. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 37.99 EUR, größter Preis: 87.40 EUR, Mittelwert: 51.24 EUR
Probleme Des Nachhaltigen Tourismus Am Titicacasee in Per - Am Beispiel Isla de Taquile Und Pen Nsula de Capachica - Stefan Siehl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Siehl:

Probleme Des Nachhaltigen Tourismus Am Titicacasee in Per - Am Beispiel Isla de Taquile Und Pen Nsula de Capachica - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783638882804

ID: 638518340

Physica-Verlag. Paperback. New. Paperback. 279 pages. Dimensions: 9.1in. x 6.1in. x 0.7in.Die wirtschaftliche Entwicklung und auch der Reformprozess in Russland haben nach einem Jahrzehnt des Niedergangs seit 1999 wieder an Fahrt gewonnen. Daneben stehen allerdings eine nach wie vor relativ geringe Investitionsttigkeit, eine anhaltende Kapitalflucht, verbreitete Korruption und Kriminalitt sowie Defizite bei marktwirtschaftlicher Ordnung und Wettbewerb. Diese Ambivalenz der konomischen Entwicklung fhrt zur Frage nach der Nachhaltigkeit des gegenwrtigen wirtschaftlichen Aufschwungs sowie nach den Grnden fr die geringe Investitionsttigkeit, deren Ausma offensichtlich ein Hindernis fr einen langfristigen Aufholprozess darstellt. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Physica-Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 176 pages. Dimensions: 11.7in. x 8.2in. x 0.6in.Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowiss. Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1, 0, Justus-Liebig-Universitt Gieen (Institut fr Geographie), 126 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit beinhaltet neben der deutschen auch eine englische und spanische Zusammenfassung. , Abstract: Kurze Inhaltsbeschreibung Die heute fr das berleben der Vielfalt unseres Planeten - und der Menschen - entscheidende Frage lautet nicht, warum reisen Menschen, sondern wie reisen Menschen SUCHANEK 2000, 8. ber eine halbe Milliarde Menschen reisen jhrlich in fremde Lnder. Ferntourismus gilt als das Zugpferd der Weltwirtschaft und gleichzeitig als zerstrerisches Element fr Natur und Kulturen. Es verlangt nach einer innovativen Reiseform, die sich fr die arme Bevlkerung der Entwicklungslnder wirtschaftlich lohnt, aber gleichermaen die Umwelt schont und kulturelle Vielfalt bewahrt. Der Nachhaltige Tourismus stellt in der Theorie eine solche Reiseform dar, aber ist er das auch in seiner praktischen Umsetzung Ein grundlegendes Problem liegt im Spannungsverhltnis zwischen Tourismus und Nachhaltigkeit: Wachstum, Egoismus und Gewinnmaximierung stehen im Konflikt mit Bewahrung, Gemeinsinn und Ressourcen zuknftiger Generationen. Doch neben der Ausbeutung besitzt der Tourismus auch ein direktes konomisches Interesse an der Bewahrung intakter Natur- und Kulturrume. Dies macht Hoffnung fr verantwortungsvolle Reiseformen. Meist bleibt in der von Hektik und Konsum diktierten westlichen Welt nicht viel Zeit zum Trumen, um dem geregelten Alltag fr einen Moment zu entkommen. Am Titicacasee, dem hchstgelegenen schiffbaren See der Erde, erwarten den Reisenden noch mystische Landschaften und auergewhnliche Lebensweisen, klare Luft und entspannende Ruhe, traditionelles Bauerntum und Spuren vergangener Kulturen. Es ist eine Fernreise in das uns fremde Leben der Quechua-Indios. Doch wohin genau fhrt die Reise im Zeichen This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.88
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú - am Beispiel  Isla de Taquile und Península de Capachica - Stefan Siehl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stefan Siehl:

Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú - am Beispiel Isla de Taquile und Península de Capachica - neues Buch

1, ISBN: 9783638882804

[PU: GRIN Verlag], Neu - Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Geographie), 126 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kurze Inhaltsbeschreibung Die heute für das Überleben der Vielfalt unseres Planeten und der Menschen entscheidende Frage lautet nicht, warum reisen Menschen, sondern wie reisen Menschen [SUCHANEK 2000, 8]. Über eine halbe Milliarde Menschen reisen jährlich in fremde Länder. Ferntourismus gilt als das Zugpferd der Weltwirtschaft und gleichzeitig als zerstörerisches Element für Natur und Kulturen. Es verlangt nach einer innovativen Reiseform, die sich für die arme Bevölkerung der Entwicklungsländer wirtschaftlich lohnt, aber gleichermaßen die Umwelt schont und kulturelle Vielfalt bewahrt. Der Nachhaltige Tourismus stellt in der Theorie eine solche Reiseform dar, aber ist er das auch in seiner praktischen Umsetzung Ein grundlegendes Problem liegt im Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und Nachhaltigkeit: Wachstum, Egoismus und Gewinnmaximierung stehen im Konflikt mit Bewahrung, Gemeinsinn und Ressourcen zukünftiger Generationen. Doch neben der Ausbeutung besitzt der Tourismus auch ein direktes ökonomisches Inter esse an der Bewahrung intakter Natur- und Kulturräume. Dies macht Hoffnung für verantwortungsvolle Reiseformen. Meist bleibt in der von Hektik und Konsum diktierten westlichen Welt nicht viel Zeit zum Träumen, um dem geregelten Alltag für einen Moment zu entkommen. Am Titicacasee, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Erde, erwarten den Reisenden noch mystische Landschaften und außergewöhnliche Lebensweisen, klare Luft und entspannende Ruhe, traditionelles Bauerntum und Spuren vergangener Kulturen. Es ist eine Fernreise in das uns fremde Leben der Quechua-Indios. Doch wohin genau führt die Reise im Zeichen der Nachhaltigkeit Besonders für die arme ländliche Bevölkerung stellt der dauerhafte Fremdenverkehr eine dringend benötigte Einnahmequelle dar, die bei vorausschauender Planung zur Armutsminderung beitragen kann.Die vorliegende Arbeit analysiert die Stärken und Schwächen, die Chancen und Risiken des Ferntourismus am Titicacasee und nennt mögliche Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung durch den Reiseverkehr in Entwicklungsländern. -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 521g]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - Stefan Siehl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Siehl:
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - neues Buch

2008

ISBN: 9783638882804

ID: 690890868

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Giessen (Institut für Geographie), 126 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Über eine halbe Milliarde Menschen reisen jährlich in fremde Länder. Ferntourismus gilt als das Zugpferd der Weltwirtschaft und gleichzeitig als zerstörerisches Element für Natur und Kulturen. Es verlangt nach einer innovativen Reiseform, die sich für die arme Bevölkerung der Entwicklungsländer wirtschaftlich lohnt, aber gleichermassen die Umwelt schont und kulturelle Vielfalt bewahrt. Der Nachhaltige Tourismus stellt in der Theorie eine solche Reiseform dar, aber ist er das auch in seiner praktischen Umsetzung? Ein grundlegendes Problem liegt im Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und Nachhaltigkeit: Wachstum, Egoismus und Gewinnmaximierung stehen im Konflikt mit Bewahrung, Gemeinsinn und Ressourcen zukünftiger Generationen. Doch neben der Ausbeutung besitzt der Tourismus auch ein direktes ökonomisches Interesse an der Bewahrung intakter Natur- und Kulturräume. Dies macht Hoffnung für verantwortungsvolle Reiseformen. Meist bleibt in der von Hektik und Konsum diktierten westlichen Welt nicht viel Zeit zum Träumen, um dem geregelten Alltag für einen Moment zu entkommen. Am Titicacasee, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Erde, erwarten den Reisenden noch mystische Landschaften und aussergewöhnliche Lebensweisen, klare Luft und entspannende Ruhe, traditionelles Bauerntum und Spuren vergangener Kulturen. Es ist eine Fernreise in das uns fremde Leben der Quechua-Indios. Doch wohin genau führt die Reise im Zeichen der Nachhaltigkeit? Besonders für die arme ländliche Bevölkerung stellt der dauerhafte Fremdenverkehr eine dringend benötigte Einnahmequelle dar, die bei vorausschauender Planung zur Armutsminderung beitragen kann. Die vorliegende Arbeit analysiert die Stärken u Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica Bücher > Sachbücher > Naturwissenschaften & Technik > Erdkunde & Geologie > Länderkunde Taschenbuch 11.01.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15251812 Versandkosten:más costos de envío, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - Stefan Siehl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Siehl:
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - neues Buch

2005, ISBN: 9783638882804

ID: fd06246eae257df1268e18bdd453ceb8

Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Geographie), 126 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Über eine halbe Milliarde Menschen reisen jährlich in fremde Länder. Ferntourismus gilt als das Zugpferd der Weltwirtschaft und gleichzeitig als zerstörerisches Element für Natur und Kulturen. Es verlangt nach einer innovativen Reiseform, die sich für die arme Bevölkerung der Entwicklungsländer wirtschaftlich lohnt, aber gleichermaßen die Umwelt schont und kulturelle Vielfalt bewahrt. Der Nachhaltige Tourismus stellt in der Theorie eine solche Reiseform dar, aber ist er das auch in seiner praktischen Umsetzung? Ein grundlegendes Problem liegt im Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und Nachhaltigkeit: Wachstum, Egoismus und Gewinnmaximierung stehen im Konflikt mit Bewahrung, Gemeinsinn und Ressourcen zukünftiger Generationen. Doch neben der Ausbeutung besitzt der Tourismus auch ein direktes ökonomisches Interesse an der Bewahrung intakter Natur- und Kulturräume. Dies macht Hoffnung für verantwortungsvolle Reiseformen. Meist bleibt in der von Hektik und Konsum diktierten westlichen Welt nicht viel Zeit zum Träumen, um dem geregelten Alltag für einen Moment zu entkommen. Am Titicacasee, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Erde, erwarten den Reisenden noch mystische Landschaften und außergewöhnliche Lebensweisen, klare Luft und entspannende Ruhe, traditionelles Bauerntum und Spuren vergangener Kulturen. Es ist eine Fernreise in das uns fremde Leben der Quechua-Indios. Doch wohin genau führt die Reise im Zeichen der Nachhaltigkeit? Besonders für die arme ländliche Bevölkerung stellt der dauerhafte Fremdenverkehr eine dringend benötigte Einnahmequelle dar, die bei vorausschauender Planung zur Armutsminderung beitragen kann. Die vorliegende Arbeit analysiert die Stärken u Bücher / Sachbücher / Naturwissenschaften & Technik / Erdkunde & Geologie / Länderkunde 978-3-638-88280-4, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15251812 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - Stefan Siehl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Siehl:
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica - neues Buch

2005, ISBN: 9783638882804

ID: 116430316

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Geographie), 126 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Über eine halbe Milliarde Menschen reisen jährlich in fremde Länder. Ferntourismus gilt als das Zugpferd der Weltwirtschaft und gleichzeitig als zerstörerisches Element für Natur und Kulturen. Es verlangt nach einer innovativen Reiseform, die sich für die arme Bevölkerung der Entwicklungsländer wirtschaftlich lohnt, aber gleichermaßen die Umwelt schont und kulturelle Vielfalt bewahrt. Der Nachhaltige Tourismus stellt in der Theorie eine solche Reiseform dar, aber ist er das auch in seiner praktischen Umsetzung? Ein grundlegendes Problem liegt im Spannungsverhältnis zwischen Tourismus und Nachhaltigkeit: Wachstum, Egoismus und Gewinnmaximierung stehen im Konflikt mit Bewahrung, Gemeinsinn und Ressourcen zukünftiger Generationen. Doch neben der Ausbeutung besitzt der Tourismus auch ein direktes ökonomisches Interesse an der Bewahrung intakter Natur- und Kulturräume. Dies macht Hoffnung für verantwortungsvolle Reiseformen. Meist bleibt in der von Hektik und Konsum diktierten westlichen Welt nicht viel Zeit zum Träumen, um dem geregelten Alltag für einen Moment zu entkommen. Am Titicacasee, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Erde, erwarten den Reisenden noch mystische Landschaften und außergewöhnliche Lebensweisen, klare Luft und entspannende Ruhe, traditionelles Bauerntum und Spuren vergangener Kulturen. Es ist eine Fernreise in das uns fremde Leben der Quechua-Indios. Doch wohin genau führt die Reise im Zeichen der Nachhaltigkeit? Besonders für die arme ländliche Bevölkerung stellt der dauerhafte Fremdenverkehr eine dringend benötigte Einnahmequelle dar, die bei vorausschauender Planung zur Armutsminderung beitragen kann. Die vorliegende Arbeit analysiert die Stärken u Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú: Isla de Taquile und Península de Capachica Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Naturwissenschaften & Technik>Erdkunde & Geologie>Länderkunde, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15251812 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú - am Beispiel Isla de Taquile und Península de Capachica
Autor:

Siehl, Stefan

Titel:

Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú - am Beispiel Isla de Taquile und Península de Capachica

ISBN-Nummer:

9783638882804

Detailangaben zum Buch - Probleme des nachhaltigen Tourismus am Titicacasee in Perú - am Beispiel Isla de Taquile und Península de Capachica


EAN (ISBN-13): 9783638882804
ISBN (ISBN-10): 3638882802
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
176 Seiten
Gewicht: 0,521 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.02.2008 20:46:45
Buch zuletzt gefunden am 20.11.2016 12:32:49
ISBN/EAN: 9783638882804

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-88280-2, 978-3-638-88280-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher