. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.42 EUR, größter Preis: 18.16 EUR, Mittelwert: 15.84 EUR
Registered Historic Place
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Registered Historic Place - Taschenbuch

2011, ISBN: 115928900X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159289003

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 24110 - TB/Nachschlagewerke/Lexika], [SW: - Reference / Directories], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail. Auszug: Der Indianapolis Motor Speedway ist eine Rennstrecke in Speedway, einer Stadt in den USA, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Die Rennstrecke ist ein Oval mit einer Länge von vier Kilometern (2,5 Meilen). An der Rennstrecke finden 300.000 Zuschauer Platz; sie ist damit das größte Sportstadion der USA. Die Strecke ist Austragungsort für die Indianapolis 500, das Brickyard 400 und den Großen Preis von Indianapolis im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft. Die Rennstrecke wurde 1975 in das National Register of Historic Places aufgenommen und 1987 zu einer National Historic Landmark erklärt. Logo des Indianapolis Motor Speedway von 2009 bis 2011 Logo des Indianapolis Motor Speedway von 1909 bis 2009 und ab 2012Die erste in den USA speziell für Autorennen gebaute Rennstrecke wurde im August 1909 erstmals benutzt. Die damals mit Schotter und Teer befestigte Fahrbahn verursachte jedoch einige tödliche Unfälle sowohl bei den Fahrern als auch bei den Zuschauern. Das Rennen wurde bereits nach der Hälfte der Renndistanz abgebrochen. Der Unternehmer Carl Graham Fisher aus Indiana, selbst begeisterter Rennfahrer, ließ daraufhin die Rennstrecke mit 3,2 Millionen Ziegelsteinen (bricks) renovieren. Am 30. Mai 1911 konnten das erste Mal die Indianapolis 500 stattfinden. Der erste Sieger war Ray Harroun mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120,060 km/h. Im Jahr 1935 gab es 15 Unfälle, was dazu führte, die Ziegelsteinoberfläche durch Asphaltflecken zu ersetzen. Das Ansehen der Indy 500 stieg soweit, dass das Rennen von 1950 bis 1960 zur Formel-1-Weltmeisterschaft zählte. In den 1960ern wurde die Ziegelsteinoberfläche komplett durch Asphalt ersetzt bis auf einen drei Fuß (ein Yard) breiten Streifen an der Start- und Ziellinie, was dem Oval den Namen The Brickyard einbrachte. Im Jahr 1989 fuhr der ehemaligen Formel-1-Piloten Emerson Fittipaldi die höchste Geschwindigkeit mit 350 km/h, ein Jahr später siegte Arie Luyendyk mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail. Auszug: Der Indianapolis Motor Speedway ist eine Rennstrecke in Speedway, einer Stadt in den USA, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Die Rennstrecke ist ein Oval mit einer Länge von vier Kilometern (2,5 Meilen). An der Rennstrecke finden 300.000 Zuschauer Platz; sie ist damit das größte Sportstadion der USA. Die Strecke ist Austragungsort für die Indianapolis 500, das Brickyard 400 und den Großen Preis von Indianapolis im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft. Die Rennstrecke wurde 1975 in das National Register of Historic Places aufgenommen und 1987 zu einer National Historic Landmark erklärt. Logo des Indianapolis Motor Speedway von 2009 bis 2011 Logo des Indianapolis Motor Speedway von 1909 bis 2009 und ab 2012Die erste in den USA speziell für Autorennen gebaute Rennstrecke wurde im August 1909 erstmals benutzt. Die damals mit Schotter und Teer befestigte Fahrbahn verursachte jedoch einige tödliche Unfälle sowohl bei den Fahrern als auch bei den Zuschauern. Das Rennen wurde bereits nach der Hälfte der Renndistanz abgebrochen. Der Unternehmer Carl Graham Fisher aus Indiana, selbst begeisterter Rennfahrer, ließ daraufhin die Rennstrecke mit 3,2 Millionen Ziegelsteinen (bricks) renovieren. Am 30. Mai 1911 konnten das erste Mal die Indianapolis 500 stattfinden. Der erste Sieger war Ray Harroun mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120,060 km/h. Im Jahr 1935 gab es 15 Unfälle, was dazu führte, die Ziegelsteinoberfläche durch Asphaltflecken zu ersetzen. Das Ansehen der Indy 500 stieg soweit, dass das Rennen von 1950 bis 1960 zur Formel-1-Weltmeisterschaft zählte. In den 1960ern wurde die Ziegelsteinoberfläche komplett durch Asphalt ersetzt bis auf einen drei Fuß (ein Yard) breiten Streifen an der Start- und Ziellinie, was dem Oval den Namen The Brickyard einbrachte. Im Jahr 1989 fuhr der ehemaligen Formel-1-Piloten Emerson Fittipaldi die höchste Geschwindigkeit mit 350 km/h, ein Jahr später siegte Arie Luyendyk mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Registered Historic Place - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Registered Historic Place - Taschenbuch

1975, ISBN: 9781159289003

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail. Auszug: Der Indianapolis Motor Speedway ist eine Rennstrecke in Speedway, einer Stadt in den USA, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Die Rennstrecke ist ein Oval mit einer Länge von vier Kilometern (2,5 Meilen). An der Rennstrecke finden 300.000 Zuschauer Platz; sie ist damit das größte Sportstadion der USA. Die Strecke ist Austragungsort für die Indianapolis 500, das Brickyard 400 und den Großen Preis von Indianapolis im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft. Die Rennstrecke wurde 1975 in das National Register of Historic Places aufgenommen und 1987 zu einer National Historic Landmark erklärt. Logo des Indianapolis Motor Speedway von 2009 bis 2011 Logo des Indianapolis Motor Speedway von 1909 bis 2009 und ab 2012Die erste in den USA speziell für Autorennen gebaute Rennstrecke wurde im August 1909 erstmals benutzt. Die damals mit Schotter und Teer befestigte Fahrbahn verursachte jedoch einige tödliche Unfälle sowohl bei den Fahrern als auch bei den Zuschauern. Das Rennen wurde bereits nach der Hälfte der Renndistanz abgebrochen. Der Unternehmer Carl Graham Fisher aus Indiana, selbst begeisterter Rennfahrer, ließ daraufhin die Rennstrecke mit 3,2 Millionen Ziegelsteinen (bricks) renovieren. Am 30. Mai 1911 konnten das erste Mal die Indianapolis 500 stattfinden. Der erste Sieger war Ray Harroun mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120,060 km/h. Im Jahr 1935 gab es 15 Unfälle, was dazu führte, die Ziegelsteinoberfläche durch Asphaltflecken zu ersetzen. Das Ansehen der Indy 500 stieg soweit, dass das Rennen von 1950 bis 1960 zur Formel-1-Weltmeisterschaft zählte. In den 1960ern wurde die Ziegelsteinoberfläche komplett durch Asphalt ersetzt bis auf einen drei Fuß (ein Yard) breiten Streifen an der Start- und Ziellinie, was dem Oval den Namen The Brickyard einbrachte. Im Jahr 1989 fuhr der ehemaligen Formel-1-Piloten Emerson Fittipaldi die höchste Geschwindigkeit mit 350 km/h, ein Jahr später siegte Arie Luyendyk mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Registered Historic Place (Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Registered Historic Place (Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail) - neues Buch

ISBN: 115928900X

ID: 9781159289003

EAN: 9781159289003, ISBN: 115928900X [SW:Lexika ; Nachschlagewerke ; Directories ; Nachschlagewerke/Lexika], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Registered Historic Place
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Registered Historic Place

ISBN-Nummer:

9781159289003

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Indianapolis Motor Speedway, Nihoa, General Lew Wallace Study, Necker Island, Rhododendron State Park, Washington Monument State Park, Old Spanish Trail. Auszug: Der Indianapolis Motor Speedway ist eine Rennstrecke in Speedway, einer Stadt in den USA, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Die Rennstrecke ist ein Oval mit einer Länge von vier Kilometern (2,5 Meilen). An der Rennstrecke finden 300.000 Zuschauer Platz; sie ist damit das größte Sportstadion der USA. Die Strecke ist Austragungsort für die Indianapolis 500, das Brickyard 400 und den Großen Preis von Indianapolis im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft. Die Rennstrecke wurde 1975 in das National Register of Historic Places aufgenommen und 1987 zu einer National Historic Landmark erklärt. Logo des Indianapolis Motor Speedway von 2009 bis 2011 Logo des Indianapolis Motor Speedway von 1909 bis 2009 und ab 2012Die erste in den USA speziell für Autorennen gebaute Rennstrecke wurde im August 1909 erstmals benutzt. Die damals mit Schotter und Teer befestigte Fahrbahn verursachte jedoch einige tödliche Unfälle sowohl bei den Fahrern als auch bei den Zuschauern. Das Rennen wurde bereits nach der Hälfte der Renndistanz abgebrochen. Der Unternehmer Carl Graham Fisher aus Indiana, selbst begeisterter Rennfahrer, ließ daraufhin die Rennstrecke mit 3,2 Millionen Ziegelsteinen (bricks) renovieren. Am 30. Mai 1911 konnten das erste Mal die Indianapolis 500 stattfinden. Der erste Sieger war Ray Harroun mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120,060 km/h. Im Jahr 1935 gab es 15 Unfälle, was dazu führte, die Ziegelsteinoberfläche durch Asphaltflecken zu ersetzen. Das Ansehen der Indy 500 stieg soweit, dass das Rennen von 1950 bis 1960 zur Formel-1-Weltmeisterschaft zählte. In den 1960ern wurde die Ziegelsteinoberfläche komplett durch Asphalt ersetzt bis auf einen drei Fuß (ein Yard) breiten Streifen an der Start- und Ziellinie, was dem Oval den Namen The Brickyard einbrachte. Im Jahr 1989 fuhr der ehemaligen Formel-1-Piloten Emerson Fittipaldi die höchste Geschwindigkeit mit 350 km/h, ein Jahr später siegte Arie Luyendyk mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit

Detailangaben zum Buch - Registered Historic Place


EAN (ISBN-13): 9781159289003
ISBN (ISBN-10): 115928900X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 03.10.2011 05:16:32
Buch zuletzt gefunden am 29.06.2012 05:40:37
ISBN/EAN: 9781159289003

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-28900-X, 978-1-159-28900-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher