. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 9.59 EUR, größter Preis: 36.00 EUR, Mittelwert: 30.72 EUR
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - Bernhart Jähnig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernhart Jähnig:

Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783938400821

ID: 9783938400821

Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen. Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht. Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die `unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer` als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind. Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert: Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen. Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht. Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die `unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer` als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind. Preußen, Fibre Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783938400821

ID: c4f06fd13144db9f61563321992d3a9a

Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen.Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit we Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen.Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht.Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M0393840082X Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - Fibre Verlag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fibre Verlag:
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - neues Buch

ISBN: 9783938400821

ID: bad9883844039eac36777148f4121d29

Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen. Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht. Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Vor- & Frühgeschichte 978-3-938400-82-1, Fibre Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 31701325 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - Fibre Verlag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fibre Verlag:
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - neues Buch

ISBN: 9783938400821

ID: 117012965

Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen. Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht. Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind. Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Vor- & Frühgeschichte, Fibre Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 31701325 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - Bernhart Jähnig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernhart Jähnig:
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert - neues Buch

2012, ISBN: 393840082X

ID: 8794530434

[EAN: 9783938400821], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Fibre Verlag Aug 2012], PREUSSEN, Neuware - Der Band behandelt in elf Beiträgen Autoren und Probleme der Literaturgeschichte des Preußenlandes vom Ende des Mittelalters bis zur jüngsten Vergangenheit. Beim Übergang zur Reformationszeit geht es zum einen um die beim Deutschen Orden entstandenen Übersetzungen biblischer Schriften ins Deutsche, zum anderen bei der Wolfenbütteler Postille von 1573 um eine Einführung ins Litauische als Literatursprache im Herzogtum Preußen. Beim Dichten und Philosophieren im 17. Jahrhundert und in der Goethezeit werden zunächst der Lyriker Georg Greflinger, der sich zeitweilig in Danzig aufhielt, und Simon Dach, der in einigen Kasualgedichten im synkretistischen Streit in Königsberg Stellung nahm, vorgestellt. Mit Johann Michael Hamann, dem Sohn des berühmten Johann Georg Hamann, wird ein großes lyrisches Talent charakterisiert. Unter Hamanns geistigen Erben wird der Dialog zwischen Jean Paul und Friedrich Heinrich Jacobi untersucht. Bei den Dichtern und Schriftstellern des 19. und 20. Jahrhunderts wird die 'unheimliche, erhabene, standhafte Kiefer' als Charakterbaum über das Preußenland hinaus vorgestellt, während die kaschubische Literatur eine sprachliche Minderheit des Raumes vertritt. Mit Felix Dahn wird ein wissenschaftlich anerkannter Rechtshistoriker behandelt, der zeitweilig in Königsberg gewirkt hat und zu seiner Zeit durch historische Romane populär gewesen ist. Bei Johannes Bobrowski wird an Hand seiner nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Gedichte untersucht, wie ambivalent sein Verhältnis zu seiner ostpreußischen Heimat gewesen ist. Beschlossen wird der Band vom sprachlichen Nachleben ostpreußischer Menschen in ausgewählten niederdeutschen Texten, die in den Jahrzehnten nach Flucht und Vertreibung entstanden sind. 300 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert
Autor:

Bernhart Jähnig

Titel:

Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert

ISBN-Nummer:

393840082X

Detailangaben zum Buch - Literatur im Preußenland von der ausgehenden Ordenszeit bis ins 20. Jahrhundert


EAN (ISBN-13): 9783938400821
ISBN (ISBN-10): 393840082X
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Fibre Verlag
300 Seiten
Gewicht: 0,652 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 29.03.2008 19:12:12
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 12:35:26
ISBN/EAN: 393840082X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938400-82-X, 978-3-938400-82-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher