. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19.80 EUR, größter Preis: 75.00 EUR, Mittelwert: 39.15 EUR
Als Gast
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Als Gast - gebrauchtes Buch

1984, ISBN: 9783878778257

ID: 700a6e7fdfaf6729f54a7264a361e842

Frankfurt am Main im März 1984. Noch kein Frühling.Als Gast zieht der heimatlose Erzähler vorerst vorübergehendin eine bis auf weiteres geliehene kleine Dachwohnungin der Eppsteiner Straße. Freundliche Elternaus Carinas Kinderladen haben ihn dazu eingeladen.Der zweite Roman des alten Jahrhunderts: Peter Kurzeckschreibt sein mit Übers Eis begonnenes Projekt fort: dieminutiöse Beschreibung von Wirklichkeit setzt einenkunstvollen Strom von Erinnerungen, Wahrnehmungenund Assoziationen frei.Erzähl, Peta, Frankfurt am Main im März 1984. Noch kein Frühling.Als Gast zieht der heimatlose Erzähler vorerst vorübergehendin eine bis auf weiteres geliehene kleine Dachwohnungin der Eppsteiner Straße. Freundliche Elternaus Carinas Kinderladen haben ihn dazu eingeladen.Der zweite Roman des alten Jahrhunderts: Peter Kurzeckschreibt sein mit Übers Eis begonnenes Projekt fort: dieminutiöse Beschreibung von Wirklichkeit setzt einenkunstvollen Strom von Erinnerungen, Wahrnehmungenund Assoziationen frei.Erzähl, Peta, erzähl! sagt die viereinhalbjährige Tochter.Und so drängen sich in die Gegenwart des Jahres 1984immer neue Geschichten aus der Nachkriegszeit. DasJahr 1984 und die Erinnerung daran, daß man ein paarJahre lang denken konnte, daß die Welt von Jahr zu Jahrbesser wird und wir auch selbst daran beteiligt sind.»Mir ging es ganz stark darum, eben der März, deswegenist das Buch auch hellgrün. (...) Ich denke, manmerkt auch, daß in dem Buch schon ansatzweise ein andererAtem ist. Also man muß das den Sätzen anmerkenund den Wetterbeschreibungen beispielsweise. Und derMärz damals war, er war nicht einfach sonnig, er wargrau, aber hell, also es war schon nicht mehr Winter,und das merkt man ja auf Schritt und Tritt.«Peter Kurzeck»Das Erstaunlichste am Erzähler Kurzeck, der scheinbarunbeirrt von den Zeitabläufen seit Jahrzehnten seinSchreiben vorantreibt, ist die akute Zeitgenossenschaft,die sich in der Musikalität seiner Bücher ausdrückt. (...)Das Hören der kleinen Unterschiede wird zur eigentlichen,unverwechselbaren Erfahrung, zu einem eigenenGenuß - Lesen ist hier fast so wie Musikhören, die Dingewerden wiederholt und leicht moduliert.«Helmut Böttiger, Die Zeit»Im neuen Buch gewinnt allmählich ein zaghaftes Frühlingsgefühldie Oberhand, der Versuch eines Aufbruchs.Der Erzähler erlebt mit seiner Tochter, die er täglich inden Kinderladen und zu Bett bringt, hellaufleuchtendeEinschübe eines fragilen familären Glücks. Auch dieKomik, die allen Texten Kurzecks eigen ist, erscheint imFrankfurter Frühlingslicht auf einmal weniger tragischgrundiert. Der Ich-Erzähler feiert das Leben als Abfolgeerinnernswerter Einzelheiten.«Katrin Hillgruber, Der Bund»Eigentlich ein sehr einfaches Buch. Und doch wiederschwierig. Denn es will den Leser ganz und gar für sich.Aber wenn man sich ihm hingeben kann, entwickelt eseinen ungeheuerlichen Sog.«Tomas Fitzel, Frankfurter Rundschau»Die rauschhafte, saugende Faszination dieser Prosaresultiert aus der Identifizierung von Ich und Welt imVollzug des Schreibens als Schöpfung.«Dorothea Dieckmann, Neue Zürcher Zeitung»Diese verkürzte Sprache bildet das Denken nach, dasunsystematische Assoziieren, das im Kopf des Erzählers,der gerade am Roman Kein Frühling arbeitet, spiralförmignach außen kreist, in seinem Sog die allernächsteGegenwart mitnimmt und die verschiedenen Schichtender Vergangenheit.« Harry Oberländer, Listen»Biographie wird hier nicht der Sensation, sonderneinemGanzen dienstbar gemacht, das so auf eigentümlicheArt erst in den Blick kommt und uns alle angeht.«Wilhelm Hindemith, WDR

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03878778252 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Als Gast - Peter Kurzeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Peter Kurzeck:

Als Gast - neues Buch

2003, ISBN: 9783878778257

ID: 147766632

Frankfurt am Main im März 1984. Noch kein Frühling. Als Gast zieht der heimatlose Erzähler vorerst vorübergehend in eine bis auf weiteres geliehene kleine Dachwohnung in der Eppsteiner Strasse. Freundliche Eltern aus Carinas Kinderladen haben ihn dazu eingeladen. Der zweite Roman des alten Jahrhunderts: Peter Kurzeck schreibt sein mit Übers Eis begonnenes Projekt fort: die minutiöse Beschreibung von Wirklichkeit setzt einen kunstvollen Strom von Erinnerungen, Wahrnehmungen und Assoziationen frei. Erzähl, Peta, erzähl! sagt die viereinhalbjährige Tochter. Und so drängen sich in die Gegenwart des Jahres 1984 immer neue Geschichten aus der Nachkriegszeit. Das Jahr 1984 und die Erinnerung daran, dass man ein paar Jahre lang denken konnte, dass die Welt von Jahr zu Jahr besser wird und wir auch selbst daran beteiligt sind. »Mir ging es ganz stark darum, eben der März, deswegen ist das Buch auch hellgrün. () Ich denke, man merkt auch, dass in dem Buch schon ansatzweise ein anderer Atem ist. Also man muss das den Sätzen anmerken und den Wetterbeschreibungen beispielsweise. Und der März damals war, er war nicht einfach sonnig, er war grau, aber hell, also es war schon nicht mehr Winter, und das merkt man ja auf Schritt und Tritt.« Peter Kurzeck »Das Erstaunlichste am Erzähler Kurzeck, der scheinbar unbeirrt von den Zeitabläufen seit Jahrzehnten sein Schreiben vorantreibt, ist die akute Zeitgenossenschaft, die sich in der Musikalität seiner Bücher ausdrückt. () Das Hören der kleinen Unterschiede wird zur eigentlichen, unverwechselbaren Erfahrung, zu einem eigenen Genuss Lesen ist hier fast so wie Musikhören, die Dinge werden wiederholt und leicht moduliert.« Helmut Böttiger, Die Zeit »Im neuen Buch gewinnt allmählich ein zaghaftes Frühlingsgefühl die Oberhand, der Versuch eines Aufbruchs. Der Erzähler erlebt mit seiner Tochter, die er täglich in den Kinderladen und zu Bett bringt, hellaufleuchtende Einschübe eines fragilen familären Glücks. Auch die Komik, die allen Texten Kurzecks eigen ist, erscheint im Frankfurter Frühlingslicht auf einmal weniger tragisch grundiert. Der Ich-Erzähler feiert das Leben als Abfolge erinnernswerter Einzelheiten.« Katrin Hillgruber, Der Bund »Eigentlich ein sehr einfaches Buch. Und doch wieder schwierig. Denn es will den Leser ganz und gar für sich. Aber wenn man sich ihm hingeben kann, entwickelt es einen ungeheuerlichen Sog.« Tomas Fitzel, Frankfurter Rundschau »Die rauschhafte, saugende Faszination dieser Prosa resultiert aus der Identifizierung von Ich und Welt im Vollzug des Schreibens als Schöpfung.« Dorothea Dieckmann, Neue Zürcher Zeitung »Diese verkürzte Sprache bildet das Denken nach, das unsystematische Assoziieren, das im Kopf des Erzählers, der gerade am Roman Kein Frühling arbeitet, spiralförmig nach aussen kreist, in seinem Sog die allernächste Gegenwart mitnimmt und die verschiedenen Schichten der Vergangenheit.« Harry Oberländer, Listen »Biographie wird hier nicht der Sensation, sondern einem Ganzen dienstbar gemacht, das so auf eigentümliche Art erst in den Blick kommt und uns alle angeht.« Wilhelm Hindemith, WDR Roman Bücher > Romane & Erzählungen > Romane & Erzählungen gebundene Ausgabe 2003, Stroemfeld, 2003

Neues Buch Buch.ch
No. 4110582 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Als Gast. Roman - mit signiertem Foto - Kurzeck, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kurzeck, Peter:
Als Gast. Roman - mit signiertem Foto - signiertes Exemplar

2003

ISBN: 3878778252

Gebundene Ausgabe, Erstausgabe, ID: 19002406983

[EAN: 9783878778257], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Stroemfeld/Roter Stern, Basel], LITERATUR DEUTSCHLAND, dem unsignertem Buch liegt ein Foto bei bildseitig signiert von dem deutschen Schriftsteller Peter Kurzeck (1943-2013). leichte Gebrauchsspuren. with photo signed by author Size: 8°

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Antiquariat Luna GbR, Lüneburg, Germany [8873247] [Rating: 4 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Als Gast: Roman - Peter Kurzeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Kurzeck:
Als Gast: Roman - gebunden oder broschiert

ISBN: 3878778252

[SR: 891728], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783878778257], Stroemfeld, Stroemfeld, Book, [PU: Stroemfeld], Stroemfeld, 419914031, Gegenwartsliteratur, 117, Belletristik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
MEDIMOPS
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Als Gast - Peter Kurzeck
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Kurzeck:
Als Gast - Erstausgabe

2003, ISBN: 9783878778257

Gebundene Ausgabe, ID: 5423760

Roman, [ED: 1], 1., Aufl., Hardcover, Buch, [PU: Stroemfeld]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Titel wird nachgedruckt, Nur Vorbestellung möglich (wird bald erscheinen oder wird nachgedruckt), Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Als Gast.
Autor:

Kurzeck, Peter

Titel:

Als Gast.

ISBN-Nummer:

9783878778257

Peter Kurzeck schreibt sein mit 'Übers Eis' begonnenes Projekt fort: die minutiöse Beschreibung von Wirklichkeit seitzt einen kunstvollen Strom von Erinnerungen, Wahrnehmungen und Assoziationen frei. "Was diesen Erzähler allerdings im Kern ausmacht, hat lange vor seiner Zeit Robert Musil auf die fernhintreffende Formel 'Genauigkeit und Seele' gebracht." Jochen Hieber, FAZ. "Doch dieser so bescheidene wie selbstherrliche Roman handelt, wie sein Vorgänger, nicht von den Selbstzweifeln eines Individuums, sondern von nichts als ... Sprache." Dorothea Dieckmann. "...nimmt alles in sich auf, was ihm begegnet: die Geräusche der Straße und die Gerüche der Kneipen und Läden, die Gesten uind Tonfälle von Paaren, Passanten, von fliegenden Händlern, Tagedieben und Trinkern." Holger Schlodder, NDR

Detailangaben zum Buch - Als Gast.


EAN (ISBN-13): 9783878778257
ISBN (ISBN-10): 3878778252
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Stroemfeld Verlag
240 Seiten
Gewicht: 0,524 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 23.05.2007 23:38:55
Buch zuletzt gefunden am 22.11.2016 20:40:28
ISBN/EAN: 9783878778257

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-87877-825-2, 978-3-87877-825-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher