. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 5,40 €, größter Preis: 35,54 €, Mittelwert: 12,40 €
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Jean-Claude Kaufmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean-Claude Kaufmann:

Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783896695581

ID: INF3003065053

Soziologie vom Kochen und Essen Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei `Der Morgen danach` - auf Empirie. Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende Wer ist der Chef in der Küche Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - `von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern`. `Kochende Leidenschaft` ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen: Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei `Der Morgen danach` - auf Empirie. Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende Wer ist der Chef in der Küche Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - `von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern`. `Kochende Leidenschaft` ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. Essen (speisen), Kochen/Kochbuch, UVK

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Regalfrei-shop.de
Broschiert, Deutsch, Gebraucht Versandkosten:2,50 EUR DHL-Versand, ab 20 EUR Versandkostenfrei in Deutschland, , DE., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Jean-Claude Kaufmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Jean-Claude Kaufmann:

Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Taschenbuch

2006, ISBN: 3896695584

ID: 20084973908

[EAN: 9783896695581], [SC: 0.0], [PU: UVK], ESSEN (SPEISEN), KOCHEN/KOCHBUCH, Gebraucht - Gut - Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei 'Der Morgen danach' - auf Empirie. Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende Wer ist der Chef in der Küche Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - 'von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern'. 'Kochende Leidenschaft' ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. 372 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Jean-Claude Kaufmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Jean-Claude Kaufmann:
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Taschenbuch

2006

ISBN: 3896695584

ID: 20084973908

[EAN: 9783896695581], [PU: UVK], ESSEN (SPEISEN), KOCHEN/KOCHBUCH, Gebraucht - Gut - Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei 'Der Morgen danach' - auf Empirie. Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende Wer ist der Chef in der Küche Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - 'von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern'. 'Kochende Leidenschaft' ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich. 372 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kochende Leidenschaft - Soziologie vom Kochen und Essen - Kaufmann, Jean-Claude
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kaufmann, Jean-Claude:
Kochende Leidenschaft - Soziologie vom Kochen und Essen - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783896695581

[ED: Taschenbuch], [PU: UVK], Verkaufe das Buch Kochende Leidenschaft. Soziologie vom Kochen und Essen von Jean-Claude Kaufmann, welches 2005 im Verlag UVK erschienen ist. Das Buch befindet sich in einem sehr guten Zustand. Es sind keine Eselsohren und Flugblätter vorhanden. Auf ersten 30 Seiten befinden sich Markierungen, auf der ersten Seite ist ein kleines Namenskürzel. Das Buch umfasst 372 Seiten und ist unter der ISBN 978-3-89669-558-1 erschienen., [SC: 1.65], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 210x130 mm, [GW: 420g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
horst4611
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.65)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - Kaufmann, Jean-Claude
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kaufmann, Jean-Claude:
Kochende Leidenschaft: Soziologie vom Kochen und Essen - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783896695581

ID: 824947335

1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
buxbox
Versandkosten: EUR 100.81
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Kochende Leidenschaft
Autor:

Kaufmann, Jean-Claude

Titel:

Kochende Leidenschaft

ISBN-Nummer:

9783896695581

Liebe geht durch den Magen. Essen macht nicht nur satt, sondern verbindet. In den Urgesellschaften war man miteinander verwandt, wenn man die tägliche Nahrung miteinander teilte und aus einer gemeinsamen Suppenschüssel aß. Noch heute spielt sich das Familienleben vorwiegend zwischen Herd, Kühlschrank und Tisch ab. Liebe und Küche, Leidenschaft und Kochen - wer würde diese Begriffe spontan zusammenbringen? Jean-Claude Kaufmann, einer der angesehensten und populärsten Soziologen Frankreichs, tut es. Kaufmann öffnet mit diesem Buch die Tür zu einem Lebensbereich, der auf den ersten Blick eher marginal erscheinen mag. Die Küche ist nicht selten einer der kleineren Räume einer Wohnung, und es ist nicht unbedingt der Ort, an dem man sich besonders lange aufhält. Umso spannender ist es da, von Kaufmann zu erfahren, was das Kochen mit uns macht, wie es zu einem konstituierenden Element einer Partnerschaft, einer Familie werden kann. Kaufmanns Untersuchung gründet sich - wie auch schon bei "Der Morgen danach" - auf Empirie. Er beobachtet Verhalten, Gespräche und Rituale bei Tisch und begleitet Esser in verschiedenen Lebensphasen und -situationen. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, nicht nur in Kühlschränke und Kochtöpfe, sondern vor allem in den Kopf des Kochs, der noch immer meist eine Köchin ist - und befragt ihn nach seinen Gewohnheiten. Wann wird gekocht? Wie unterscheidet sich das Kochen in der Woche von dem am Wochenende? Wer ist der Chef in der Küche? Und en passant liefert er auch gleich eine Kulturgeschichte des Kochens mit - "von den Holzöfen zu den Induktionskochfeldern". "Kochende Leidenschaft" ist ein neuerlicher Beweis für Jean-Claude Kaufmanns außergewöhnliche Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnis und Alltagswirklichkeit miteinander zu verbinden - spannend, unterhaltsam, lehrreich.

Detailangaben zum Buch - Kochende Leidenschaft


EAN (ISBN-13): 9783896695581
ISBN (ISBN-10): 3896695584
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Uvk Verlags GmbH
372 Seiten
Gewicht: 0,424 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.06.2007 00:31:14
Buch zuletzt gefunden am 02.01.2017 17:57:36
ISBN/EAN: 9783896695581

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89669-558-4, 978-3-89669-558-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher