. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 97.99 EUR, größter Preis: 196.85 EUR, Mittelwert: 174.87 EUR
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen:

Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783491210011

ID: 699213266

Patmos, 2007. 2007. Hardcover. 23,2 x 16,8 x 5,8 cm. Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von "Atem des Lebens" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Seele ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011 Kirche Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Soul Alma Seele Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von "Atem des Lebens" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011, Patmos, 2007

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.12
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen:

Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783491210011

ID: 699213266

Patmos, 2007. 2007. Hardcover. 23,2 x 16,8 x 5,8 cm. Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von "Atem des Lebens" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 1.20 Maße 170 x 235 mm Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Seele ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011 Kirche Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Soul Alma Seele Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von "Atem des Lebens" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für "Gott" und die "Seele" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 1.20 Maße 170 x 235 mm ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011, Patmos, 2007

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 15.36
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen:
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - gebunden oder broschiert

2007

ISBN: 3491210011

ID: BN28233

2007 Hardcover 1068 S. 23,2 x 16,8 x 5,8 cm Gebundene Ausgabe Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von ""Atem des Lebens"" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Seele ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011 Kirche Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Soul Alma Seele Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von ""Atem des Lebens"" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011 gebraucht; sehr gut, [PU:Patmos]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftsteller Märcheninterpretationen:
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele [Gebundene Ausgabe] Dr. theol. Eugen Drewermann (Autor) Theologe der Gegenwart Entzug der Lehrerlaubnis Suspension vom Priesteramt Therapeut Schriftstell - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3491210011

ID: BN28233

2007 Hardcover 1068 S. 23,2 x 16,8 x 5,8 cm Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von ""Atem des Lebens"" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Seele ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011 Versand D: 6,95 EUR Kirche Geisteswissenschaften Religion Theologie Glaube Naturwissenschaft Gott Neurologie Soul Alma Seele Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie Neue Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von »Atem des Lebens« hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für »Gott« und die »Seele« zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Frage der Unsterblichkeit Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von ""Atem des Lebens"" hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für ""Gott"" und die ""Seele"" zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Autor: Dr. theol. Eugen Drewermann, geboren 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er als Therapeut und Schriftsteller. Zahlreiche Buchpublikationen, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. Soul Alma Kirche Gott haucht dem Menschen bei der Zeugung die Seele ein Werk Gottes Tod moderne Hirnforschung göttliches Zentrum im Menschen metaphysisches Prinzip Bewusstsein Person-Sein Vorstellung von Gott Produkt des Gehirns komplexe Interaktion der Neuronen Erkenntnisse der Neurowissenschaften uralte Menschheitsfragen Willensfreiheit Reihe/Serie Glauben in Freiheit ; BD 3.5 | 1.20 Maße 170 x 235 mm ISBN-10 3-491-21001-1 / 3491210011 ISBN-13 978-3-491-21001-1 / 9783491210011, [PU:Patmos]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele: BD 3.5
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Glauben in Freiheit: Atem des Lebens, Die moderne Neurologie und die Frage nach Gott: Bd 2: Die Seele: BD 3.5 - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783491210011

ID: 7ef0331e6b06123888c7c323747ad5e0

Binding:Gebundene Ausgabe,Label:Patmos,Publisher:Patmos,medium:Gebundene Ausgabe,numberOfPages:1068,publicationDate:2007-03-15,ISBN:3491210011 Gebundene Ausgabe, Patmos

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03491210011 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Glauben in Freiheit 3/5. Atem des Lebens 2. Die Seele
Autor:

Drewermann, Eugen

Titel:

Glauben in Freiheit 3/5. Atem des Lebens 2. Die Seele

ISBN-Nummer:

9783491210011

Was bleibt von der Seele? Das Grundlagenwerk zur Auseinandersetzung von moderner Hirnforschung und Theologie mit neuen Antworten auf revolutionäre Erkenntnisse. Seit fast 2000 Jahren lehrt die Kirche, dass Gott dem Menschen bei der Zeugung die Seele einhaucht. Sie ist Werk Gottes, zu ihm kehrt sie nach dem Tod zurück. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass es ein solches göttliches Zentrum im Menschen nicht gibt. Sie erklärt zudem, dass es ein solches metaphysisches Prinzip nicht braucht, um Bewusstsein und Person-Sein zu ermöglichen. Auch die Vorstellung von Gott selbst ist ein Produkt des Gehirns, geht aus der komplexen Interaktion der Neuronen hervor. Im ersten Band von >>Atem des Lebens<< hat Drewermann die Erkenntnisse der Neurowissenschaften dargelegt. Im zweiten Band geht er auf diesem Hintergrund die uralten Menschheitsfragen an: Nach Bewusstsein und Person, nach Willensfreiheit, nach der Seele und der Frage der Unsterblichkeit. Verschwinden Geist und Seele mit dem Tod des Gehirns? Welche neue Sprache ist für >>Gott<< und die >>Seele<< zu finden? Eine geistige Revolution steht der Kirche bevor: Welche Seele ist der heutigen Welt zu geben, die mehr wäre als eine Illusion? Pressestimmen zu Band 1: >>Ist der Mensch tatsächlich zum seelenlosen Wesen geworden, weil die Seelenvorstellung der Theologie vor den Erkenntnissen der Gehirnforschung kapitulieren muss? Um das herauszufinden, hat Eugen Drewermann, der Geisteswissenschaftler, sich durch die gesamte moderne Gehirnforschung gearbeitet und ihre Entwicklung auf spannende Weise geschildert.<< ARTE, Metropolis >>Drewermann, der Unruhestifter, provoziert weiter: &#8250;Die kirchliche Vorstellung von einer unsterblichen Seele, die Gott dem Menschen eingehaucht hat, ist unhaltbar.&#8249;<< ttt &#8211; titel thesen temperamente

Detailangaben zum Buch - Glauben in Freiheit 3/5. Atem des Lebens 2. Die Seele


EAN (ISBN-13): 9783491210011
ISBN (ISBN-10): 3491210011
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Patmos-Verlag
1072 Seiten
Gewicht: 1,648 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 18.03.2007 16:40:08
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 10:10:17
ISBN/EAN: 9783491210011

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-491-21001-1, 978-3-491-21001-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher