. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2.89 EUR, größter Preis: 14.00 EUR, Mittelwert: 11.78 EUR
Die hinteren Gründe - Christoph Kuhn
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Kuhn:

Die hinteren Gründe - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783861604051

ID: 9783861604051

Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es `die hinteren Gründe` im Garten der Großeltern in Dresden. (...) Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich. Udo Scheer / Mitteldeutsche Zeitung Der Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (...) Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen. Susanne Brandt / Tag des Herrn Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (...) Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt. Birgit Koß / Deutschlandradio Kultur Mit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (...) Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache. Rudolf Scholz / Sächsische Zeitung Aus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein. Jürgen Israel / Mannheimer Morgen Die hinteren Gründe: Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es `die hinteren Gründe` im Garten der Großeltern in Dresden. (...) Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich. Udo Scheer / Mitteldeutsche Zeitung Der Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (...) Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen. Susanne Brandt / Tag des Herrn Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (...) Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt. Birgit Koß / Deutschlandradio Kultur Mit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (...) Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache. Rudolf Scholz / Sächsische Zeitung Aus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein. Jürgen Israel / Mannheimer Morgen Deutsche Belletristik / Roman, Erzählung, Wartburg Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die hinteren Gründe
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die hinteren Gründe - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783861604051

ID: 286df8607680e79908d6d027dee44f7a

Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es die hinteren Gründe im Garten der Großeltern in Dresden. (...)Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich.Udo Scheer / Mitteldeutsche ZeitungDer Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwü Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es die hinteren Gründe im Garten der Großeltern in Dresden. (...)Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich.Udo Scheer / Mitteldeutsche ZeitungDer Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (...)Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen.Susanne Brandt / Tag des HerrnDer Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (...)Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt.Birgit Koß / Deutschlandradio KulturMit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (...)Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache.Rudolf Scholz / Sächsische ZeitungAus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben; wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten.Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein.Jürgen Israel / Mannheimer Morgen

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03861604051 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die hinteren Gründe - Christoph Kuhn
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Kuhn:
Die hinteren Gründe - neues Buch

2009

ISBN: 3861604051

ID: 13823382651

[EAN: 9783861604051], Neubuch, [PU: Wartburg Verlag Gmbh Jul 2009], DEUTSCHE BELLETRISTIK / ROMAN, ERZÄHLUNG, Neuware - Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es 'die hinteren Gründe' im Garten der Großeltern in Dresden. (.) Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich. Udo Scheer / Mitteldeutsche Zeitung Der Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (.) Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen. Susanne Brandt / Tag des Herrn Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (.) Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt. Birgit Koß / Deutschlandradio Kultur Mit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (.) Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache. Rudolf Scholz / Sächsische Zeitung Aus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben; wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein. Jürgen Israel / Mannheimer Morgen 151 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die hinteren Gründe - Christoph Kuhn
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Kuhn:
Die hinteren Gründe - neues Buch

2009, ISBN: 3861604051

ID: 13483999228

[EAN: 9783861604051], Neubuch, [PU: Wartburg Verlag Gmbh Jul 2009], DEUTSCHE BELLETRISTIK / ROMAN, ERZÄHLUNG, Neuware - Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es 'die hinteren Gründe' im Garten der Großeltern in Dresden. (.) Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich. Udo Scheer / Mitteldeutsche Zeitung Der Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (.) Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen. Susanne Brandt / Tag des Herrn Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (.) Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt. Birgit Koß / Deutschlandradio Kultur Mit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (.) Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache. Rudolf Scholz / Sächsische Zeitung Aus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben; wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein. Jürgen Israel / Mannheimer Morgen 151 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die hinteren Gründe - Kuhn, Christoph
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kuhn, Christoph:
Die hinteren Gründe - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783861604051

[ED: Taschenbuch], [PU: Wartburg Verlag], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 220g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die hinteren Gründe
Autor:

Kuhn, Christoph

Titel:

Die hinteren Gründe

ISBN-Nummer:

9783861604051

Wer erinnert sich nicht an jene wunderbaren Orte der Kindheit, die einem später wie eine Idylle vorkommen. Für den elfjährigen Tilman sind es "die hinteren Gründe" im Garten der Großeltern in Dresden. (...) Eine gekonnt, bisweilen heiter erzählte Geschichte über die Anfänge eines bewussten Lebens gegen das sozialistische Menschenbild. Der Ausgang ist offen, künftige Konflikte scheinen unausweichlich. Udo Scheer / Mitteldeutsche Zeitung Der Roman besticht durch außergewöhnliche Intensität und Glaubwürdigkeit, mit der er die Empfindungen eines Heranwachsenden so beschreibt, dass man beim Lesen selbst hineingezogen wird. (...) Die Sprache sensibilisiert klingend, duftend und bildhaft die Sinne für Untertöne, Nuancen und Zusammenhänge, anstatt von oben herab Meinung zu machen, Nostalgie zu beschwören oder Klischees zu bedienen. Susanne Brandt / Tag des Herrn Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eignen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in Ihrer Logik schon verblüffend sein. (...) Das Reizvollste am Stil von Christoph Kuhn ist seine klare, schlichte Sprache, gemischt mit einer ganz exakten Beobachtungsgabe. So erlebt der Leser Situationen wieder, die er schon vergessen hat, die ihm aber, wenn er daran erinnert wird, sofort wieder völlig vertraut sind. Es ist wie ein bestimmter Geruch, den man lange nicht wahrgenommen hat und der einen dann plötzlich in eine andere Zeit zurückversetzt. Birgit Koß / Deutschlandradio Kultur Mit akribischer Genauigkeit verleiht Christoph Kuhn dem Roman unverwechselbares lokales und zeittypisches Kolorit. So prägnant ist die Stadt an der Elbe bisher nur selten abgebildet worden. (...) Mit hoher Sensibilität erfasst der Autor die Befindlichkeiten seines kindlichen Helden und bringt die Widersprüche der 60er Jahre in der DDR mit wohltuender Differenziertheit zu Sprache. Rudolf Scholz / Sächsische Zeitung Aus der Perspektive eines Heranwachsenden wird anschaulich und spannend erzählt, wie Christen in der frühen DDR versuchten, ihren Glauben zu leben; wie sie sich gegen ideologische Vereinnahmung wehrten und sich bemühten einen bildungsbürgerlichen Lebensstil aufrechtzuerhalten. Neben der atmosphärischen Dichte zeichnet sich das Buch durch eine genaue, teilweise heitere Sprache aus, die dem Verstehenshorizont der Hauptfigur angemessen ist, ohne dabei simpel zu sein. Jürgen Israel / Mannheimer Morgen

Detailangaben zum Buch - Die hinteren Gründe


EAN (ISBN-13): 9783861604051
ISBN (ISBN-10): 3861604051
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Wartburg Verlag GmbH
151 Seiten
Gewicht: 0,222 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 02.08.2009 10:10:21
Buch zuletzt gefunden am 13.11.2016 15:41:22
ISBN/EAN: 9783861604051

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86160-405-1, 978-3-86160-405-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher