Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 1158900066 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,01, Mittelwert: € 14,97
...
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person)
(*)
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158900066, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158900060

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Taschenbuch

1799, ISBN: 9781158900060

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Taschenbuch

1799, ISBN: 9781158900060

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person) - Taschenbuch

1732, ISBN: 9781158900060

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person): George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore (German Edition)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore. Auszug: George Washington (* 22. Februar 1732 auf dem Gutshof Wakefield (auch "Pope's Plantation" genannt) im Westmoreland County in Virginia; + 14. Dezember 1799 auf seinem Gut Mount Vernon in Virginia) war von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. George Washington hat zu seiner Amtszeit entscheidende Dinge, die für die Vereinigten Staaten von Amerika bis heute eine wichtige Rolle spielen, geleistet. Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775 bis 1783 gründete er einen demokratisch verfassten Bundesstaat, sowie als Vorsitzender, die verfassungsgebende Philadelphia Convention im Jahr 1787. Als Präsident wirkte er auf eine gegenüber den Einzelstaaten und dem Kongress handlungsfähige Zentralgewalt hin. Indem er Präzedenzfälle schuf, bildete er das neu geschaffene Amt bewusst aus und prägte damit die Entwicklung der republikanischen Demokratie insgesamt. Von George Washington gefertigte Karte eines Grundstücks am Ohio River, 1754Schon durch seine Herkunft war Washington Teil der ökonomischen und kulturellen Elite der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer des Staates Virginia. Seine Eltern Augustine Washington (* 1693; + 1743) und Mary Ball (* 1708; + 1789) waren beide englischer Abstammung. Bereits mit elf Jahren verlor George seinen Vater und unterstand nun der Vormundschaft seines älteren Halbbruders Lawrence. Bis zu seinem 15. Lebensjahr besuchte Washington die Schule in Williamsburg, wo er zwar nur eine einfache Schulbildung genoss, sich aber verstärkt im Eigenstudium mit der Mathematik beschäftigte. Ab 1749 war er zunächst als Geometer unter anderem im Shenandoah-Tal tätig. Gerade diese Tätigkeit öffnete ihm die Augen für den Wert von Landbesitz, den er eigenen Worten zufolge als das Wichtigste im Leben eines Mannes betrachtete. Außerdem gelang es ihm, sich bei dieser Tätigkeit wichtige Grundkenntnisse in der Menschenführung und Organisation anzueignen. Auch später ließ es sich Washington nicht

Detailangaben zum Buch - Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg (Person): George Washington, John Murray, 4. Earl of Dunmore (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781158900060
ISBN (ISBN-10): 1158900066
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-11-07T15:57:19+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-17T19:06:45+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 1158900066

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-90006-6, 978-1-158-90006-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher