. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 13.67 EUR, Mittelwert: 13.37 EUR
Globale Gerechtigkeit - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:

Globale Gerechtigkeit - neues Buch

2012, ISBN: 9783656198369

ID: 689198417

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein zentrales Thema der politischen Philosophie ist die Legimitation politischer Grundordnung. Sie heben den Anspruch, dass diese Ordnung gerecht sein muss.1 Es gibt verschiedene wissenschaftliche Positionen, wie etwa den Kommunitarismus, Utilitarismus oder aber auch die Vertragstheorie bzw. den Kontraktualismus. Die Vertragstheorie setzt sich unter anderem mit dem Spannungsverhältnis zwischen der individuellen Freiheit des Einzelnen und der politischen Ordnung einer Gesellschaft auseinander. Herrschaftsordnungen schränken immer die Freiheit des Individuums ein. Die Theorie des Kontraktualismus beschäftigt sich daher unter anderem mit der Frage, wie sich diese Einschränkung durch eine politische Grundordnung rechtfertigen lässt. Ein bedeutender Vertreter der Vertragstheorie ist unter anderem der US-amerikanischen Philosoph John Rawls (1921-2002). Sein vielbeachtetes Werk Eine Theorie der Gerechtigkeit aus dem Jahr 1971 stellte in Anlehnung an den englischen Philosophen John Locke (1632-1704) und den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724-1804) eine Alternative zu deren Vertragstheorien vor. Er löste mit seinem Buch eine neue Debatte über den Grundsatz der Gerechtigkeit in der politischen Philosophie aus. An diesem Punkt setzt die Hausarbeit an. Sie wird sich mit der Frage beschäftigen, wie sich das Verständnis von Gerechtigkeit bei klassischen Vertretern der Vertragstheorien unterscheidet. Meine These ist, dass das Verständnis politische Gerechtigkeit sich von der Ebene innerhalb eines Staates hin zu einer globalen Dimension entwickelt hat. Beim Versuch, Antworten auf meine Fragestellung zu bekommen, werde ich mich den Werken von vier Philosophen beschäftigen, und zwar mit dem Engländer Thomas Hobbes (1588-1679) und seinem Werk Leviathan, mit dem bereits erwähnten John Locke und seinem Zwei Abhandlungen über die Regierungen und mit Immanuel Kant und seinem Hauptwerk Zum ewigen Frieden; und schliesslich mit John Rawls als zeitgenössischen Vertreter des Kontraktualismus und seinen Büchern Eine Theorie der Gerechtigkeit und Das Recht der Völker. Das Verständnis von Gerechtigkeit im Kontraktualismus eBooks > Fachbücher > Politikwissenschaft PDF 24.05.2012, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 32302417 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Globale Gerechtigkeit - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christoph Joschko:

Globale Gerechtigkeit - neues Buch

2011, ISBN: 9783656198369

ID: 125875266

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein zentrales Thema der politischen Philosophie ist die Legimitation politischer Grundordnung. Sie heben den Anspruch, dass diese Ordnung gerecht sein muss.1 Es gibt verschiedene wissenschaftliche Positionen, wie etwa den Kommunitarismus, Utilitarismus oder aber auch die Vertragstheorie bzw. den Kontraktualismus. Die Vertragstheorie setzt sich unter anderem mit dem Spannungsverhältnis zwischen der individuellen Freiheit des Einzelnen und der politischen Ordnung einer Gesellschaft auseinander. Herrschaftsordnungen schränken immer die Freiheit des Individuums ein. Die Theorie des Kontraktualismus beschäftigt sich daher unter anderem mit der Frage, wie sich diese Einschränkung durch eine politische Grundordnung rechtfertigen lässt. Ein bedeutender Vertreter der Vertragstheorie ist unter anderem der US-amerikanischen Philosoph John Rawls (1921-2002). Sein vielbeachtetes Werk Eine Theorie der Gerechtigkeit aus dem Jahr 1971 stellte in Anlehnung an den englischen Philosophen John Locke (1632-1704) und den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724-1804) eine Alternative zu deren Vertragstheorien vor. Er löste mit seinem Buch eine neue Debatte über den Grundsatz der Gerechtigkeit in der politischen Philosophie aus. An diesem Punkt setzt die Hausarbeit an. Sie wird sich mit der Frage beschäftigen, wie sich das Verständnis von Gerechtigkeit bei klassischen Vertretern der Vertragstheorien unterscheidet. Meine These ist, dass das Verständnis politische Gerechtigkeit sich von der Ebene innerhalb eines Staates hin zu einer globalen Dimension entwickelt hat. Beim Versuch, Antworten auf meine Fragestellung zu bekommen, werde ich mich den Werken von vier Philosophen beschäftigen, und zwar mit dem Engländer Thomas Hobbes (1588-1679) und seinem Werk Leviathan, mit dem bereits erwähnten John Locke und seinem Zwei Abhandlungen über die Regierungen und mit Immanuel Kant und seinem Hauptwerk Zum ewigen Frieden; und schliesslich mit John Rawls als zeitgenössischen Vertreter des Kontraktualismus und seinen Büchern Eine Theorie der Gerechtigkeit und Das Recht der Völker. Das Verständnis von Gerechtigkeit im Kontraktualismus eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 32302417 Versandkosten:DE (EUR 12.62)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Globale Gerechtigkeit - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:
Globale Gerechtigkeit - neues Buch

2011

ISBN: 9783656198369

ID: 46bc34c30c3f12365210a8debb6dac57

Das Verständnis von Gerechtigkeit im Kontraktualismus Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein zentrales Thema der politischen Philosophie ist die Legimitation politischer Grundordnung. Sie heben den Anspruch, dass diese Ordnung gerecht sein muss.1 Es gibt verschiedene wissenschaftliche Positionen, wie etwa den Kommunitarismus, Utilitarismus oder aber auch die Vertragstheorie bzw. den Kontraktualismus. Die Vertragstheorie setzt sich unter anderem mit dem Spannungsverhältnis zwischen der individuellen Freiheit des Einzelnen und der politischen Ordnung einer Gesellschaft auseinander. Herrschaftsordnungen schränken immer die Freiheit des Individuums ein. Die Theorie des Kontraktualismus beschäftigt sich daher unter anderem mit der Frage, wie sich diese Einschränkung durch eine politische Grundordnung rechtfertigen lässt. Ein bedeutender Vertreter der Vertragstheorie ist unter anderem der US-amerikanischen Philosoph John Rawls (1921-2002). Sein vielbeachtetes Werk Eine Theorie der Gerechtigkeit aus dem Jahr 1971 stellte in Anlehnung an den englischen Philosophen John Locke (1632-1704) und den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724-1804) eine Alternative zu deren Vertragstheorien vor. Er löste mit seinem Buch eine neue Debatte über den Grundsatz der Gerechtigkeit in der politischen Philosophie aus. An diesem Punkt setzt die Hausarbeit an. Sie wird sich mit der Frage beschäftigen, wie sich das Verständnis von Gerechtigkeit bei klassischen Vertretern der Vertragstheorien unterscheidet. Meine These ist, dass das Verständnis politische Gerechtigkeit sich von der Ebene innerhalb eines Staates hin zu einer globalen Dimension entwickelt hat. Beim Versuch, Antworten auf meine Fragestellung zu bekommen, werde ich mich den Werken von vier Philosophen beschäftigen, und zwar mit dem Engländer Thomas Hobbes (1588-1679) und seinem Werk Leviathan, mit dem bereits erwähnten John Locke und seinem Zwei Abhandlungen über die Regierungen und mit Immanuel Kant und seinem Hauptwerk Zum ewigen Frieden; und schliesslich mit John Rawls als zeitgenössischen Vertreter des Kontraktualismus und seinen Büchern Eine Theorie der Gerechtigkeit und Das Recht der Völker. eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 32302417 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Globale Gerechtigkeit - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:
Globale Gerechtigkeit - neues Buch

2011, ISBN: 9783656198369

ID: 73c5fffb2b7a696a33fb60c96e24d52e

Das Verständnis von Gerechtigkeit im Kontraktualismus Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein zentrales Thema der politischen Philosophie ist die Legimitation politischer Grundordnung. Sie heben den Anspruch, dass diese Ordnung gerecht sein muss.1 Es gibt verschiedene wissenschaftliche Positionen, wie etwa den Kommunitarismus, Utilitarismus oder aber auch die Vertragstheorie bzw. den Kontraktualismus. Die Vertragstheorie setzt sich unter anderem mit dem Spannungsverhältnis zwischen der individuellen Freiheit des Einzelnen und der politischen Ordnung einer Gesellschaft auseinander. Herrschaftsordnungen schränken immer die Freiheit des Individuums ein. Die Theorie des Kontraktualismus beschäftigt sich daher unter anderem mit der Frage, wie sich diese Einschränkung durch eine politische Grundordnung rechtfertigen lässt. Ein bedeutender Vertreter der Vertragstheorie ist unter anderem der US-amerikanischen Philosoph John Rawls (1921-2002). Sein vielbeachtetes Werk Eine Theorie der Gerechtigkeit aus dem Jahr 1971 stellte in Anlehnung an den englischen Philosophen John Locke (1632-1704) und den deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724-1804) eine Alternative zu deren Vertragstheorien vor. Er löste mit seinem Buch eine neue Debatte über den Grundsatz der Gerechtigkeit in der politischen Philosophie aus. An diesem Punkt setzt die Hausarbeit an. Sie wird sich mit der Frage beschäftigen, wie sich das Verständnis von Gerechtigkeit bei klassischen Vertretern der Vertragstheorien unterscheidet. Meine These ist, dass das Verständnis politische Gerechtigkeit sich von der Ebene innerhalb eines Staates hin zu einer globalen Dimension entwickelt hat. Beim Versuch, Antworten auf meine Fragestellung zu bekommen, werde ich mich den Werken von vier Philosophen beschäftigen, und zwar mit dem Engländer Thomas Hobbes (1588-1679) und seinem Werk Leviathan, mit dem bereits erwähnten John Locke und seinem Zwei Abhandlungen über die Regierungen und mit Immanuel Kant und seinem Hauptwerk Zum ewigen Frieden; und schließlich mit John Rawls als zeitgenössischen Vertreter des Kontraktualismus und seinen Büchern Eine Theorie der Gerechtigkeit und Das Recht der Völker. eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 32302417 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Globale Gerechtigkeit - Christoph Joschko
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Joschko:
Globale Gerechtigkeit - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783656198369

ID: 23793297

Das Verständnis von Gerechtigkeit im Kontraktualismus, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.