. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 8.99 EUR, größter Preis: 15.00 EUR, Mittelwert: 12.8 EUR
Uran für Moskau - Karlsch, Rainer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karlsch, Rainer:

Uran für Moskau - neues Buch

2006, ISBN: 9783861534273

ID: 126644609

Den Atomwaffenplänen der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg mangelte es vor allem an der Grundlage: Uran. Da sich Uranvorkommen in der sowjetischen Besatzungszone fanden, wurde 1947 im Erzgebirge die Wismut AG gegründet. Das Unternehmen wuchs rasant und war Ende der 1960er Jahre der drittgrößte Uranproduzent der Welt. Die SDAG Wismut hatte sich zu einem Staat im Staate mit weitgehend autarken Strukturen, ausgebautem Sozialsystem und einer hoch motivierten Belegschaft entwickelt. Nach 1977 geriet der Uranbergbau jedoch in die Krise. Landschaften und Siedlungen waren rücksichtslos dem Bergbau geopfert worden, tausende Bergleute an Lungenkrebs und Silikose erkrankt. Auch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 rüttelte die Öffentlichkeit wach. Die DDR-Führung beklagte sich in Moskau außerdem wegen steigender Kosten. Dennoch beendete erst 1991 ein Vertrag zwischen Sowjetunion und Bundesrepublik die Tätigkeit der Wismut AG. In die Sanierung ihrer Hinterlassenschaften flossen bis 2006 rund 6,5 Milliarden Euro. Rainer Karlsch erzählt die Geschichte des Uranbergbaus in Ostdeutschland und spannt dabei den Bogen vom vereinzelten Pechblende-Abbau im späten 19. Jahrhundert über die industrielle Großproduktion bis zum Niedergang der SDAG Wismut. Der Kalte Krieg als Antrieb für den rigorosen und umfangreichen Abbau bleibt dabei ebenso im Blick wie das eigene Sozialgefüge des Unternehmens. Der Band leistet mit der Problematisierung der Langzeitfolgen für Menschen und Umwelt auch einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Diskussion über die Zukunft des Uranabbaus. Den Atomwaffenplänen der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg mangelte es vor allem an der Grundlage: Uran. Da sich Uranvorkommen in der sowjetischen Besatzungszone fanden, wurde 1947 im Erzgebirge die Wismut AG gegründet. Das Unternehmen wuchs rasant und war Ende der 1960er Jahre der drittgrößte Uranproduzent der Welt. Die SDAG Wismut hatte sich zu einem Staat im Staate mit weitgehend autarken Strukturen, ausgebautem Sozialsystem und einer hoch motivierten Belegschaft entwickelt. Nach 1977 geriet Buch > Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft > Wirtschaft > Internationale Wirtschaft, Ch. Links Verlag

Neues Buch Buecher.de
No. 20948345 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Uran für Moskau - Rainer Karlsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Rainer Karlsch:

Uran für Moskau - neues Buch

2006, ISBN: 9783861534273

ID: 17cf6c14964bfe8e5e8b7e6cb1ec1d32

Den Atomwaffenplänen der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg mangelte es vor allem an der Grundlage: Uran. Da sich Uranvorkommen in der sowjetischen Besatzungszone fanden, wurde 1947 im Erzgebirge die Wismut AG gegründet. Das Unternehmen wuchs rasant und war Ende der 1960er Jahre der drittgrößte Uranproduzent der Welt. Die SDAG Wismut hatte sich zu einem Staat im Staate mit weitgehend autarken Strukturen, ausgebautem Sozialsystem und einer hoch motivierten Belegschaft entwickelt. Nach 1977 geriet der Uranbergbau jedoch in die Krise. Landschaften und Siedlungen waren rücksichtslos dem Bergbau geopfert worden, tausende Bergleute an Lungenkrebs und Silikose erkrankt. Auch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 rüttelte die Öffentlichkeit wach. Die DDR-Führung beklagte sich in Moskau außerdem wegen steigender Kosten. Dennoch beendete erst 1991 ein Vertrag zwischen Sowjetunion und Bundesrepublik die Tätigkeit der Wismut AG. In die Sanierung ihrer Hinterlassenschaften flossen bis 2006 rund 6,5 Milliarden Euro. Rainer Karlsch erzählt die Geschichte des Uranbergbaus in Ostdeutschland und spannt dabei den Bogen vom vereinzelten Pechblende-Abbau im späten 19. Jahrhundert über die industrielle Großproduktion bis zum Niedergang der SDAG Wismut. Der Kalte Krieg als Antrieb für den rigorosen und umfangreichen Abbau bleibt dabei ebenso im Blick wie das eigene Sozialgefüge des Unternehmens. Der Band leistet mit der Problematisierung der Langzeitfolgen für Menschen und Umwelt auch einen wichtigen Beitrag zur anhaltenden Diskussion über die Zukunft des Uranabbaus. Bücher / Sachbücher / Geschichte / Zeitgeschichte (1945 bis 1989)

Neues Buch Dodax.de
Nr. 53f5ec8ce4b0a3d13bee7513 Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 4 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Uran fr Moskau - Karlsch, Rainer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karlsch, Rainer:
Uran fr Moskau - neues Buch

2007

ISBN: 9783861534273

ID: 995314

Die sowjetisch-deutsche Wismut-Gesellschaft gehrt zu den wenig bekannten und zugleich spannendsten Kapiteln der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Um im atomaren Wettrsten gleichziehen zu knnen, bentigte die Sowjetunion nach 1945 dringend Uran. Das fand sie in Thringen und Sachsen. Mit allen Mitteln wurde dort der Erzbergbau vorangetrieben, entstand ein abgeschottetes Unternehmen, das binnen zwei Jahrzehnten zum drittgrten Uranproduzenten der Welt aufstieg. Doch nach der Katastrophe von Tschernobyl nahm die Atombegeisterung ab, und mit der deutschen Einheit fand die unrentable und umweltschdigende Produktion ein jhes Ende. Es begann ein langwieriger Sanierungsprozess, dessen Ergebnisse auf der Bundesgartenschau 2007 einer greren ffentlichkeit prsentiert werden. Der ausgewiesene Wirtschaftshistoriker Rainer Karlsch legt nunmehr die erste populre Gesamtdarstellung der Wismut AG vor, wobei er auch die umstrittenen Bereiche nicht ausspart.   Biographische Informationen Dr. Rainer Karlsch: Jahrgang 1957, Studium der Wirtschaftsgeschichte an der Humboldt-Universitt zu Berlin, dort 1982-91 Assistent am Lehrstuhl fr Wirtschaftsgeschichte, 1986 Promotion, danach Mitarbeiter Mitarbeiter am Institut fr Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Humboldt-Universitt und der Historischen Kommission zu Berlin, 1999-2001 Mitarbeiter am Institut fr Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte der FU Berlin, seit 2004 freier Publizist mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte, zahlreiche Verffentlichungen. History History eBook, Ch. Links Verlag

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Uran für Moskau. Die Wismut - Eine populäre Geschichte
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Uran für Moskau. Die Wismut - Eine populäre Geschichte - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 9783861534273

ID: 903d8814d0538aa1b7cbd9a8be8648c5

Die sowjetisch-deutsche Wismut-Gesellschaft gehört zu den wenig bekannten und zugleich spannendsten Kapiteln der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Um im atomaren Wettrüsten gleichziehen zu können, benötigte die Sowjetunion nach 1945 dringend Uran. Das fand sie in Thüringen und Sachsen. Mit allen Mitteln wurde dort der Erzbergbau vorangetrieben, entstand ein abgeschottetes Unternehmen, das binnen zwei Jahrzehnten zum drittgrößten Uranproduzenten der Welt aufstieg. Doch nach der Katastrophe von Tscherno Die sowjetisch-deutsche Wismut-Gesellschaft gehört zu den wenig bekannten und zugleich spannendsten Kapiteln der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Um im atomaren Wettrüsten gleichziehen zu können, benötigte die Sowjetunion nach 1945 dringend Uran. Das fand sie in Thüringen und Sachsen. Mit allen Mitteln wurde dort der Erzbergbau vorangetrieben, entstand ein abgeschottetes Unternehmen, das binnen zwei Jahrzehnten zum drittgrößten Uranproduzenten der Welt aufstieg. Doch nach der Katastrophe von Tschernobyl nahm die Atombegeisterung ab, und mit der deutschen Einheit fand die unrentable und umweltschädigende Produktion ein jähes Ende. Es begann ein langwieriger Sanierungsprozess, dessen Ergebnisse auf der Bundesgartenschau 2007 einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden. Der ausgewiesene Wirtschaftshistoriker Rainer Karlsch legt nunmehr die erste populäre Gesamtdarstellung der Wismut AG vor, wobei er auch die umstrittenen Bereiche nicht ausspart.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03861534274 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Uran für Moskau - Die Wismut  Eine populäre Geschichte - Karlsch, Rainer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karlsch, Rainer:
Uran für Moskau - Die Wismut Eine populäre Geschichte - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783861534273

[ED: Taschenbuch], [PU: Links, Ch], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 358g], 4

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Uran für Moskau
Autor:

Karlsch, Rainer

Titel:

Uran für Moskau

ISBN-Nummer:

9783861534273

Die sowjetisch-deutsche Wismut-Gesellschaft gehört zu den wenig bekannten und zugleich spannendsten Kapiteln der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Um im atomaren Wettrüsten gleichziehen zu können, benötigte die Sowjetunion nach 1945 dringend Uran. Das fand sie in Thüringen und Sachsen. Mit allen Mitteln wurde dort der Erzbergbau vorangetrieben, entstand ein abgeschottetes Unternehmen, das binnen zwei Jahrzehnten zum drittgrößten Uranproduzenten der Welt aufstieg. Doch nach der Katastrophe von Tschernobyl nahm die Atombegeisterung ab, und mit der deutschen Einheit fand die unrentable und umweltschädigende Produktion ein jähes Ende. Es begann ein langwieriger Sanierungsprozess, dessen Ergebnisse auf der Bundesgartenschau 2007 einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden. Der ausgewiesene Wirtschaftshistoriker Rainer Karlsch legt nunmehr die erste populäre Gesamtdarstellung der Wismut AG vor, wobei er auch die umstrittenen Bereiche nicht ausspart.

Detailangaben zum Buch - Uran für Moskau


EAN (ISBN-13): 9783861534273
ISBN (ISBN-10): 3861534274
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Links Christoph Verlag
280 Seiten
Gewicht: 0,340 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.06.2007 09:37:18
Buch zuletzt gefunden am 20.11.2016 19:24:21
ISBN/EAN: 9783861534273

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86153-427-4, 978-3-86153-427-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher