. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24.99 EUR, größter Preis: 30.87 EUR, Mittelwert: 27.86 EUR
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie (German Edition) - Sebastian Muthig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Muthig:

Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie (German Edition) - Taschenbuch

2000, ISBN: 3640856708

Paperback, [EAN: 9783640856701], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx' Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlußmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen., 11288, Sociology, 16244271, Abuse, 271633011, Class, 297480, Death, 11291, Marriage & Family, 16311191, Medicine, 10582, Race Relations, 11293, Rural, 11294, Social Theory, 11296, Urban, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
super_star_seller
Gebraucht Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie (German Edition) - Sebastian Muthig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sebastian Muthig:

Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie (German Edition) - Taschenbuch

2000, ISBN: 3640856708

Paperback, [EAN: 9783640856701], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx' Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlußmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen., 11288, Sociology, 16244271, Abuse, 271633011, Class, 297480, Death, 11291, Marriage & Family, 16311191, Medicine, 10582, Race Relations, 11293, Rural, 11294, Social Theory, 11296, Urban, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
Mingabooks
Neuware Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - Sebastian Muthig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Muthig:
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - neues Buch

2000

ISBN: 9783640856701

ID: 4403bf6fc763cfd62526895a43e98c46

Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx' Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlussmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen. Bücher / Fachbücher / Sozialwissenschaft / Theorie & Philosophie 978-3-640-85670-1, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 28677444 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - Sebastian Muthig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Muthig:
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - neues Buch

2000, ISBN: 9783640856701

ID: 4a0b4044efe330139a219cd160aadea7

Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx' Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlußmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen. Bücher / Fachbücher / Sozialwissenschaft / Theorie & Philosophie 978-3-640-85670-1, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.de
Nr. 28677444 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - Sebastian Muthig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Muthig:
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie - neues Buch

2000, ISBN: 9783640856701

ID: 116724754

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx´ Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlußmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen. Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sozialwissenschaft>Theorie & Philosophie, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.de
No. 28677444 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie
Autor:

Muthig, Sebastian

Titel:

Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie

ISBN-Nummer:

3640856708

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Subjektivität in der Regulationstheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden nun, werde ich die historische Entwicklung kritischer Subjektkonzeptionen skizzieren, welche ihre Wurzeln in Marx' Historischem Materialismus und Freuds triebtheoretischer Psychoanalyse haben. Hierbei gilt mein Erkenntnisinteresse den verschiedenartigen Modifikations-versuchen dieser beiden Ansätze, insbesondere den (post-)strukturalistischen Einflüssen, sowie den jeweiligen erkenntnistheoretischen und analytischen Problemen im Hinblick auf die Konzeptualisierung emanzipativer Kräfte. Erklärtes Ziel hierbei ist die Veranschaulichung der Notwendigkeit der Verknüpfung von kritischer Subjekt- und kritischer Gesellschaftstheorie, deren Verbindung erst in der Lage erscheint, das institutionell-diskursiv erzeugte, in den Subjekten materialisierte, Leid analytisch zugänglich zu machen. Als prädestiniert für ein derartiges interdisziplinäres Unterfangen bieten sich einerseits die Materialistische Sozialisationstheorie, als kritische Subjekttheorie, und andererseits die Regulationstheorie, als kritische Gesellschaftstheorie, an. Im Laufe dieses Exposés soll nun vor allem die Materialistische Sozialisationstheorie in Anlehnung an Alfred Lorenzer entwickelt werden. Eine umfassende Darstellung der Regulationstheorie kann an dieser Stelle zwar nicht geleistet werden, dennoch werde ich Anschlußmöglichkeiten für eine kritische Subjekttheorie explizieren, da beide die Gemeinsamkeit eint, ihren jeweiligen Erkenntnisgegenstand unter den Bedingungen kapitalistischer Vergesellschaftung als ein historisches Ensemble in sich widersprüchlicher Verhältnisse zu begreifen.

Detailangaben zum Buch - Post-Strukturalismus und Materialistische Sozialisationstheorie


EAN (ISBN-13): 9783640856701
ISBN (ISBN-10): 3640856708
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 06.12.2008 04:49:24
Buch zuletzt gefunden am 29.01.2016 03:53:27
ISBN/EAN: 3640856708

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-85670-8, 978-3-640-85670-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher