. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.99 EUR, größter Preis: 15.05 EUR, Mittelwert: 13.8 EUR
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Klinge, Matthias
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Klinge, Matthias:

Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640252138

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik. 2009. 32 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Geen verzendingskosten (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Matthias Klinge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Matthias Klinge:

Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - neues Buch

2009, ISBN: 9783640252138

ID: 690941276

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik. Eine Genealogie Bücher Taschenbuch 25.01.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 16807270 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Matthias Klinge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Klinge:
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - neues Buch

2007

ISBN: 9783640252138

ID: 1670f3f9b9ab2389b929dba5ab31e5ab

Eine Genealogie Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik. Bücher 978-3-640-25213-8, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 16807270 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Matthias Klinge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Klinge:
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - neues Buch

2007, ISBN: 9783640252138

ID: 1670f3f9b9ab2389b929dba5ab31e5ab

Eine Genealogie Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik. Bücher 978-3-640-25213-8, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 16807270 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - Matthias Klinge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Matthias Klinge:
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens - neues Buch

2007, ISBN: 9783640252138

ID: 116513612

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik. Eine Genealogie Buch (dtsch.) Bücher, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 16807270 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens
Autor:

Klinge, Matthias

Titel:

Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens

ISBN-Nummer:

9783640252138

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, einseitig bedruckt, Note: 1, Universität Kassel (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Foucaults Analyse der Biopolitik II Rasse - Klasse - Geschlecht (Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem 17. Jahrhundert ist im europäischen Raum das Auftauchen einer politischen Technologie zu beobachten, die sich als Bio-Macht bezeichnen lässt. Auch wenn sie nicht direkt zur herrschenden Technologie des klassischen Zeitalters wird, fällt ihr Entstehen jedoch in eine Periode, in welcher der Erhalt des Lebens und die Gesundheit und Entfaltung der Bevölkerung in den Mittelpunkt staatlichen Interesses rücken. Unter den Bedingungen einer sich rasant entwickelnden Industrialisierung und der Entstehung des Kapitalismus entdecken die Staaten die enorme Bedeutung des Wissens über das eigene Territorium und der darin lebenden Bevölkerung. Der Staat, nunmehr verstanden als Selbstzweck, benötigt die Individuen welche ihm als Ressource dienen, zur Steigerung und Stärkung der eigenen Macht. Dies führt dazu, dass die Regierungen beginnen, sich bis ins kleinste Detail um die Belange der Bevölkerung zu kümmern. Bestand der Kern souveräner Machtausübung noch in der Drohung mit dem Mord, so ist es nun zunehmend die Verantwortung für das Leben, welcher der Macht Zugriff auf die Individuen verschafft. Das Leben selbst rückt in den Fokus staatlichen Interesses. In dessen Folge eine neue Macht entsteht. Es ist die Geburt der Biopolitik.

Detailangaben zum Buch - Foucaults Analyse der Biomacht - Politik im Namen des Lebens


EAN (ISBN-13): 9783640252138
ISBN (ISBN-10): 3640252136
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
60 Seiten
Gewicht: 0,099 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 07.07.2009 19:04:08
Buch zuletzt gefunden am 29.10.2016 13:15:12
ISBN/EAN: 9783640252138

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-25213-6, 978-3-640-25213-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher