. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 27.99 EUR, größter Preis: 27.99 EUR, Mittelwert: 27.99 EUR
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Andreas Hiller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Hiller:

Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - neues Buch

ISBN: 9783828854871

ID: 9783828854871

Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung Nicht nur PISA-Tests setzen Schulen unter Druck. Auch das Internet und der damit verbundene Medial-Kulturelle Wandel zwingen zur Reaktion. Bislang bestimmt das klassische Schulbuch als Leitmedium nach wie vor den Unterricht und dessen Inhalte. Mit diesem Medium kann der Staat den Bildungskanon und Unterrichtsdiskurs zentral steuern. Doch sein Einfluss schwindet mit der Durchsetzung des Internets als Massenmedium zusehends. Nie konnten Schüler schneller und einfacher Wissen abfragen als heute. Das Netz erlaubt zudem die Umsetzung pädagogisch geforderter offener Unterrichtsformen, Projektarbeit sowie das Training von Kompetenzen.Anhand verschiedener Onlineangebote, u.a. Wikipedia, untersucht Andreas Hiller wie sich die Position des Schulbuches als Leitmedium verändert. Diese Entwicklung wird vor dem Hintergrund der Konzepte Sicherheitsdispositiv und gouvernementaler Regierungsformen von Michel Foucault erörtert. Deutlich wird, dass sich ein steigendes Bedürfnis nach qualitativ gesichertem Orientierungswissen mit der Notwendigkeit eines dafür geeigneten, nach definierten Kriterien geprüften Bildungsmediums verbindet. Das Buch ist ein Plädoyer für die Stärkung staatlicher Wissenspolitik wie auch für ein staatlich legitimiertes Orientierungsmedium Schulbuch. Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik: Nicht nur PISA-Tests setzen Schulen unter Druck. Auch das Internet und der damit verbundene Medial-Kulturelle Wandel zwingen zur Reaktion. Bislang bestimmt das klassische Schulbuch als Leitmedium nach wie vor den Unterricht und dessen Inhalte. Mit diesem Medium kann der Staat den Bildungskanon und Unterrichtsdiskurs zentral steuern. Doch sein Einfluss schwindet mit der Durchsetzung des Internets als Massenmedium zusehends. Nie konnten Schüler schneller und einfacher Wissen abfragen als heute. Das Netz erlaubt zudem die Umsetzung pädagogisch geforderter offener Unterrichtsformen, Projektarbeit sowie das Training von Kompetenzen.Anhand verschiedener Onlineangebote, u.a. Wikipedia, untersucht Andreas Hiller wie sich die Position des Schulbuches als Leitmedium verändert. Diese Entwicklung wird vor dem Hintergrund der Konzepte Sicherheitsdispositiv und gouvernementaler Regierungsformen von Michel Foucault erörtert. Deutlich wird, dass sich ein steigendes Bedürfnis nach qualitativ gesichertem Orientierungswissen mit der Notwendigkeit eines dafür geeigneten, nach definierten Kriterien geprüften Bildungsmediums verbindet. Das Buch ist ein Plädoyer für die Stärkung staatlicher Wissenspolitik wie auch für ein staatlich legitimiertes Orientierungsmedium Schulbuch. EDUCATION / General, Bookwire Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Schulbuch Zwischen Internet Und Bildungspolitik - Andreas Hiller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Andreas Hiller:

Das Schulbuch Zwischen Internet Und Bildungspolitik - neues Buch

ISBN: 9783828854871

ID: 9783828854871

Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung Nicht nur PISA-Tests setzen Schulen unter Druck. Auch das Internet und der damit verbundene Medial-Kulturelle Wandel zwingen zur Reaktion. Bislang bestimmt das klassische Schulbuch als Leitmedium nach wie vor den Unterricht und dessen Inhalte. Mit diesem Medium kann der Staat den Bildungskanon und Unterrichtsdiskurs zentral steuern. Doch sein Einfluss schwindet mit der Durchsetzung des Internets als Massenmedium zusehends. Nie konnten Schüler schneller und einfacher Wissen abfragen als heute. Das Netz erlaubt zudem die Umsetzung pädagogisch geforderter offener Unterrichtsformen, Projektarbeit sowie das Training von Kompetenzen.Anhand verschiedener Onlineangebote, u.a. Wikipedia, untersucht Andreas Hiller wie sich die Position des Schulbuches als Leitmedium verändert. Diese Entwicklung wird vor dem Hintergrund der Konzepte Sicherheitsdispositiv und gouvernementaler Regierungsformen von Michel Foucault erörtert. Deutlich wird, dass sich ein steigendes Bedürfnis nach qualitativ gesichertem Orientierungswissen mit der Notwendigkeit eines dafür geeigneten, nach definierten Kriterien geprüften Bildungsmediums verbindet. Das Buch ist ein Plädoyer für die Stärkung staatlicher Wissenspolitik wie auch für ein staatlich legitimiertes Orientierungsmedium Schulbuch. Das Schulbuch Zwischen Internet Und Bildungspolitik: Nicht nur PISA-Tests setzen Schulen unter Druck. Auch das Internet und der damit verbundene Medial-Kulturelle Wandel zwingen zur Reaktion. Bislang bestimmt das klassische Schulbuch als Leitmedium nach wie vor den Unterricht und dessen Inhalte. Mit diesem Medium kann der Staat den Bildungskanon und Unterrichtsdiskurs zentral steuern. Doch sein Einfluss schwindet mit der Durchsetzung des Internets als Massenmedium zusehends. Nie konnten Schüler schneller und einfacher Wissen abfragen als heute. Das Netz erlaubt zudem die Umsetzung pädagogisch geforderter offener Unterrichtsformen, Projektarbeit sowie das Training von Kompetenzen.Anhand verschiedener Onlineangebote, u.a. Wikipedia, untersucht Andreas Hiller wie sich die Position des Schulbuches als Leitmedium verändert. Diese Entwicklung wird vor dem Hintergrund der Konzepte Sicherheitsdispositiv und gouvernementaler Regierungsformen von Michel Foucault erörtert. Deutlich wird, dass sich ein steigendes Bedürfnis nach qualitativ gesichertem Orientierungswissen mit der Notwendigkeit eines dafür geeigneten, nach definierten Kriterien geprüften Bildungsmediums verbindet. Das Buch ist ein Plädoyer für die Stärkung staatlicher Wissenspolitik wie auch für ein staatlich legitimiertes Orientierungsmedium Schulbuch. Education / General, Tectum Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung - Hiller, Andreas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hiller, Andreas:
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung - neues Buch

2012

ISBN: 3828854877

ID: 9783828854871

Verlag: Tectum, PC-PDF, 430 Seiten, [GR: 9574 - Nonbooks, PBS / Pädagogik/Schulpädagogik, Didaktik, Methodik], [SW: - Pädagogik], [Ausgabe: 1][PU:Tectum]

Neues Buch Libreka.de
Libreka
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Andreas Hiller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Hiller:
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783828854871

ID: 24758881

Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Tectum Wissenschaftsverlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Andreas Hiller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Hiller:
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783828854871

ID: 24758881

Konsequenzen für das Schulbuch als Leitmedium und die Rolle des Staates in der Schulbildung, [ED: 1], eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Tectum]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik
Autor:

Hiller, Andreas

Titel:

Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik

ISBN-Nummer:

9783828854871

Detailangaben zum Buch - Das Schulbuch zwischen Internet und Bildungspolitik


EAN (ISBN-13): 9783828854871
ISBN (ISBN-10): 3828854877
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Tectum
430 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 22.09.2012 19:57:01
Buch zuletzt gefunden am 13.11.2016 21:21:18
ISBN/EAN: 9783828854871

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8288-5487-7, 978-3-8288-5487-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher