. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,64 €, größter Preis: 13,92 €, Mittelwert: 13,05 €
Goffmann - 'Interaction Order' - Tobias Köbberling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Köbberling:

Goffmann - 'Interaction Order' - neues Buch

4, ISBN: 9783640308972

ID: 166819783640308972

Obwohl Erving Goffman zu den meistgelesenen soziologischen Autoren zählt, des-sen Werk in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, wird er aus der Perspektive des soziologischen Wissenschaftsbetriebes auch heute noch häufig als AuBenseiter wahrgenommen. (Vgl. Lenz 1991: 25) Vielfach wird Goffman als 'Ironiker, als Geschichtenerzähler ohne theoretischen Anspruch und als Beobachter des kleinen, zwar interessanten, aber vergleichsweise unbedeuteten Mikrokosmos, der Obwohl Erving Goffman zu den meistgelesenen soziologischen Autoren zählt, des-sen Werk in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, wird er aus der Perspektive des soziologischen Wissenschaftsbetriebes auch heute noch häufig als AuBenseiter wahrgenommen. (Vgl. Lenz 1991: 25) Vielfach wird Goffman als 'Ironiker, als Geschichtenerzähler ohne theoretischen Anspruch und als Beobachter des kleinen, zwar interessanten, aber vergleichsweise unbedeuteten Mikrokosmos, der zu den groBen Makro-Perspektiven seines Faches angeblich nie den Weg gefunden hatte', (Hettlage/Lenz 1991:9) verkannt. Eine wesentliche Erklärung für diese Einschätzung liegt neben dem Widerstand seines Forschungsprogramms gegen die Vereinnahmungen bestimmter Theorietraditionen und der für den Wissenschafts-betrieb untypischen allgemein-verständlich-unterhaltsamen Sprachverwendung, ganz wesentlich in der Kleinteiligkeit und Unverbundenheit des Goffmanschen Gesamtwerkes. So entstanden in 30 Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit elf Werke, in denen nicht weniger als 44 Konzepte entworfen wurden. (Vgl. Hettlage 1999: 188) Diese Hausarbeit möchte den Versuch unternehmen, die in Goffmans verschiedenen Werken entwickelten Ansätze zur Erforschung von face-to-face- Interaktionen, zu untersuchen und zu systematisieren, so dass aus den kleinteiligen und unverbundenen Bausteinen ein Gesamtkonzept erkennbar wird. Hierzu möchte ich zunächst unter 2. grundlegende Informationen zu Goffmans Forschungsprogramm und methodischer Vorgehensweise voranstellen, die Goffmans Zugang zur Analyse von Interaktions-zusammenhängen verdeutlichen. In Kapitel 3 soll sich dann durch die Beschäftigung mit Goffmans Werk 'Wir alle spielen Theater' der Selbstdarstellung des Akteurs in der Gesellschaft genähert werden. Ziel ist die Verdeutlichung der den Interaktionsprozessen verschiedener Individuen impliziten Denk- und Handlungsmuster. Kapitel Vier dient der Beschreibung des Analysesystems von face-to-face-Interak Journalism, Language Arts, Goffmann - 'Interaction Order'~~ Tobias Köbberling~~Journalism~~Language Arts~~9783640308972, de, Goffmann - 'Interaction Order', Tobias Köbberling, 9783640308972, GRIN Verlag, 04/08/2009, , , , GRIN Verlag, 04/08/2009

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goffmann - ´´Interaction Order - Tobias Köbberling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Tobias Köbberling:

Goffmann - ´´Interaction Order - neues Buch

2007, ISBN: 9783640308972

ID: 125853701

Obwohl Erving Goffman zu den meistgelesenen soziologischen Autoren zählt, des-sen Werk in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, wird er aus der Perspektive des soziologischen Wissenschaftsbetriebes auch heute noch häufig als Aussenseiter wahrgenommen. (Vgl. Lenz 1991: 25) Vielfach wird Goffman als Ironiker, als Geschichtenerzähler ohne theoretischen Anspruch und als Beobachter des kleinen, zwar interessanten, aber vergleichsweise unbedeuteten Mikrokosmos, der zu den grossen Makro-Perspektiven seines Faches angeblich nie den Weg gefunden hatte, (Hettlage/Lenz 1991:9) verkannt. Eine wesentliche Erklärung für diese Einschätzung liegt neben dem Widerstand seines Forschungsprogramms gegen die Vereinnahmungen bestimmter Theorietraditionen und der für den Wissenschafts-betrieb untypischen allgemein-verständlich-unterhaltsamen Sprachverwendung, ganz wesentlich in der Kleinteiligkeit und Unverbundenheit des Goffmanschen Gesamtwerkes. So entstanden in 30 Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit elf Werke, in denen nicht weniger als 44 Konzepte entworfen wurden. (Vgl. Hettlage 1999: 188) Diese Hausarbeit möchte den Versuch unternehmen, die in Goffmans verschiedenen Werken entwickelten Ansätze zur Erforschung von face-to-face- Interaktionen, zu untersuchen und zu systematisieren, so dass aus den kleinteiligen und unverbundenen Bausteinen ein Gesamtkonzept erkennbar wird. Hierzu möchte ich zunächst unter 2. grundlegende Informationen zu Goffmans Forschungsprogramm und methodischer Vorgehensweise voranstellen, die Goffmans Zugang zur Analyse von Interaktions-zusammenhängen verdeutlichen. In Kapitel 3 soll sich dann durch die Beschäftigung mit Goffmans Werk Wir alle spielen Theater der Selbstdarstellung des Akteurs in der Gesellschaft genähert werden. Ziel ist die Verdeutlichung der den Interaktionsprozessen verschiedener Individuen impliziten Denk- und Handlungsmuster. Kapitel Vier dient der Beschreibung des Analysesystems von face-to-face-Interaktionen und der strukturellen Verschränkung der einzelnen Analyseelemente, die Goffman in verschiedenen Werken entwirft. In Kapitel Fünf möchte ich mich mit der von Goffman entwickelten Rahmen-Analyse beschäftigen, in der sich die Frage nach der interaktiven Ordnung kristallisiert. Der Schlussteil soll einer kurzen Zusammenfassung der Ergebnisse und einer Bewertung des Forschungsprogramms zur Interaction Order vorbehalten sein. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Erving Goffmann, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 31140495 Versandkosten:DE (EUR 12.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goffmann -
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Köbberling:
Goffmann - "Interaction Order" - neues Buch

2007

ISBN: 9783640308972

ID: 423b3e5129ec31b56d32a62ce5ffbaef

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Erving Goffmann, Sprache: Deutsch Obwohl Erving Goffman zu den meistgelesenen soziologischen Autoren zählt, des-sen Werk in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, wird er aus der Perspektive des soziologischen Wissenschaftsbetriebes auch heute noch häufig als Aussenseiter wahrgenommen. (Vgl. Lenz 1991: 25) Vielfach wird Goffman als Ironiker, als Geschichtenerzähler ohne theoretischen Anspruch und als Beobachter des kleinen, zwar interessanten, aber vergleichsweise unbedeuteten Mikrokosmos, der zu den grossen Makro-Perspektiven seines Faches angeblich nie den Weg gefunden hatte, (Hettlage/Lenz 1991:9) verkannt. Eine wesentliche Erklärung für diese Einschätzung liegt neben dem Widerstand seines Forschungsprogramms gegen die Vereinnahmungen bestimmter Theorietraditionen und der für den Wissenschafts-betrieb untypischen allgemein-verständlich-unterhaltsamen Sprachverwendung, ganz wesentlich in der Kleinteiligkeit und Unverbundenheit des Goffmanschen Gesamtwerkes. So entstanden in 30 Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit elf Werke, in denen nicht weniger als 44 Konzepte entworfen wurden. (Vgl. Hettlage 1999: 188) Diese Hausarbeit möchte den Versuch unternehmen, die in Goffmans verschiedenen Werken entwickelten Ansätze zur Erforschung von face-to-face- Interaktionen, zu untersuchen und zu systematisieren, so dass aus den kleinteiligen und unverbundenen Bausteinen ein Gesamtkonzept erkennbar wird. Hierzu möchte ich zunächst unter 2. grundlegende Informationen zu Goffmans Forschungsprogramm und methodischer Vorgehensweise voranstellen, die Goffmans Zugang zur Analyse von Interaktions-zusammenhängen verdeutlichen. In Kapitel 3 soll sich dann durch die Beschäftigung mit Goffmans Werk Wir alle spielen Theater der Selbstdarstellung des Akteurs in der Gesellschaft genähert werden. Ziel ist die Verdeutlichung der den Interaktionsprozessen verschiedener Individuen impliziten Denk- und Handlungsmuster. Kapitel Vier dient der Beschreibung des Analysesystems von face-to-face-Interaktionen und der strukturellen Verschränkung der einzelnen Analyseelemente, die Goffman in verschiedenen Werken entwirft. In Kapitel Fünf möchte ich mich mit der von Goffman entwickelten Rahmen-Analyse beschäftigen, in der sich die Frage nach der interaktiven Ordnung kristallisiert. Der Schlussteil soll einer kurzen Zusammenfassung der Ergebnisse und einer Bewertung des Forschungsprogramms zur Interaction Order vorbehalten sein. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 31140495 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goffmann -
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Köbberling:
Goffmann - "Interaction Order" - neues Buch

2007, ISBN: 9783640308972

ID: 34d2309c6acec402cc812fca0be18a62

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Erving Goffmann, Sprache: Deutsch Obwohl Erving Goffman zu den meistgelesenen soziologischen Autoren zählt, des-sen Werk in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, wird er aus der Perspektive des soziologischen Wissenschaftsbetriebes auch heute noch häufig als Außenseiter wahrgenommen. (Vgl. Lenz 1991: 25) Vielfach wird Goffman als Ironiker, als Geschichtenerzähler ohne theoretischen Anspruch und als Beobachter des kleinen, zwar interessanten, aber vergleichsweise unbedeuteten Mikrokosmos, der zu den großen Makro-Perspektiven seines Faches angeblich nie den Weg gefunden hatte, (Hettlage/Lenz 1991:9) verkannt. Eine wesentliche Erklärung für diese Einschätzung liegt neben dem Widerstand seines Forschungsprogramms gegen die Vereinnahmungen bestimmter Theorietraditionen und der für den Wissenschafts-betrieb untypischen allgemein-verständlich-unterhaltsamen Sprachverwendung, ganz wesentlich in der Kleinteiligkeit und Unverbundenheit des Goffmanschen Gesamtwerkes. So entstanden in 30 Jahren wissenschaftlicher Tätigkeit elf Werke, in denen nicht weniger als 44 Konzepte entworfen wurden. (Vgl. Hettlage 1999: 188) Diese Hausarbeit möchte den Versuch unternehmen, die in Goffmans verschiedenen Werken entwickelten Ansätze zur Erforschung von face-to-face- Interaktionen, zu untersuchen und zu systematisieren, so dass aus den kleinteiligen und unverbundenen Bausteinen ein Gesamtkonzept erkennbar wird. Hierzu möchte ich zunächst unter 2. grundlegende Informationen zu Goffmans Forschungsprogramm und methodischer Vorgehensweise voranstellen, die Goffmans Zugang zur Analyse von Interaktions-zusammenhängen verdeutlichen. In Kapitel 3 soll sich dann durch die Beschäftigung mit Goffmans Werk Wir alle spielen Theater der Selbstdarstellung des Akteurs in der Gesellschaft genähert werden. Ziel ist die Verdeutlichung der den Interaktionsprozessen verschiedener Individuen impliziten Denk- und Handlungsmuster. Kapitel Vier dient der Beschreibung des Analysesystems von face-to-face-Interaktionen und der strukturellen Verschränkung der einzelnen Analyseelemente, die Goffman in verschiedenen Werken entwirft. In Kapitel Fünf möchte ich mich mit der von Goffman entwickelten Rahmen-Analyse beschäftigen, in der sich die Frage nach der interaktiven Ordnung kristallisiert. Der Schlussteil soll einer kurzen Zusammenfassung der Ergebnisse und einer Bewertung des Forschungsprogramms zur Interaction Order vorbehalten sein. eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 31140495 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goffmann - 'Interaction Order': Die Analyse von face-to-face-Interaktionen - Tobias Köbberling
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tobias Köbberling:
Goffmann - 'Interaction Order': Die Analyse von face-to-face-Interaktionen - gebrauchtes Buch

2009, ISBN: 9783640308972

ID: 9783640308972

Tobias Köbberling, NOOK Book (eBook), Edition: 1, German-language edition, Pub by GRIN Verlag GmbH on 01-01-2009 EBooks, Books, Goffmann-Interaction-Order~~Tobias-K-bberling, 999999999, Goffmann - 'Interaction Order': Die Analyse von face-to-face-Interaktionen, Tobias Köbberling, 3640308972, GRIN Verlag GmbH, , , , , GRIN Verlag GmbH

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Barnesandnoble.com
MPN: , SKU 9783640308972 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.