. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 34,10 €, größter Preis: 50,00 €, Mittelwert: 38,20 €
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - Reichardt, Ulfried
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reichardt, Ulfried:

Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - signiertes Exemplar

2001, ISBN: 3825310779

ID: SPB-137831

gepflegtes Gebrauchtbuch, neuwertig ohne nennenswerte Gebrauchsspuren, 135 x 210 mm, 344 S., mit Widmung des Autors auf Vorsatz, Auflage 2001, ISBN: 978-3-8253-1077-6, Gewicht: 498 g; Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an buchfreund@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-137831. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung 0000 Unbekannter Einband Die Studie untersucht die Darstellung der Sklaverei von der Vorbürgerkriegszeit bis zur Civil Rights-Bewegung der 1960er Jahre in Romanen von Harriet Beecher Stowe, Herman Melville, Mark Twain, George W. Cable, William Faulkner and William Styron. Den theoretischen Rahmen bilden die Sklavereiforschung, Konzeptionen der historischen und kulturellen Alterität sowie das Modell der Fiktionalität als kontextbezogener Problemlösungsstrategie. Es wird gezeigt, dass die Thematisierung der Sklaverei einen sich historisch wandelnden Bezugsrahmen darstellt, innerhalb dessen jeweils aktuelle kulturelle und gesellschaftliche Probleme - wie die Segregation oder die Verdrängung der Geschichte im Süden - inszeniert und verwandelt werden. Gleichzeitig bildet die Sklaverei kontinuierlich einen Bezugspunkt, über den das historische Selbstverständnis der USA kritisch reflektiert wird. Die Widersprüche der Moderne werden sichtbar; die Kritik lässt sich jedoch nur innerhalb eines in der Moderne ausgebildeten Werterahmens begründen. Geschichte Nordamerikas, [KW:HC/Übrige Germanische Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft - Literaturgeschichte - Sklaverei ..] ohne Angabe, [PU:Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2001]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, 85402 Kranzberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - Reichardt, Ulfried
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Reichardt, Ulfried:

Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - gebunden oder broschiert

2001, ISBN: 9783825310776

[ED: Hardcover], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2001], gepflegtes Gebrauchtbuch, neuwertig ohne nennenswerte Gebrauchsspuren, 135 x 210 mm, 344 S., mit Widmung des Autors auf Vorsatz, Auflage 2001, ISBN: 978-3-8253-1077-6, Gewicht: 498 g Rechnung mit ausgewiesener MwSt per Email. Fragen? Bitte Email an booklooker@gerdspann.com mit unserer Best.-Nr. SPB-137831. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung Die Studie untersucht die Darstellung der Sklaverei von der Vorbürgerkriegszeit bis zur Civil Rights-Bewegung der 1960er Jahre in Romanen von Harriet Beecher Stowe, Herman Melville, Mark Twain, George W. Cable, William Faulkner and William Styron. Den theoretischen Rahmen bilden die Sklavereiforschung, Konzeptionen der historischen und kulturellen Alterität sowie das Modell der Fiktionalität als kontextbezogener Problemlösungsstrategie. Es wird gezeigt, dass die Thematisierung der Sklaverei einen sich historisch wandelnden Bezugsrahmen darstellt, innerhalb dessen jeweils aktuelle kulturelle und gesellschaftliche Probleme - wie die Segregation oder die Verdrängung der Geschichte im Süden - inszeniert und verwandelt werden. Gleichzeitig bildet die Sklaverei kontinuierlich einen Bezugspunkt, über den das historische Selbstverständnis der USA kritisch reflektiert wird. Die Widersprüche der Moderne werden sichtbar die Kritik lässt sich jedoch nur innerhalb eines in der Moderne ausgebildeten Werterahmens begründen., [SC: 3.90], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 533g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - Reichardt, Ulfried
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reichardt, Ulfried:
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - signiertes Exemplar

2001

ISBN: 3825310779

Gebundene Ausgabe, ID: 19366583719

[EAN: 9783825310776], [SC: 2.8], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter], HC/ÜBRIGE GERMANISCHE SPRACHWISSENSCHAFT, LITERATURWISSENSCHAFT - LITERATURGESCHICHTE SKLAVEREI . GESCHICHTE NORDAMERIKAS, gepflegtes Gebrauchtbuch, neuwertig ohne nennenswerte Gebrauchsspuren, 135 x 210 mm, 344 S., mit Widmung des Autors auf Vorsatz, Auflage 2001, ISBN: 978-3-8253-1077-6, Gewicht: 498 g Die Studie untersucht die Darstellung der Sklaverei von der Vorbürgerkriegszeit bis zur Civil Rights-Bewegung der 1960er Jahre in Romanen von Harriet Beecher Stowe, Herman Melville, Mark Twain, George W. Cable, William Faulkner and William Styron. Den theoretischen Rahmen bilden die Sklavereiforschung, Konzeptionen der historischen und kulturellen Alterität sowie das Modell der Fiktionalität als kontextbezogener Problemlösungsstrategie. Es wird gezeigt, dass die Thematisierung der Sklaverei einen sich historisch wandelnden Bezugsrahmen darstellt, innerhalb dessen jeweils aktuelle kulturelle und gesellschaftliche Probleme - wie die Segregation oder die Verdrängung der Geschichte im Süden - inszeniert und verwandelt werden. Gleichzeitig bildet die Sklaverei kontinuierlich einen Bezugspunkt, über den das historische Selbstverständnis der USA kritisch reflektiert wird. Die Widersprüche der Moderne werden sichtbar; die Kritik lässt sich jedoch nur innerhalb eines in der Moderne ausgebildeten Werterahmens begründen. 528 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - Reichardt, Ulfried
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reichardt, Ulfried:
Alterität und Geschichte. Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman - Reihe: American Studies - A Monograph Series, Band: 86 - signiertes Exemplar

2001, ISBN: 3825310779

Gebundene Ausgabe, ID: 19366583719

[EAN: 9783825310776], [PU: Heidelberg: Universitätsverlag Winter], HC/ÜBRIGE GERMANISCHE SPRACHWISSENSCHAFT, LITERATURWISSENSCHAFT - LITERATURGESCHICHTE SKLAVEREI . GESCHICHTE NORDAMERIKAS, gepflegtes Gebrauchtbuch, neuwertig ohne nennenswerte Gebrauchsspuren, 135 x 210 mm, 344 S., mit Widmung des Autors auf Vorsatz, Auflage 2001, ISBN: 978-3-8253-1077-6, Gewicht: 498 g Die Studie untersucht die Darstellung der Sklaverei von der Vorbürgerkriegszeit bis zur Civil Rights-Bewegung der 1960er Jahre in Romanen von Harriet Beecher Stowe, Herman Melville, Mark Twain, George W. Cable, William Faulkner and William Styron. Den theoretischen Rahmen bilden die Sklavereiforschung, Konzeptionen der historischen und kulturellen Alterität sowie das Modell der Fiktionalität als kontextbezogener Problemlösungsstrategie. Es wird gezeigt, dass die Thematisierung der Sklaverei einen sich historisch wandelnden Bezugsrahmen darstellt, innerhalb dessen jeweils aktuelle kulturelle und gesellschaftliche Probleme - wie die Segregation oder die Verdrängung der Geschichte im Süden - inszeniert und verwandelt werden. Gleichzeitig bildet die Sklaverei kontinuierlich einen Bezugspunkt, über den das historische Selbstverständnis der USA kritisch reflektiert wird. Die Widersprüche der Moderne werden sichtbar; die Kritik lässt sich jedoch nur innerhalb eines in der Moderne ausgebildeten Werterahmens begründen. 528 gr.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Gerd Spann Verlagsbuchhandlung, Kranzberg, Germany [1047918] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Alterität und Geschichte - Ulfried Reichardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ulfried Reichardt:
Alterität und Geschichte - Erstausgabe

2001, ISBN: 9783825310776

Gebundene Ausgabe, ID: 5297099

Funktionen der Sklavereidarstellung im amerikanischen Roman, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Alterität und Geschichte
Autor:

Reichardt, Ulfried

Titel:

Alterität und Geschichte

ISBN-Nummer:

3825310779

Die Studie untersucht die Darstellung der Sklaverei von der Vorbürgerkriegszeit bis zur Civil Rights-Bewegung der 1960er Jahre in Romanen von Harriet Beecher Stowe, Herman Melville, Mark Twain, George W. Cable, William Faulkner and William Styron. Den theoretischen Rahmen bilden die Sklavereiforschung, Konzeptionen der historischen und kulturellen Alterität sowie das Modell der Fiktionalität als kontextbezogener Problemlösungsstrategie. Es wird gezeigt, dass die Thematisierung der Sklaverei einen sich historisch wandelnden Bezugsrahmen darstellt, innerhalb dessen jeweils aktuelle kulturelle und gesellschaftliche Probleme - wie die Segregation oder die Verdrängung der Geschichte im Süden - inszeniert und verwandelt werden. Gleichzeitig bildet die Sklaverei kontinuierlich einen Bezugspunkt, über den das historische Selbstverständnis der USA kritisch reflektiert wird. Die Widersprüche der Moderne werden sichtbar; die Kritik lässt sich jedoch nur innerhalb eines in der Moderne ausgebildeten Werterahmens begründen.

Detailangaben zum Buch - Alterität und Geschichte


EAN (ISBN-13): 9783825310776
ISBN (ISBN-10): 3825310779
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Universitätsverlag Winter
344 Seiten
Gewicht: 0,496 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.06.2007 10:58:57
Buch zuletzt gefunden am 06.12.2016 20:27:01
ISBN/EAN: 3825310779

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8253-1077-9, 978-3-8253-1077-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher