. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 36.00 EUR, größter Preis: 41.79 EUR, Mittelwert: 37.16 EUR
Der eigene Körper als Symbol? - Mathias Hirsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Hirsch:

Der eigene Körper als Symbol? - Taschenbuch

ISBN: 9783898061384

ID: 9783898061384

Der Körper in der Psychoanalyse von heute Aus psychoanalytischer Sicht wird die Bedeutung des Körpers als Symbol innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen er unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Unter diesem Aspekt werden die `modernen` Krankheiten Selbstverletzung und Ess-Störungen bearbeitet, die Besonderheiten des therapeutischen Vorgehens bei wenig symbolisierten Körpersyndromen in Theorie und Praxis werden beschrieben und es wird die Kommunikationsfunktion des Körpers in der analytischen Psychotherapie untersucht. Ein Beitrag befasst sich mit nichtsymbolisierten Körpersymptomen in frühester Kindheit, ein anderer stellt die Verbindung zu zeitgenössischen Formen der Körperkultur wie Tattoo und Piercing her. In der Abhandlung über die Geschichte der Psychoanalyse werden die Ursprünge der Symbolbedeutung des Körpers aufgespürt und ihre Weiterentwicklung nachvollzogen. In weiteren Beiträgen sind literari Der eigene Körper als Symbol?: Aus psychoanalytischer Sicht wird die Bedeutung des Körpers als Symbol innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen er unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Unter diesem Aspekt werden die `modernen` Krankheiten Selbstverletzung und Ess-Störungen bearbeitet, die Besonderheiten des therapeutischen Vorgehens bei wenig symbolisierten Körpersyndromen in Theorie und Praxis werden beschrieben und es wird die Kommunikationsfunktion des Körpers in der analytischen Psychotherapie untersucht. Ein Beitrag befasst sich mit nichtsymbolisierten Körpersymptomen in frühester Kindheit, ein anderer stellt die Verbindung zu zeitgenössischen Formen der Körperkultur wie Tattoo und Piercing her. In der Abhandlung über die Geschichte der Psychoanalyse werden die Ursprünge der Symbolbedeutung des Körpers aufgespürt und ihre Weiterentwicklung nachvollzogen. In weiteren Beiträgen sind literari Anatomie (des Menschen) / Sachbuch Körper (des Menschen) Analyse / Psychoanalyse Psychoanalytiker ( Psychoanalyse ) Psychoanalyse - Psychoanalytiker Psychotherapie / Psychoanalyse Symbolik ( Symbol ) Symbol - Symbolik, Psychosozial Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der eigene Körper als Symbol? Der Körper in der Psychoanalyse von heute - Hirsch, Mathias (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hirsch, Mathias (Hg.):

Der eigene Körper als Symbol? Der Körper in der Psychoanalyse von heute - neues Buch

2002, ISBN: 3898061388

ID: 138neu

Broschur 155 x 230 mm Broschiert Die Bedeutung des Körpers als Symbol wird innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen dieser unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Aus psychoanalytischer Sicht wird die Bedeutung des Körpers als Symbol innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen er unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Unter diesem Aspekt werden die »modernen« Krankheiten Selbstverletzung und Essstörungen bearbeitet, die Besonderheiten des therapeutischen Vorgehens bei wenig symbolisierten Körpersyndromen in Theorie und Praxis werden beschrieben und es wird die Kommunikationsfunktion des Körpers in der analytischen Psychotherapie untersucht. Ein Beitrag befasst sich mit nichtsymbolisierten Körpersymptomen in frühester Kindheit, ein anderer stellt die Verbindung zu zeitgenössischen Formen der Körperkultur wie Tattoo und Piercing her. In der Abhandlung über die Geschichte der Psychoanalyse werden die Ursprünge der Symbolbedeutung des Körpers aufgespürt und ihre Weiterentwicklung nachvollzogen. In weiteren Beiträgen sind literarische Werke Gegenstand der Untersuchung zum Thema Symbolfunktion des eigenen Körpers. Körper, Ganzheitsmedizin, Objektbeziehungstheorie, Trauma, Körper, Ess-Störung, Körpermagie, Körpernarzissmus, mit Schutzumschlag neu, [PU:Psychosozial-Verlag]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Psychosozial-Verlag Prof. Dr. Hans-Jürgen Wirth und Trin Haland-Wirth, 35390 Gießen
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der eigene Körper als Symbol? Der Körper in der Psychoanalyse von heute - Hirsch, Mathias (Hg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hirsch, Mathias (Hg.):
Der eigene Körper als Symbol? Der Körper in der Psychoanalyse von heute - gebrauchtes Buch

2002

ISBN: 3898061388

ID: 138neu

Broschur 155 x 230 mm Die Bedeutung des Körpers als Symbol wird innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen dieser unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Aus psychoanalytischer Sicht wird die Bedeutung des Körpers als Symbol innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen er unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Unter diesem Aspekt werden die »modernen« Krankheiten Selbstverletzung und Essstörungen bearbeitet, die Besonderheiten des therapeutischen Vorgehens bei wenig symbolisierten Körpersyndromen in Theorie und Praxis werden beschrieben und es wird die Kommunikationsfunktion des Körpers in der analytischen Psychotherapie untersucht. Ein Beitrag befasst sich mit nichtsymbolisierten Körpersymptomen in frühester Kindheit, ein anderer stellt die Verbindung zu zeitgenössischen Formen der Körperkultur wie Tattoo und Piercing her. In der Abhandlung über die Geschichte der Psychoanalyse werden die Ursprünge der Symbolbedeutung des Körpers aufgespürt und ihre Weiterentwicklung nachvollzogen. In weiteren Beiträgen sind literarische Werke Gegenstand der Untersuchung zum Thema Symbolfunktion des eigenen Körpers. Versand D: 1,00 EUR Körper, Ganzheitsmedizin, Objektbeziehungstheorie, Trauma, Körper, Ess-Störung, Körpermagie, Körpernarzissmus, [PU:Psychosozial-Verlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Psychosozial-Verlag, 35390 Gießen
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der eigene Körper als Symbol?: Der Körper in der Psychoanalyse von heute (Bibliothek der Psychoanalyse) - Mathias Hirsch (Hrsg.)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Hirsch (Hrsg.):
Der eigene Körper als Symbol?: Der Körper in der Psychoanalyse von heute (Bibliothek der Psychoanalyse) - Taschenbuch

ISBN: 3898061388

[SR: 910568], Taschenbuch, [EAN: 9783898061384], Psychosozial-Verlag, Psychosozial-Verlag, Book, [PU: Psychosozial-Verlag], Psychosozial-Verlag, 557506, Psychoanalyse, 557502, Psychotherapie, 557426, Psychologie, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 548400, Film, Kunst & Kultur, 556196, Architektur, 556038, Ausstellungskataloge, 555714, Bühne, 555996, Design, 555032, Film & Fernsehen, 556086, Fotografie, 555992, Kulturwissenschaften, 555344, Malerei & Skulptur, 188804, Medien, 537048, Mode, 555336, Museum, 555560, Musik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189438, Allgemein, 189437, Tiermedizin, 189312, Medizin, 121, Naturwissenschaften & Technik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189795, Psychoanalyse, 536322, Therapien & Behandlungen, 536304, Psychologie & Hilfe, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der eigene Körper als Symbol? - Mathias Hirsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mathias Hirsch:
Der eigene Körper als Symbol? - Taschenbuch

2002, ISBN: 3898061388

Paperback, [EAN: 9783898061384], Psychosozial Verlag, Psychosozial Verlag, Book, [PU: Psychosozial Verlag], 2002-06-30, Psychosozial Verlag, 496528, Psychoanalysis, 496530, Freud, Sigmund, 496532, Klein, Melanie, 276396, Theory, 496514, Schools of Thought, 276348, Psychology & Psychiatry, 74, Health, Family & Lifestyle, 1025612, Subjects, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
Wordery
Gebraucht Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 6.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der eigene Körper als Symbol?
Autor:

Hirsch, Mathias

Titel:

Der eigene Körper als Symbol?

ISBN-Nummer:

9783898061384

Aus psychoanalytischer Sicht wird die Bedeutung des Körpers als Symbol innerhalb verschiedener Bereiche der Psychopathologie untersucht, in denen er unbewältigte psychische Konflikte und Defizite, aber auch Traumafolgen und deren Abwehr mehr oder weniger symbolisch ausdrückt. Unter diesem Aspekt werden die "modernen" Krankheiten Selbstverletzung und Ess-Störungen bearbeitet, die Besonderheiten des therapeutischen Vorgehens bei wenig symbolisierten Körpersyndromen in Theorie und Praxis werden beschrieben und es wird die Kommunikationsfunktion des Körpers in der analytischen Psychotherapie untersucht. Ein Beitrag befasst sich mit nichtsymbolisierten Körpersymptomen in frühester Kindheit, ein anderer stellt die Verbindung zu zeitgenössischen Formen der Körperkultur wie Tattoo und Piercing her. In der Abhandlung über die Geschichte der Psychoanalyse werden die Ursprünge der Symbolbedeutung des Körpers aufgespürt und ihre Weiterentwicklung nachvollzogen. In weiteren Beiträgen sind literarische Werke Gegenstand der Untersuchung zum Thema Symbolfunktion des eigenen Körpers. Der Herausgeber: Mathias Hirsch, geb. 1942, ist Facharzt für Psychiatrie und Facharzt für psychotherapeutische Medizin - Psychoanalyse (DGPT) und affiliiertes Mitglied der DPV. Er ist als niedergelassener Psychoanalytiker tätig und leitet das Institut für Analytische Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik Düsseldorf (IAGD). Seine Forschungsschwerpunkte sind psychoanalytische Traumatologie, Psychoanalyse des Körpers, Objektbeziehungstheorie und Psychotraumatologie. Mathias Hirsch im Psychosozial-Verlag: "Realer Inzest" (1999); "Der eigene Körper als Objekt - Psychodynamik selbstdestruktiven Körperagierens" (1998)

Detailangaben zum Buch - Der eigene Körper als Symbol?


EAN (ISBN-13): 9783898061384
ISBN (ISBN-10): 3898061388
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2002
Herausgeber: Psychosozial Verlag
281 Seiten
Gewicht: 0,470 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 09:46:04
Buch zuletzt gefunden am 21.11.2016 22:39:01
ISBN/EAN: 9783898061384

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89806-138-8, 978-3-89806-138-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher