. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 235.90 EUR, größter Preis: 268.38 EUR, Mittelwert: 242.4 EUR
Liebesgeschichte eines Landsers - Herausgegeben von Dick, René
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgegeben von Dick, René:

Liebesgeschichte eines Landsers - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 9783842339859

[ED: Hardcover], [PU: Books On Demand], Anfang der 1970er Jahre erschütterte der Dokumentarfilm Hitler eine Karriere die Nation. Wie kann man soetwas nur zeigen und was soll denn das jetzt , waren nur ein paar Kommentare zu diesem Dokumentarfilm.Der Kernpunkt war und ist die Aussage: Niemand hat gejubelt, niemand hat gewußt und niemand hat mitgemacht! Die Frage ist, wo dann die vielen Filmaufnahmen von jubelnden Menschen und die vielen schriftlichen Zeitzeugen herkommen?! Es handelt sich somit nur um das Herunterspielen, das Negieren und das Versagen der eigenen Verantwortlichkeit, des eigenen Wissens und der eigenen Überzeugung, um den Alliierten zu entgehen!Die Geschichte des Unteroffiziers Ernst Köcher und der späteren Krankenschwester Ursula Gehrke ist für die zeitgemäße Haltung ein gängiges Beispiel. Ernst Köcher lernte Ursula Gehrke 1943 in der Heilstube des Reichsarbeitsdienstes Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kennen. Aus dieser Brieffreundschaft wurde zuerst bei Ernst Liebe. Anfang 1944 wollte Ursula die Brieffreundschaft aufgrund persönlicher Überlastung beenden. Vielleicht haben die ständigen Belehrungen von Ernst auch mit dazu beigetragen diesen Entschluß reifen zu lassen. Diese Beziehungspause dauerte nur wenige Wochen an. Doch wahrscheinlich haben die Überredungskünste von Ernst bei Ursula die gewünschten Früchte getragen. In der Nachkriegszeit sieht man die allgemeine Abwehrhaltung in der Kriegsgefangenschaft bei Ernst zu der vergangenen Zeit. Die Sorge um die Familienmitglieder und die Entnazifizierung standen ganz weit oben auf der Tagesordnung, sowie das Zurückfinden in ein normales Alltagleben . Im Dezember 1948 verlobten sich Ernst und Ursula und bekamen Ende der 1940er, Anfang der 1950er ihren Sohn Gunnar. Dem Herausgeber liegen über 100 Briefe von Ernst Köcher vor. In der Zeit von Januar 1945 bis September 1946, sowie von Ende 1949 bis Mitte 1953 liegen keine schriftlichen Zeitzeugen vor. Dennoch kann an Hand der vorliegenden Zeitzeugen, eine persönliche beispielhafte Geschichte rekonstruiert werden, die der tatsächlichen Begebenheit sehr nah kommt. In dieser Ausgabe können sie die Zeitgeschichte in den Originalbelegen nachlesen. In einer weiteren Ausgabe, werde ich der Leserin und dem Leser nur den kostengünstigeren Text zur Verfügung stellen. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Schmökern und beim Studieren der Zeitgeschichte! 2011. 464 S. 458 Farbabb. 297 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liebesgeschichte eines Landsers - Books on Demand
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Books on Demand:

Liebesgeschichte eines Landsers - neues Buch

2011, ISBN: 9783842339859

ID: 691081159

Anfang der 1970er Jahre erschütterte der Dokumentarfilm Hitler eine Karriere die Nation. Wie kann man soetwas nur zeigen und was soll denn das jetzt, waren nur ein paar Kommentare zu diesem Dokumentarfilm.Der Kernpunkt war und ist die Aussage: Niemand hat gejubelt, niemand hat gewusst und niemand hat mitgemacht!Die Frage ist, wo dann die vielen Filmaufnahmen von jubelnden Menschen und die vielen schriftlichen Zeitzeugen herkommen?! Es handelt sich somit nur um das Herunterspielen, das Negieren und das Versagen der eigenen Verantwortlichkeit, des eigenen Wissens und der eigenen Überzeugung, um den Alliierten zu entgehen!Die Geschichte des Unteroffiziers Ernst Köcher und der späteren Krankenschwester Ursula Gehrke ist für die zeitgemässe Haltung ein gängiges Beispiel. Ernst Köcher lernte Ursula Gehrke 1943 in der Heilstube des Reichsarbeitsdienstes Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kennen. Aus dieser Brieffreundschaft wurde zuerst bei Ernst Liebe. Anfang 1944 wollte Ursula die Brieffreundschaft aufgrund persönlicher Überlastung beenden. Vielleicht haben die ständigen Belehrungen von Ernst auch mit dazu beigetragen diesen Entschluss reifen zu lassen. Diese Beziehungspause dauerte nur wenige Wochen an. Doch wahrscheinlich haben die Überredungskünste von Ernst bei Ursula die gewünschten Früchte getragen. In der Nachkriegszeit sieht man die allgemeine Abwehrhaltung in der Kriegsgefangenschaft bei Ernst zu der vergangenen Zeit. Die Sorge um die Familienmitglieder und die Entnazifizierung standen ganz weit oben auf der Tagesordnung, sowie das Zurückfinden in ein normales Alltagleben. Im Dezember 1948 verlobten sich Ernst und Ursula und bekamen Ende der 1940er, Anfang der 1950er ihren Sohn Gunnar. Dem Herausgeber liegen über 100 Briefe von Ernst Köcher vor. In der Zeit von Januar 1945 bis September 1946, sowie von Ende 1949 bis Mitte 1953 liegen keine schriftlichen Zeitzeugen vor. Dennoch kann an Hand der vorliegenden Zeitzeugen, eine persönliche beispielhafte Geschichte rekonstruiert werden, die der tatsächlichen Begebenheit sehr nah kommt. In dieser Ausgabe können sie die Zeitgeschichte in den Originalbelegen nachlesen. In einer weiteren Ausgabe, werde ich der Leserin und dem Leser nur den kostengünstigeren Text zur Verfügung stellen. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spass beim Schmökern und beim Studieren der Zeitgeschichte! 1943 bis 1953 Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte gebundene Ausgabe 27.04.2011, Books on Demand, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 28885595 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liebesgeschichte eines Landsers - Books on Demand
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Books on Demand:
Liebesgeschichte eines Landsers - neues Buch

ISBN: 9783842339859

ID: fc8de9a5733e2be978d76b31c11c86a3

1943 bis 1953 Anfang der 1970er Jahre erschütterte der Dokumentarfilm Hitler eine Karriere die Nation. Wie kann man soetwas nur zeigen und was soll denn das jetzt, waren nur ein paar Kommentare zu diesem Dokumentarfilm.Der Kernpunkt war und ist die Aussage: Niemand hat gejubelt, niemand hat gewußt und niemand hat mitgemacht!Die Frage ist, wo dann die vielen Filmaufnahmen von jubelnden Menschen und die vielen schriftlichen Zeitzeugen herkommen?! Es handelt sich somit nur um das Herunterspielen, das Negieren und das Versagen der eigenen Verantwortlichkeit, des eigenen Wissens und der eigenen Überzeugung, um den Alliierten zu entgehen!Die Geschichte des Unteroffiziers Ernst Köcher und der späteren Krankenschwester Ursula Gehrke ist für die zeitgemäße Haltung ein gängiges Beispiel. Ernst Köcher lernte Ursula Gehrke 1943 in der Heilstube des Reichsarbeitsdienstes Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kennen. Aus dieser Brieffreundschaft wurde zuerst bei Ernst Liebe. Anfang 1944 wollte Ursula die Brieffreundschaft aufgrund persönlicher Überlastung beenden. Vielleicht haben die ständigen Belehrungen von Ernst auch mit dazu beigetragen diesen Entschluß reifen zu lassen. Diese Beziehungspause dauerte nur wenige Wochen an. Doch wahrscheinlich haben die Überredungskünste von Ernst bei Ursula die gewünschten Früchte getragen. In der Nachkriegszeit sieht man die allgemeine Abwehrhaltung in der Kriegsgefangenschaft bei Ernst zu der vergangenen Zeit. Die Sorge um die Familienmitglieder und die Entnazifizierung standen ganz weit oben auf der Tagesordnung, sowie das Zurückfinden in ein normales Alltagleben. Im Dezember 1948 verlobten sich Ernst und Ursula und bekamen Ende der 1940er, Anfang der 1950er ihren Sohn Gunnar. Dem Herausgeber liegen über 100 Briefe von Ernst Köcher vor. In der Zeit von Januar 1945 bis September 1946, sowie von Ende 1949 bis Mitte 1953 liegen keine schriftlichen Zeitzeugen vor. Dennoch kann an Hand der vorliegenden Zeitzeugen, eine persönliche beispielhafte Geschichte rekonstruiert werden, die der tatsächlichen Begebenheit sehr nah kommt. In dieser Ausgabe können sie die Zeitgeschichte in den Originalbelegen nachlesen. In einer weiteren Ausgabe, werde ich der Leserin und dem Leser nur den kostengünstigeren Text zur Verfügung stellen. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Schmökern und beim Studieren der Zeitgeschichte! Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte 978-3-8423-3985-9, Books on Demand

Neues Buch Buch.de
Nr. 28885595 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liebesgeschichte eines Landsers - Books on Demand
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Books on Demand:
Liebesgeschichte eines Landsers - neues Buch

ISBN: 9783842339859

ID: 116744204

Anfang der 1970er Jahre erschütterte der Dokumentarfilm Hitler eine Karriere die Nation. Wie kann man soetwas nur zeigen und was soll denn das jetzt, waren nur ein paar Kommentare zu diesem Dokumentarfilm.Der Kernpunkt war und ist die Aussage: Niemand hat gejubelt, niemand hat gewußt und niemand hat mitgemacht!Die Frage ist, wo dann die vielen Filmaufnahmen von jubelnden Menschen und die vielen schriftlichen Zeitzeugen herkommen?! Es handelt sich somit nur um das Herunterspielen, das Negieren und das Versagen der eigenen Verantwortlichkeit, des eigenen Wissens und der eigenen Überzeugung, um den Alliierten zu entgehen!Die Geschichte des Unteroffiziers Ernst Köcher und der späteren Krankenschwester Ursula Gehrke ist für die zeitgemäße Haltung ein gängiges Beispiel. Ernst Köcher lernte Ursula Gehrke 1943 in der Heilstube des Reichsarbeitsdienstes Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kennen. Aus dieser Brieffreundschaft wurde zuerst bei Ernst Liebe. Anfang 1944 wollte Ursula die Brieffreundschaft aufgrund persönlicher Überlastung beenden. Vielleicht haben die ständigen Belehrungen von Ernst auch mit dazu beigetragen diesen Entschluß reifen zu lassen. Diese Beziehungspause dauerte nur wenige Wochen an. Doch wahrscheinlich haben die Überredungskünste von Ernst bei Ursula die gewünschten Früchte getragen. In der Nachkriegszeit sieht man die allgemeine Abwehrhaltung in der Kriegsgefangenschaft bei Ernst zu der vergangenen Zeit. Die Sorge um die Familienmitglieder und die Entnazifizierung standen ganz weit oben auf der Tagesordnung, sowie das Zurückfinden in ein normales Alltagleben. Im Dezember 1948 verlobten sich Ernst und Ursula und bekamen Ende der 1940er, Anfang der 1950er ihren Sohn Gunnar. Dem Herausgeber liegen über 100 Briefe von Ernst Köcher vor. In der Zeit von Januar 1945 bis September 1946, sowie von Ende 1949 bis Mitte 1953 liegen keine schriftlichen Zeitzeugen vor. Dennoch kann an Hand der vorliegenden Zeitzeugen, eine persönliche beispielhafte Geschichte rekonstruiert werden, die der tatsächlichen Begebenheit sehr nah kommt. In dieser Ausgabe können sie die Zeitgeschichte in den Originalbelegen nachlesen. In einer weiteren Ausgabe, werde ich der Leserin und dem Leser nur den kostengünstigeren Text zur Verfügung stellen. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Schmökern und beim Studieren der Zeitgeschichte! 1943 bis 1953 Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte, Books on Demand

Neues Buch Thalia.de
No. 28885595 Versandkosten:, Versandfertig in 3 - 5 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liebesgeschichte eines Landsers - René Dick
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
René Dick:
Liebesgeschichte eines Landsers - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783842339859

Gebundene Ausgabe, ID: 19618963

1943 bis 1953, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Books on Demand]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Liebesgeschichte eines Landsers
Autor:

René Dick

Titel:

Liebesgeschichte eines Landsers

ISBN-Nummer:

3842339852

Anfang der 1970er Jahre "erschütterte" der Dokumentarfilm "Hitler eine Karriere" die Nation. "Wie kann man soetwas nur zeigen" und "was soll denn das jetzt", waren nur ein paar Kommentare zu diesem Dokumentarfilm.Der Kernpunkt war und ist die Aussage: "Niemand hat gejubelt, niemand hat gewußt und niemand hat mitgemacht!"Die Frage ist, wo dann die vielen Filmaufnahmen von jubelnden Menschen und die vielen schriftlichen Zeitzeugen herkommen?! Es handelt sich somit "nur" um das "Herunterspielen, das Negieren und das Versagen" der eigenen Verantwortlichkeit, des eigenen Wissens und der eigenen Überzeugung, um den Alliierten zu entgehen!Die Geschichte des Unteroffiziers Ernst Köcher und der späteren Krankenschwester Ursula Gehrke ist für die zeitgemäße Haltung ein gängiges Beispiel. Ernst Köcher lernte Ursula Gehrke 1943 in der Heilstube des Reichsarbeitsdienstes Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern kennen. Aus dieser Brieffreundschaft wurde zuerst bei Ernst Liebe. Anfang 1944 wollte Ursula die Brieffreundschaft aufgrund persönlicher Überlastung beenden. Vielleicht haben die ständigen Belehrungen von Ernst auch mit dazu beigetragen diesen Entschluß reifen zu lassen. Diese "Beziehungspause" dauerte nur wenige Wochen an. Doch wahrscheinlich haben die "Überredungskünste" von Ernst bei Ursula die gewünschten Früchte getragen. In der Nachkriegszeit sieht man die "allgemeine" Abwehrhaltung in der Kriegsgefangenschaft bei Ernst zu der vergangenen Zeit. Die Sorge um die Familienmitglieder und die Entnazifizierung standen ganz weit oben auf der Tagesordnung, sowie das Zurückfinden in ein "normales Alltagleben". Im Dezember 1948 verlobten sich Ernst und Ursula und bekamen Ende der 1940er, Anfang der 1950er ihren Sohn Gunnar. Dem Herausgeber liegen über 100 Briefe von Ernst Köcher vor. In der Zeit von Januar 1945 bis September 1946, sowie von Ende 1949 bis Mitte 1953 liegen keine schriftlichen Zeitzeugen vor. Dennoch kann an Hand der vorliegenden Zeitzeugen, eine persönliche beispielhafte Geschichte rekonstruiert werden, die der tatsächlichen Begebenheit sehr nah kommt. In dieser Ausgabe können sie die Zeitgeschichte in den Originalbelegen nachlesen. In einer weiteren Ausgabe, werde ich der Leserin und dem Leser nur den kostengünstigeren Text zur Verfügung stellen. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Schmökern und beim Studieren der Zeitgeschichte!

Detailangaben zum Buch - Liebesgeschichte eines Landsers


EAN (ISBN-13): 9783842339859
ISBN (ISBN-10): 3842339852
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Books on Demand GmbH
464 Seiten
Gewicht: 1,554 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 14.06.2009 05:15:16
Buch zuletzt gefunden am 19.11.2016 19:07:35
ISBN/EAN: 3842339852

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8423-3985-2, 978-3-8423-3985-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher