. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.00 EUR, größter Preis: 18.30 EUR, Mittelwert: 15.11 EUR
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Wilfried Nocker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wilfried Nocker:

Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - neues Buch

ISBN: 9783836637572

ID: 125775299

Diese Studie befasst sich mit einer Krisensituation, die unter dem Namen ´´Steueraffäre Liechtenstein´´ weitgehend bekannt ist. Krisen entstehen im Regelfall plötzlich (ereignisinduziert), was, zumindest oberflächlich betrachtet, auch auf die ´´Steueraffäre Liechtenstein´´ zutraf. Eine genauere Analyse der Umstände führte aber zu der Erkenntnis, dass die Krisenursache schon fünf Jahre zuvor eingetreten ist und das Problem bzw. das Risiko bei den relevanten Stellen auch bekannt war. Fünf Jahre, die hätten genutzt werden können, um aktiv vorzugehen, ein Krisenkonzept zu erarbeiten und die Öffentlichkeit Schritt für Schritt in Kenntnis zu setzen. Zumindest letzteres ist nicht erfolgt und damit war ein stetes Risiko gegeben, dass die Medien den Überraschungseffekt für sich nutzen konnten. Aber auch die Vorbereitung für den schlimmsten Fall der Fälle, einem tatsächlichen Ausbruch der Krise mit einem vorbereiteten Kommunikationskonzept zu begegnen, scheint nicht erfolgt zu sein. Auch nachdem die ´´Steueraffäre Liechtenstein´´ international in aller Munde war, einerseits durch die Medien und andererseits vor allem durch Aussagen deutscher Politiker, hätte zumindest die Dauer der Krisensituation durch geeignete Kommunikationskonzepte verkürzt werden können. Das Gegenteil ist geschehen, was durch eine Analyse der Medienberichte, aber auch durch verschiedene Aussagen im Zeitablauf belegt wird. Vor allem emotionale Reaktionen der Repräsentanten Liechtensteins verlängerten die Krisensituation massgeblich, was dazu führt, dass das Geschehene bzw. das Publizierte länger im Bewusstsein der Öffentlichkeit verbleiben wird. Die lang andauernde negative Berichterstattung kann somit zu einer nachhaltigen Imageschädigung des Finanzplatzes führen, was sich in unterschiedlichen Formen auf die gesamte Volkswirtschaft Liechtensteins auswirken könnte. Dies beginnt bei Kundenverlusten bzw. dem Problem Neukunden zu akquirieren, was sich direkt auf die Geschäftsentwicklung der Unternehmen auswirken und zu einem Personalabbau führen kann. Das führt folglich zu sinkenden Steuereinnahmen des Staates und damit unweigerlich zu Steuererhöhungen, welche die gesamte Bevölkerung treffen und somit die Volkswirtschaft Liechtensteins belasten würden. Textprobe:Kapitel 5.2, Der Begriff Krise in Abgrenzung zu kontextverwandten Terminologien: Konflikt:Als Konflikt bezeichnet Müller ´´latente oder manifeste Gegensätzlichkeiten bzw. Spannungen innerhalb oder zwischen Einzelpersonen oder Gruppen, die sich in offenen Auseinandersetzungen zwischen diesen niederschlagen können´´. Diese zwischenmenschlichen Differenzen führen meist nicht zu existenzbedrohenden Situationen für ein Unternehmen, dennoch können sie sich zu einer so genannten konfliktb eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, Diplomica Verlag

Neues Buch Thalia.ch
No. 24604454 Versandkosten:DE (EUR 12.69)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Wilfried Nocker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Wilfried Nocker:

Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - neues Buch

ISBN: 9783836637572

ID: 22b7e763fbfd04bbb2b7f638feb2e80b

Textprobe: Kapitel 5.2, Der Begriff Krise in Abgrenzung zu kontextverwandten Terminologien: Konflikt: Als Konflikt bezeichnet Müller "latente oder manifeste Gegensätzlichkeiten bzw. Spannungen innerhalb oder zwischen Einzelpersonen oder Gruppen, die sich in offenen Auseinandersetzungen zwischen diesen niederschlagen können". Diese zwischenmenschlichen Differenzen führen meist nicht zu existenzbedrohenden Situationen für ein Unternehmen, dennoch können sie sich zu einer so genannten konflik Diese Studie befasst sich mit einer Krisensituation, die unter dem Namen "Steueraffäre Liechtenstein" weitgehend bekannt ist. Krisen entstehen im Regelfall plötzlich (ereignisinduziert), was, zumindest oberflächlich betrachtet, auch auf die "Steueraffäre Liechtenstein" zutraf. Eine genauere Analyse der Umstände führte aber zu der Erkenntnis, dass die Krisenursache schon fünf Jahre zuvor eingetreten ist und das Problem bzw. das Risiko bei den relevanten Stellen auch bekannt war. Fünf Jahre, die hätten genutzt werden können, um aktiv vorzugehen, ein Krisenkonzept zu erarbeiten und die Öffentlichkeit Schritt für Schritt in Kenntnis zu setzen. Zumindest letzteres ist nicht erfolgt und damit war ein stetes Risiko gegeben, dass die Medien den Überraschungseffekt für sich nutzen konnten. Aber auch die Vorbereitung für den schlimmsten Fall der Fälle, einem tatsächlichen Ausbruch der Krise mit einem vorbereiteten Kommunikationskonzept zu begegnen, scheint nicht erfolgt zu sein. Auch nachdem die "Steueraffäre Liechtenstein" international in aller Munde war, einerseits durch die Medien und andererseits vor allem durch Aussagen deutscher Politiker, hätte zumindest die Dauer der Krisensituation durch geeignete Kommunikationskonzepte verkürzt werden können. Das Gegenteil ist geschehen, was durch eine Analyse der Medienberichte, aber auch durch verschiedene Aussagen im Zeitablauf belegt wird. Vor allem emotionale Reaktionen der Repräsentanten Liechtensteins verlängerten die Krisensituation massgeblich, was dazu führt, dass das Geschehene bzw. das Publizierte länger im Bewusstsein der Öffentlichkeit verbleiben wird. Die lang andauernde negative Berichterstattung kann somit zu einer nachhaltigen Imageschädigung des Finanzplatzes führen, was sich in unterschiedlichen Formen auf die gesamte Volkswirtschaft Liechtensteins auswirken könnte. Dies beginnt bei Kundenverlusten bzw. dem Problem Neukunden zu akquirieren, was sich direkt auf die Geschäftsentwicklung der Unternehmen auswirken und zu einem Personalabbau führen kann. Das führt folglich zu sinkenden Steuereinnahmen des Staates und damit unweigerlich zu Steuererhöhungen, welche die gesamte Bevölkerung treffen und somit die Volkswirtschaft Liechtensteins belasten würden. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, Diplomica Verlag

Neues Buch Buch.ch
Nr. 24604454 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Wilfried Nocker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wilfried Nocker:
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - neues Buch

ISBN: 9783836637572

ID: b3ccc47146fea442da0c9134bc7488a7

Textprobe:Kapitel 5.2, Der Begriff Krise in Abgrenzung zu kontextverwandten Terminologien: Konflikt:Als Konflikt bezeichnet Müller "latente oder manifeste Gegensätzlichkeiten bzw. Spannungen innerhalb oder zwischen Einzelpersonen oder Gruppen, die sich in offenen Auseinandersetzungen zwischen diesen niederschlagen können". Diese zwischenmenschlichen Differenzen führen meist nicht zu existenzbedrohenden Situationen für ein Unternehmen, dennoch können sie sich zu einer so genannten konfliktb Diese Studie befasst sich mit einer Krisensituation, die unter dem Namen "Steueraffäre Liechtenstein" weitgehend bekannt ist. Krisen entstehen im Regelfall plötzlich (ereignisinduziert), was, zumindest oberflächlich betrachtet, auch auf die "Steueraffäre Liechtenstein" zutraf. Eine genauere Analyse der Umstände führte aber zu der Erkenntnis, dass die Krisenursache schon fünf Jahre zuvor eingetreten ist und das Problem bzw. das Risiko bei den relevanten Stellen auch bekannt war. Fünf Jahre, die hätten genutzt werden können, um aktiv vorzugehen, ein Krisenkonzept zu erarbeiten und die Öffentlichkeit Schritt für Schritt in Kenntnis zu setzen. Zumindest letzteres ist nicht erfolgt und damit war ein stetes Risiko gegeben, dass die Medien den Überraschungseffekt für sich nutzen konnten. Aber auch die Vorbereitung für den schlimmsten Fall der Fälle, einem tatsächlichen Ausbruch der Krise mit einem vorbereiteten Kommunikationskonzept zu begegnen, scheint nicht erfolgt zu sein. Auch nachdem die "Steueraffäre Liechtenstein" international in aller Munde war, einerseits durch die Medien und andererseits vor allem durch Aussagen deutscher Politiker, hätte zumindest die Dauer der Krisensituation durch geeignete Kommunikationskonzepte verkürzt werden können. Das Gegenteil ist geschehen, was durch eine Analyse der Medienberichte, aber auch durch verschiedene Aussagen im Zeitablauf belegt wird. Vor allem emotionale Reaktionen der Repräsentanten Liechtensteins verlängerten die Krisensituation maßgeblich, was dazu führt, dass das Geschehene bzw. das Publizierte länger im Bewusstsein der Öffentlichkeit verbleiben wird. Die lang andauernde negative Berichterstattung kann somit zu einer nachhaltigen Imageschädigung des Finanzplatzes führen, was sich in unterschiedlichen Formen auf die gesamte Volkswirtschaft Liechtensteins auswirken könnte. Dies beginnt bei Kundenverlusten bzw. dem Problem Neukunden zu akquirieren, was sich direkt auf die Geschäftsentwicklung der Unternehmen auswirken und zu einem Personalabbau führen kann. Das führt folglich zu sinkenden Steuereinnahmen des Staates und damit unweigerlich zu Steuererhöhungen, welche die gesamte Bevölkerung treffen und somit die Volkswirtschaft Liechtensteins belasten würden. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, Diplomica Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 24604454 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein (eBook, PDF) - Nocker, Wilfried
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nocker, Wilfried:
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein (eBook, PDF) - neues Buch

ISBN: 9783836637572

ID: 3a4475e8cedf07f1f231cd10f6dfa34a

Textprobe:Kapitel 5.2, Der Begriff Krise in Abgrenzung zu kontextverwandten Terminologien: Konflikt:Als Konflikt bezeichnet Müller ?latente oder manifeste Gegensätzlichkeiten bzw. Spannungen innerhalb oder zwischen Einzelpersonen oder Gruppen, die sich in offenen Auseinandersetzungen zwischen diesen niederschlagen können?. Diese zwischenmenschlichen Differenzen führen meist nicht zu existenzbedrohenden Situationen für ein Unternehmen, dennoch können sie sich zu einer so genannten konfliktbedingten Unternehmenskrise entwickeln.Störung:?Störungen werden im betriebswirtschaftlichen Sinne als endogen- oder exogen-induzierte, gegebenenfalls täglich auftretende, strukturelle oder prozessuale, relativ leichte Einschränkungen (Dysfunktionalitäten) innerhalb von Unternehmen betrachtet.? Die negativen Auswirkungen dieser Störungen, welche sich meist in einer Beeinträchtigung von Aufbau- und Ablaufstrukturen sachlicher Systemelemente zeigen, gehören aber zum Alltag der operativen Unternehmensführung. Generell sollten sie deshalb durch das Problembewältigungspotential eines Unternehmens behoben werden können. Gelingt dies nicht, z.B. durch unzureichende Wahrnehmung oder kumulative Verstärkung durch weitere Störungen, kann auch das zu einer Krise führen.Katastrophe:Eine Katastrophe hat im Gegensatz zur Krise ihren Ursprung meist im außerökonomischen Bereich (z.B. Naturkatastrophen) und kann in so einem Fall auch nicht verhindert werden. Während Krisen immer einen ambivalenten Ausgang haben, trifft dies für eine Katastrophe nicht zu, denn es ergeben sich dafür auch keine Handlungsalternativen mehr.Skandal:?Eine besondere Form des Konflikts bilden Skandale. Sie bestehen in der publizistischen Anprangerung von Verstößen gegen soziale Moral.? Es wird auch von einem ?aufsehenerregendem, öffentlichen Ärgernis? gesprochen, das aus ?tatsächlichen oder vermeintlich schuldhaften Sachverhalten, einer unehrenhaften Handlung oder einer moralischen Verfehlung im Einflussbereich einer Person, Gruppe oder Organisation resultiert?. Für den Betroffenen eines Skandals wird dieser zu einem plötzlichen Zornesschrei der Medien und der Öffentlichkeit. Oft aber sind diese Skandale ihrer wahren Natur nach oberflächlich und kurzatmig, obwohl es zuerst nicht so scheint. Entsteht dadurch allerdings eine weite öffentliche Empörung, kann auch dies zu einer Krise ausarten. E-Book

Neues Buch Buecher.de
Nr. 37131477 Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Wilfried Nocker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wilfried Nocker:
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783836637572

ID: 21783858

Anhand der aktuellen ´´Steueraffäre´´, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Diplomica Verlag GmbH]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein
Autor:

Nocker, Wilfried

Titel:

Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein

ISBN-Nummer:

9783836637572

Detailangaben zum Buch - Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein


EAN (ISBN-13): 9783836637572
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Diplomica Verlag

Buch in der Datenbank seit 18.04.2009 21:37:49
Buch zuletzt gefunden am 23.04.2016 17:07:00
ISBN/EAN: 9783836637572

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8366-3757-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher