. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 26,99 €, größter Preis: 66,96 €, Mittelwert: 40,18 €
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Metz, Oliver
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Metz, Oliver:

Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783638696647

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität zu Köln (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit liefert eine Katalogisierung des Gesamten Liedwerkes Walthers von der Vogelweide hinsichtlich poetologischer Aspekte, besonders in Bezug auf die Vortragssituation, den Sänger, das Publikum und das Singen. , Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knüpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phänomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulösende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sängers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs für die höfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sängers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Aufführung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht.Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten? In welcher Beziehung zueinander standen Sänger und Zuhörer? Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich? Und: Inwiefern beeinflussen sich Sänger und Publikum gegenseitig? Lässt sich der Diskurs über das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen? Nach einer Einführung über den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erläuterung der Begriffe Singen, Sänger und Publikum wird für jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert.Im Kern der Arbeit wird ein weiteres Lied Walthers hinsichtlich der Interaktionswege zwischen Sänger und Publikum betrachtet. Interessant ist hierbei insbesondere die Verknüpfungen zwischen textinterner und textexterner Ebene.Im Anhang findet sich eine Auflistung aller Strophen mit poetologischer Thematik aus Walthers Gesamtwerk, jeweils nach den Aspekten Singen, Sänger und Publikum aufgeteilt, sowie eine Liste mit Literaturangaben.Die Diskussion der poetologischen Aspekte von Minnelyrik eröffnet die Möglichkeit, eine neue Sicht der gesellschaftlichen Verhältnisse des Hohen Mittelalters zu gewinnen. Auf diese Weise stellen die Lieder Walthers von der Vogelweide weit mehr als nur ein Zeugnis mittelalterlicher Lyrik dar. Sie können, mit der gebotenen Vorsicht, als eine Quelle der Information über die Aufführungspraxis von Minnesang betrachtet werden.2007. 84 S. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Oliver Metz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Oliver Metz:

Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Taschenbuch

2007, ISBN: 3638696642

ID: 9481962918

[EAN: 9783638696647], Neubuch, [PU: Grin Verlag Aug 2007], This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität zu Köln (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knüpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phänomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulösende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sängers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs für die höfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sängers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Aufführung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht.Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten In welcher Beziehung zueinander standen Sänger und Zuhörer Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich Und: Inwiefern beeinflussen sich Sänger und Publikum gegenseitig Lässt sich der Diskurs über das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen Nach einer Einführung über den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erläuterung der Begriffe Singen, Sänger und Publikum wird für jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert.Im Kern der Arbeit wird ein weiteres Lied Walthers hinsichtlich der Interaktionswege zwischen Sänger und Publikum betrachtet. Interessant ist hierbei insbesondere die Verknüpfungen zwischen textinterner und textexterner Ebene.Im Anhang findet sich eine Auflistung aller Strophen mit poetologischer Thematik aus Walthers Gesamtwerk, jeweils nach den Aspekten Singen, Sänger und Publikum aufgeteilt, sowie eine Liste mit Literaturangaben.Die Diskussion der poetologischen Aspekte von Minnelyrik eröffnet die Möglichkeit, eine neue Sicht der gesellschaftlichen Verhältnisse des Hohen Mittelalters zu gewinnen. Auf diese Weise stellen die Lieder Walthers von der Vogelweide weit mehr als nur ein Zeugnis mittelalterlicher Lyrik dar. Sie können, mit der gebotenen Vorsicht, als eine Quelle der Information über die Aufführungspraxis von Minnesang betrachtet werden. 84 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Poetologische Aspekte Der Minnelyrik Walthers Von Der Vogelweide - Oliver Metz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Metz:
Poetologische Aspekte Der Minnelyrik Walthers Von Der Vogelweide - Taschenbuch

2000

ISBN: 3638696642

ID: 10797676787

[EAN: 9783638696647], Neubuch, [PU: Grin Verlag], OLIVER METZ,WORDS AND LANGUAGE, Paperback. 84 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - ltere Deutsche Literatur, Medivistik, Note: 1, 7, Universitt zu Kln (Institut fr Deutsche Sprache und Literatur), 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit liefert eine Katalogisierung des Gesamten Liedwerkes Walthers von der Vogelweide hinsichtlich poetologischer Aspekte, besonders in Bezug auf die Vortragssituation, den Snger, das Publikum und das Singen. , Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phnomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulsende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sngers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs fr die hfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sngers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Auffhrung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten In welcher Beziehung zueinander standen Snger und Zuhrer Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich Und: Inwiefern beeinflussen sich Snger und Publikum gegenseitig Lsst sich der Diskurs ber das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen Nach einer Einfhrung ber den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erluterung der Begriffe Singen, Snger und Publikum wird fr jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert. Im This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 11.49
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Oliver Metz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Metz:
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - neues Buch

2000, ISBN: 9783638696647

ID: 64b5e2f780610ed89ed06eaf6f5f7dc4

Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität zu Köln (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knüpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phänomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulösende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sängers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs für die höfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sängers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Aufführung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten? In welcher Beziehung zueinander standen Sänger und Zuhörer? Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich? Und: Inwiefern beeinflussen sich Sänger und Publikum gegenseitig? Lässt sich der Diskurs über das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen? Nach einer Einführung über den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erläuterung der Begriffe ,Singen, Sänger und Publikum' wird für jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert. Im Kern der Arbeit wird ein weiteres Lied Walthers hinsichtlich der Interaktionswege zwischen Sänger und Publikum betrachtet. Interessant ist hierbei insbesondere die Verknüpfungen zwis Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-638-69664-7, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14922414 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - Oliver Metz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Oliver Metz:
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide - neues Buch

2000, ISBN: 9783638696647

ID: 116391200

Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität zu Köln (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knüpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phänomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulösende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sängers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs für die höfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sängers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Aufführung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten? In welcher Beziehung zueinander standen Sänger und Zuhörer? Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich? Und: Inwiefern beeinflussen sich Sänger und Publikum gegenseitig? Lässt sich der Diskurs über das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen? Nach einer Einführung über den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erläuterung der Begriffe ,Singen, Sänger und Publikum´ wird für jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert. Im Kern der Arbeit wird ein weiteres Lied Walthers hinsichtlich der Interaktionswege zwischen Sänger und Publikum betrachtet. Interessant ist hierbei insbesondere die Verknüpfungen zwis Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14922414 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide
Autor:

Metz, Oliver

Titel:

Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide

ISBN-Nummer:

9783638696647

Magisterarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Universität zu Köln (Institut für Deutsche Sprache und Literatur), 45 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit liefert eine Katalogisierung des Gesamten Liedwerkes Walthers von der Vogelweide hinsichtlich poetologischer Aspekte, besonders in Bezug auf die Vortragssituation, den Sänger, das Publikum und das Singen. , Abstract: Literatur findet heutzutage meist im kleinsten Kreis statt: Der Leser ist mit seinem Buch allein und liest. Nur Dichterlesungen knüpfen an die Tradition der Literatur als gesellschaftliches und geselliges Phänomen an. Im Hohen Mittelalter dagegen stellten Literatur und Gesellschaft eine nicht aufzulösende Einheit dar: Kein Hof ohne Literatur, keine Literatur ohne den gesellschaftlichen Rahmen. Literatur wurde durch den Vortrag eines Sängers vermittelt. Die vorliegende Arbeit setzt sich auseinander mit der Frage nach der Bedeutung des Gesangs für die höfische Gesellschaft, mit der Rolle des Sängers am Hof und mit der Rolle, die dem Publikum bei der Aufführung beigemessen wird. Grundlage dieser Analyse stellt die Liedlyrik Walthers von der Vogelweide dar, womit eine spezifische Sicht aus dem Blickwinkel Walthers als Zeitzeuge entsteht. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Fragen: Welche Konsequenzen hatte die direkte Anwesenheit des Publikums auf die Entstehung von Liedern und Texten? In welcher Beziehung zueinander standen Sänger und Zuhörer? Wird die Vortragssituation in den Texten deutlich? Und: Inwiefern beeinflussen sich Sänger und Publikum gegenseitig? Lässt sich der Diskurs über das Singen als fester Bestandteil der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide begreifen? Nach einer Einführung über den Literaturbetrieb im Mittelalter und kurzen Erläuterung der Begriffe ,Singen, Sänger und Publikum' wird für jeden dieser Aspekte ein Lied Walthers von der Vogelweide exemplarisch analysiert. Im Kern der Arbeit wird ein weiteres Lied Walthers hinsichtlich der Interaktionswege zwischen Sänger und Publikum betrachtet. Interessant ist hierbei insbesondere die Verknüpfungen zwischen textinterner und textexterner Ebene. Im Anhang findet sich eine Auflistung aller Strophen mit poetologischer Thematik aus Walthers Gesamtwerk, jeweils nach den Aspekten Singen, Sänger und Publikum aufgeteilt, sowie eine Liste mit Literaturangaben. Die Diskussion der poetologischen Aspekte von Minnelyrik eröffnet die Möglichkeit, eine neue Sicht der gesellschaftlichen Verhältnisse des Hohen Mittelalters zu gewinnen. Auf diese Weise stellen die Lieder Walthers von der Vogelweide weit mehr als nur ein Zeugnis mittelalterlicher Lyrik dar. Sie können, mit der gebotenen Vorsicht, als eine Quelle der Information über die Aufführungspraxis von Minnesang betrachtet werden.

Detailangaben zum Buch - Poetologische Aspekte der Minnelyrik Walthers von der Vogelweide


EAN (ISBN-13): 9783638696647
ISBN (ISBN-10): 3638696642
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
84 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 30.10.2007 18:40:32
Buch zuletzt gefunden am 24.10.2016 16:23:07
ISBN/EAN: 9783638696647

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-69664-2, 978-3-638-69664-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher