. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.99 EUR, größter Preis: 24.99 EUR, Mittelwert: 18.32 EUR
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - Melanie Kudermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Kudermann:

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - neues Buch

2006, ISBN: 9783638657129

ID: f726bb342104cda531eef517e1cc5ce4

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS 'Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention', 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Großen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Großen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem neuen Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein neuer Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure zu betrachten und wie sich deren Interessenlage während des Konflikts möglicherweise verändert haben könnten und warum. Zunächst werde ich die Theorie der neuen Kriege näher erläutern, des Weiteren wird der Begriff des Staatszerfalls erläutert, da dies als eine Art Voraussetzung für einen neuen Krieg gilt. Im folgenden werde ich den Konflikt seit 1998 genauer betrachten und dessen Akteure und Interessen aufzeigen. Dabei wird ein Wandel in der Konfliktstruktur sichtbar werden, welcher wieder auf die Frage zurückführt, ob dies ein neuer Krieg ist und wenn ja, warum. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-638-65712-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15010729 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? - Melanie Kudermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Melanie Kudermann:

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? - neues Buch

2007, ISBN: 9783638657129

ID: 690878431

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS ´Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention´, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Grossen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Grossen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem ´´neuen´´ Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein ´´neuer´´ Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft > Vergleichende Politikwissenschaft Taschenbuch 09.10.2007, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15010729 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - Melanie Kudermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Kudermann:
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - neues Buch

2006

ISBN: 9783638657129

ID: 61d5effbe084abba067b9950356a47e7

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS 'Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention', 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Grossen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Grossen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem "neuen" Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein "neuer" Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-638-65712-9, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 15010729 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - Melanie Kudermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Kudermann:
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? - neues Buch

2006, ISBN: 9783638657129

ID: f726bb342104cda531eef517e1cc5ce4

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg? Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS 'Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention', 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Großen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Großen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem "neuen" Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein "neuer" Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft 978-3-638-65712-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15010729 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? - Melanie Kudermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Kudermann:
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? - neues Buch

2006, ISBN: 9783638657129

ID: 116385124

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS ´Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention´, 37 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Großen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Großen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem ´´neuen´´ Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein ´´neuer´´ Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein ´neuer´ Krieg? Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft>Vergleichende Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15010729 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg?
Autor:

Kudermann, Melanie

Titel:

Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg?

ISBN-Nummer:

9783638657129

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Int. Politik - Region: Afrika, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: OS 'Konfliktregelung in der internationalen Politik - ausgewählte Fallanalysen zum Staatszerfall und Intervention', 37 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Region der Großen Seen tritt in den Medien immer wieder als Schauplatz gewaltsamer Konflikte in das Bewusstsein der Weltbevölkerung. Vor allem der Genozid 1994 an der Tutsibevölkerung in Ruanda hat die internationale Aufmerksamkeit erregt und viele Organisationen und Bürger sowie die internationale Gemeinschaft aufgeschreckt. Auch Burundi war und ist bis heute ein Konfliktherd zwischen Hutu- und Tutsibevölkerung. Die Demokratische Republik Kongo bildet keine Ausnahme, denn diese kommt allein auf eine Bilanz von acht gewaltsamen Konflikten seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960. Eine Häufung der Konflikte in der Region der Großen Seen ist erst in den 90er Jahren zu verzeichnen, davor herrschte eine relative Stabilität, welche als direkte Folge des Kalten Krieges gewertet werden kann. Ursachen für die lang andauernde Krisensituation mit wechselnder Konfliktintensität sind, zum einen der Staatszerfall unter Mobutu bis hin zum Staatskollaps und ein bis heute noch schwelender Konflikt. Hat es einen schleichenden Übergang von einem failed state zu einem "neuen" Krieg gegeben? Ist der Krieg als ein "neuer" Krieg zu bezeichnen und wenn ja ab wann? Was sind die Ursachen und wie hat sich dieser Konflikt entwickelt? Warum gibt es bis heute keinen Frieden? Um diese Fragen zu beantworten muss ein Blick in die Vergangenheit geworfen werden, denn es gilt herauszufinden wo die Wurzeln des eigentlichen Konflikts liegen und ob eventuell eine gewisse Kontinuität vorhanden ist. Hierzu ist es auch wichtig die Interessen der verschiedenen Akteure zu betrachten und wie sich deren Interessenlage während des Konflikts möglicherweise verändert haben könnten und warum. Zunächst werde ich die Theorie der "neuen" Kriege näher erläutern, des Weiteren wird der Begriff des Staatszerfalls erläutert, da dies als eine Art Voraussetzung für einen "neuen" Krieg gilt. Im folgenden werde ich den Konflikt seit 1998 genauer betrachten und dessen Akteure und Interessen aufzeigen. Dabei wird ein Wandel in der Konfliktstruktur sichtbar werden, welcher wieder auf die Frage zurückführt, ob dies ein "neuer" Krieg ist und wenn ja, warum.

Detailangaben zum Buch - Der Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo - ein 'neuer' Krieg?


EAN (ISBN-13): 9783638657129
ISBN (ISBN-10): 3638657124
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
88 Seiten
Gewicht: 0,139 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 15.10.2007 23:35:52
Buch zuletzt gefunden am 16.11.2016 19:52:13
ISBN/EAN: 9783638657129

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-65712-4, 978-3-638-65712-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher