. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 49.00 EUR, größter Preis: 71.59 EUR, Mittelwert: 60.03 EUR
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... für die Modallogik (German Edition) - Christoph Leitner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Leitner:

Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... für die Modallogik (German Edition) - Taschenbuch

ISBN: 3639195558

Paperback, [EAN: 9783639195552], VDM Verlag, VDM Verlag, Book, [PU: VDM Verlag], VDM Verlag, In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschließlich Individuenkonstanten belegt, keine Variablen ? wie in einer substitutionellen Semantik. Dass diese aber durch unterschiedliche Interpretationen verschieden belegt werden können, nützt die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik quasi als Trick für die Wahrheitsbedingungen der quantifizierten Formeln. Die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik ist somit eigentlich eine referentielle Semantik, da durch die Interpretationen prinzipiell jeder Gegenstand des Gegenstandsbereichs belegt werden kann. In der zugehörigen modalen Semantik sind die verschiedenen Interpretationen einfach mit verschiedenen Welten identisch. Die Individuenkonstanten werden nicht als starre Designatoren behandelt, sondern wie Kennzeichnungen, insofern ihnen in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände zugeordnet werden können. Kanger verwendete diese Art der Interpretation der Quantoren als erster 1957, Mates verwendete sie 1965 in seinem Lehrbuch "Elementary Logic" für die nicht-modale Prädikatenlogik und Skyrms baute die nicht-modale Semantik von Mates zu einer modalen Semantik aus. Die vorliegende Arbeit entstand als Diplomarbeit an der Universität Salzburg., 2581, Economics, 2633, Banks & Banking, 2739, Commerce, 2582, Commercial Policy, 2583, Comparative, 2585, Development & Growth, 10806607011, Digital Currencies, 2586, Econometrics, 2587, Economic Conditions, 2589, Economic History, 2588, Economic Policy & Development, 1043856, Environmental Economics, 2591, Free Enterprise, 9147391011, Income Inequality, 2593, Inflation, 2611, Interest, 2595, Labor & Industrial Relations, 2596, Macroeconomics, 2597, Microeconomics, 2598, Money & Monetary Policy, 2599, Public Finance, 2601, Sustainable Development, 2602, Theory, 1043858, Unemployment, 2603, Urban & Regional, 3, Business & Money, 1000, Subjects, 283155, Books, 468220, Business & Finance, 491564, Accounting, 684243011, Banking, 491578, Business Communication, 684244011, Business Development, 491580, Business Ethics, 491506, Business Law, 491584, Economics, 684245011, Entrepreneurship, 491594, Finance, 491602, Human Resources, 684246011, International Business, 684247011, Investments & Securities, 684248011, Management, 491624, Marketing, 684249011, Real Estate, 684250011, Sales, 465600, New, Used & Rental Textbooks, 2349030011, Specialty Boutique, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
profnath
Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - Christoph Leitner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christoph Leitner:

Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - neues Buch

ISBN: 9783639195552

ID: bf91b10bf35681329e6d6183abd6a927

Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation von Quantoren, sowie Implikationen für die Modallogik In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschliesslich Individuenkonstanten belegt, keine Variablen - wie in einer substitutionellen Semantik. Dass diese aber durch unterschiedliche Interpretationen verschieden belegt werden können, nützt die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik quasi als Trick für die Wahrheitsbedingungen der quantifizierten Formeln. Die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik ist somit eigentlich eine referentielle Semantik, da durch die Interpretationen prinzipiell jeder Gegenstand des Gegenstandsbereichs belegt werden kann. In der zugehörigen modalen Semantik sind die verschiedenen Interpretationen einfach mit verschiedenen Welten identisch. Die Individuenkonstanten werden nicht als starre Designatoren behandelt, sondern wie Kennzeichnungen, insofern ihnen in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände zugeordnet werden können. Kanger verwendete diese Art der Interpretation der Quantoren als erster 1957, Mates verwendete sie 1965 in seinem Lehrbuch "Elementary Logic" für die nicht-modale Prädikatenlogik und Skyrms baute die nicht-modale Semantik von Mates zu einer modalen Semantik aus. Die vorliegende Arbeit entstand als Diplomarbeit an der Universität Salzburg. Bücher / Fachbücher / Recht / Allgemeines & Lexika 978-3-639-19555-2, VDM

Neues Buch Buch.ch
Nr. 18233321 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, CH. (EUR 2.93)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - Christoph Leitner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Leitner:
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - neues Buch

ISBN: 9783639195552

ID: 58d0e372ef986c88cf9b274cdb88cecc

Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation von Quantoren, sowie Implikationen für die Modallogik In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschließlich Individuenkonstanten belegt, keine Variablen - wie in einer substitutionellen Semantik. Dass diese aber durch unterschiedliche Interpretationen verschieden belegt werden können, nützt die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik quasi als Trick für die Wahrheitsbedingungen der quantifizierten Formeln. Die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik ist somit eigentlich eine referentielle Semantik, da durch die Interpretationen prinzipiell jeder Gegenstand des Gegenstandsbereichs belegt werden kann. In der zugehörigen modalen Semantik sind die verschiedenen Interpretationen einfach mit verschiedenen Welten identisch. Die Individuenkonstanten werden nicht als starre Designatoren behandelt, sondern wie Kennzeichnungen, insofern ihnen in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände zugeordnet werden können. Kanger verwendete diese Art der Interpretation der Quantoren als erster 1957, Mates verwendete sie 1965 in seinem Lehrbuch "Elementary Logic" für die nicht-modale Prädikatenlogik und Skyrms baute die nicht-modale Semantik von Mates zu einer modalen Semantik aus. Die vorliegende Arbeit entstand als Diplomarbeit an der Universität Salzburg. Bücher / Fachbücher / Recht / Allgemeines & Lexika 978-3-639-19555-2, VDM

Neues Buch Buch.de
Nr. 18233321 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - Christoph Leitner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Leitner:
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik - neues Buch

ISBN: 9783639195552

ID: 116539334

In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschließlich Individuenkonstanten belegt, keine Variablen - wie in einer substitutionellen Semantik. Dass diese aber durch unterschiedliche Interpretationen verschieden belegt werden können, nützt die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik quasi als Trick für die Wahrheitsbedingungen der quantifizierten Formeln. Die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik ist somit eigentlich eine referentielle Semantik, da durch die Interpretationen prinzipiell jeder Gegenstand des Gegenstandsbereichs belegt werden kann. In der zugehörigen modalen Semantik sind die verschiedenen Interpretationen einfach mit verschiedenen Welten identisch. Die Individuenkonstanten werden nicht als starre Designatoren behandelt, sondern wie Kennzeichnungen, insofern ihnen in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände zugeordnet werden können. Kanger verwendete diese Art der Interpretation der Quantoren als erster 1957, Mates verwendete sie 1965 in seinem Lehrbuch ´´Elementary Logic´´ für die nicht-modale Prädikatenlogik und Skyrms baute die nicht-modale Semantik von Mates zu einer modalen Semantik aus. Die vorliegende Arbeit entstand als Diplomarbeit an der Universität Salzburg. Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation von Quantoren, sowie Implikationen für die Modallogik Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Allgemeines & Lexika, VDM

Neues Buch Thalia.de
No. 18233321 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... sowie Implikationen für die Modallogik - Christoph Leitner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christoph Leitner:
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... sowie Implikationen für die Modallogik - Taschenbuch

ISBN: 3639195558

Paperback, [EAN: 9783639195552], VDM Verlag, VDM Verlag, Book, [PU: VDM Verlag], VDM Verlag, In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschlielich Individuenkonstanten belegt, keine Variable...., 268153, Economics, 268156, Econometrics, 268159, Economic Conditions, 268160, Economic Policy & Development, 506824, Economic Systems, 268163, History, 268164, International Economics, 268170, Labour, 268173, Macroeconomics, 268176, Microeconomics, 268177, Political Economy, 268178, Theory & Philosophy, 68, Business, Finance & Law, 1025612, Subjects, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
ShineWood
Gebraucht Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 6.75)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... für die Modallogik (German Edition)
Autor:

Leitner, Christoph

Titel:

Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... für die Modallogik (German Edition)

ISBN-Nummer:

9783639195552

In der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik werden ausschließlich Individuenkonstanten belegt, keine Variablen - wie in einer substitutionellen Semantik. Dass diese aber durch unterschiedliche Interpretationen verschieden belegt werden können, nützt die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik quasi als Trick für die Wahrheitsbedingungen der quantifizierten Formeln. Die Kanger-Mates-Skyrms-Semantik ist somit eigentlich eine referentielle Semantik, da durch die Interpretationen prinzipiell jeder Gegenstand des Gegenstandsbereichs belegt werden kann. In der zugehörigen modalen Semantik sind die verschiedenen Interpretationen einfach mit verschiedenen Welten identisch. Die Individuenkonstanten werden nicht als starre Designatoren behandelt, sondern wie Kennzeichnungen, insofern ihnen in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände zugeordnet werden können. Kanger verwendete diese Art der Interpretation der Quantoren als erster 1957, Mates verwendete sie 1965 in seinem Lehrbuch &quot;Elementary Logic&quot; für die nicht-modale Prädikatenlogik und Skyrms baute die nicht-modale Semantik von Mates zu einer modalen Semantik aus. Die vorliegende Arbeit entstand als Diplomarbeit an der Universität Salzburg.

Detailangaben zum Buch - Die Interpretation der Quantoren in der Kanger-Mates-Skyrms-Semantik: Ein Vergleich mit der referentiellen und der substitutionellen Interpretation ... für die Modallogik (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783639195552
ISBN (ISBN-10): 3639195558
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: VDM Verlag

Buch in der Datenbank seit 06.01.2008 05:13:30
Buch zuletzt gefunden am 20.10.2016 23:49:28
ISBN/EAN: 9783639195552

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-639-19555-8, 978-3-639-19555-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher