. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 25.00 EUR, größter Preis: 25.00 EUR, Mittelwert: 25 EUR
Das Ritterwesen (Band I) - Weber, Karl Julius
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weber, Karl Julius:

Das Ritterwesen (Band I) - neues Buch

ISBN: 9783890945811

ID: 212941721

Das ´Ritterwesen´ ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter ´der Tugend´, die ´Verfechter der Wahrheit´, ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen ´Roman´ und ´Geschichte´ oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der ´historischen Romane´, die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der ´Wahrheit´ versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die ´Ritter der Kreuzzüge´ sind die ´höchste Poesie´ des Ritterwesens, und das Rittertum war die ´Polizei der Adelswelt´. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die ´Deutschen Ordensritter´ müssen zunächst ´Deutsche´ ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der ´Johanniter´ erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der ´Templer´, bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt? Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin ´allerley Kurzweyl´, und selbst die Damen lassen sich wieder ´den Hof machen´. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen ´virtuellen Charakter erstellen´ und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen. Das ´Ritterwesen´ ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter ´der Tugend´, die ´Verfechter der Wahrheit´, ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen ´Roman´ und ´Geschichte´ oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der ´historischen Romane´, die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der ´Wahrheit´ versündigen. Mit dem Lauf der Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Geschichte > Sonstiges, Bohmeier, Joh. / Bohmeier, Johanna

Neues Buch Buecher.de
No. 24725406 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ritterwesen (Band I) - Karl Julius Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Karl Julius Weber:

Das Ritterwesen (Band I) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3890945813

ID: 10409486704

[EAN: 9783890945811], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Joh. Bohmeier Aug 2008], BRUDERSCHAFT (ORGANISATION) - WEISSE BRUDERSCHAFT; ( ); KREUZFAHRER; KREUZRITTER; KREUZZÜGE; KREUZZUG KREUZRITTER NORMANNEN WIKINGER; WIKINGER ORDEN (GEMEINSCHAFT); RITTER; GESCHICHTE / WELTGESCHICHTE; UNIVERSALGESCHICHTE; WELTGESCHICHTE, Neuware - Das 'Ritterwesen' ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter 'der Tugend', die 'Verfechter der Wahrheit', ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen 'Roman' und 'Geschichte' oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der 'historischen Romane', die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der 'Wahrheit' versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die 'Ritter der Kreuzzüge' sind die 'höchste Poesie' des Ritterwesens, und das Rittertum war die 'Polizei der Adelswelt'. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die 'Deutschen Ordensritter' müssen zunächst 'Deutsche' ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der 'Johanniter' erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der 'Templer', bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin 'allerley Kurzweyl', und selbst die Damen lassen sich wieder 'den Hof machen'. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen 'virtuellen Charakter erstellen' und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen. 260 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ritterwesen (Band I) - Karl Julius Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karl Julius Weber:
Das Ritterwesen (Band I) - Taschenbuch

2008

ISBN: 3890945813

ID: 14885543368

[EAN: 9783890945811], Neubuch, [PU: Joh. Bohmeier Aug 2008], BRUDERSCHAFT (ORGANISATION) - WEISSE BRUDERSCHAFT; ( ); KREUZFAHRER; KREUZRITTER; KREUZZÜGE; KREUZZUG KREUZRITTER NORMANNEN WIKINGER; WIKINGER ORDEN (GEMEINSCHAFT); RITTER; GESCHICHTE / WELTGESCHICHTE; UNIVERSALGESCHICHTE; WELTGESCHICHTE, Neuware - Das 'Ritterwesen' ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter 'der Tugend', die 'Verfechter der Wahrheit', ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen 'Roman' und 'Geschichte' oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der 'historischen Romane', die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der 'Wahrheit' versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die 'Ritter der Kreuzzüge' sind die 'höchste Poesie' des Ritterwesens, und das Rittertum war die 'Polizei der Adelswelt'. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die 'Deutschen Ordensritter' müssen zunächst 'Deutsche' ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der 'Johanniter' erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der 'Templer', bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin 'allerley Kurzweyl', und selbst die Damen lassen sich wieder 'den Hof machen'. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen 'virtuellen Charakter erstellen' und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen. 260 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ritterwesen (Band I) - Karl Julius Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karl Julius Weber:
Das Ritterwesen (Band I) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3890945813

ID: 18855508722

[EAN: 9783890945811], Neubuch, [PU: Joh. Bohmeier Aug 2008], BRUDERSCHAFT (ORGANISATION) - WEISSE BRUDERSCHAFT; ( ); KREUZFAHRER; KREUZRITTER; KREUZZÜGE; KREUZZUG KREUZRITTER NORMANNEN WIKINGER; WIKINGER ORDEN (GEMEINSCHAFT); RITTER; GESCHICHTE / WELTGESCHICHTE; UNIVERSALGESCHICHTE; WELTGESCHICHTE, Neuware - Das 'Ritterwesen' ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter 'der Tugend', die 'Verfechter der Wahrheit', ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen 'Roman' und 'Geschichte' oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der 'historischen Romane', die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der 'Wahrheit' versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die 'Ritter der Kreuzzüge' sind die 'höchste Poesie' des Ritterwesens, und das Rittertum war die 'Polizei der Adelswelt'. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die 'Deutschen Ordensritter' müssen zunächst 'Deutsche' ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der 'Johanniter' erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der 'Templer', bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin 'allerley Kurzweyl', und selbst die Damen lassen sich wieder 'den Hof machen'. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen 'virtuellen Charakter erstellen' und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen. 260 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Ritterwesen (Band I) - Karl Julius Weber
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karl Julius Weber:
Das Ritterwesen (Band I) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3890945813

ID: 10409486704

[EAN: 9783890945811], Neubuch, [PU: Joh. Bohmeier Aug 2008], BRUDERSCHAFT (ORGANISATION) - WEISSE BRUDERSCHAFT; ( ); KREUZFAHRER; KREUZRITTER; KREUZZÜGE; KREUZZUG KREUZRITTER NORMANNEN WIKINGER; WIKINGER ORDEN (GEMEINSCHAFT); RITTER; GESCHICHTE / WELTGESCHICHTE; UNIVERSALGESCHICHTE; WELTGESCHICHTE, Neuware - Das 'Ritterwesen' ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter 'der Tugend', die 'Verfechter der Wahrheit', ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen 'Roman' und 'Geschichte' oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der 'historischen Romane', die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der 'Wahrheit' versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die 'Ritter der Kreuzzüge' sind die 'höchste Poesie' des Ritterwesens, und das Rittertum war die 'Polizei der Adelswelt'. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die 'Deutschen Ordensritter' müssen zunächst 'Deutsche' ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der 'Johanniter' erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der 'Templer', bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin 'allerley Kurzweyl', und selbst die Damen lassen sich wieder 'den Hof machen'. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen 'virtuellen Charakter erstellen' und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen. 260 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Ritterwesen (Band I)
Autor:

Weber, Karl Julius

Titel:

Das Ritterwesen (Band I)

ISBN-Nummer:

3890945813

Das 'Ritterwesen' ist eine der erfreulichsten Erscheinungen der Weltgeschichte: Die Ritter 'der Tugend', die 'Verfechter der Wahrheit', ihr Heldenmut, ihre brüderliche und oft internationale Gemeinschaft, gehören für viele Völker zur Geschichte.Schade, dass gerade beim Ritterwesen 'Roman' und 'Geschichte' oft so sehr ineinanderfließen. Schuld sind die Schreiber der 'historischen Romane', die Phantasie und Geschichte vermischen und sich dabei schwer an der 'Wahrheit' versündigen. Mit dem Lauf der Zeit, ist die Vermischung kaum wieder zu entwirren: Wahrheit wird zu Geschichte, Geschichte zur Legende und Glorie, Legende zum Märchen und das Märchen zum flüchtigen Traum. All dies wieder zu entwirren und den Nebel etwas zu lichten hat sich der Autor, Karl Julius Weber, in diesem Buch zur Aufgabe gemacht.Die 'Ritter der Kreuzzüge' sind die 'höchste Poesie' des Ritterwesens, und das Rittertum war die 'Polizei der Adelswelt'. Der sonderbare deutsche Ritterstaat an den Ufern der Ostsee hat großes Interesse geweckt, denn er war der aufgeklärteste und modernste Staat des Mittelalters. Er war die eigentliche Wiege Preußens, und ein lichter Punkt in der Finsternis der Zeiten. Kaufleute aus Bremen und Lübeck hatten um 1190 eine Spitalbrüderschaft gegründet, die Pilger und Kreuzfahrer medizinisch versorgte. Im Jahr 1198 wurde daraus der Deutsche Ritterorden, der deutsche Christen, die zu den heiligen Stätten pilgerten, schützen sollte. Die 'Deutschen Ordensritter' müssen zunächst 'Deutsche' ansprechen, und ihre Geschichte verdient in der Tat bekannter zu werden, daher ist auch der dritte und letzte Teil dieses Werks vorzugsweise ihnen gewidmet. Aber auch die Waffentaten der 'Johanniter' erregen unsere Teilnahme. Diese waren lange die Vormauer Europas gegen die wilden Türken! Und wessen Herz könnte ungerührt bleiben bei dem schrecklichen Ende der 'Templer', bei dem scheußlichsten Justizmord, den die Geschichte kennt? Es scheint, als ob unsere heutige Zeit sich wieder nach Rittern sehnt. Mittelaltermärkte und Mittelalterfeste werden wieder - oft in der Nähe von Burgen und Schlössern - abgehalten. Da gibt es Gaukler, Spielleute, Schwertkampfvorführungen, Ritterturniere und weiterhin 'allerley Kurzweyl', und selbst die Damen lassen sich wieder 'den Hof machen'. Und wer all dies nicht im persönlichen Kontakt mit den Menschen erleben möchte, der kann sich immer noch an seinen Computer setzen, einen 'virtuellen Charakter erstellen' und in wunderschönen und betörenden virtuellen Welten mit dem Schwert in der Hand, für Recht und Freiheit kämpfen - heldisch und rein oder abgrundtief böse - und die Welt entweder retten oder sie in den Untergang führen.

Detailangaben zum Buch - Das Ritterwesen (Band I)


EAN (ISBN-13): 9783890945811
ISBN (ISBN-10): 3890945813
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Bohmeier, Joh.
260 Seiten
Gewicht: 0,345 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 20.07.2008 21:45:16
Buch zuletzt gefunden am 25.10.2016 15:53:48
ISBN/EAN: 3890945813

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89094-581-3, 978-3-89094-581-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher