. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 58.00 EUR, größter Preis: 69.04 EUR, Mittelwert: 60.55 EUR
La vita spezzata - Anke Dörner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anke Dörner:

La vita spezzata - Taschenbuch

ISBN: 9783860570883

ID: 9783860570883

Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration Der jüdische Romanist Leonardo Olschki (1885-1961) gehört heute zu den vergessenen Vertretern seines Faches _ zu Unrecht, wie die vorliegende Biographie zeigt. Olschki wurde 1933 von seinem Heidelberger Lehrstuhl vertrieben, kehrte zunächst in sein Geburtsland Italien zurück und emigrierte 1939 in die Vereinigten Staaten. An seinem Beispiel stellt die Autorin die Emigrationswege der vertriebenen Romanisten in Europa und Übersee dar und zeigt die praktischen wie psychischen Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Chancen und Hindernisse in den jeweiligen Gastländern auf. Erstmals werden auch die Remigration der vertriebenen Romanisten nach 1945 untersucht, die Bedingungen und Probleme ihrer Rückkehr nach Deutschland beleuchtet. Politische Geschichte, Universitätsgeschichte und Fachgeschichte unterschiedlicher Länder werden dabei verbunden. Olschki selbst entwickelte sich in der Emigration vom Romanisten zum Kulturhistoriker und zum Orientalisten. Seine Werke spiegeln die biographischen Brüche der Emigration in der direkten Auseinandersetzung mit der Rassenideologie wie in der Konstruktion ,gelehrter Gegenwelten` zur Verarbeitung der Gegenwart. Doch nicht nur als Quellen der Emigration sind seine Werke neu zu lesen und zu entdecken. Bereits als junger Wissenschaftler wagte sich Olschki immer wieder in Grenzbereiche seines Faches vor und entwickelte wegweisende Thesen und Fragestellungen _ z.B. in seinem dreibändigen Werk zur italienischen Wissenschaftssprache oder in seinen kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Studien zur Reise- und Entdeckerliteratur. Olschkis Biographie basiert auf zahlreichen, z. T. neuentdeckten Quellen aus Archiven in Deutschland, Italien und den USA. Besonders aussagekräftig ist seine Korrespondenz mit berühmten Gelehrten seiner Zeit. Eine Auswahl bisher unveröffentlichter Briefe an Karl Vossler und Paul Oskar Kristeller sowie an und von Ernst Kantorowicz ist im Anhang zusammengestellt. La vita spezzata: Der jüdische Romanist Leonardo Olschki (1885-1961) gehört heute zu den vergessenen Vertretern seines Faches _ zu Unrecht, wie die vorliegende Biographie zeigt. Olschki wurde 1933 von seinem Heidelberger Lehrstuhl vertrieben, kehrte zunächst in sein Geburtsland Italien zurück und emigrierte 1939 in die Vereinigten Staaten. An seinem Beispiel stellt die Autorin die Emigrationswege der vertriebenen Romanisten in Europa und Übersee dar und zeigt die praktischen wie psychischen Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Chancen und Hindernisse in den jeweiligen Gastländern auf. Erstmals werden auch die Remigration der vertriebenen Romanisten nach 1945 untersucht, die Bedingungen und Probleme ihrer Rückkehr nach Deutschland beleuchtet. Politische Geschichte, Universitätsgeschichte und Fachgeschichte unterschiedlicher Länder werden dabei verbunden. Olschki selbst entwickelte sich in der Emigration vom Romanisten zum Kulturhistoriker und zum Orientalisten. Seine Werke spiegeln die biographischen Brüche der Emigration in der direkten Auseinandersetzung mit der Rassenideologie wie in der Konstruktion ,gelehrter Gegenwelten` zur Verarbeitung der Gegenwart. Doch nicht nur als Quellen der Emigration sind seine Werke neu zu lesen und zu entdecken. Bereits als junger Wissenschaftler wagte sich Olschki immer wieder in Grenzbereiche seines Faches vor und entwickelte wegweisende Thesen und Fragestellungen _ z.B. in seinem dreibändigen Werk zur italienischen Wissenschaftssprache oder in seinen kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Studien zur Reise- und Entdeckerliteratur. Olschkis Biographie basiert auf zahlreichen, z. T. neuentdeckten Quellen aus Archiven in Deutschland, Italien und den USA. Besonders aussagekräftig ist seine Korrespondenz mit berühmten Gelehrten seiner Zeit. Eine Auswahl bisher unveröffentlichter Briefe an Karl Vossler und Paul Oskar Kristeller sowie an und von Ernst Kantorowicz ist im Anhang zusammengestellt. Romanistik (allgemein) / Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Stauffenburg Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La vita spezzata - Anke Dörner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Anke Dörner:

La vita spezzata - neues Buch

2005, ISBN: 9783860570883

ID: 691525934

Der jüdische Romanist Leonardo Olschki (1885-1961) gehört heute zu den vergessenen Vertretern seines Faches _ zu Unrecht, wie die vorliegende Biographie zeigt. Olschki wurde 1933 von seinem Heidelberger Lehrstuhl vertrieben, kehrte zunächst in sein Geburtsland Italien zurück und emigrierte 1939 in die Vereinigten Staaten. An seinem Beispiel stellt die Autorin die Emigrationswege der vertriebenen Romanisten in Europa und Übersee dar und zeigt die praktischen wie psychischen Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Chancen und Hindernisse in den jeweiligen Gastländern auf. Erstmals werden auch die Remigration der vertriebenen Romanisten nach 1945 untersucht, die Bedingungen und Probleme ihrer Rückkehr nach Deutschland beleuchtet. Politische Geschichte, Universitätsgeschichte und Fachgeschichte unterschiedlicher Länder werden dabei verbunden. Olschki selbst entwickelte sich in der Emigration vom Romanisten zum Kulturhistoriker und zum Orientalisten. Seine Werke spiegeln die biographischen Brüche der Emigration in der direkten Auseinandersetzung mit der Rassenideologie wie in der Konstruktion gelehrter Gegenwelten zur Verarbeitung der Gegenwart. Doch nicht nur als Quellen der Emigration sind seine Werke neu zu lesen und zu entdecken. Bereits als junger Wissenschaftler wagte sich Olschki immer wieder in Grenzbereiche seines Faches vor und entwickelte wegweisende Thesen und Fragestellungen _ z.B. in seinem dreibändigen Werk zur italienischen Wissenschaftssprache oder in seinen kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Studien zur Reise- und Entdeckerliteratur. Olschkis Biographie basiert auf zahlreichen, z. T. neuentdeckten Quellen aus Archiven in Deutschland, Italien und den USA. Besonders aussagekräftig ist seine Korrespondenz mit berühmten Gelehrten seiner Zeit. Eine Auswahl bisher unveröffentlichter Briefe an Karl Vossler und Paul Oskar Kristeller sowie an und von Ernst Kantorowicz ist im Anhang zusammengestellt. Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Romanistik > Allgemeines zur Romanistik Taschenbuch 29.07.2005, Stauffenburg, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 6938543 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La vita spezzata - Anke Dörner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anke Dörner:
La vita spezzata - neues Buch

ISBN: 9783860570883

ID: 532645eebd1860657b0ea07496891f25

Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration Der jüdische Romanist Leonardo Olschki (1885-1961) gehört heute zu den vergessenen Vertretern seines Faches _ zu Unrecht, wie die vorliegende Biographie zeigt. Olschki wurde 1933 von seinem Heidelberger Lehrstuhl vertrieben, kehrte zunächst in sein Geburtsland Italien zurück und emigrierte 1939 in die Vereinigten Staaten. An seinem Beispiel stellt die Autorin die Emigrationswege der vertriebenen Romanisten in Europa und Übersee dar und zeigt die praktischen wie psychischen Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Chancen und Hindernisse in den jeweiligen Gastländern auf. Erstmals werden auch die Remigration der vertriebenen Romanisten nach 1945 untersucht, die Bedingungen und Probleme ihrer Rückkehr nach Deutschland beleuchtet. Politische Geschichte, Universitätsgeschichte und Fachgeschichte unterschiedlicher Länder werden dabei verbunden. Olschki selbst entwickelte sich in der Emigration vom Romanisten zum Kulturhistoriker und zum Orientalisten. Seine Werke spiegeln die biographischen Brüche der Emigration in der direkten Auseinandersetzung mit der Rassenideologie wie in der Konstruktion gelehrter Gegenwelten zur Verarbeitung der Gegenwart. Doch nicht nur als Quellen der Emigration sind seine Werke neu zu lesen und zu entdecken. Bereits als junger Wissenschaftler wagte sich Olschki immer wieder in Grenzbereiche seines Faches vor und entwickelte wegweisende Thesen und Fragestellungen _ z.B. in seinem dreibändigen Werk zur italienischen Wissenschaftssprache oder in seinen kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Studien zur Reise- und Entdeckerliteratur. Olschkis Biographie basiert auf zahlreichen, z. T. neuentdeckten Quellen aus Archiven in Deutschland, Italien und den USA. Besonders aussagekräftig ist seine Korrespondenz mit berühmten Gelehrten seiner Zeit. Eine Auswahl bisher unveröffentlichter Briefe an Karl Vossler und Paul Oskar Kristeller sowie an und von Ernst Kantorowicz ist im Anhang zusammengestellt. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Romanistik / Allgemeines zur Romanistik 978-3-86057-088-3, Stauffenburg

Neues Buch Buch.de
Nr. 6938543 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La vita spezzata - Anke Dörner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anke Dörner:
La vita spezzata - neues Buch

ISBN: 9783860570883

ID: 119241621

Der jüdische Romanist Leonardo Olschki (1885-1961) gehört heute zu den vergessenen Vertretern seines Faches _ zu Unrecht, wie die vorliegende Biographie zeigt. Olschki wurde 1933 von seinem Heidelberger Lehrstuhl vertrieben, kehrte zunächst in sein Geburtsland Italien zurück und emigrierte 1939 in die Vereinigten Staaten. An seinem Beispiel stellt die Autorin die Emigrationswege der vertriebenen Romanisten in Europa und Übersee dar und zeigt die praktischen wie psychischen Schwierigkeiten des Neuanfangs sowie Chancen und Hindernisse in den jeweiligen Gastländern auf. Erstmals werden auch die Remigration der vertriebenen Romanisten nach 1945 untersucht, die Bedingungen und Probleme ihrer Rückkehr nach Deutschland beleuchtet. Politische Geschichte, Universitätsgeschichte und Fachgeschichte unterschiedlicher Länder werden dabei verbunden. Olschki selbst entwickelte sich in der Emigration vom Romanisten zum Kulturhistoriker und zum Orientalisten. Seine Werke spiegeln die biographischen Brüche der Emigration in der direkten Auseinandersetzung mit der Rassenideologie wie in der Konstruktion gelehrter Gegenwelten zur Verarbeitung der Gegenwart. Doch nicht nur als Quellen der Emigration sind seine Werke neu zu lesen und zu entdecken. Bereits als junger Wissenschaftler wagte sich Olschki immer wieder in Grenzbereiche seines Faches vor und entwickelte wegweisende Thesen und Fragestellungen _ z.B. in seinem dreibändigen Werk zur italienischen Wissenschaftssprache oder in seinen kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Studien zur Reise- und Entdeckerliteratur. Olschkis Biographie basiert auf zahlreichen, z. T. neuentdeckten Quellen aus Archiven in Deutschland, Italien und den USA. Besonders aussagekräftig ist seine Korrespondenz mit berühmten Gelehrten seiner Zeit. Eine Auswahl bisher unveröffentlichter Briefe an Karl Vossler und Paul Oskar Kristeller sowie an und von Ernst Kantorowicz ist im Anhang zusammengestellt. Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Romanistik>Allgemeines zur Romanistik, Stauffenburg

Neues Buch Thalia.at
No. 6938543 Versandkosten:, Versandfertig innerhalb 48 Stunden, AT (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La vita spezzata - Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration - Dörner, Anke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dörner, Anke:
La vita spezzata - Leonardo Olschki: ein jüdischer Romanist zwischen Integration und Emigration - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783860570883

[ED: Taschenbuch], [PU: Stauffenburg], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 511g], 1

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
La vita spezzata
Autor:

Dörner, Anke

Titel:

La vita spezzata

ISBN-Nummer:

9783860570883

Detailangaben zum Buch - La vita spezzata


EAN (ISBN-13): 9783860570883
ISBN (ISBN-10): 3860570889
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Stauffenburg Verlag
345 Seiten
Gewicht: 0,511 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 26.05.2007 03:56:38
Buch zuletzt gefunden am 29.09.2016 03:08:21
ISBN/EAN: 9783860570883

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86057-088-9, 978-3-86057-088-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher