. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.99 EUR, größter Preis: 21.37 EUR, Mittelwert: 16.29 EUR
Die Arabismen in Der Spanischen Sprache - Daniel Lukoski
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel Lukoski:

Die Arabismen in Der Spanischen Sprache - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783640204496

ID: 585742531

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 24 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.5in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1, 3, Universitt Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zhlt neben Franzsisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine groe Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Huser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz fr die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wrter die auf einen arabischen Ursprung zurckzufhren sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der ber 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold; Kiesler Reinhard; Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit aus, dass sie im Osten bis Indien und im Westen bis This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.88
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Arabismen in der spanischen Sprache - Daniel Lukoski
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Daniel Lukoski:

Die Arabismen in der spanischen Sprache - neues Buch

2008, ISBN: 9783640204496

ID: 690910165

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zählt neben Französisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflüsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine grosse Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Häuser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz für die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wörter die auf einen arabischen Ursprung zurückzuführen sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der über 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold; Kiesler Reinhard; Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit Die Arabismen in der spanischen Sprache Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft Taschenbuch 11.11.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 16311311 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Arabismen in der spanischen Sprache - Daniel Lukoski
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel Lukoski:
Die Arabismen in der spanischen Sprache - neues Buch

2005

ISBN: 9783640204496

ID: 80e1ae5c7e11d204456a802197037b5e

Die Arabismen in der spanischen Sprache Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zählt neben Französisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflüsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine große Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Häuser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz für die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wörter die auf einen arabischen Ursprung zurückzuführen sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der über 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold; Kiesler Reinhard; Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft 978-3-640-20449-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 16311311 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Arabismen in der spanischen Sprache - Lukoski, Daniel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lukoski, Daniel:
Die Arabismen in der spanischen Sprache - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783640204496

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zählt neben Französisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflüsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine große Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Häuser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz für die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wörter die auf einen arabischen Ursprung zurückzuführen sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der über 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold Kiesler Reinhard Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit 2008. 24 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Arabismen in der spanischen Sprache - Daniel Lukoski
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel Lukoski:
Die Arabismen in der spanischen Sprache - neues Buch

2005, ISBN: 9783640204496

ID: 116491236

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zählt neben Französisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflüsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine große Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Häuser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz für die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wörter die auf einen arabischen Ursprung zurückzuführen sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der über 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold; Kiesler Reinhard; Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit Die Arabismen in der spanischen Sprache Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 16311311 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Arabismen in der spanischen Sprache
Autor:

Lukoski, Daniel

Titel:

Die Arabismen in der spanischen Sprache

ISBN-Nummer:

9783640204496

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Rostock (Romanistisches Institut), Veranstaltung: Sprachkontakte des Spanischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die spanische Sprache zählt neben Französisch und Italienisch zu den romanischen Sprachen, da ihr Ursprung das Latein war. Dennoch erfuhr die Sprache im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Einflüsse anderer Sprachen. Dabei spielte das Arabisch eine große Rolle. Denn fast 800 Jahre beherrschten die Mauren die iberische Halbinsel und brachten so ihre Kultur nach Spanien, was bis zum heutigen Tag noch ein Teil des spanischen Kulturerbes (Häuser, Kirchen, Bibliotheken) ist. Ein besonderes Indiz für die einstige Herrschaft der Araber in Spanien sind die Arabismen, spanische Wörter die auf einen arabischen Ursprung zurückzuführen sind. In keiner anderen romanischen Sprache sind so viele Arabismen vertreten, wie im Spanischen. Dies ist auch Gegenstand dieser Arbeit. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem geschichtlichen Hintergrund, in dem gezeigt wird, wie die Araber die iberische Halbinsel einnahmen und wie sie wieder von ihr vertrieben wurden. Im zweiten Teil wird gezeigt, wie der über 800 Jahre dauernde Kulturkontakt im Groben aussah und wie die sprachlichen Elemente des Arabischen in die romanische Sprache der Christen gelangten. Im Schlussteil wird eine Zusammenfassung gegeben und der weitere Verlauf der Arabismen und ihre Bedeutung in Bezug auf die heutige Situation dargestellt. Als Literatur werden vor allem die Werke von Kontzi, Reinhold; Kiesler Reinhard; Lapesa Rafael und das gemeinsame Werk von Dietrich, Wolf und Geckeler, Horst verwendet. Nach dem Erfolgszug Mohammeds eroberten die Araber in weniger als einem halben Jahrhundert Syrien, Persien, Nordafrika und Sizilien. Die islamische Welt breitete sich Mitte des 7. Jahrhunderts so weit aus, dass sie im Osten bis Indien und im Westen bis zum Atlantik reichte. Eine weitere Ausdehnung erfuhr das Reich als es in sieben Jahren die iberische Halbinsel mit Ausnahme des nördlichen Küstenstreifens eroberte. Zu diesem Zeitpunkt lebten die Westgoten im heutigen Spanien. Allerdings war das Westgotenreich politisch stark zerrüttet. Sie bekämpften sich untereinander, was es den Mauren leicht machte, in diesem Gebiet Fuß zu fassen. Einen ersten Vorstoß machte dabei Tarif b. Malluk im Jahre 710. Im folgenden Jahr setzten zwei muslimische Heere, die ca. 12.000 Mann umfassten, über die Straße von Gibraltar über.

Detailangaben zum Buch - Die Arabismen in der spanischen Sprache


EAN (ISBN-13): 9783640204496
ISBN (ISBN-10): 3640204492
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
24 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.12.2008 09:05:30
Buch zuletzt gefunden am 17.11.2016 11:11:51
ISBN/EAN: 9783640204496

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-20449-2, 978-3-640-20449-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher