. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 49.00 EUR, größter Preis: 49.00 EUR, Mittelwert: 49 EUR
Écriture féminine/Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Bouge, Sylvie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bouge, Sylvie:

Écriture féminine/Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Taschenbuch

2007, ISBN: 3836445301, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9783836445306

Internationaler Buchtitel. Verlag: VDM Verlag, Paperback, 144 Seiten, L=240mm, B=170mm, H=9mm, Gew.=285gr, [GR: 15610 - HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge­prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent­larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen. Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge­prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent­larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen.

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Sylvie Bouge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sylvie Bouge:

Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - neues Buch

2007, ISBN: 9783836445306

[ED: Kartoniert/Broschiert], [PU: Vdm Verlag Dr. Müller], - Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen. - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage.., [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Sylvie Bouge
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sylvie Bouge:
Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - neues Buch

2007

ISBN: 9783836445306

[ED: Kartoniert/Broschiert], [PU: Vdm Verlag Dr. Müller], - Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen. - Besorgungstitel - vorauss. Lieferzeit 3-5 Tage.., [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Bouge, Sylvie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bouge, Sylvie:
Écriture féminine / Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783836445306

[ED: Softcover], [PU: Vdm Verlag Dr. Müller], Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen.2007. 144 S.Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Écriture féminine/Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus
Autor:

Bouge, Sylvie

Titel:

Écriture féminine/Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus

ISBN-Nummer:

3836445301

Obwohl sich die Situation der Frauen verbessert hat und die Legende von der Gleichberechtigung von Mann und Frau nur allzu gern zur Realität erhoben wird, ist das Patriarchat noch längst nicht auf dem Rückzug. Diese Arbeit beschäftigt sich mit zwei herausragenden Vertreterinnen des weiblichen Schreibens, das das Patriarchat zu demontieren und den (männlich ge­prägten) Diskurs zu demontieren versucht: Maryse Condé und Albalucía Ángel. Dabei wurden bewusst zwei Autorinnen unterschiedlicher Sprach- und Kulturkreise ausgewählt, die nicht nur bemüht sind, den Frauen eine Stimme zu geben, sondern auch die Erfahrung teilen, postkolonialer Provenienz zu sein. Die Frauenfiguren ihrer Romane erleben so die Unterdrückung durch ein dreifaches Patriarchat: psychisch, physisch, staatlich. Neben dem ent­larvenden Blick auf die Gesellschaft ist den Autorinnen auch gemein, dass sie das Postulat der einen Wahrheit durch Dialogizität in Frage stellen - so kommen die Frauen selbst zu Wort, zugleich wird aber auch der verzerrende Blick der (Ex-) Kolonisatoren auf ihre früheren Kolonien demontiert. Dieses Buch richtet sich an Studenten und an andere, die sich mit dem weiblichen Schreiben beschäftigen.

Detailangaben zum Buch - Écriture féminine/Escritura femenina im Zeichen des Postkolonialismus


EAN (ISBN-13): 9783836445306
ISBN (ISBN-10): 3836445301
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: VDM Verlag
144 Seiten
Gewicht: 0,285 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.11.2007 18:34:09
Buch zuletzt gefunden am 16.06.2012 16:33:47
ISBN/EAN: 3836445301

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8364-4530-1, 978-3-8364-4530-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher