. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.95 EUR, größter Preis: 19.22 EUR, Mittelwert: 16.07 EUR
Sport (Freiburg Im Üechtland)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sport (Freiburg Im Üechtland) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158831374, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158831371

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 24410 - TB/Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher], [SW: - Sports & Recreation / History], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg. Auszug: Die 54. Eishockey-Weltmeisterschaften und 65. Eishockey-Europameisterschaft der Herren im Jahre 1990 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A-Weltmeisterschaft: 16. April bis 2. Mai in Bern und Freiburg (Schweiz)B-Weltmeisterschaft: 29. März bis 8. April in Lyon und Megève (Frankreich)C-Weltmeisterschaft: 28. März bis 8. April in Budapest (Ungarn)D-Weltmeisterschaft: 20. März bis 25. März in Cardiff (Großbritannien)Insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesen Weltmeisterschaften teil. Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Die einzelnen Gruppen spielten genau so wie im Vorjahr. Die UdSSR holte ihren 22. Weltmeistertitel und zeigte allen, dass sie aus vergangenen Fehlern gelernt hatte. 1985 und 1987 hatte sie nach souveräner Vorrunde ihren Titel in der Finalrunde verspielt. Dieses Mal lagen die Sowjets nach der Vorrunde nur auf Platz 3, spielten dann aber in der Finalrunde groß auf und gewannen ungefährdet die Meisterschaft. Opfer des Austragungsmodus waren diesmal die Kanadier, die als Vorrundensieger am Ende ohne Medaille nach Hause fuhren. Jubeln durften übrigens auch die Schweden; sie wurden nicht nur Vizeweltmeister, sondern ihr Sieg über die UdSSR und ihr zweiter Platz in der Vorrunde hinter Kanada bescherte ihnen ihren zehnten Europameistertitel. Die 14. U20-Junioren-Weltmeisterschaften fanden in diesem Jahr an folgenden Orten statt: Insgesamt nahmen 23 Mannschaften teil, Kanada wurde zum vierten Mal Weltmeister. Erstmals wurden in diesem Jahr eine Frauen-Eishockey-Weltmeisterschaften ausgetragen. Das erste WM-Turnier fand vom 19. bis zum 25. März in Ottawa in Kanada statt. Die Meisterschaft wurde mit 8 Teams ausgetragen; teilnahmeberechtigt waren neben Gastgeber Kanada und den USA, die 5 besten Teams der Eishockey-Europameisterschaft 1988 (Finnland, Schweden, BR Deutschland, Norwegen, Schweiz) und der Asien-Meister 1988, wobei Vizemeister Japan den verzichtenden Meister China vertrat. Erster Eishockey-Weltmeister de Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg. Auszug: Die 54. Eishockey-Weltmeisterschaften und 65. Eishockey-Europameisterschaft der Herren im Jahre 1990 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A-Weltmeisterschaft: 16. April bis 2. Mai in Bern und Freiburg (Schweiz)B-Weltmeisterschaft: 29. März bis 8. April in Lyon und Megève (Frankreich)C-Weltmeisterschaft: 28. März bis 8. April in Budapest (Ungarn)D-Weltmeisterschaft: 20. März bis 25. März in Cardiff (Großbritannien)Insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesen Weltmeisterschaften teil. Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Die einzelnen Gruppen spielten genau so wie im Vorjahr. Die UdSSR holte ihren 22. Weltmeistertitel und zeigte allen, dass sie aus vergangenen Fehlern gelernt hatte. 1985 und 1987 hatte sie nach souveräner Vorrunde ihren Titel in der Finalrunde verspielt. Dieses Mal lagen die Sowjets nach der Vorrunde nur auf Platz 3, spielten dann aber in der Finalrunde groß auf und gewannen ungefährdet die Meisterschaft. Opfer des Austragungsmodus waren diesmal die Kanadier, die als Vorrundensieger am Ende ohne Medaille nach Hause fuhren. Jubeln durften übrigens auch die Schweden; sie wurden nicht nur Vizeweltmeister, sondern ihr Sieg über die UdSSR und ihr zweiter Platz in der Vorrunde hinter Kanada bescherte ihnen ihren zehnten Europameistertitel. Die 14. U20-Junioren-Weltmeisterschaften fanden in diesem Jahr an folgenden Orten statt: Insgesamt nahmen 23 Mannschaften teil, Kanada wurde zum vierten Mal Weltmeister. Erstmals wurden in diesem Jahr eine Frauen-Eishockey-Weltmeisterschaften ausgetragen. Das erste WM-Turnier fand vom 19. bis zum 25. März in Ottawa in Kanada statt. Die Meisterschaft wurde mit 8 Teams ausgetragen; teilnahmeberechtigt waren neben Gastgeber Kanada und den USA, die 5 besten Teams der Eishockey-Europameisterschaft 1988 (Finnland, Schweden, BR Deutschland, Norwegen, Schweiz) und der Asien-Meister 1988, wobei Vizemeister Japan den verzichtenden Meister China vertrat. Erster Eishockey-Weltmeister de

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Freiburg Im Üechtland) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Herausgeber: Group, Bücher:

Sport (Freiburg Im Üechtland) - Taschenbuch

1990, ISBN: 9781158831371

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg. Auszug: Die 54. Eishockey-Weltmeisterschaften und 65. Eishockey-Europameisterschaft der Herren im Jahre 1990 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A-Weltmeisterschaft: 16. April bis 2. Mai in Bern und Freiburg (Schweiz)B-Weltmeisterschaft: 29. März bis 8. April in Lyon und Megève (Frankreich)C-Weltmeisterschaft: 28. März bis 8. April in Budapest (Ungarn)D-Weltmeisterschaft: 20. März bis 25. März in Cardiff (Großbritannien)Insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesen Weltmeisterschaften teil. Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Die einzelnen Gruppen spielten genau so wie im Vorjahr. Die UdSSR holte ihren 22. Weltmeistertitel und zeigte allen, dass sie aus vergangenen Fehlern gelernt hatte. 1985 und 1987 hatte sie nach souveräner Vorrunde ihren Titel in der Finalrunde verspielt. Dieses Mal lagen die Sowjets nach der Vorrunde nur auf Platz 3, spielten dann aber in der Finalrunde groß auf und gewannen ungefährdet die Meisterschaft. Opfer des Austragungsmodus waren diesmal die Kanadier, die als Vorrundensieger am Ende ohne Medaille nach Hause fuhren. Jubeln durften übrigens auch die Schweden; sie wurden nicht nur Vizeweltmeister, sondern ihr Sieg über die UdSSR und ihr zweiter Platz in der Vorrunde hinter Kanada bescherte ihnen ihren zehnten Europameistertitel. Die 14. U20-Junioren-Weltmeisterschaften fanden in diesem Jahr an folgenden Orten statt: Insgesamt nahmen 23 Mannschaften teil, Kanada wurde zum vierten Mal Weltmeister. Erstmals wurden in diesem Jahr eine Frauen-Eishockey-Weltmeisterschaften ausgetragen. Das erste WM-Turnier fand vom 19. bis zum 25. März in Ottawa in Kanada statt. Die Meisterschaft wurde mit 8 Teams ausgetragen; teilnahmeberechtigt waren neben Gastgeber Kanada und den USA, die 5 besten Teams der Eishockey-Europameisterschaft 1988 (Finnland, Schweden, BR Deutschland, Norwegen, Schweiz) und der Asien-Meister 1988, wobei Vizemeister Japan den verzichtenden Meister China vertrat. Erster Eishockey-Weltmeister de Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Freiburg Im Üechtland) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sport (Freiburg Im Üechtland) - Taschenbuch

1990

ISBN: 9781158831371

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg. Auszug: Die 54. Eishockey-Weltmeisterschaften und 65. Eishockey-Europameisterschaft der Herren im Jahre 1990 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A-Weltmeisterschaft: 16. April bis 2. Mai in Bern und Freiburg (Schweiz)B-Weltmeisterschaft: 29. März bis 8. April in Lyon und Megève (Frankreich)C-Weltmeisterschaft: 28. März bis 8. April in Budapest (Ungarn)D-Weltmeisterschaft: 20. März bis 25. März in Cardiff (Großbritannien)Insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesen Weltmeisterschaften teil. Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Die einzelnen Gruppen spielten genau so wie im Vorjahr. Die UdSSR holte ihren 22. Weltmeistertitel und zeigte allen, dass sie aus vergangenen Fehlern gelernt hatte. 1985 und 1987 hatte sie nach souveräner Vorrunde ihren Titel in der Finalrunde verspielt. Dieses Mal lagen die Sowjets nach der Vorrunde nur auf Platz 3, spielten dann aber in der Finalrunde groß auf und gewannen ungefährdet die Meisterschaft. Opfer des Austragungsmodus waren diesmal die Kanadier, die als Vorrundensieger am Ende ohne Medaille nach Hause fuhren. Jubeln durften übrigens auch die Schweden sie wurden nicht nur Vizeweltmeister, sondern ihr Sieg über die UdSSR und ihr zweiter Platz in der Vorrunde hinter Kanada bescherte ihnen ihren zehnten Europameistertitel. Die 14. U20-Junioren-Weltmeisterschaften fanden in diesem Jahr an folgenden Orten statt: Insgesamt nahmen 23 Mannschaften teil, Kanada wurde zum vierten Mal Weltmeister. Erstmals wurden in diesem Jahr eine Frauen-Eishockey-Weltmeisterschaften ausgetragen. Das erste WM-Turnier fand vom 19. bis zum 25. März in Ottawa in Kanada statt. Die Meisterschaft wurde mit 8 Teams ausgetragen teilnahmeberechtigt waren neben Gastgeber Kanada und den USA, die 5 besten Teams der Eishockey-Europameisterschaft 1988 (Finnland, Schweden, BR Deutschland, Norwegen, Schweiz) und der Asien-Meister 1988, wobei Vizemeister Japan den verzichtenden Meister China vertrat. Erster Eishockey-Weltmeister deVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sport (Freiburg Im Üechtland) (Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sport (Freiburg Im Üechtland) (Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg) - neues Buch

1990, ISBN: 1158831374

ID: 9781158831371

EAN: 9781158831371, ISBN: 1158831374 [SW:Sport ; History ; Allgemeines, Lexika, Handbücher ; Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Sport (Freiburg Im Üechtland)
Autor:

Herausgeber: Group, Bücher

Titel:

Sport (Freiburg Im Üechtland)

ISBN-Nummer:

9781158831371

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Eishockey-Weltmeisterschaft 1990, Fribourg-Gottéron, Murtenlauf, Fribourg Olympic, Patinoire de Saint-Léonard, FC Fribourg. Auszug: Die 54. Eishockey-Weltmeisterschaften und 65. Eishockey-Europameisterschaft der Herren im Jahre 1990 fanden an folgenden Orten und zu folgenden Terminen statt: A-Weltmeisterschaft: 16. April bis 2. Mai in Bern und Freiburg (Schweiz)B-Weltmeisterschaft: 29. März bis 8. April in Lyon und Megève (Frankreich)C-Weltmeisterschaft: 28. März bis 8. April in Budapest (Ungarn)D-Weltmeisterschaft: 20. März bis 25. März in Cardiff (Großbritannien)Insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesen Weltmeisterschaften teil. Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Die einzelnen Gruppen spielten genau so wie im Vorjahr. Die UdSSR holte ihren 22. Weltmeistertitel und zeigte allen, dass sie aus vergangenen Fehlern gelernt hatte. 1985 und 1987 hatte sie nach souveräner Vorrunde ihren Titel in der Finalrunde verspielt. Dieses Mal lagen die Sowjets nach der Vorrunde nur auf Platz 3, spielten dann aber in der Finalrunde groß auf und gewannen ungefährdet die Meisterschaft. Opfer des Austragungsmodus waren diesmal die Kanadier, die als Vorrundensieger am Ende ohne Medaille nach Hause fuhren. Jubeln durften übrigens auch die Schweden; sie wurden nicht nur Vizeweltmeister, sondern ihr Sieg über die UdSSR und ihr zweiter Platz in der Vorrunde hinter Kanada bescherte ihnen ihren zehnten Europameistertitel. Die 14. U20-Junioren-Weltmeisterschaften fanden in diesem Jahr an folgenden Orten statt: Insgesamt nahmen 23 Mannschaften teil, Kanada wurde zum vierten Mal Weltmeister. Erstmals wurden in diesem Jahr eine Frauen-Eishockey-Weltmeisterschaften ausgetragen. Das erste WM-Turnier fand vom 19. bis zum 25. März in Ottawa in Kanada statt. Die Meisterschaft wurde mit 8 Teams ausgetragen; teilnahmeberechtigt waren neben Gastgeber Kanada und den USA, die 5 besten Teams der Eishockey-Europameisterschaft 1988 (Finnland, Schweden, BR Deutschland, Norwegen, Schweiz) und der Asien-Meister 1988, wobei Vizemeister Japan den verzichtenden Meister China vertrat. Erster Eishockey-Weltmeister de

Detailangaben zum Buch - Sport (Freiburg Im Üechtland)


EAN (ISBN-13): 9781158831371
ISBN (ISBN-10): 1158831374
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 28.06.2011 17:45:13
Buch zuletzt gefunden am 23.11.2012 01:55:35
ISBN/EAN: 9781158831371

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-83137-4, 978-1-158-83137-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher