. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 26.00 EUR, größter Preis: 68.83 EUR, Mittelwert: 36.37 EUR
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - Elm, Veit [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elm, Veit [Hrsg.]:

Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 3050049340

ID: 10360076378

[EAN: 9783050049342], Gebraucht, wie neu, [SC: 5.0], [PU: Berlin : Akad.-Verl.,], ERZÄHLUNG, LITERATUR, RHETORIK, WISSENSCHAFT, ENZYKLOPÄDIEN, AUFKLÄRUNG, 226 S. : Ill. Ein gutes und sauberes Exemplar. - I WISSENSCHAFTLICHE GESCHICHTE - JOHANNES ROHBECK - Die narrative Funktion der Geschichtsteleologie - WILHELM SCHMIDT-BIGGEMANN - Die Gewalt der Erwartungen Einige theoretische Bemerkungen zur Geschichtsschreibung am Beispiel Condorcets - PETER-ANDRE ALT - Natur, Zivilisation und Narratio Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept - II ENZYKLOPÄDIE; - SEBASTIAN NEUMEISTERManfred Naumann - Pierre Bayle oder die Versuchung der Geschichten - CLAUDIA ALBERT - Verschwendung, Verknappung, Leerstelle - Diderots ,Wissenschaftspoetik' - PETER BROCKMEIER - Innovation und Destruktion in der Genieästhetik - III LITERATUR - VEIT ELM - Wissenschaftliche Geschichte und Literatur bei Fontenelle, Montesquieu, Voltaire und Rousseau - HELMUT PFEIFFER - Erzählte und entzogene Individualität Rousseau zwischen Confessions und Rêveries - TORSTEN KÖNIG - "Etudier la nature comme font les grands peintres" Erzählung und Tableau in Bernardin de Saint-Pierres Naturbeschreibung - YANN LAFON - Die dialogische Transzendierung materialistischer Erkenntnistheorie in Diderots Rêve de d'Alembert. // Seit der Wende zum 18. Jahrhundert erlebte die Erzählung einen erstaunlichen Aufstieg. Die Literatur machte sich die Plausibilisierungsverfahren der neuen Wissenschaften zu eigen. Die Geschichtsphilosophie gab vor, Dynamik und Nutzen des wissenschaftlichen Fortschrittes auf eine Formel bringen zu körinen und erklärte sich damit zum Wissen vom Wissen. Die nach dem Alphabet verfahrende Enzyklopädik versprach zwar, Wissenschaft ohne von außen herangetragene Ordnungsschemata zu vermitteln. Auch sie bediente sich zur Ordnung des Wissens aber verschiedener Formen der Erzählung. Der Band behandelt Status und Funktion der Erzählung in Belletristik, Wissenschaft und Enzyklopädik des 18. Jahrhunderts und zeigt, dass das Jahrhundert der Aufklärung neben großen Erzählungen neuen Typs auch neue Formen der Kritik an narrativ vermitteltem Wissen hervorbrachte. ISBN 9783050049342 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 559 Fadengehefteter Originalpappband.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß, Berlin, Germany [8335842] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 5.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - Elm, Veit [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Elm, Veit [Hrsg.]:

Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 9783050049342

ID: OR21207233 (1009244)

Berlin, Akad.-Verl, 226 S. : Ill. Fadengehefteter Originalpappband. Ein gutes und sauberes Exemplar. - I WISSENSCHAFTLICHE GESCHICHTE - JOHANNES ROHBECK - Die narrative Funktion der Geschichtsteleologie - WILHELM SCHMIDT-BIGGEMANN - Die Gewalt der Erwartungen Einige theoretische Bemerkungen zur Geschichtsschreibung am Beispiel Condorcets - PETER-ANDRE ALT - Natur, Zivilisation und Narratio Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept - II ENZYKLOPÄDIE; - SEBASTIAN NEUMEISTERManfred Naumann - Pierre Bayle oder die Versuchung der Geschichten - CLAUDIA ALBERT - Verschwendung, Verknappung, Leerstelle - Diderots ,Wissenschaftspoetik' - PETER BROCKMEIER - Innovation und Destruktion in der Genieästhetik - III LITERATUR - VEIT ELM - Wissenschaftliche Geschichte und Literatur bei Fontenelle, Montesquieu, Voltaire und Rousseau - HELMUT PFEIFFER - Erzählte und entzogene Individualität Rousseau zwischen Confessions und Rêveries - TORSTEN KÖNIG - "Etudier la nature comme font les grands peintres" Erzählung und Tableau in Bernardin de Saint-Pierres Naturbeschreibung - YANN LAFON - Die dialogische Transzendierung materialistischer Erkenntnistheorie in Diderots Rêve de d'Alembert. // Seit der Wende zum 18. Jahrhundert erlebte die Erzählung einen erstaunlichen Aufstieg. Die Literatur machte sich die Plausibilisierungsverfahren der neuen Wissenschaften zu eigen. Die Geschichtsphilosophie gab vor, Dynamik und Nutzen des wissenschaftlichen Fortschrittes auf eine Formel bringen zu körinen und erklärte sich damit zum Wissen vom Wissen. Die nach dem Alphabet verfahrende Enzyklopädik versprach zwar, Wissenschaft ohne von außen herangetragene Ordnungsschemata zu vermitteln. Auch sie bediente sich zur Ordnung des Wissens aber verschiedener Formen der Erzählung. Der Band behandelt Status und Funktion der Erzählung in Belletristik, Wissenschaft und Enzyklopädik des 18. Jahrhunderts und zeigt, dass das Jahrhundert der Aufklärung neben großen Erzählungen neuen Typs auch neue Formen der Kritik an narrativ vermitteltem Wissen hervorbrachte. ISBN 9783050049342Literaturwissenschaft [Erzählung, Literatur, Rhetorik, Wissenschaft, Enzyklopädien, Aufklärung] 2010, [PU: Akademie Verlag, Berlin]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Antiquariat.de
Fundus-Online GbR
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - Elm, Veit [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elm, Veit [Hrsg.]:
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - gebrauchtes Buch

2010

ISBN: 9783050049342

ID: 1009244

226 S. : Ill. Fadengehefteter Originalpappband. Ein gutes und sauberes Exemplar. - I WISSENSCHAFTLICHE GESCHICHTE - JOHANNES ROHBECK - Die narrative Funktion der Geschichtsteleologie - WILHELM SCHMIDT-BIGGEMANN - Die Gewalt der Erwartungen Einige theoretische Bemerkungen zur Geschichtsschreibung am Beispiel Condorcets - PETER-ANDRE ALT - Natur, Zivilisation und Narratio Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept - II ENZYKLOPÄDIE; - SEBASTIAN NEUMEISTERManfred Naumann - Pierre Bayle oder die Versuchung der Geschichten - CLAUDIA ALBERT - Verschwendung, Verknappung, Leerstelle - Diderots ,Wissenschaftspoetik' - PETER BROCKMEIER - Innovation und Destruktion in der Genieästhetik - III LITERATUR - VEIT ELM - Wissenschaftliche Geschichte und Literatur bei Fontenelle, Montesquieu, Voltaire und Rousseau - HELMUT PFEIFFER - Erzählte und entzogene Individualität Rousseau zwischen Confessions und Rêveries - TORSTEN KÖNIG - "Etudier la nature comme font les grands peintres" Erzählung und Tableau in Bernardin de Saint-Pierres Naturbeschreibung - YANN LAFON - Die dialogische Transzendierung materialistischer Erkenntnistheorie in Diderots Rêve de d'Alembert. // Seit der Wende zum 18. Jahrhundert erlebte die Erzählung einen erstaunlichen Aufstieg. Die Literatur machte sich die Plausibilisierungsverfahren der neuen Wissenschaften zu eigen. Die Geschichtsphilosophie gab vor, Dynamik und Nutzen des wissenschaftlichen Fortschrittes auf eine Formel bringen zu körinen und erklärte sich damit zum Wissen vom Wissen. Die nach dem Alphabet verfahrende Enzyklopädik versprach zwar, Wissenschaft ohne von außen herangetragene Ordnungsschemata zu vermitteln. Auch sie bediente sich zur Ordnung des Wissens aber verschiedener Formen der Erzählung. Der Band behandelt Status und Funktion der Erzählung in Belletristik, Wissenschaft und Enzyklopädik des 18. Jahrhunderts und zeigt, dass das Jahrhundert der Aufklärung neben großen Erzählungen neuen Typs auch neue Formen der Kritik an narrativ vermitteltem Wissen hervorbrachte. ISBN 9783050049342 Versand D: 3,00 EUR Erzählung, Literatur, Rhetorik, Wissenschaft, Enzyklopädien, Aufklärung, [PU:Berlin : Akad.-Verl.,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - Elm, Veit [Hrsg.]
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elm, Veit [Hrsg.]:
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert : Geschichte, Enzyklopädik, Literatur. - gebrauchtes Buch

2010, ISBN: 9783050049342

[PU: Berlin : Akad.-Verl.], 226 S. : Ill. Fadengehefteter Originalpappband. Ein gutes und sauberes Exemplar. - I WISSENSCHAFTLICHE GESCHICHTE - JOHANNES ROHBECK - Die narrative Funktion der Geschichtsteleologie - WILHELM SCHMIDT-BIGGEMANN - Die Gewalt der Erwartungen Einige theoretische Bemerkungen zur Geschichtsschreibung am Beispiel Condorcets - PETER-ANDRE ALT - Natur, Zivilisation und Narratio Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept - II ENZYKLOPÄDIE - SEBASTIAN NEUMEISTERManfred Naumann - Pierre Bayle oder die Versuchung der Geschichten - CLAUDIA ALBERT - Verschwendung, Verknappung, Leerstelle - Diderots ,Wissenschaftspoetik' - PETER BROCKMEIER - Innovation und Destruktion in der Genieästhetik - III LITERATUR - VEIT ELM - Wissenschaftliche Geschichte und Literatur bei Fontenelle, Montesquieu, Voltaire und Rousseau - HELMUT PFEIFFER - Erzählte und entzogene Individualität Rousseau zwischen Confessions und Rêveries - TORSTEN KÖNIG - "Etudier la nature comme font les grands peintres" Erzählung und Tableau in Bernardin de Saint-Pierres Naturbeschreibung - YANN LAFON - Die dialogische Transzendierung materialistischer Erkenntnistheorie in Diderots Rêve de d'Alembert. // Seit der Wende zum 18. Jahrhundert erlebte die Erzählung einen erstaunlichen Aufstieg. Die Literatur machte sich die Plausibilisierungsverfahren der neuen Wissenschaften zu eigen. Die Geschichtsphilosophie gab vor, Dynamik und Nutzen des wissenschaftlichen Fortschrittes auf eine Formel bringen zu körinen und erklärte sich damit zum Wissen vom Wissen. Die nach dem Alphabet verfahrende Enzyklopädik versprach zwar, Wissenschaft ohne von außen herangetragene Ordnungsschemata zu vermitteln. Auch sie bediente sich zur Ordnung des Wissens aber verschiedener Formen der Erzählung. Der Band behandelt Status und Funktion der Erzählung in Belletristik, Wissenschaft und Enzyklopädik des 18. Jahrhunderts und zeigt, dass das Jahrhundert der Aufklärung neben großen Erzählungen neuen Typs auch neue Formen der Kritik an narrativ vermitteltem Wissen hervorbrachte. ISBN 9783050049342, [SC: 2.00], gebraucht wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 559g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Fundus-Online GbR Borkert/ Schwarz/ Zerfaß
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert - De Gruyter Mouton
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
De Gruyter Mouton:
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert - neues Buch

2010, ISBN: 9783050049342

ID: 691037951

Die narrativistische Kritik am Wissenschaftsverständnis der Geschichtsschreibung und die Ausweitung der Wissenschaftsgeschichte zur Geschichte des Wissens haben die Beschäftigung mit der Geschichtsschreibung des 18. Jahrhunderts grundlegend verändert. Geschichtsschreibung und Geschichtsphilosophie werden als literarisches Phänomen wahrgenommen. Ihre Wissenschaftsansprüche können in den Kontext zeitgenössischer Wissensideale gestellt und so historisiert werden. Trotz dieser Umbrüche folgt die Beschäftigung mit der Geschichtsschreibung des 18. Jahrhunderts in Deutschland auch in jüngster Zeit Mustern, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Eines dieser Muster ist die Gegenüberstellung von Aufklärung und Historismus. Ein anderes ist die Projektion gegenwärtiger Methodendiskussionen in das 18. Jahrhundert. Aufklärung steht dabei in der Regel für Scientismus, Historismus für dessen mehr oder weniger begründete Kritik. Das Anliegen dieses Bandes ist es, der Einengung des Blicks auf die deutsche Aufklärung entgegen zu wirken, die Gleichsetzung von Aufklärung und Scientismus zu hinterfragen und das Medium der Erzählung insgesamt zum Gegenstand zu machen. Ausgangspunkt war die Erinnerung daran, dass sich die ´´philosophische´´ Geschichtsschreibung im Frankreich des ausgehenden 17. Jahrhunderts konstituierte, als Cartesianismus, Pyrrhonismus und Enzyklopädik die Erzählung als Medium von Wissen einer radikalen Kritik unterzogen. Die Beiträge beschreiben den im Verlauf des Jahrhunderts zu konstatierenden Aufstieg der Erzählung vom Paria der Wissensordnung an deren Spitze. Geschichte, Enzyklopädik, Literatur Bücher > Fachbücher > Philosophie > Epochen > Mittelalter & Renaissance gebundene Ausgabe 18.08.2010, De Gruyter Mouton, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 21466371 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert
Autor:

Elm, Veit [Hrsg.]

Titel:

Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert

ISBN-Nummer:

9783050049342

Die narrativistische Kritik am Wissenschaftsverständnis der Geschichtsschreibung und die Ausweitung der Wissenschaftsgeschichte zur Geschichte des Wissens haben die Beschäftigung mit der Geschichtsschreibung des 18. Jahrhunderts grundlegend verändert. Geschichtsschreibung und Geschichtsphilosophie werden als literarisches Phänomen wahrgenommen. Ihre Wissenschaftsansprüche können in den Kontext zeitgenössischer Wissensideale gestellt und so historisiert werden. Trotz dieser Umbrüche folgt die Beschäftigung mit der Geschichtsschreibung des 18. Jahrhunderts in Deutschland auch in jüngster Zeit Mustern, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Eines dieser Muster ist die Gegenüberstellung von Aufklärung und Historismus. Ein anderes ist die Projektion gegenwärtiger Methodendiskussionen in das 18. Jahrhundert. Aufklärung steht dabei in der Regel für Scientismus, Historismus für dessen mehr oder weniger begründete Kritik. Das Anliegen dieses Bandes ist es, der Einengung des Blicks auf die deutsche Aufklärung entgegen zu wirken, die Gleichsetzung von Aufklärung und Scientismus zu hinterfragen und das Medium der Erzählung insgesamt zum Gegenstand zu machen. Ausgangspunkt war die Erinnerung daran, dass sich die "philosophische" Geschichtsschreibung im Frankreich des ausgehenden 17. Jahrhunderts konstituierte, als Cartesianismus, Pyrrhonismus und Enzyklopädik die Erzählung als Medium von Wissen einer radikalen Kritik unterzogen. Die Beiträge beschreiben den im Verlauf des Jahrhunderts zu konstatierenden Aufstieg der Erzählung vom Paria der Wissensordnung an deren Spitze.

Detailangaben zum Buch - Wissenschaftliches Erzählen im 18. Jahrhundert


EAN (ISBN-13): 9783050049342
ISBN (ISBN-10): 3050049340
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Akademie Verlag GmbH
226 Seiten
Gewicht: 0,529 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 21.09.2010 14:44:45
Buch zuletzt gefunden am 24.10.2016 09:31:06
ISBN/EAN: 9783050049342

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-05-004934-0, 978-3-05-004934-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher