. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48.00 EUR, größter Preis: 48.90 EUR, Mittelwert: 48.53 EUR
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Marc Boelhauve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Boelhauve:

Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - neues Buch

2008, ISBN: 9783836609920

ID: 689101257

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. Wissensmanagement schürte in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts vielfältige Hoffnungen, dass vor allem durch die Implementierung einer Wissensdatenbank, in der das Wissen der Mitarbeiter in Dateiform abgelegt wird, sich der Wettbewerbsvorteil praktisch von alleine einstellen würde. Mittlerweile wird Wissensmanagement auch kritischer gesehen. Z.B. lässt es sich nicht von heute auf morgen einführen und bedarf eines langsameren, ganzheitlichen Konzeptes, um wirklich wirksam zu werden. Heutzutage ist es um das Thema Wissensmanagement allgemein ruhiger geworden. Ist dadurch die Ressource Wissen unwichtiger geworden? Im Gegenteil, gerade durch die sich in letzter Zeit schneller ändernden Faktoren, mit denen sich jede Unternehmung auseinander setzen muss, wie z.B. der Globalisierung, den immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen, ist die Ressource Wissen und deren professioneller Umgang wichtiger denn je. So wichtig, dass Wissen mittlerweile ein eigener Produktionsfaktor neben Arbeit, Boden, Kapital ist und den einzigen wahrzunehmenden Unterschied zwischen Unternehmen bedingt. Wie wichtig (und wertvoll) Wissen sein kann, lässt sich z.B. in den jungen Industriezweigen (New Economy) wie der Biotechnologie aufzeigen. Im Vergleich mit Unternehmen der Old Economy werden mit nur einem Bruchteil der Mitarbeiter und der Bilanzsummen vergleichbare Marktwerte erzielt. Das Wissensmanagement (WM) ist zwar in den Unternehmen bekannt, wird aber nur unzureichend umgesetzt. Vor allem die grossen Unternehmungen haben die Vorteile des WM erkannt und dieses auch eingeführt bzw. umgesetzt. Aber wie sieht die Situation in den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus, die den gleichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie die Grossunternehmen ausgesetzt sind? Und wie sieht die Situation insbesondere in der biotechnologischen Branche aus, die in einem hochdynamischen Umfeld (Wissens-)Produkte erzeugen muss, um zu überleben? Die biotechnologische Branche in Deutschland gehört zu den 17 Innovationsfeldern der Hightech-Strategie der Bundesregierung und schon heute arbeiten mehr als 29.000 Beschäftigte direkt in dieser Branche bzw. ca. 720.000 in nach- oder vorgelagerten Bereichen. Die Branche selbst besteht in Deutschland aus mehr als 600 Firmen und die meisten dieser Firmen existieren in diesem relativ jungen Industriezweig noch nicht lange. Zudem haben ca. 85% der Firmen weniger als 50 Mitarbeiter (Kleinunternehmen), 43% sogar weniger als 10 (Kleinstunternehmen). Gang der Untersuchung: Diese empirische Arbeit hat zum Ziel, den Umgang mit der Ressource Wissen durch eine Online-Befragung der biotechnologischen Firmen in Deutschland zu ermitteln. Dabei wird in dieser Arbeit berücksichtigt, dass WM keine neue Errungenschaft ist, so dass neben der Befragung nach dem Bekanntheitsgrad auch explizit nach den Erfahrungen mit WM gefragt wird. Auch die weitergehenden Auswirkungen des WM, wie z.B. die Beschäftigung von Wissensmanagern und die Erstellung einer so genannten Wissensbilanz sind im Fokus dieser Arbeit. Abgerundet wird die Befragung durch Einschätzungen zur Branche im Bezug zu Wichtigkeit und den Umgang mit der Ressource Wissen durch die Teilnehmer. Ergänzt wird die Brancheneinschätzung durch die Befragung der konkreten Situation in den einzelnen teilnehmenden Unternehmen. Demzufolge baut sich diese Arbeit so auf, dass zuerst erläutert wird, was Wissen ist, welche Bedeutung es hat und wie es gemanagt werden kann (Kapitel 2). Auch die weiteren Entwicklungen des Wissensmanagement, wie das neue Berufsbild des Wissensmanagers oder die Erstellung einer Wissensbilanz für interne und externe Adressaten werden beschrieben. Nachfolgend (Kapitel 3) werden KMU allgemein vorgestellt, welche Besonderheiten diese haben und wie sie sich einteilen lassen. Die biotechnologische Branche in Deutschland wird in Kapitel 4 vorgestellt, inklusive ihrer Besonderheiten und einem Auszug eines Interviews mit einem Gründer eines Biotech-Unternehmens über Wissen und WM in der biotechnologischen Branche. Der Aufbau des Fragebogens, die Durchführung und die Resul Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. ... eBooks > Fachbücher PDF 20.02.2008, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 27733630 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Marc Boelhauve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Marc Boelhauve:

Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - neues Buch

2008, ISBN: 9783836609920

ID: 689101257

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. Wissensmanagement schürte in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts vielfältige Hoffnungen, dass vor allem durch die Implementierung einer Wissensdatenbank, in der das Wissen der Mitarbeiter in Dateiform abgelegt wird, sich der Wettbewerbsvorteil praktisch von alleine einstellen würde. Mittlerweile wird Wissensmanagement auch kritischer gesehen. Z.B. lässt es sich nicht von heute auf morgen einführen und bedarf eines langsameren, ganzheitlichen Konzeptes, um wirklich wirksam zu werden. Heutzutage ist es um das Thema Wissensmanagement allgemein ruhiger geworden. Ist dadurch die Ressource Wissen unwichtiger geworden? Im Gegenteil, gerade durch die sich in letzter Zeit schneller ändernden Faktoren, mit denen sich jede Unternehmung auseinander setzen muss, wie z.B. der Globalisierung, den immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen, ist die Ressource Wissen und deren professioneller Umgang wichtiger denn je. So wichtig, dass Wissen mittlerweile ein eigener Produktionsfaktor neben Arbeit, Boden, Kapital ist und den einzigen wahrzunehmenden Unterschied zwischen Unternehmen bedingt. Wie wichtig (und wertvoll) Wissen sein kann, lässt sich z.B. in den jungen Industriezweigen (New Economy) wie der Biotechnologie aufzeigen. Im Vergleich mit Unternehmen der Old Economy werden mit nur einem Bruchteil der Mitarbeiter und der Bilanzsummen vergleichbare Marktwerte erzielt. Das Wissensmanagement (WM) ist zwar in den Unternehmen bekannt, wird aber nur unzureichend umgesetzt. Vor allem die grossen Unternehmungen haben die Vorteile des WM erkannt und dieses auch eingeführt bzw. umgesetzt. Aber wie sieht die Situation in den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus, die den gleichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie die Grossunternehmen ausgesetzt sind? Und wie sieht die Situation insbesondere in der biotechnologischen Branche aus, die in einem hochdynamischen Umfeld (Wissens-)Produkte erzeugen muss, um zu überleben? Die biotechnologische Branche in Deutschland gehört zu den 17 Innovationsfeldern der Hightech-Strategie der Bundesregierung und schon heute arbeiten mehr als [] Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. ... eBooks > Fachbücher PDF 20.02.2008, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 27733630 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Marc Boelhauve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Boelhauve:
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783836609920

ID: 143986614

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. Wissensmanagement schürte in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts vielfältige Hoffnungen, dass vor allem durch die Implementierung einer Wissensdatenbank, in der das Wissen der Mitarbeiter in Dateiform abgelegt wird, sich der Wettbewerbsvorteil praktisch von alleine einstellen würde. Mittlerweile wird Wissensmanagement auch kritischer gesehen. Z.B. lässt es sich nicht von heute auf morgen einführen und bedarf eines langsameren, ganzheitlichen Konzeptes, um wirklich wirksam zu werden. Heutzutage ist es um das Thema Wissensmanagement allgemein ruhiger geworden. Ist dadurch die Ressource Wissen unwichtiger geworden? Im Gegenteil, gerade durch die sich in letzter Zeit schneller ändernden Faktoren, mit denen sich jede Unternehmung auseinander setzen muss, wie z.B. der Globalisierung, den immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen, ist die Ressource Wissen und deren professioneller Umgang wichtiger denn je. So wichtig, dass Wissen mittlerweile ein eigener Produktionsfaktor neben Arbeit, Boden, Kapital ist und den einzigen wahrzunehmenden Unterschied zwischen Unternehmen bedingt. Wie wichtig (und wertvoll) Wissen sein kann, lässt sich z.B. in den jungen Industriezweigen (New Economy) wie der Biotechnologie aufzeigen. Im Vergleich mit Unternehmen der Old Economy werden mit nur einem Bruchteil der Mitarbeiter und der Bilanzsummen vergleichbare Marktwerte erzielt. Das Wissensmanagement (WM) ist zwar in den Unternehmen bekannt, wird aber nur unzureichend umgesetzt. Vor allem die grossen Unternehmungen haben die Vorteile des WM erkannt und dieses auch eingeführt bzw. umgesetzt. Aber wie sieht die Situation in den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus, die den gleichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie die Grossunternehmen ausgesetzt sind? Und wie sieht die Situation insbesondere in der biotechnologischen Branche aus, die in einem hochdynamischen Umfeld (Wissens-)Produkte erzeugen muss, um zu überleben? Die biotechnologische Branche in Deutschland gehört zu den 17 Innovationsfeldern der Hightech-Strategie der Bundesregierung und schon heute arbeiten mehr als [] Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. ... eBook eBooks>Fachbücher, Diplom.de

Neues Buch Thalia.ch
No. 27733630 Versandkosten:AT (EUR 12.82)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Marc Boelhauve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Boelhauve:
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783836609920

ID: 755adf8ff48ba29047b8f14e7f379e18

Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. ... Inhaltsangabe:Problemstellung: Seit vielen Jahren ist bekannt, dass das Managen der Ressource Wissen von Mitarbeitern, Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen wettbewerbsentscheidend für ein Unternehmen sein kann. Seitdem wurden viele Managementmethoden zum besseren Umgang mit dieser Ressource beschrieben, angewandt und wieder verworfen. Wissensmanagement schürte in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts vielfältige Hoffnungen, dass vor allem durch die Implementierung einer Wissensdatenbank, in der das Wissen der Mitarbeiter in Dateiform abgelegt wird, sich der Wettbewerbsvorteil praktisch von alleine einstellen würde. Mittlerweile wird Wissensmanagement auch kritischer gesehen. Z.B. lässt es sich nicht von heute auf morgen einführen und bedarf eines langsameren, ganzheitlichen Konzeptes, um wirklich wirksam zu werden. Heutzutage ist es um das Thema Wissensmanagement allgemein ruhiger geworden. Ist dadurch die Ressource Wissen unwichtiger geworden? Im Gegenteil, gerade durch die sich in letzter Zeit schneller ändernden Faktoren, mit denen sich jede Unternehmung auseinander setzen muss, wie z.B. der Globalisierung, den immer kürzeren Innovations- und Produktlebenszyklen, ist die Ressource Wissen und deren professioneller Umgang wichtiger denn je. So wichtig, dass Wissen mittlerweile ein eigener Produktionsfaktor neben Arbeit, Boden, Kapital ist und den einzigen wahrzunehmenden Unterschied zwischen Unternehmen bedingt. Wie wichtig (und wertvoll) Wissen sein kann, lässt sich z.B. in den jungen Industriezweigen (New Economy) wie der Biotechnologie aufzeigen. Im Vergleich mit Unternehmen der Old Economy werden mit nur einem Bruchteil der Mitarbeiter und der Bilanzsummen vergleichbare Marktwerte erzielt. Das Wissensmanagement (WM) ist zwar in den Unternehmen bekannt, wird aber nur unzureichend umgesetzt. Vor allem die großen Unternehmungen haben die Vorteile des WM erkannt und dieses auch eingeführt bzw. umgesetzt. Aber wie sieht die Situation in den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus, die den gleichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie die Großunternehmen ausgesetzt sind? Und wie sieht die Situation insbesondere in der biotechnologischen Branche aus, die in einem hochdynamischen Umfeld (Wissens-)Produkte erzeugen muss, um zu überleben? Die biotechnologische Branche in Deutschland gehört zu den 17 Innovationsfeldern der Hightech-Strategie der Bundesregierung und schon heute arbeiten mehr als [] eBooks / Fachbücher, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 27733630 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Marc Boelhauve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marc Boelhauve:
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783836609920

ID: 21808302

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland
Autor:

Boelhauve, Marc

Titel:

Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland

ISBN-Nummer:

9783836609920

Detailangaben zum Buch - Stand des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen der Biotechnologie in Deutschland


EAN (ISBN-13): 9783836609920
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Diplomica Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 08.11.2007 14:54:32
Buch zuletzt gefunden am 06.11.2016 18:35:02
ISBN/EAN: 9783836609920

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-8366-0992-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher