. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 50.79 EUR, größter Preis: 68.00 EUR, Mittelwert: 61.38 EUR
konomisierung der Wissensgesellschaft. - Heilemann, Ullrich; Diedrich, Ralf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heilemann, Ullrich; Diedrich, Ralf:

konomisierung der Wissensgesellschaft. - neues Buch

ISBN: 9783428133062

ID: 1116819

Hauptbeschreibung Der Begriff "Wissensgesellschaft" steht fr einen von mehreren zeitgenssischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Mglichkeiten fr Przisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit drfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es nicht Jedermann erlangen kann. Unabhngig von der begrifflichen Klrung steht fest, dass die Wissensgesellschaft derzeit in auerordentlicher, vielleicht sogar in historisch einmaliger Weise von Einflssen aus der Wirtschaftssphre geprgt wird. Diese Entwicklung ist nicht auf einzelne Teile der Wissensgesellschaft beschrnkt, sie durchzieht alle ihre Funktionen und Institutionen. Beispiele aus dem Hochschulbereich sind eine Studienreform, die die Berufsbefhigung zum zentralen Ziel des Hochschulstudiums erhebt, die Vorstellung, Universitten seien wie Aktiengesellschaften zu organisieren, oder die Einrichtung leistungsorientierter Systeme der Mittelvergabe und der Entlohnung in Forschung und Lehre. Anlsslich des 600. Jahrestages der Grndung der Universitt Leipzig waren die skizzierten Entwicklungen Gegenstand einer Konferenz, deren Inhalte in der vorliegenden Schrift dokumentiert sind. Die Autoren sind Angehrige der Universitt Leipzig, namhafte Vertreter anderer Universitten und Forschungseinrichtungen sowie aus Politik und Wirtschaft. In den knapp 40 Beitrgen werden allgemeine Tendenzen, Ursachen und Erscheinungsformen der konomisierung, aber auch spezielle Aspekte dieser Entwicklung in den einzelnen Fachbereichen analysiert.   Inhaltsverzeichnis Inhalt: Gruworte - Grundsatzreferat: J. Mittelstra, Wie viel konomie braucht und wie viel konomie vertrgt die Wissensgesellschaft? - Funktionen der Wissensgesellschaft: Forschungsfinanzierung: F. Emmrich, Mglichkeiten und Grenzen industriegesponserter Forschung in der Medizin - A. Landsmann / A. G. Beck-Sickinger, Forschungsfinanzierung in den Biowissenschaften. Das Beispiel Sachsen - Forschungsevaluation: R. Mnch, Verarmung des Wissens durch Evaluation? Effekte des Qualittsmanagements in der Soziologie - S. Hornbostel, Zur Problematik der Forschungsevaluation - Lehre: W. Nieke, Wissenschaftsdidaktik zwischen Kompetenzaufbau und Bildungsauftrag fr die bernahme von Verantwortung in der Gesellschaft - J. Wildt, "Forschendes Lernen" als Hochform aktiven und kooperativen Lernens - R. Dubs, Aspekte der Bildung eines allgemeinen Wirtschafts- und Gesellschaftsverstndnisses - Bildung: W. Hrner, Zur "Kapitalisierung" des Bildungsbegriffs. Bildung als Humankapital oder als kulturelles Kapital - A. Richartz / V. Schrmann, Krperliche Bildung zwischen Aufklrung und Gegenaufklrung - A. Poenitsch, Die Sprachen der Bildung. Chancen und Risiken semantischer Pluralitt - Kultur und Sinngebung: M. d Social Sciences Social Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft.: Wie viel Ökonomie braucht und wie viel Ökonomie verträgt die Wissensgesellschaft?
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft.: Wie viel Ökonomie braucht und wie viel Ökonomie verträgt die Wissensgesellschaft? - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783428133062

ID: f4c7477d704cb05bb9d3167de43389a3

Der Begriff Wissensgesellschaft steht für einen von mehreren zeitgenössischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Möglichkeiten für Präzisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit dürfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es n Der Begriff Wissensgesellschaft steht für einen von mehreren zeitgenössischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Möglichkeiten für Präzisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit dürfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es nicht Jedermann erlangen kann.Unabhängig von der begrifflichen Klärung steht fest, dass die Wissensgesellschaft derzeit in außerordentlicher, vielleicht sogar in historisch einmaliger Weise von Einflüssen aus der Wirtschaftssphäre geprägt wird. Diese Entwicklung ist nicht auf einzelne Teile der Wissensgesellschaft beschränkt, sie durchzieht alle ihre Funktionen und Institutionen. Beispiele aus dem Hochschulbereich sind eine Studienreform, die die Berufsbefähigung zum zentralen Ziel des Hochschulstudiums erhebt, die Vorstellung, Universitäten seien wie Aktiengesellschaften zu organisieren, oder die Einrichtung leistungsorientierter Systeme der Mittelvergabe und der Entlohnung in Forschung und Lehre.Anlässlich des 600. Jahrestages der Gründung der Universität Leipzig waren die skizzierten Entwicklungen Gegenstand einer Konferenz, deren Inhalte in der vorliegenden Schrift dokumentiert sind. Die Autoren sind Angehörige der Universität Leipzig, namhafte Vertreter anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie aus Politik und Wirtschaft. In den knapp 40 Beiträgen werden allgemeine Tendenzen, Ursachen und Erscheinungsformen der Ökonomisierung, aber auch spezielle Aspekte dieser Entwicklung in den einzelnen Fachbereichen analysiert., [PU: Duncker & Humblot, Berlin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03428133064 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft - Ralf Diedrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Diedrich:
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft - neues Buch

2011

ISBN: 3428133064

ID: 9814173574

[EAN: 9783428133062], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Duncker & Humblot Gmbh Mrz 2011], PRIVATISIERUNG; SOZIOLOGIE / WISSENSSOZIOLOGIE; WISSENSGESELLSCHAFT; WISSENSSOZIOLOGIE, Neuware - Der Begriff 'Wissensgesellschaft' steht für einen von mehreren zeitgenössischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Möglichkeiten für Präzisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit dürfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es nicht Jedermann erlangen kann. Unabhängig von der begrifflichen Klärung steht fest, dass die Wissensgesellschaft derzeit in außerordentlicher, vielleicht sogar in historisch einmaliger Weise von Einflüssen aus der Wirtschaftssphäre geprägt wird. Diese Entwicklung ist nicht auf einzelne Teile der Wissensgesellschaft beschränkt, sie durchzieht alle ihre Funktionen und Institutionen. Beispiele aus dem Hochschulbereich sind eine Studienreform, die die Berufsbefähigung zum zentralen Ziel des Hochschulstudiums erhebt, die Vorstellung, Universitäten seien wie Aktiengesellschaften zu organisieren, oder die Einrichtung leistungsorientierter Systeme der Mittelvergabe und der Entlohnung in Forschung und Lehre. Anlässlich des 600. Jahrestages der Gründung der Universität Leipzig waren die skizzierten Entwicklungen Gegenstand einer Konferenz, deren Inhalte in der vorliegenden Schrift dokumentiert sind. Die Autoren sind Angehörige der Universität Leipzig, namhafte Vertreter anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie aus Politik und Wirtschaft. In den knapp 40 Beiträgen werden allgemeine Tendenzen, Ursachen und Erscheinungsformen der Ökonomisierung, aber auch spezielle Aspekte dieser Entwicklung in den einzelnen Fachbereichen analysiert. 575 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft - Ralf Diedrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Diedrich:
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft - neues Buch

2011, ISBN: 3428133064

ID: 7022641875

[EAN: 9783428133062], Neubuch, [PU: Duncker & Humblot Gmbh Mrz 2011], PRIVATISIERUNG; SOZIOLOGIE / WISSENSSOZIOLOGIE; WISSENSGESELLSCHAFT; WISSENSSOZIOLOGIE, Neuware - Der Begriff 'Wissensgesellschaft' steht für einen von mehreren zeitgenössischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Möglichkeiten für Präzisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit dürfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es nicht Jedermann erlangen kann. Unabhängig von der begrifflichen Klärung steht fest, dass die Wissensgesellschaft derzeit in außerordentlicher, vielleicht sogar in historisch einmaliger Weise von Einflüssen aus der Wirtschaftssphäre geprägt wird. Diese Entwicklung ist nicht auf einzelne Teile der Wissensgesellschaft beschränkt, sie durchzieht alle ihre Funktionen und Institutionen. Beispiele aus dem Hochschulbereich sind eine Studienreform, die die Berufsbefähigung zum zentralen Ziel des Hochschulstudiums erhebt, die Vorstellung, Universitäten seien wie Aktiengesellschaften zu organisieren, oder die Einrichtung leistungsorientierter Systeme der Mittelvergabe und der Entlohnung in Forschung und Lehre. Anlässlich des 600. Jahrestages der Gründung der Universität Leipzig waren die skizzierten Entwicklungen Gegenstand einer Konferenz, deren Inhalte in der vorliegenden Schrift dokumentiert sind. Die Autoren sind Angehörige der Universität Leipzig, namhafte Vertreter anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie aus Politik und Wirtschaft. In den knapp 40 Beiträgen werden allgemeine Tendenzen, Ursachen und Erscheinungsformen der Ökonomisierung, aber auch spezielle Aspekte dieser Entwicklung in den einzelnen Fachbereichen analysiert. 575 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft. - Ralf Diedrich; Ullrich Heilemann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ralf Diedrich; Ullrich Heilemann:
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft. - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783428133062

Gebundene Ausgabe, ID: 18594800

Wie viel Ökonomie braucht und wie viel Ökonomie verträgt die Wissensgesellschaft?, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ökonomisierung der Wissensgesellschaft.
Autor:

Ralf Diedrich

Titel:

Ökonomisierung der Wissensgesellschaft.

ISBN-Nummer:

9783428133062

Der Begriff "Wissensgesellschaft" steht für einen von mehreren zeitgenössischen soziologischen Versuchen, die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts, namentlich die hoch entwickelten Industriegesellschaften, zu charakterisieren. Wie bei grand theory unvermeidlich, bietet das Konzept in seiner Allgemeinheit oder Offenheit zahlreiche Möglichkeiten für Präzisierungen und Abgrenzungen. Einigkeit dürfte darin bestehen, dass im Mittelpunkt Wissen steht, das sich vom Alltagswissen insofern unterscheidet, als es nicht Jedermann erlangen kann. Unabhängig von der begrifflichen Klärung steht fest, dass die Wissensgesellschaft derzeit in außerordentlicher, vielleicht sogar in historisch einmaliger Weise von Einflüssen aus der Wirtschaftssphäre geprägt wird. Diese Entwicklung ist nicht auf einzelne Teile der Wissensgesellschaft beschränkt, sie durchzieht alle ihre Funktionen und Institutionen. Beispiele aus dem Hochschulbereich sind eine Studienreform, die die Berufsbefähigung zum zentralen Ziel des Hochschulstudiums erhebt, die Vorstellung, Universitäten seien wie Aktiengesellschaften zu organisieren, oder die Einrichtung leistungsorientierter Systeme der Mittelvergabe und der Entlohnung in Forschung und Lehre. Anlässlich des 600. Jahrestages der Gründung der Universität Leipzig waren die skizzierten Entwicklungen Gegenstand einer Konferenz, deren Inhalte in der vorliegenden Schrift dokumentiert sind. Die Autoren sind Angehörige der Universität Leipzig, namhafte Vertreter anderer Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie aus Politik und Wirtschaft. In den knapp 40 Beiträgen werden allgemeine Tendenzen, Ursachen und Erscheinungsformen der Ökonomisierung, aber auch spezielle Aspekte dieser Entwicklung in den einzelnen Fachbereichen analysiert.

Detailangaben zum Buch - Ökonomisierung der Wissensgesellschaft.


EAN (ISBN-13): 9783428133062
ISBN (ISBN-10): 3428133064
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
575 Seiten
Gewicht: 0,886 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 12.07.2007 00:33:02
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 15:47:00
ISBN/EAN: 9783428133062

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-13306-4, 978-3-428-13306-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher