu Servette Genf, wo er gleich Schweizer Meister wurde. 1987 wurde er an Vejle BK ausgeliehen. Später im Jahr wechselte er ganz zurück in die Heimat zu Brøndby IF, wo mittlerweile Skovdahl Trainer war. Mit Brøndby gewann er die dänischen Meisterschaften 1988 und 1989; in diese Zeit fiel auch sein Nationalmannschaftsdebüt. Dreimal - 1988, 1990 und 1991 - war er in seiner Zeit bei Brøndby erfolgreichster Saisontorschütze der dänischen ersten Liga. Unter Trainer Morten Olsen erreichte er mit Brøndby 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals. Zur Saison 1991/92 wechselte Christensen zum deutschen Bundesligaaufsteiger FC Schalke 04. Der Fünf-Millionen-D-Mark-Transfer machte ihn zum zu der Zeit teuersten dänische Fußballspieler. In seinen zwei Spielzeiten in Gelsenkirchen blieb ihm der Erfolg verwehrt; sein erstes von sechs Toren in der Saison 1991/92 machte er in der ersten Minute der Begegnung des 13. Spieltags gegen Hansa Rostock. Er wurde dennoch in der 71. Spielminute für Uwe Leifeld ausgewechselt, der danach noch zwei Tore zum 5:0-Sieg beitrug. In seiner zweiten Spielzeit kam er bei 23 Einsätzen lediglich noch zu zwei Treffern. Einer davon sicherte ihm jedoch einen "Platz im Herzen der Knappen-Fans": am 22. August 1992 erzielte er, nach dem Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Dänischer Meister (Fußball) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Dänischer Meister (Fußball) - Taschenbuch

1967, ISBN: 9781158938940

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Bent Christensen Arensøe, Henrik Larsen, Bent Egsmark Christensen, Sibusiso Zuma, Brede Hangeland, Jonas Kamper, Kasper Risgård, Holger Seebach. Auszug: Bent Christensen Arensøe (ehemals Bent René Christensen, * 4. Januar 1967 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi. Er spielte bei verschiedenen Erstligavereinen in Europa, sechs Jahre war er bei Brøndby IF, wo er insgesamt 106 Tore in 206 Spielen erzielte und fünfmal dänischer Meister wurde. Wegen seiner Schnelligkeit und Angriffsstärke wurde der Stürmer Turbo genannt; beim FC Schalke 04, für den er in zwei Bundesliga-Spielzeiten nur acht Tore erzielte, nannten ihn die Fans jedoch bald Trabi. Seit Oktober 2005 ist er Jugendtrainer bei Brøndby IF. Christensen begann seine Laufbahn 1985 bei Brønshøj BK unter Trainer Ebbe Skovdahl. Doch noch im selben Jahr ging der erst 17-Jährige in die Nationalliga A zu Servette Genf, wo er gleich Schweizer Meister wurde. 1987 wurde er an Vejle BK ausgeliehen. Später im Jahr wechselte er ganz zurück in die Heimat zu Brøndby IF, wo mittlerweile Skovdahl Trainer war. Mit Brøndby gewann er die dänischen Meisterschaften 1988 und 1989; in diese Zeit fiel auch sein Nationalmannschaftsdebüt. Dreimal - 1988, 1990 und 1991 - war er in seiner Zeit bei Brøndby erfolgreichster Saisontorschütze der dänischen ersten Liga. Unter Trainer Morten Olsen erreichte er mit Brøndby 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals. Zur Saison 1991/92 wechselte Christensen zum deutschen Bundesligaaufsteiger FC Schalke 04. Der Fünf-Millionen-D-Mark-Transfer machte ihn zum zu der Zeit teuersten dänische Fußballspieler. In seinen zwei Spielzeiten in Gelsenkirchen blieb ihm der Erfolg verwehrt; sein erstes von sechs Toren in der Saison 1991/92 machte er in der ersten Minute der Begegnung des 13. Spieltags gegen Hansa Rostock. Er wurde dennoch in der 71. Spielminute für Uwe Leifeld ausgewechselt, der danach noch zwei Tore zum 5:0-Sieg beitrug. In seiner zweiten Spielzeit kam er bei 23 Einsätzen lediglich noch zu zwei Treffern. Einer davon sicherte ihm jedoch einen "Platz im Herzen der Knappen-Fans": am 22. August 1992 erzielte er, nach dem Versandzeit unbekannt

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Dänischer Meister (Fußball)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Bent Christensen Arensøe, Henrik Larsen, Bent Egsmark Christensen, Sibusiso Zuma, Brede Hangeland, Jonas Kamper, Kasper Risgård, Holger Seebach. Auszug: Bent Christensen Arensøe (ehemals Bent René Christensen, * 4. Januar 1967 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi. Er spielte bei verschiedenen Erstligavereinen in Europa, sechs Jahre war er bei Brøndby IF, wo er insgesamt 106 Tore in 206 Spielen erzielte und fünfmal dänischer Meister wurde. Wegen seiner Schnelligkeit und Angriffsstärke wurde der Stürmer Turbo genannt; beim FC Schalke 04, für den er in zwei Bundesliga-Spielzeiten nur acht Tore erzielte, nannten ihn die Fans jedoch bald Trabi. Seit Oktober 2005 ist er Jugendtrainer bei Brøndby IF. Christensen begann seine Laufbahn 1985 bei Brønshøj BK unter Trainer Ebbe Skovdahl. Doch noch im selben Jahr ging der erst 17-Jährige in die Nationalliga A zu Servette Genf, wo er gleich Schweizer Meister wurde. 1987 wurde er an Vejle BK ausgeliehen. Später im Jahr wechselte er ganz zurück in die Heimat zu Brøndby IF, wo mittlerweile Skovdahl Trainer war. Mit Brøndby gewann er die dänischen Meisterschaften 1988 und 1989; in diese Zeit fiel auch sein Nationalmannschaftsdebüt. Dreimal - 1988, 1990 und 1991 - war er in seiner Zeit bei Brøndby erfolgreichster Saisontorschütze der dänischen ersten Liga. Unter Trainer Morten Olsen erreichte er mit Brøndby 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals. Zur Saison 1991/92 wechselte Christensen zum deutschen Bundesligaaufsteiger FC Schalke 04. Der Fünf-Millionen-D-Mark-Transfer machte ihn zum zu der Zeit teuersten dänische Fußballspieler. In seinen zwei Spielzeiten in Gelsenkirchen blieb ihm der Erfolg verwehrt; sein erstes von sechs Toren in der Saison 1991/92 machte er in der ersten Minute der Begegnung des 13. Spieltags gegen Hansa Rostock. Er wurde dennoch in der 71. Spielminute für Uwe Leifeld ausgewechselt, der danach noch zwei Tore zum 5:0-Sieg beitrug. In seiner zweiten Spielzeit kam er bei 23 Einsätzen lediglich noch zu zwei Treffern. Einer davon sicherte ihm jedoch einen "Platz im Herzen der Knappen-Fans": am 22. August 1992 erzielte er, nach dem

Detailangaben zum Buch - Dänischer Meister (Fußball)


EAN (ISBN-13): 9781158938940
ISBN (ISBN-10): 1158938942
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 03.05.2011 14:17:18
Buch zuletzt gefunden am 16.03.2012 11:44:25
ISBN/EAN: 1158938942

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-93894-2, 978-1-158-93894-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher