. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.95 EUR, größter Preis: 13.97 EUR, Mittelwert: 13.96 EUR
Extremsportler (Frankreich)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Extremsportler (Frankreich) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158965478, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158965472

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27440 - TB/Soziologie], [SW: - Social Science / Criminology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d¿ Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische Boningto Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d¿ Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische Boningto

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Extremsportler (Frankreich) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Extremsportler (Frankreich) - Taschenbuch

1961, ISBN: 9781158965472

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d¿ Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische Boningto Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Extremsportler (Frankreich) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Extremsportler (Frankreich) - Taschenbuch

1961

ISBN: 9781158965472

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d¿ Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische Boningto Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Extremsportler (Frankreich) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Extremsportler (Frankreich) - Taschenbuch

2009, ISBN: 9781158965472

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische BoningtoVersandfertig in 6-10 Tagen

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Extremsportler (Frankreich)
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Extremsportler (Frankreich)

ISBN-Nummer:

9781158965472

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Christophe Profit, Corinne Favre, Benoît Chamoux, Jean-Christophe Lafaille, Sébastien Foucan, Nicolas Bonnet, Loïc Leferme. Auszug: Christophe Profit (* 1961) ist ein französischer Bergführer und Extrembergsteiger. Neben seinen Touren im Himalaya und den Alpen gilt er als der Erfinder der "modernen Enchaînements". Während seines Wehrdienstes, den er ab 1980 bei der GMHM (groupe militaire de haute montagne, dt. Militärische Hochgebirgsgruppe) in Chamonix leistete, schloss der aus der Normandie stammende Profit 1986 die Bergführer-Ausbildung ab. 1982 durchstieg er die Westwand der Petit Dru () auf der Directe Américaine-Route in drei Stunden und zehn Minuten als erste Alleinbegehung. 1984 beging er den kompletten Peutereygrat am Montblanc bei einem Winter-Alleingang in 32 Stunden und am Freney-Pfeiler die Direttissima Bardill erstmals rotpunkt. Profit gelang 1985 die Solo-Winterdurchsteigung der Eiger-Nordwand in zehn Stunden. Bei einer von Reinhold Messner organisierten Expedition zu der Lhotse-Südwand () scheiterten die Teilnehmer auf Grund starker Schneefälle. In einer Biwaknacht wurden Profit und sein Partner Hans Kammerlander fast von Steinen getroffen, die das Zelt durchschlugen. Ein Jahr danach gelang ihm mit Pierre Béghin die vollständige Begehung jener Wand, jedoch ohne den Gipfel zu erreichen. 1991 vervollständigten die beiden Bergsteiger am K2 () die von Polen begonnene Route über Nordwestgrat und -wand sowie den Nordgrat zum Gipfel. Dies war die erste Besteigung des K2 im Alpinstil. Mit zehn erfolgreichen Führungen durch die Eiger-Nordwand hält er seit 2007 den Rekord in dieser Wand (Stand: Januar 2009). In den 1980er Jahren erfolgten einige Enchaînements durch Christophe Profit. Gemeint ist damit die Begehung mehrerer, schwieriger Routen nacheinander. 1982 verband Profit die Nordwände von Les Droites (), Aiguille de Talèfre () und Grandes Jorasses () im Alleingang. Im Juli 1984 beging er an einem Tag vier Routen auf den Mont Blanc (), zunächst über den Grand Pilier d¿ Angle (Bonatti-Route), anschließend am Zentralen Frêney-Pfeiler die Direttissima Bardill sowie die klassische Boningto

Detailangaben zum Buch - Extremsportler (Frankreich)


EAN (ISBN-13): 9781158965472
ISBN (ISBN-10): 1158965478
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 24.04.2011 10:25:16
Buch zuletzt gefunden am 01.09.2012 00:34:31
ISBN/EAN: 9781158965472

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-96547-8, 978-1-158-96547-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher