. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.95 EUR, größter Preis: 13.97 EUR, Mittelwert: 13.96 EUR
Stadtteil (Mexiko-Stadt)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158838964, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158838967

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Political Science / Labor & Industrial Relations], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschr Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschr

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Taschenbuch

1922, ISBN: 9781158838967

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschr Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Taschenbuch

1923

ISBN: 9781158838967

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschr Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Stadtteil (Mexiko-Stadt) - Taschenbuch

1923, ISBN: 9781158838967

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschrVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Stadtteil (Mexiko-Stadt)
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Stadtteil (Mexiko-Stadt)

ISBN-Nummer:

9781158838967

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Lomas de Chapultepec, Churubusco, Tlatelolco, Colonia Condesa, Colonia Polanco, Tlalpan, Coyoacán, Zona Rosa. Auszug: Lomas de Chapultepec ist ein Stadtviertel (colonia) im Stadtbezirk (delegación) Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt. Es befindet sich westlich des Bosque de Chapultepec und ist eines der teuersten Wohngebiete der mexikanischen Hauptstadt. Über den Paseo de la Reforma ist das Viertel eng mit dem Stadtzentrum verbunden. Das Villenviertel Lomas de Chapultepec, ursprünglich Chapultepec Heights, wurde 1922 von dem Architekten José Luis Cuevas entworfen. Sein ursprünglicher Name zeugte von der angeblich internationalistischen, in der Praxis aber vielmehr US-amerikanischen, Gesinnung seiner Bewohner (von denen viele reiche Ausländer und nicht etwa Mexikaner waren). Schließlich waren die hiesigen Villen viel eher vom Glamour Hollywoods beeinflusst als von der traditionellen mexikanischen Bauweise. (108) Ließ sich das Rad der Zeit auch hinsichtlich der bereits fertig gestellten Villen nicht mehr zurückdrehen, so gelang den national-traditionalistischen Kräften immerhin die Umbenennung und somit eine spanische Namensgebung für das Viertel. (106) So wurde aus dem ursprünglichen Chapultepec Heights das heutige Lomas de Chapultepec. Das Viertel war von Beginn an Wohngebiet von Diplomaten, hochrangigen Beamten und Mitgliedern der alten Aristokratie. Auch frühere Revolutionäre, die inzwischen eine gehobene Position im Regierungsapparat einnahmen und die Annehmlichkeiten des bürgerlichen Lebens zu schätzen wussten, ließen sich bereits ab 1923 in Chapultepec Heights nieder. (107) Der Hang der Neureichen, ihre Villen nach US-amerikanischem Vorbild zu gestalten, ließ die national-traditionalistisch gesinnten Kreise aufhorchen. So kritisierte ein Redaktionsmitglied der Zeitschrift El Arquitecto in deren erster Ausgabe: "Jede Menge Häuser sind aufgetaucht, aber wo ist das mexikanische Haus, das Haus von Mexikanern für Mexikaner?" (109) Die heftigste Kritik entzündete sich von Zeitzeugen, die das Wohnviertel eher abschätzig als Kolonialkalifornisch oder Hollywoodstil verunglimpften. So beschr

Detailangaben zum Buch - Stadtteil (Mexiko-Stadt)


EAN (ISBN-13): 9781158838967
ISBN (ISBN-10): 1158838964
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.04.2011 00:47:12
Buch zuletzt gefunden am 03.09.2012 09:58:31
ISBN/EAN: 9781158838967

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-83896-4, 978-1-158-83896-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher