. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24,75 €, größter Preis: 30,54 €, Mittelwert: 27,26 €
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Walter Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Klinger:

Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - neues Buch

2008, ISBN: 9783640096213

ID: 9200000064237380

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Ös..., Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Österreichern, um als Freiwillige in seine Dienste zu treten. Dass eine so große Zahl von Menschen ihm folgen konnte, geschah unter allerhöchster Genehmigung Kaiser Franz Josefs, durch die Bereitstellung eines Freiwilligenkorps. Das war aber auch schon das einzige Zugeständnis, das Kaiser Franz Josef seinem Bruder Maximilian zu machen bereit war, nachdem er ihn mehr oder weniger genötigt hatte, auf sämtliche Rechte als Erzherzog und Thronerbe zu verzichten. Auch in der Öffentlichkeit galt Maximilians Engagement als 'Mexikanisches Abenteuer', - ein Terminus, den der österreichische Gesandte in Washington erstmals gebrauchte, um Kaiser Franz Josef vor diesem 'Abenteuer, das man nicht ernst nehmen könne' zu warnen. Sosehr der tragische Ausgang dieses Abenteuers und das Schicksal Maximilians die Anteilnahme aller Bevölkerungsschichten der österreichischen Monarchie mobilisiert und weltweite Empörung ausgelöst hatte, sind seine Gefolgsleute mehr oder weniger in Vergessenheit geraten, nachdem ihr Schicksal als gestrandete Existenzen und Glücksritter medial entsprechend aufgearbeitet war. In den folgenden Ausführungen soll daher in objektiver Darstellung und zeitgemäßer Betrachtungsweise versucht werden, diese kurze, aber dafür umso dramatischere Episode österreichischer Geschichte in Erinnerung zu bringen und vielleicht auch ins rechte Licht zu setzen. Geboren 8. März 1936 in Klosterneuburg, Niederösterreich Matura 1955, danach Eintritt in das Österreichische Bundesheer November 1955 - Dezember 1957 Militärakademie Enns Dezember 1957: Ausmusterung als Fähnrich zum Vorarlberger Jägerbataillon 23. Jänner 1960 Leutnant, Dienst in den verschiedensten Einheiten und Dienststellen Dezember 1973 - August 1974 Auslandseinsatz als Kompaniekommandant im Nahen Osten - Suezkanal und Golan Dezember 1978 - Dezember 1979 Auslandseinsatz Srien als Stabsoffizier im HQ Damaskus 1980 - 1990 Stabsoffizier im Kommando Landwehrstammregiment 63 Innsbruck Jänner 1990 Oberst im Versorgungsstab Armeekommando Wien, dann Hauptlehroffizier an der Heeres-Versorgungsschule, Wien. 1994 im Ruhestand. seit 1960 verheiratet, wohnhaft in Imst in Tirol.Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Geschikt voor: Alle e-readers te koop bij bol.com (of compatible voor PDF of ePub). Telefoons en tablets met Google Android (1.6 of hoger) voorzien van bol.com boekenbol app. PC en Mac; Verschijningsdatum: maart 2008; ISBN10: 3640096215; ISBN13: 9783640096213; , Duitstalig | Ebook | 2008, Continent - Europa, Meer Europa, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Walter Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Walter Klinger:

Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - neues Buch

2008, ISBN: 9783640096213

ID: 9200000064237380

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Ös..., Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Österreichern, um als Freiwillige in seine Dienste zu treten. Dass eine so große Zahl von Menschen ihm folgen konnte, geschah unter allerhöchster Genehmigung Kaiser Franz Josefs, durch die Bereitstellung eines Freiwilligenkorps. Das war aber auch schon das einzige Zugeständnis, das Kaiser Franz Josef seinem Bruder Maximilian zu machen bereit war, nachdem er ihn mehr oder weniger genötigt hatte, auf sämtliche Rechte als Erzherzog und Thronerbe zu verzichten. Auch in der Öffentlichkeit galt Maximilians Engagement als 'Mexikanisches Abenteuer', - ein Terminus, den der österreichische Gesandte in Washington erstmals gebrauchte, um Kaiser Franz Josef vor diesem 'Abenteuer, das man nicht ernst nehmen könne' zu warnen. Sosehr der tragische Ausgang dieses Abenteuers und das Schicksal Maximilians die Anteilnahme aller Bevölkerungsschichten der österreichischen Monarchie mobilisiert und weltweite Empörung ausgelöst hatte, sind seine Gefolgsleute mehr oder weniger in Vergessenheit geraten, nachdem ihr Schicksal als gestrandete Existenzen und Glücksritter medial entsprechend aufgearbeitet war. In den folgenden Ausführungen soll daher in objektiver Darstellung und zeitgemäßer Betrachtungsweise versucht werden, diese kurze, aber dafür umso dramatischere Episode österreichischer Geschichte in Erinnerung zu bringen und vielleicht auch ins rechte Licht zu setzen. Geboren 8. März 1936 in Klosterneuburg, Niederösterreich Matura 1955, danach Eintritt in das Österreichische Bundesheer November 1955 - Dezember 1957 Militärakademie Enns Dezember 1957: Ausmusterung als Fähnrich zum Vorarlberger Jägerbataillon 23. Jänner 1960 Leutnant, Dienst in den verschiedensten Einheiten und Dienststellen Dezember 1973 - August 1974 Auslandseinsatz als Kompaniekommandant im Nahen Osten - Suezkanal und Golan Dezember 1978 - Dezember 1979 Auslandseinsatz Srien als Stabsoffizier im HQ Damaskus 1980 - 1990 Stabsoffizier im Kommando Landwehrstammregiment 63 Innsbruck Jänner 1990 Oberst im Versorgungsstab Armeekommando Wien, dann Hauptlehroffizier an der Heeres-Versorgungsschule, Wien. 1994 im Ruhestand. seit 1960 verheiratet, wohnhaft in Imst in Tirol.Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Geschikt voor: Alle e-readers geschikt voor ebooks in ePub formaat. Tablet of smartphone voorzien van een app zoals de bol.com Kobo app.; Verschijningsdatum: maart 2008; ISBN10: 3640096215; ISBN13: 9783640096213; , Duitstalig | Ebook | 2008, Continent - Europa, Meer Europa, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Walter Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Klinger:
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - neues Buch

3

ISBN: 9783640096213

ID: 166819783640096213

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Ös Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: keine, , 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als der österreichische Erzherzog Ferdinand Max, am 10 April 1864 dem Ruf des mexikanischen Volkes folgend, - zumindest machte es ihm die ausgesandte Delegation so glauben, - nach Mexiko ging, um da als Kaiser Maximilian I. zu regieren, folgte ihm auch eine Schar von mehreren tausend Österreichern, um als Freiwillige in seine Dienste zu treten. Dass eine so groBe Zahl von Menschen ihm folgen konnte, geschah unter allerhöchster Genehmigung Kaiser Franz Josefs, durch die Bereitstellung eines Freiwilligenkorps. Das war aber auch schon das einzige Zugeständnis, das Kaiser Franz Josef seinem Bruder Maximilian zu machen bereit war, nachdem er ihn mehr oder weniger genötigt hatte, auf sämtliche Rechte als Erzherzog und Thronerbe zu verzichten. Auch in der Öffentlichkeit galt Maximilians Engagement als 'Mexikanisches Abenteuer', - ein Terminus, den der österreichische Gesandte in Washington erstmals gebrauchte, um Kaiser Franz Josef vor diesem 'Abenteuer, das man nicht ernst nehmen könne' zu warnen. Sosehr der tragische Ausgang dieses Abenteuers und das Schicksal Maximilians die Anteilnahme aller Bevölkerungsschichten der österreichischen Monarchie mobilisiert und weltweite Empörung ausgelöst hatte, sind seine Gefolgsleute mehr oder weniger in Vergessenheit geraten, nachdem ihr Schicksal als gestrandete Existenzen und Glücksritter medial entsprechend aufgearbeitet war. In den folgenden Ausführungen soll daher in objektiver Darstellung und zeitgemäBer Betrachtungsweise versucht werden, diese kurze, aber dafür umso dramatischere Episode österreichischer Geschichte in Erinnerung zu bringen und vielleicht auch ins rechte Licht zu setzen. Geboren 8. März 1936 in Klosterneuburg, Niederösterreich Matura 1955, danach Eintritt in das Österreichische Bundesheer November 1955 European General, History, Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67~~ Walter Klinger~~European General~~History~~9783640096213, de, Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, Walter Klinger, 9783640096213, GRIN Verlag, 03/30/2008, , , , GRIN Verlag, 03/30/2008

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67: Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Walter Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Klinger:
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67: Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - neues Buch

ISBN: 9783640096213

ID: 9783640096213

Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67: Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 F-r-Kaiser-Max-nach-Mexiko-Das-sterreichische-Freiwilligenkorps-in-Mexiko-1864-67~~Walter-Klinger World History>Europe History>Europe History NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Für Kaiser Max nach Mexiko  -  Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Walter Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Klinger:
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67 - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640096213

ID: 21776540

Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864/67, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864 67
Autor:

Klinger, Walter

Titel:

Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864 67

ISBN-Nummer:

9783640096213

Detailangaben zum Buch - Für Kaiser Max nach Mexiko - Das Österreichische Freiwilligenkorps in Mexiko 1864 67


EAN (ISBN-13): 9783640096213
ISBN (ISBN-10): 3640096215
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 07.11.2008 00:25:19
Buch zuletzt gefunden am 04.01.2017 19:21:56
ISBN/EAN: 9783640096213

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-09621-5, 978-3-640-09621-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher