. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 79.00 EUR, größter Preis: 91.37 EUR, Mittelwert: 83.65 EUR
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - Stephan Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Klinger:

Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - neues Buch

2001, ISBN: 9783836473934

ID: 56c4afa9eff447d910dfe6042778a648

Die Modernisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Verwaltung unter Aufrechterhaltung einer Legitimitätsliquidität "Grüs'si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben's die schon zu den Akten gelegt?" Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der öffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien "Tradition" und "Moderne". Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgängen. Der österreichische Gesetzgeber hat 2001 unter grossem medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein "überkommenes Instrument der K&K-Verwaltung" abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Bürger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorgänge deutlich höhere Kosten verursachen. Als einen möglichen Erklärungsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts für Verwaltungsorganisationen führt der Autor den Begriff der "Legitimitätsliquidität" in die Diskussion ein. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-8364-7393-4, VDM Verlag Dr. Müller e.K.

Neues Buch Buch.ch
Nr. 15483366 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - Stephan Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stephan Klinger:

Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - neues Buch

2001, ISBN: 9783836473934

ID: 116420595

Grüs´si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben´s die schon zu den Akten gelegt?´´ Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der öffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien ´´Tradition´´ und ´´Moderne´´. Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgängen. Der österreichische Gesetzgeber hat 2001 unter großem medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein ´´überkommenes Instrument der K&K-Verwaltung´´ abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Bürger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorgänge deutlich höhere Kosten verursachen. Als einen möglichen Erklärungsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts für Verwaltungsorganisationen führt der Autor den Begriff der ´´Legitimitätsliquidität´´ in die Diskussion ein. Die Modernisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Verwaltung unter Aufrechterhaltung einer Legitimitätsliquidität Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, VDM Verlag Dr. Müller e.K.

Neues Buch Thalia.de
No. 15483366 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - Stephan Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Klinger:
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - neues Buch

2001

ISBN: 9783836473934

ID: 56c4afa9eff447d910dfe6042778a648

Die Modernisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Verwaltung unter Aufrechterhaltung einer Legitimitätsliquidität "Grüs'si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben's die schon zu den Akten gelegt?" Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der öffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien "Tradition" und "Moderne". Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgängen. Der österreichische Gesetzgeber hat 2001 unter grossem medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein "überkommenes Instrument der K&K-Verwaltung" abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Bürger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorgänge deutlich höhere Kosten verursachen. Als einen möglichen Erklärungsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts für Verwaltungsorganisationen führt der Autor den Begriff der "Legitimitätsliquidität" in die Diskussion ein. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-8364-7393-4, VDM

Neues Buch Buch.ch
Nr. 15483366 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - Stephan Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Klinger:
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - neues Buch

2001, ISBN: 9783836473934

ID: 8b945f583fdd83697be241d5cd7b4c1c

Die Modernisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Verwaltung unter Aufrechterhaltung einer Legitimitätsliquidität "Grüs'si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben's die schon zu den Akten gelegt?" Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der öffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien "Tradition" und "Moderne". Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgängen. Der österreichische Gesetzgeber hat 2001 unter großem medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein "überkommenes Instrument der K&K-Verwaltung" abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Bürger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorgänge deutlich höhere Kosten verursachen. Als einen möglichen Erklärungsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts für Verwaltungsorganisationen führt der Autor den Begriff der "Legitimitätsliquidität" in die Diskussion ein. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-8364-7393-4, VDM

Neues Buch Buch.de
Nr. 15483366 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - Stephan Klinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan Klinger:
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte - neues Buch

2001, ISBN: 9783836473934

ID: 116420595

Grüs´si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben´s die schon zu den Akten gelegt?´´ Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der öffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien ´´Tradition´´ und ´´Moderne´´. Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgängen. Der österreichische Gesetzgeber hat 2001 unter großem medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein ´´überkommenes Instrument der K&K-Verwaltung´´ abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Bürger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorgänge deutlich höhere Kosten verursachen. Als einen möglichen Erklärungsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts für Verwaltungsorganisationen führt der Autor den Begriff der ´´Legitimitätsliquidität´´ in die Diskussion ein. Die Modernisierung von Geschäftsprozessen in der öffentlichen Verwaltung unter Aufrechterhaltung einer Legitimitätsliquidität Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, VDM

Neues Buch Thalia.de
No. 15483366 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Von der Stempelmarke zur Kreditkarte
Autor:

Klinger, Stephan

Titel:

Von der Stempelmarke zur Kreditkarte

ISBN-Nummer:

3836473933

\"Grs\'si Herr Hofrat, ich hab Ihnen eine Message gepostet. Haben\'s die schon zu den Akten gelegt?\" Ein Ausschnitt aus einem der Interviews offenbart auch sprachlich eine Orientierungssuche der ffentlichen Verwaltung zwischen den Dichotomien \"Tradition\" und \"Moderne\". Die vorliegende Arbeit analysiert die betriebswirtschaftlichen Implikationen von Modernisierungsprozessen in der ffentlichen Verwaltung am Beispiel der Adaptierung von Bezahlvorgen. Der sterreichische Gesetzgeber hat 2001 unter grom medialem Echo einen symbolischen Akt der Verwaltungsmodernisierung gesetzt, indem mit der Stempelmarke ein \"berkommenes Instrument der K&K-Verwaltung\" abgeschafft und durch Kreditkarten ersetzt wurde - auf den ersten Blick gab es nur Gewinner (Brger, Beamte, Politiker, Banken, Clearingstellen,...). Eine detailliertere Kosten-Nutzen-Analyse zeigt allerdings, dass die neuen Bezahlvorge deutlich hhere Kosten verursachen. Als einen mglichen Erklngsrahmen sowie als Ausgangspunkt eines strategischen Managementkonzepts fr Verwaltungsorganisationen fhrt der Autor den Begriff der \"Legitimitliquidit" in die Diskussion ein.

Detailangaben zum Buch - Von der Stempelmarke zur Kreditkarte


EAN (ISBN-13): 9783836473934
ISBN (ISBN-10): 3836473933
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: VDM Verlag
240 Seiten
Gewicht: 0,374 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 03.06.2008 21:28:50
Buch zuletzt gefunden am 17.08.2016 04:23:27
ISBN/EAN: 3836473933

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8364-7393-3, 978-3-8364-7393-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher