. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6.99 EUR, größter Preis: 78.00 EUR, Mittelwert: 63.8 EUR
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr. - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783428133536

ID: 46fdfb0110bff12f0b390ced25067e90

Über die Grenzen vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren wird gestritten. Das liegt einerseits an strengeren Anforderungen, die in der Rückmeldegebührenentscheidung des BVerfG aus der Schutz- und Begrenzungsfunktion der Finanzverfassung abgeleitet werden. Andererseits wird - auch unter Berufung auf Rechtsprechung des EuGH - (wieder) verstärkt gefordert, dass die Höhe der Verwaltungsgebühren durch die Kosten der staatlichen Leistung begrenzt werden müsse.Claudia Perlitius untersucht die verfassung Über die Grenzen vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren wird gestritten. Das liegt einerseits an strengeren Anforderungen, die in der Rückmeldegebührenentscheidung des BVerfG aus der Schutz- und Begrenzungsfunktion der Finanzverfassung abgeleitet werden. Andererseits wird - auch unter Berufung auf Rechtsprechung des EuGH - (wieder) verstärkt gefordert, dass die Höhe der Verwaltungsgebühren durch die Kosten der staatlichen Leistung begrenzt werden müsse.Claudia Perlitius untersucht die verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Grenzen der Erhebung vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren. Schwerpunkt des verfassungsrechtlichen Teils stellt die Untersuchung der Kehrseite des mitunter als nahezu schrankenlos betrachteten Entscheidungs- und Gestaltungsspielraums des Gesetzgebers bei der Ausgestaltung des Gebührenrechts dar. Schwerpunkt des gemeinschaftsrechtlichen Teils ist eine Systematisierung der rechtlichen Vorgaben, die sich der Vielzahl von gemeinschaftsrechtlichen Einzelvorschriften mit Auswirkungen auf mitgliedstaatliche Gebühren entnehmen lassen.Die Untersuchung wird vertieft am Beispiel der Umsetzung der verwaltungsgebührenrechtlichen Bestimmungen der EU-Dienstleistungsrichtlinie, der gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen an Gebühren im Bereich der Kostenordnung sowie der verfassungsrechtlichen Anforderungen an Wertgebühren im Baurecht.Im Ergebnis wird deutlich, dass das Gemeinschaftsrecht zum Teil eine radikale Umstellung deutscher Gebührengrundsätze verlangt und insofern von ihm - anders als vom Verfassungsrecht - eine größere Dynamik für das deutsche (Verwaltungs-)Gebührenrecht ausgeht., [PU: Duncker & Humblot, Berlin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03428133536 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr - Claudia Perlitius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Claudia Perlitius:

Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr - neues Buch

ISBN: 9783428133536

ID: cc3b6087d04d929e7d0170c77709beda

Dissertationsschrift Über die Grenzen vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren wird gestritten. Das liegt einerseits an strengeren Anforderungen, die in der Rückmeldegebührenentscheidung des BVerfG aus der Schutz- und Begrenzungsfunktion der Finanzverfassung abgeleitet werden. Andererseits wird - auch unter Berufung auf Rechtsprechung des EuGH - (wieder) verstärkt gefordert, dass die Höhe der Verwaltungsgebühren durch die Kosten der staatlichen Leistung begrenzt werden müsse.Claudia Perlitius untersucht die verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Grenzen der Erhebung vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren. Schwerpunkt des verfassungsrechtlichen Teils stellt die Untersuchung der "Kehrseite" des mitunter als nahezu schrankenlos betrachteten Entscheidungs- und Gestaltungsspielraums des Gesetzgebers bei der Ausgestaltung des Gebührenrechts dar. Schwerpunkt des gemeinschaftsrechtlichen Teils ist eine Systematisierung der rechtlichen Vorgaben, die sich der Vielzahl von gemeinschaftsrechtlichen Einzelvorschriften mit Auswirkungen auf mitgliedstaatliche Gebühren entnehmen lassen.Die Untersuchung wird vertieft am Beispiel der Umsetzung der verwaltungsgebührenrechtlichen Bestimmungen der EU-Dienstleistungsrichtlinie, der gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen an Gebühren im Bereich der Kostenordnung sowie der verfassungsrechtlichen Anforderungen an Wertgebühren im Baurecht.Im Ergebnis wird deutlich, dass das Gemeinschaftsrecht zum Teil eine radikale Umstellung deutscher Gebührengrundsätze verlangt und insofern von ihm - anders als vom Verfassungsrecht - eine größere Dynamik für das deutsche (Verwaltungs-)Gebührenrecht ausgeht. Bücher / Fachbücher / Recht / Öffentliches Recht 978-3-428-13353-6, Duncker & Humblot GmbH

Neues Buch Buch.de
Nr. 23896842 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr - Claudia Perlitius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Claudia Perlitius:
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr - gebunden oder broschiert

ISBN: 3428133536

ID: 9783428133536

Über die Grenzen vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren wird gestritten. Das liegt einerseits an strengeren Anforderungen, die in der Rückmeldegebührenentscheidung des BVerfG aus der Schutz- und Begrenzungsfunktion der Finanzverfassung abgeleitet werden. Andererseits wird - auch unter Berufung auf Rechtsprechung des EuGH - (wieder) verstärkt gefordert, dass die Höhe der Verwaltungsgebühren durch die Kosten der staatlichen Leistung begrenzt werden müsse. Claudia Perlitius untersucht die verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Grenzen der Erhebung vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren. Schwerpunkt des verfassungsrechtlichen Teils stellt die Untersuchung der 'Kehrseite' des mitunter als nahezu schrankenlos betrachteten Entscheidungs- und Gestaltungsspielraums des Gesetzgebers bei der Ausgestaltung des Gebührenrechts dar. Schwerpunkt des gemeinschaftsrechtlichen Teils ist eine Systematisierung der rechtlichen Vorgaben, die sich der Vielzahl von gemeinschaftsrechtlichen Einzelvorschriften mit Auswirkungen auf mitgliedstaatliche Gebühren entnehmen lassen. Die Untersuchung wird vertieft am Beispiel der Umsetzung der verwaltungsgebührenrechtlichen Bestimmungen der EU-Dienstleistungsrichtlinie, der gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen an Gebühren im Bereich der Kostenordnung sowie der verfassungsrechtlichen Anforderungen an Wertgebühren im Baurecht. Im Ergebnis wird deutlich, dass das Gemeinschaftsrecht zum Teil eine radikale Umstellung deutscher Gebührengrundsätze verlangt und insofern von ihm - anders als vom Verfassungsrecht - eine größere Dynamik für das deutsche (Verwaltungs-)Gebührenrecht ausgeht. HC/Recht/Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, [PU: Duncker & Humblot, Berlin]

Neues Buch Bides.de
Bides
Sofort lieferbar Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr. 309 S. (SÖR 1170) von, Schriften zum öffentlichen Recht ; Bd. 1170 - Perlitius, Claudia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Perlitius, Claudia:
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr. 309 S. (SÖR 1170) von, Schriften zum öffentlichen Recht ; Bd. 1170 - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783428133536

ID: 46075

Berlin : Duncker & Humblot, 2010., Duncker & Humblot, 2010. Broschur Gebühr; Kostendeckung; Europäische Union Inhaltsübersicht: A. Einleitung - B. Vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühren im Abgabensystem: Gesetzliche Verwaltungsgebührentatbestände - Abgrenzungen - Merkmale vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren - Ergebnis zu B. - C. Vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühren und Verfassungsrecht: Gesetzgebungskompetenz für Verwaltungsgebühren - Rechtfertigung vor den Grundrechten - Verfassungsrechtliche Bemessungsprinzipien der Verwaltungsgebühr - Eigener Ansatz - Ergebnis zu C. - D. Gemeinschaftsrechtliche Vorgaben: Eigenständigkeit der gemeinschaftsrechtlichen Abgabensystematik - Gemeinschaftsrechtliche Vorgaben - Systematisierung der gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben - Notwendigkeit der überobligatorischen Anpassung des deutschen (Verwaltungs-) Gebührenrechts? - Ergebnis zu D. - E. Ausgewählte Probleme: Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie - Gebühren der KostO unter gemeinschaftsrechtlichem Einfluss - Zulässigkeit von Wertgebühren im Baurecht - F. Gesamtergebnis - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis ISBN 9783428133536, 309 S. ; 24 cm Softcover, [Recht, Öffentliche Verwaltung]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Speyer & Peters GmbH
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr. - Perlitius, Claudia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Perlitius, Claudia:
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr. - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783428133536

[ED: Taschenbuch], [PU: Duncker & Humblot], [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr
Autor:

Perlitius, Claudia

Titel:

Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr

ISBN-Nummer:

9783428133536

Über die Grenzen vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren wird gestritten. Das liegt einerseits an strengeren Anforderungen, die in der Rückmeldegebührenentscheidung des BVerfG aus der Schutz- und Begrenzungsfunktion der Finanzverfassung abgeleitet werden. Andererseits wird - auch unter Berufung auf Rechtsprechung des EuGH - (wieder) verstärkt gefordert, dass die Höhe der Verwaltungsgebühren durch die Kosten der staatlichen Leistung begrenzt werden müsse. Claudia Perlitius untersucht die verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Grenzen der Erhebung vorteilsabschöpfender Verwaltungsgebühren. Schwerpunkt des verfassungsrechtlichen Teils stellt die Untersuchung der "Kehrseite" des mitunter als nahezu schrankenlos betrachteten Entscheidungs- und Gestaltungsspielraums des Gesetzgebers bei der Ausgestaltung des Gebührenrechts dar. Schwerpunkt des gemeinschaftsrechtlichen Teils ist eine Systematisierung der rechtlichen Vorgaben, die sich der Vielzahl von gemeinschaftsrechtlichen Einzelvorschriften mit Auswirkungen auf mitgliedstaatliche Gebühren entnehmen lassen. Die Untersuchung wird vertieft am Beispiel der Umsetzung der verwaltungsgebührenrechtlichen Bestimmungen der EU-Dienstleistungsrichtlinie, der gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen an Gebühren im Bereich der Kostenordnung sowie der verfassungsrechtlichen Anforderungen an Wertgebühren im Baurecht. Im Ergebnis wird deutlich, dass das Gemeinschaftsrecht zum Teil eine radikale Umstellung deutscher Gebührengrundsätze verlangt und insofern von ihm - anders als vom Verfassungsrecht - eine größere Dynamik für das deutsche (Verwaltungs-)Gebührenrecht ausgeht.

Detailangaben zum Buch - Die vorteilsabschöpfende Verwaltungsgebühr


EAN (ISBN-13): 9783428133536
ISBN (ISBN-10): 3428133536
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
309 Seiten
Gewicht: 0,418 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 15.11.2009 04:00:46
Buch zuletzt gefunden am 23.02.2016 12:45:09
ISBN/EAN: 9783428133536

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-13353-6, 978-3-428-13353-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher