. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 22.96 EUR, Mittelwert: 14.98 EUR
Genaues Wissen Wir Nicht... Krisenberichterstattung Am Beispiel Der Liveubertragungen in Den Ersten Stunden Des 11. September Im Deutschen Fernsehen - Marko Tomasini
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Tomasini:

Genaues Wissen Wir Nicht... Krisenberichterstattung Am Beispiel Der Liveubertragungen in Den Ersten Stunden Des 11. September Im Deutschen Fernsehen - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783638657457

ID: 597766118

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, sthetik, Kultur, Natur, Recht, . . . ), Note: 2, 7, Technische Universitt Dresden (Institut fr Praktische Philosophie), Veranstaltung: Der Begriff der Lebenswelt, Sprache: Deutsch, Abstract: Habe nun, ach! Philosophie Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie Durchaus studiert, mit heien Bemhn. Da steh ich nun, ich armer Tor, Und bin so klug als wie zuvor! Viele Wissenschaft studiert zu haben und sich trotzdem unwissend zu fhlen - das ist der Lebensschmerz mit dem Johann Wolfgang Goethes Faust in dem gleichnamigen Theaterstck zu kmpfen hat. Was die Welt im Innersten zusammenhlt - das zu erkennen, ist, was Faust will und dieser Wissensdurst ist es dann auch, der ihn dazu verleitet, einen fatalen Pakt mit dem Teufel Mephistopheles einzugehen. Auch der Astronom und Naturwissenschaftler Isaac Newton mit seinen bahnbrechenden Entdeckungen wie das Gravitationsgesetz und die Bewegungen der Planeten fhlte sich Zeit seines wissenschaftlichen Lebens wie ein Kind . . . , das am Strand spielen und sich an den dort gefundenen Muscheln erfreuen konnte, whrend der riesige Ozean noch unerforscht vor ihm lag. In dem Paradox, dass mit zunehmendem Wissen der anvisierte Horizont des Nichtwissens nicht nher kommt, sondern weiter wegrckt, steckt jedoch auch das Versprechen der Wissenschaft als ein endloses Abenteuer der Menschheit. Max Planck spricht in seinem Vortrag Sinn und Grenzen der exakten Wissenschaften von 1941 von der Fhigkeit zu wundern, die beim Kind am ausgeprgtesten ist und dem Forscher gut erhalten bleibt: Fr den wissenschaftlichen Forscher ist es immer ein beglckendes Ereignis und ein frischer Antrieb zur Arbeit, wenn er auf ein neues Wunder stt, ganz nach der Art des Kindes, und er bemht sich um dessen Aufklrung durch vielfache Wiederholung der nmlichen Experimente mittels seiner feinen Messungsinstrumente nicht anders als das Kind mit seiner primitive This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Books on Demand. Paperback. New. Paperback. 150 pages. Dimensions: 8.6in. x 6.6in. x 0.5in.Kalifornien! Kaum ein anderer amerikanischer Bundesstaat bietet so viel Abwechslung wie dieser! Der Park-Planer Reisefhrer begleitet Sie bei Ihrem kalifornischen Abenteuer und hilft Ihnen dabei, die Themenparks des Golden States zu erkunden. Schon seit mehr als 50 Jahren begeistert Disneyland Besucher jeden Alters. Disneyland ist mit seinen acht Themenlndern alleine schon einen Urlaub wert. Dazu gesellt sich der kleine Bruder Disneys California Adventure. Doch Los Angeles, die Metropole des Films, hat noch mehr zu bieten: In den Universal Studios Hollywood knnen Sie viele Filme und TV-Serien hautnah erleben, von den Simpsons bis Jurassic Park. Zu jedem dieser drei Parks mit all den Fahrten, Shows, Filmen, Paraden, Restaurants und Souvenirlden finden Sie in diesem Park-Planer eine ausfhrliche Beschreibung und viele Tipps. Doch das ist noch nicht alles! Ganz im Sden liegt San Diego mit mehreren tollen Tierparks: SeaWorld San Diego, der San Diego Zoo und der Wild Animal Park lassen Sie in die Welt der Tiere blicken. Und auch Legoland California ist hier zu finden. Auch zu diesen kleineren Parks erfahren Sie, was Sie dort sehen und erleben knnen. Der Park-Planer ist ein Buch fr jeden: Wer zum ersten Mal Kaliforniens Themenparks erkundet, der findet in diesem Reisefhrer wertvolle Informationen zum Planen von gelungenen Park-Tagen und viele Hintergrundinformationen zu den Parks: Welche Attraktion sollte morgens gleich die erste sein Ist die Fahrt mit Indiana Jones etwas fr mich Sind unsere Kinder schon gro genug fr das Abenteuer mit den Simpsons Und wie funktioniert eigentlich das Zeitsparen mit Disneys Fastpass . . . auf diese und viele, viele andere Fragen mehr bekommen Sie hier eine Antwort. Fr diejenigen, die ber die grundlegenden Tipps hinaus mehr wissen wollen, gibt es die Insider Infos mit Blicken hinter die Kulissen, technischen Details, versteckten Mickeys und etwas Disney-Geschichte. Und damit Sie ber Ihre Favoriten den This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Books on Demand, Bod. Paperback. New. Paperback. 96 pages. Dimensions: 8.4in. x 5.3in. x 0.3in.Was wrde geschehen, wenn ein Mensch mit einem anderen tauschen wrde Es bliebe, so eine der Grundthesen dieses Buches, alles, wie es ist, denn es gibt nichts, das getauscht werden knnte. Diese scheinbar banale Erkenntnis birgt viel Wissen - das Wissen, dass nichts von der Personalitt zu der Grundwirklichkeit des Universums gehrt. Dass der Mensch ein Stck Welt ist, das seine Existenz einer Ansammlung von Atomen verdankt. Dass die Atome und ihre Bewegungen das sind, was den Menschen ausmacht, und nicht eine aus dem Naturzusammenhang herausgebrochene Innenwelt. In seinen prgnanten Essay beschreibt Albert Ulrich eindrcklich das Selbstbild des Menschen, das erstaunlicherweise weitgehend unbefleckt von der wissenschaftlichen Sichtweise geblieben ist. Trotz aller Gegenbeweise bleibt der Mensch seiner intuitiven Vorstellung von sich als unbewegtem Beweger verhaftet. Dabei ist alles ganz anders: Nicht der Mensch denkt die Welt, sondern die Welt denkt ihn. Doch diese kopernikanische Wende fr den Menschen, so Ulrich, ist noch nicht in den Kpfen der Mehrheit angekommen. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Bod, Books on Demand. Paperback. New. Paperback. 122 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.4in.Guan Yin, die Gttin der Barmherzigkeit und der Gnade ist die wichtigste und beliebteste Gottheit der chinesischen Welt. Sie ist der lebendige Ausdruck des Mitgefhls, die seit fast 2000 Jahren mit sanftem Gesicht und eleganter Erscheinung Rat und Trost spendet. bersetzt bedeutet Ihr Name: Diejenige, die die Laute der Welt vernimmt. Einst rein buddhistischer Natur, wird sie heute von den Menschen in fast ganz Sdostasien auch religionsbergreifend verehrt. Mit ihrem allumfassenden Mysterium und ihrer machtvollen Energie des gttlich weiblichen, berschreitet sie alle Lehren, Kredos und Traditionen und in beinahe jedem Geschft oder Haushalt findet man andchtig aufgestellte Bilder oder Statuen. Das ihren Weissagungen zugrunde liegende Tempelorakel, mit 100 wunderschnen poetischen Versen, 100 Bambusstbchen und einem handgeschnitzten Holzbecher, dient seit vielen Jahrhunderten als Methode der gttlichen Weissagung um Einblick in die Tiefen der Seele zu gewinnen und gibt sowohl Antwort auf allgemeine wie auch auf spezielle Fragen bezglich z. B. Huslichkeit und Geschft, Heiratsaussichten, Kindersegen etc. Da es nach der Theorie des Orakels keine Zuflle im Leben gibt, erfolgt die Befragung durch ein einfaches System; durch herausschtteln eines einzigen nur fr Sie bestimmten Stbchens. Anhand von Gleichnissen und deren Auslegung gibt die Gttin der Barmherzigkeit dann nicht nur Auskunft auf Ihr Anliegen, sondern gewhrt Ihnen auch gleichzeitig einen Einblick in die jahrtausende alte chinesische Kultur. Das chinesische Tempelorakel der Gttin Guan Yin ist nicht nur fr all diejenigen empfehlenswert, die sich fr die chinesische Wahrsagekunst begeistern knnen, sondern auch all jene, die mehr von dieser alten und fazinierenden Welt wissen mchten. Bedienen Sie sich der spirituellen Kraft des Orakels und lassen Sie sich verzaubern von der geheimnisvollen Magie des alten China und seiner Gtter. . . . Ausweg mgen das chinesische Tempelorakel und die Gttin Gu This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Books on Demand, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 56 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1, 7, Universitt Erfurt (Philosophische Fakultt), Veranstaltung: Lektrekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Grnde, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen fr die Weltpolitik hatte. Zum Einem natrlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverstndnis und in seinem Gefhl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natrlich das Ausma, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwhnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Groereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktbertragung. Der zweite Einschlag in den Sdturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Reprsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70 der deutschen Bevlkerung innerhalb von einer Stunde ber das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Brotrme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: Am Tag der Terroranschlge waren es die Fernsehbilder . . . , die die Zuschauer vor den Fernseher bannten. Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demtigen, wollten sie mit Sicherheit auch genau diesen Effekt erzielen. Die Verbreitung des Sc This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.24
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Genaues wissen wir nicht... Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen - Marko Tomasini
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Marko Tomasini:

Genaues wissen wir nicht... Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783638657457

ID: 9783638657457

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: `Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [...], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten.` Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch Genaues wissen wir nicht... Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen: Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: `Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [...], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten.` Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Genaues wissen wir nicht...
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Tomasini:
Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen - Taschenbuch

2005

ISBN: 9783638657457

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [ ], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten. Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch genau diesen Effekt erzielen. Die Verbreitung des Schreckens von New York aus über die ganze Welt. Anderes wäre dieser Anschlag auch nicht zu erklären. Die Heftigkeit, mit der man hier vorging und die Brutalität sollten so real wie möglich auch die Leute erreichen, welche nicht vor Ort waren. Auf diese Art haben sie es erreicht, Angst und Schrecken auch dorthin zu transportieren, wo sie selbst nicht zugegen waren. Um die Berichterstattung am 11. September soll es in dieser Arbeit gehen. Dazu soll zunächst die Krisen- und Kriegsberichterstattung allgemein vorgestellt, später auf das Verhältnis von Terrorismus und (Massen-) Medien eingegangen und im Hauptteil auf die Berichterstattung am 11. September speziell im deutschen Fernsehen eingegangen werden. - - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 55g]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Genaues wissen wir nicht...
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Tomasini:
Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783638657457

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [ ], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten. Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch genau diesen Effekt erzielen. Die Verbreitung des Schreckens von New York aus über die ganze Welt. Anderes wäre dieser Anschlag auch nicht zu erklären. Die Heftigkeit, mit der man hier vorging und die Brutalität sollten so real wie möglich auch die Leute erreichen, welche nicht vor Ort waren. Auf diese Art haben sie es erreicht, Angst und Schrecken auch dorthin zu transportieren, wo sie selbst nicht zugegen waren. Um die Berichterstattung am 11. September soll es in dieser Arbeit gehen. Dazu soll zunächst die Krisen- und Kriegsberichterstattung allgemein vorgestellt, später auf das Verhältnis von Terrorismus und (Massen-) Medien eingegangen und im Hauptteil auf die Berichterstattung am 11. September speziell im deutschen Fernsehen eingegangen werden. -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 55g]

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Genaues wissen wir nicht...
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Tomasini:
Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783638657457

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: 'Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [...], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten.' Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch, [SC: 1.40], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x2 mm, [GW: 55g]

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
"Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen
Autor:

Tomasini, Marko

Titel:

"Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen

ISBN-Nummer:

9783638657457

Hausarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Lektürekurs Kommunikationswissenschaft, 18 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Datum des 11. Septembers verbindet man heute den wohl grausamsten Terroranschlag in der Geschichte der Menschheit, welcher im Anschluss die gesamte Weltordnung in Frage stellen sollte. Es gibt mehrere Gründe, warum dieser Anschlag und der Tag an dem er geschah, solch gravierende Folgen für die Weltpolitik hatte. Zum Einem natürlich der Angriff auf die USA auf eigenem Territorium. Nie zuvor ist dieses Land so tief in seinem Selbstverständnis und in seinem Gefühl der Unangreifbarkeit verletzt worden, zudem von einer nichtstaatlichen, terroristischen Organisation. Zum Anderen natürlich das Ausmaß, welches dieser Anschlag erreichte. Nicht zuletzt allerdings muss man auch den Eindruck dieses Ereignisses und dieses Tages erwähnen, den er weltweit hinterlassen hat. Es war ein mediales Großereignis. Die ganze Welt konnte die Ereignisse in (vor allem) New York live am Fernsehen verfolgen. Das Unfassbare per Direktübertragung. Der zweite Einschlag in den Südturm war bereits live auf CNN zu sehen. Eine Repräsentativstudie der TU Ilmenau hat ergeben, dass fast 70% der deutschen Bevölkerung innerhalb von einer Stunde über das Geschehen in den USA informiert war. Der Einsturz der brennenden Bürotürme wurde von mehr Zuschauern am Bildschirm verfolgt, als irgendeine andere Katastrophe zuvor. Ulrich Wickert meint dazu: "Am Tag der Terroranschläge waren es die Fernsehbilder [...], die die Zuschauer vor den Fernseher bannten." Es darf vermutet werden, dass die Terroristen vom 11. September 2001 auch diese Wirkung im Auge hatten. Neben der Tatsache, dass ihnen das Unglaubliche gelungen war, die USA zu demütigen, wollten sie mit Sicherheit auch genau diesen Effekt erzielen. Die Verbreitung des Schreckens von New York aus über die ganze Welt. Anderes wäre dieser Anschlag auch nicht zu erklären. Die Heftigkeit, mit der man hier vorging und die Brutalität sollten so real wie möglich auch die Leute erreichen, welche nicht vor Ort waren. Auf diese Art haben sie es erreicht, Angst und Schrecken auch dorthin zu transportieren, wo sie selbst nicht zugegen waren. Um die Berichterstattung am 11. September soll es in dieser Arbeit gehen. Dazu soll zunächst die Krisen- und Kriegsberichterstattung allgemein vorgestellt, später auf das Verhältnis von Terrorismus und (Massen-) Medien eingegangen und im Hauptteil auf die Berichterstattung am 11. September speziell im deutschen Fernsehen eingegangen werden.

Detailangaben zum Buch - "Genaues wissen wir nicht..." Krisenberichterstattung am Beispiel der Liveübertragungen in den ersten Stunden des 11. September im deutschen Fernsehen


EAN (ISBN-13): 9783638657457
ISBN (ISBN-10): 3638657450
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,098 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 19.10.2007 18:56:08
Buch zuletzt gefunden am 22.11.2016 23:28:40
ISBN/EAN: 9783638657457

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-65745-0, 978-3-638-65745-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher