. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 9.95 EUR, größter Preis: 34.22 EUR, Mittelwert: 25.42 EUR
Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - Martin Greve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Greve:

Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - neues Buch

2010, ISBN: 9783940665010

ID: 687480325

Wie kaum eine andere Region der Welt ist die Türkei von kulturellen Vermischungen geprägt. In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Stämme trafen auf ein reiches Erbe Altanatoliens und auf das griechische Byzanz. Der Autor und Türkei-Kenner Martin Greve macht vertraut mit den alten Sagen, mit mystischen und volkstümliche Dichtern, wie Mevlânâ und Yunus Emre, mit den kulturell vielfältigen Liedern und Tänzen in Anatolien, enthüllt Geheimnisse um Wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharenkapellen. Der renommierte Schauspieler Ercan Durmaz erzählt, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte, vor allem mit den Palästen und Moscheen des bedeutenden Baumeisters Mimar Sinan, der u. a. unter Sultan Süleyman dem Prächtigen wirkte. Kalligraphie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westliche Kultur, die im 19. Jahrhundert u. a. mit der Oper ihren Einzug in Istanbul hielt. Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als europäischer Nationalstaat. Dichter wie Naz?m Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmet Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik. Die Istanbul-Biennale und der Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer und anspruchsvoller Kultur. 01 Nomaden und Schamanen: Türken in Zentralasien 02 Islamisierung: Die Verschmelzung zweier Kulturen 03 Der erste türkische Dichter Anatoliens: Yunus Emre 04 Mehmet II. und die Hagia Sophia: Glanz und Untergang von Byzanz 05 Konstantiniye: Mimar Sinan und die städtische Kultur der Osmanen 06 Die Schönheit der Schrift: Kalligraphie und Dichtung 07 Mevlevi: Der Orden der Wirbelnden Derwische 08 Koran mit Saiten: Die traurigen Lieder der Aleviten 09 Janitscharen: Der Schrecken Europas 10 Die Tulpenzeit: Buchkunst und Miniaturen 11 Die 72 Nationen: Das Mosaik von Anatolien 12 Populäre Geschichten: Karagöz und Nasreddin Hoca 13 Gefühl und Leichtigkeit: Musik am Hof von Selim III. 14 Europa in der Türkei: Militärreformen und Donizetti 15 Die Türkei in Europa: Orient oder kranker Mann am Bosporus 16 Mustafa Kemal Atatürk: Die Türkische Republik 17 Die neue Sprache: Naz?m Hikmet 18 Türkische Musik: Ahmed Adnan Saygun und die Ba?lama 19 Film und zeitgenössischen Kunst: Y?lmaz Güney und die Istanbul Biennale 20 Orhan Pamuk: Rückwendung und Aufbruch Eine klingende Reise durch die Kulturgeschichte der Türkei von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 50 Musikbeispielen aus der Türkei, künstlerisch gestaltete CD-Edition (16 Seiten) mit Zeittafel und zahlreichen farbigen Abbildungen, 1 CD, 79 Minuten Hörbücher Reiseführer 13.11.2010, Silberfuchs-Verlag, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 15184217 Versandkosten:, , CH, Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen (EUR 2.96)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - Martin Greve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Martin Greve:

Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - neues Buch

ISBN: 9783940665010

ID: 462972993

Wie kaum eine andere Region der Welt ist die Türkei von kulturellen Vermischungen geprägt. In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Stämme trafen auf ein reiches Erbe Altanatoliens und auf das griechische Byzanz. Der Autor und Türkei-Kenner Martin Greve macht vertraut mit den alten Sagen, mit mystischen und volkstümliche Dichtern, wie Mevlânâ und Yunus Emre, mit den kulturell vielfältigen Liedern und Tänzen in Anatolien, enthüllt Geheimnisse um Wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharenkapellen. Der renommierte Schauspieler Ercan Durmaz erzählt, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte, vor allem mit den Palästen und Moscheen des bedeutenden Baumeisters Mimar Sinan, der u. a. unter Sultan Süleyman dem Prächtigen wirkte. Kalligraphie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westliche Kultur, die im 19. Jahrhundert u. a. mit der Oper ihren Einzug in Istanbul hielt. Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als europäischer Nationalstaat. Dichter wie Naz?m Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmet Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik. Die Istanbul-Biennale und der Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer und anspruchsvoller Kultur. 01 Nomaden und Schamanen: Türken in Zentralasien 02 Islamisierung: Die Verschmelzung zweier Kulturen 03 Der erste türkische Dichter Anatoliens: Yunus Emre 04 Mehmet II. und die Hagia Sophia: Glanz und Untergang von Byzanz 05 Konstantiniye: Mimar Sinan und die städtische Kultur der Osmanen 06 Die Schönheit der Schrift: Kalligraphie und Dichtung 07 Mevlevi: Der Orden der Wirbelnden Derwische 08 Koran mit Saiten: Die traurigen Lieder der Aleviten 09 Janitscharen: Der Schrecken Europas 10 Die Tulpenzeit: Buchkunst und Miniaturen 11 Die 72 Nationen: Das Mosaik von Anatolien 12 Populäre Geschichten: Karagöz und Nasreddin Hoca 13 Gefühl und Leichtigkeit: Musik am Hof von Selim III. 14 Europa in der Türkei: Militärreformen und Donizetti 15 Die Türkei in Europa: Orient oder kranker Mann am Bosporus 16 Mustafa Kemal Atatürk: Die Türkische Republik 17 Die neue Sprache: Naz?m Hikmet 18 Türkische Musik: Ahmed Adnan Saygun und die Ba?lama 19 Film und zeitgenössischen Kunst: Y?lmaz Güney und die Istanbul Biennale 20 Orhan Pamuk: Rückwendung und Aufbruch Eine klingende Reise durch die Kulturgeschichte der Türkei von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 50 Musikbeispielen aus der Türkei, künstlerisch gestaltete CD-Edition (16 Seiten) mit Zeittafel und zahlreichen farbigen Abbildungen, 1 CD, 79 Minuten Hörbuch Hörbücher, Silberfuchs-Verlag

Neues Buch Thalia.ch
No. 15184217 Versandkosten:DE (EUR 12.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - Martin Greve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Greve:
Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch - neues Buch

ISBN: 9783940665010

ID: f7acdc051735bff5a7e21d9035a98768

Eine klingende Reise durch die Kulturgeschichte der Türkei von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 50 Musikbeispielen aus der Türkei, künstlerisch gestaltete CD-Edition (16 Seiten) mit Zeittafel und zahlreichen farbigen Abbildungen, 1 CD, 79 Minuten Wie kaum eine andere Region der Welt ist die Türkei von kulturellen Vermischungen geprägt. In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Stämme trafen auf ein reiches Erbe Altanatoliens und auf das griechische Byzanz. Der Autor und Türkei-Kenner Martin Greve macht vertraut mit den alten Sagen, mit mystischen und volkstümliche Dichtern, wie Mevlânâ und Yunus Emre, mit den kulturell vielfältigen Liedern und Tänzen in Anatolien, enthüllt Geheimnisse um Wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharenkapellen. Der renommierte Schauspieler Ercan Durmaz erzählt, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte, vor allem mit den Palästen und Moscheen des bedeutenden Baumeisters Mimar Sinan, der u. a. unter Sultan Süleyman dem Prächtigen wirkte. Kalligraphie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westliche Kultur, die im 19. Jahrhundert u. a. mit der Oper ihren Einzug in Istanbul hielt. Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als europäischer Nationalstaat. Dichter wie Naz?m Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmet Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik. Die Istanbul-Biennale und der Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer und anspruchsvoller Kultur. 01 Nomaden und Schamanen: Türken in Zentralasien 02 Islamisierung: Die Verschmelzung zweier Kulturen 03 Der erste türkische Dichter Anatoliens: Yunus Emre 04 Mehmet II. und die Hagia Sophia: Glanz und Untergang von Byzanz 05 Konstantiniye: Mimar Sinan und die städtische Kultur der Osmanen 06 Die Schönheit der Schrift: Kalligraphie und Dichtung 07 Mevlevi: Der Orden der Wirbelnden Derwische 08 Koran mit Saiten: Die traurigen Lieder der Aleviten 09 Janitscharen: Der Schrecken Europas 10 Die Tulpenzeit: Buchkunst und Miniaturen 11 Die 72 Nationen: Das Mosaik von Anatolien 12 Populäre Geschichten: Karagöz und Nasreddin Hoca 13 Gefühl und Leichtigkeit: Musik am Hof von Selim III. 14 Europa in der Türkei: Militärreformen und Donizetti 15 Die Türkei in Europa: Orient oder kranker Mann am Bosporus 16 Mustafa Kemal Atatürk: Die Türkische Republik 17 Die neue Sprache: Naz?m Hikmet 18 Türkische Musik: Ahmed Adnan Saygun und die Ba?lama 19 Film und zeitgenössischen Kunst: Y?lmaz Güney und die Istanbul Biennale 20 Orhan Pamuk: Rückwendung und Aufbruch Hörbücher, Silberfuchs-Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 15184217 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Türkei hören, Hörbuch, Digital, 78min - Martin Greve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Greve:
Türkei hören, Hörbuch, Digital, 78min

2007, EAN: 9783940665010

ID: 117282403

Wie kaum eine andere Region der Welt ist die Türkei von kulturellen Vermischungen geprägt. In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Turk-Stämme trafen auf das reiche kulturelles Erbe Altanatoliens und des griechischen Byzanz. Der Autor und Türkei-Kenner Martin Greve macht vertraut mit den alten Sagen, mit mystischen und volkstümlichen Dichtern wie Mevlana und Yunus Emre, mit den kulturell vielfältigen Liedern und Tänzen in Anatolien, er enthüllt Geheimnisse um Wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharenkapellen. Der renommierte Schauspieler Ercan Durmaz erzählt, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte, vor allem mit den Palästen und Moscheen des bedeutenden Baumeisters Mimar Sinan, der u. a. unter Sultan Süleyman dem Prächtigen wirkte. Kalligrafie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westeuropäische Kultur, die im 19. Jahrhundert u. a. mit der Oper Einzug in Istanbul hielt. Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als europäischer Nationalstaat. Dichter wie Nazim Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmed Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik. Die Istanbul-Biennale und der Literatur-Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer und anspruchsvoller Kultur. Die Länder-Reihe des Silberfuchs-Verlages wurde für den Deutschen Hörbuchpreis 2007 in der Kategorie ´´beste verlegerische Leistung´´ nominiert. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ercan Durmaz. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/silb/000010de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format. Eine klingende Reise durch die Kulturgeschichte der Türkei von den Mythen bis in die Gegenwart, mit über 50 Musikbeispielen aus der Türkei ... Sonstige, Silberfuchs Verlag

Hörbuch Audible.de
No. B004UV0TQA Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Türkei Hören - Martin Greve
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Greve:
Türkei Hören - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783940665010

ID: 9083995

Eine klingende Reise durch die osmanisch-türkische Kulturgeschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart, [ED: 1], 1., Aufl., Audio-CD, Audio/Hörbuch, [PU: Silberfuchs-Verlag Hören und Wissen]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch
Autor:

Greve, Martin

Titel:

Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch

ISBN-Nummer:

3940665010

Wie kaum eine andere Region der Welt ist die Türkei von kulturellen Vermischungen geprägt. In Zentralasien übernahmen die ersten nomadischen Türken den Islam und damit auch Teile arabischer und persischer Kultur. Die nach Westen ziehenden Stämme trafen auf ein reiches Erbe Altanatoliens und auf das griechische Byzanz. Der Autor und Türkei-Kenner Martin Greve macht vertraut mit den alten Sagen, mit mystischen und volkstümliche Dichtern, wie Mevlânâ und Yunus Emre, mit den kulturell vielfältigen Liedern und Tänzen in Anatolien, enthüllt Geheimnisse um Wirbelnde Derwische und mächtige Janitscharenkapellen. Der renommierte Schauspieler Ercan Durmaz erzählt, wie aus der christlichen Hagia Sophia eine muslimische Moschee wurde und in Istanbul die städtisch-islamische Kultur aufblühte, vor allem mit den Palästen und Moscheen des bedeutenden Baumeisters Mimar Sinan, der u. a. unter Sultan Süleyman dem Prächtigen wirkte. Kalligraphie, osmanische Dichtung, Musik und Miniaturmalerei prägten das Reich ebenso wie die westliche Kultur, die im 19. Jahrhundert u. a. mit der Oper ihren Einzug in Istanbul hielt. Mit der Ausrufung einer neuen Republik 1923 definierte sich die Türkei als europäischer Nationalstaat. Dichter wie Nazm Hikmet brachten die westliche Moderne in die türkische Lyrik, Ahmet Adnan Saygun komponierte zeitgenössische Musik. Die Istanbul-Biennale und der Nobelpreis für den Schriftsteller Orhan Pamuk zeigen die Türkei heute als Zentrum innovativer und anspruchsvoller Kultur. 01 Nomaden und Schamanen: Türken in Zentralasien 02 Islamisierung: Die Verschmelzung zweier Kulturen 03 Der erste türkische Dichter Anatoliens: Yunus Emre 04 Mehmet II. und die Hagia Sophia: Glanz und Untergang von Byzanz 05 Konstantiniye: Mimar Sinan und die städtische Kultur der Osmanen 06 Die Schönheit der Schrift: Kalligraphie und Dichtung 07 Mevlevi: Der Orden der Wirbelnden Derwische 08 Koran mit Saiten: Die traurigen Lieder der Aleviten 09 Janitscharen: Der Schrecken Europas 10 Die Tulpenzeit: Buchkunst und Miniaturen 11 Die 72 Nationen: Das Mosaik von Anatolien 12 Populäre Geschichten: Karagöz und Nasreddin Hoca 13 Gefühl und Leichtigkeit: Musik am Hof von Selim III. 14 Europa in der Türkei: Militärreformen und Donizetti 15 Die Türkei in Europa: Orient oder kranker Mann am Bosporus 16 Mustafa Kemal Atatürk: Die Türkische Republik 17 Die neue Sprache: Nazm Hikmet 18 "Türkische" Musik: Ahmed Adnan Saygun und die Balama 19 Film und zeitgenössischen Kunst: Ylmaz Güney und die Istanbul Biennale 20 Orhan Pamuk: Rückwendung und Aufbruch

Detailangaben zum Buch - Türkei hören - Das Türkei-Hörbuch


EAN (ISBN-13): 9783940665010
ISBN (ISBN-10): 3940665010
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Silberfuchs-Verlag
Gewicht: 0,097 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 10.06.2008 22:05:43
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 13:14:39
ISBN/EAN: 3940665010

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-940665-01-0, 978-3-940665-01-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher