. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10.99 EUR, größter Preis: 14.99 EUR, Mittelwert: 13.21 EUR
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Miriam Brosig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Brosig:

Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - neues Buch

2008, ISBN: 9783638936934

ID: 690904399

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie), Veranstaltung: Seminar: Regionalwirtschaftliche Potenziale und Hemmnisse in Ostdeutschland, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Regionale Disparitäten im Innovationsverhalten lassen sich als in regionaler Ebene nebeneinander bestehende Ungleichheiten bezüglich der Innovationstätigkeit definieren. Innerhalb der Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse Ostdeutschlands ist Innovation als wesentlicher Faktor zur Steigerung der Produktivität und damit auch zur Steigerung des wirtschaftlichen Wachstums anzusehen. Eine gewünschte Auswirkung des Wachstums ist zum Beispiel die Steigerung der Beschäftigung. Basierend auf Zahlenmaterial der OECD wird dargestellt, dass mit einem höheren Wirtschaftswachstum tendenziell eine geringere Arbeitslosenquote einhergeht. Es ist jedoch darauf hin zuweisen, dass Wachstum nur die Voraussetzung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit schafft. Damit nicht bei steigendem Wachstum die Beschäftigung stagniert oder sich rückläufig entwickelt, muss demnach auch die Beschäftigungsintensität des Wachstums stabil bleiben oder erhöht werden (vgl. MARETZKE 2006:473). Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation Bücher > Sachbücher > Naturwissenschaften & Technik > Erdkunde & Geologie > Länderkunde Taschenbuch 29.04.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15508091 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Miriam Brosig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Miriam Brosig:

Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - neues Buch

2007, ISBN: 9783638936934

ID: 023b5995df37558891179c7a82486a9c

Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie), Veranstaltung: Seminar: Regionalwirtschaftliche Potenziale und Hemmnisse in Ostdeutschland, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Regionale Disparitäten im Innovationsverhalten lassen sich als in regionaler Ebene nebeneinander bestehende Ungleichheiten bezüglich der Innovationstätigkeit definieren. Innerhalb der Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse Ostdeutschlands ist Innovation als wesentlicher Faktor zur Steigerung der Produktivität und damit auch zur Steigerung des wirtschaftlichen Wachstums anzusehen. Eine gewünschte Auswirkung des Wachstums ist zum Beispiel die Steigerung der Beschäftigung. Basierend auf Zahlenmaterial der OECD wird dargestellt, dass mit einem höheren Wirtschaftswachstum tendenziell eine geringere Arbeitslosenquote einhergeht. Es ist jedoch darauf hin zuweisen, dass Wachstum nur die Voraussetzung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit schafft. Damit nicht bei steigendem Wachstum die Beschäftigung stagniert oder sich rückläufig entwickelt, muss demnach auch die Beschäftigungsintensität des Wachstums stabil bleiben oder erhöht werden (vgl. MARETZKE 2006:473). Bücher / Sachbücher / Naturwissenschaften & Technik / Erdkunde & Geologie / Länderkunde 978-3-638-93693-4, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15508091 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Miriam Brosig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Brosig:
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - neues Buch

2007

ISBN: 9783638936934

ID: 116419336

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie), Veranstaltung: Seminar: Regionalwirtschaftliche Potenziale und Hemmnisse in Ostdeutschland, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Regionale Disparitäten im Innovationsverhalten lassen sich als in regionaler Ebene nebeneinander bestehende Ungleichheiten bezüglich der Innovationstätigkeit definieren. Innerhalb der Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse Ostdeutschlands ist Innovation als wesentlicher Faktor zur Steigerung der Produktivität und damit auch zur Steigerung des wirtschaftlichen Wachstums anzusehen. Eine gewünschte Auswirkung des Wachstums ist zum Beispiel die Steigerung der Beschäftigung. Basierend auf Zahlenmaterial der OECD wird dargestellt, dass mit einem höheren Wirtschaftswachstum tendenziell eine geringere Arbeitslosenquote einhergeht. Es ist jedoch darauf hin zuweisen, dass Wachstum nur die Voraussetzung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit schafft. Damit nicht bei steigendem Wachstum die Beschäftigung stagniert oder sich rückläufig entwickelt, muss demnach auch die Beschäftigungsintensität des Wachstums stabil bleiben oder erhöht werden (vgl. MARETZKE 2006:473). Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Naturwissenschaften & Technik>Erdkunde & Geologie>Länderkunde, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15508091 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Miriam Brosig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Brosig:
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783638936934

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie), Veranstaltung: Seminar: Regionalwirtschaftliche Potenziale und Hemmnisse in Ostdeutschland, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Regionale Disparitäten im Innovationsverhalten lassen sich als in regionaler Ebene nebeneinander bestehende Ungleichheiten bezüglich der Innovationstätigkeit definieren. Innerhalb der Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse Ostdeutschlands ist Innovation als wesentlicher Faktor zur Steigerung der Produktivität und damit auch zur Steigerung des wirtschaftlichen Wachstums anzusehen. Eine gewünschte Auswirkung des Wachstums ist zum Beispiel die Steigerung der Beschäftigung. Basierend auf Zahlenmaterial der OECD wird dargestellt, dass mit einem höheren Wirtschaftswachstum tendenziell eine geringere Arbeitslosenquote einhergeht. Es ist jedoch darauf hin zuweisen, dass Wachstum nur die Voraussetzung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit schafft. Damit nicht bei steigendem Wachstum die Beschäftigung stagniert oder sich rückläufig entwickelt, muss demnach auch die Beschäftigungsintensität des Wachstums stabil bleiben oder erhöht werden (vgl. MARETZKE 2006:473)., [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buchZ AG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - Brosig, Miriam
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brosig, Miriam:
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation - neues Buch

ISBN: 3638936937

ID: 4175127

GRIN Verlag GmbH, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buch24.de
buch24de
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation
Autor:

Brosig, Miriam

Titel:

Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation

ISBN-Nummer:

9783638936934

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowiss. / Geographie - Wirtschaftsgeographie, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie), Veranstaltung: Seminar: Regionalwirtschaftliche Potenziale und Hemmnisse in Ostdeutschland, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Regionale Disparitäten im Innovationsverhalten lassen sich als in regionaler Ebene nebeneinander bestehende Ungleichheiten bezüglich der Innovationstätigkeit definieren. Innerhalb der Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Potenziale und Hemmnisse Ostdeutschlands ist Innovation als wesentlicher Faktor zur Steigerung der Produktivität und damit auch zur Steigerung des wirtschaftlichen Wachstums anzusehen. Eine gewünschte Auswirkung des Wachstums ist zum Beispiel die Steigerung der Beschäftigung. Basierend auf Zahlenmaterial der OECD wird dargestellt, dass mit einem höheren Wirtschaftswachstum tendenziell eine geringere Arbeitslosenquote einhergeht. Es ist jedoch darauf hin zuweisen, dass Wachstum nur die Voraussetzung für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit schafft. Damit nicht bei steigendem Wachstum die Beschäftigung stagniert oder sich rückläufig entwickelt, muss demnach auch die Beschäftigungsintensität des Wachstums stabil bleiben oder erhöht werden (vgl. MARETZKE 2006:473).

Detailangaben zum Buch - Wirtschaftsentwicklung und regionale Disparitäten in Ostdeutschland II: Wissen und Innovation


EAN (ISBN-13): 9783638936934
ISBN (ISBN-10): 3638936937
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,189 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 25.02.2008 18:46:44
Buch zuletzt gefunden am 01.12.2016 20:13:54
ISBN/EAN: 9783638936934

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-93693-7, 978-3-638-93693-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher