. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,99 €, größter Preis: 8,29 €, Mittelwert: 8,17 €
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - Kerstin Zimmermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kerstin Zimmermann:

Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - neues Buch

2010, ISBN: 9783640583430

ID: 689077430

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar ´´Carl Philipp Moritz: Reisen eines Deutschen in England´´, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen grossen Verdienst erzielte die Literaturwissenschaft mit der Wiederentdeckung des Aufklärungsschriftstellers Karl Philipp Moritz, nachdem dieser im 19. Jahrhundert nahezu ins Vergessen geraten war. Gerade seine enorme literarische Vielfältigkeit zeichnet ihn als einen von der Unruhe angetriebenen Suchenden, und damit als einen typischen Repräsentanten seiner Epoche des Hochsubjektivismus aus. Der empfundenen Beklemmung seiner eigenen Situation entfliehend, reiste Moritz im Frühjahr 1782 nach England, für dessen Kultur und Fortschritt er eine Sympathie entwickelt hatte. Nach dem bunten Treiben in der Weltmetropole London, dessen Reize er neugierig aufgesaugt, aber auch ambivalent betrachtet hatte, setzte er seine weitere Reise durch ländlichere Regionen zu Fuss fort. Das Ziel meiner Reise, was ich mir nun gesetzt hatte, so erklärt der Reisebeschreiber, war die grosse Höhle bei [C]astleton, in dem hohen Peak, von Darbyshire. Da dementsprechend der Besuch der Höhle für Moritz einen Höhepunkt kennzeichnet, stellt sich zunächst die Frage, ob und wie sich in dessen Beschreibung Erwartungen nachweisen lassen. In einem ersten Abschnitt wird hierfür Moritz Wahrnehmung des Höhleneingangs betrachtet, die im Weiteren mit seinem Wiederaustritt verglichen wird. Neben Parallelen und Unterschieden ist aber auch von Interesse, wie beide Situationen in einen Zusammenhang gebracht werden können. Eine solche Betrachtung wird im Anschluss unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Leitmotive in Moritz Naturwahrnehmung vorgenommen. Unter Ausserachtlassung der Reise durch die Höhle selbst beabsichtigt diese Arbeit ihre These ausschliesslich mit dem Vergleich des Ein- und Ausgangs in Verbindung mit dessen ästhetischen Rahmen zu prüfen. Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar ´´Carl Philipp Moritz: ‚Reisen eines Deutschen in England‘´´; Sprache: Deutsch, Abstract: Einen grossen Verdienst erzielte die ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 01.04.2010 eBook, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 25923804 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782“ - Kerstin Zimmermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Kerstin Zimmermann:

Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782“ - neues Buch

2008, ISBN: 9783640583430

ID: 0e37d120b4d9e5b49b58518f79f01164

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar "Carl Philipp Moritz: ‚Reisen eines Deutschen in England‘", Sprache: Deutsch, Abstract: Einen großen Verdienst erzielte die ... Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar "Carl Philipp Moritz: Reisen eines Deutschen in England", Sprache: Deutsch, Abstract: Einen großen Verdienst erzielte die Literaturwissenschaft mit der Wiederentdeckung des Aufklärungsschriftstellers Karl Philipp Moritz, nachdem dieser im 19. Jahrhundert nahezu ins Vergessen geraten war. Gerade seine enorme literarische Vielfältigkeit zeichnet ihn als einen von der Unruhe angetriebenen Suchenden, und damit als einen typischen Repräsentanten seiner Epoche des Hochsubjektivismus aus. Der empfundenen Beklemmung seiner eigenen Situation entfliehend, reiste Moritz im Frühjahr 1782 nach England, für dessen Kultur und Fortschritt er eine Sympathie entwickelt hatte. Nach dem bunten Treiben in der Weltmetropole London, dessen Reize er neugierig aufgesaugt, aber auch ambivalent betrachtet hatte, setzte er seine weitere Reise durch ländlichere Regionen zu Fuß fort. Das Ziel meiner Reise, was ich mir nun gesetzt hatte, so erklärt der Reisebeschreiber, war die große Höhle bei [C]astleton, in dem hohen Peak, von Darbyshire. Da dementsprechend der Besuch der Höhle für Moritz einen Höhepunkt kennzeichnet, stellt sich zunächst die Frage, ob und wie sich in dessen Beschreibung Erwartungen nachweisen lassen. In einem ersten Abschnitt wird hierfür Moritz Wahrnehmung des Höhleneingangs betrachtet, die im Weiteren mit seinem Wiederaustritt verglichen wird. Neben Parallelen und Unterschieden ist aber auch von Interesse, wie beide Situationen in einen Zusammenhang gebracht werden können. Eine solche Betrachtung wird im Anschluss unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Leitmotive in Moritz Naturwahrnehmung vorgenommen. Unter Außerachtlassung der Reise durch die Höhle selbst beabsichtigt diese Arbeit ihre These ausschließlich mit dem Vergleich des Ein- und Ausgangs in Verbindung mit dessen ästhetischen Rahmen zu prüfen. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25923804 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - Kerstin Zimmermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kerstin Zimmermann:
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - neues Buch

2010

ISBN: 9783640583430

ID: 689307529

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar ´´Carl Philipp Moritz: Reisen eines Deutschen in England´´, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen grossen Verdienst erzielte die Literaturwissenschaft mit der Wiederentdeckung des Aufklärungsschriftstellers Karl Philipp Moritz, nachdem dieser im 19. Jahrhundert nahezu ins Vergessen geraten war. Gerade seine enorme literarische Vielfältigkeit zeichnet ihn als einen von der Unruhe angetriebenen Suchenden, und damit als einen typischen Repräsentanten seiner Epoche des Hochsubjektivismus aus. Der empfundenen Beklemmung seiner eigenen Situation entfliehend, reiste Moritz im Frühjahr 1782 nach England, für dessen Kultur und Fortschritt er eine Sympathie entwickelt hatte. Nach dem bunten Treiben in der Weltmetropole London, dessen Reize er neugierig aufgesaugt, aber auch ambivalent betrachtet hatte, setzte er seine weitere Reise durch ländlichere Regionen zu Fuss fort. Das Ziel meiner Reise, was ich mir nun gesetzt hatte, so erklärt der Reisebeschreiber, war die grosse Höhle bei [C]astleton, in dem hohen Peak, von Darbyshire. Da dementsprechend der Besuch der Höhle für Moritz einen Höhepunkt kennzeichnet, stellt sich zunächst die Frage, ob und wie sich in dessen Beschreibung Erwartungen nachweisen lassen. In einem ersten Abschnitt wird hierfür Moritz Wahrnehmung des Höhleneingangs betrachtet, die im Weiteren mit seinem Wiederaustritt verglichen wird. Neben Parallelen und Unterschieden ist aber auch von Interesse, wie beide Situationen in einen Zusammenhang gebracht werden können. Eine solche Betrachtung wird im Anschluss unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Leitmotive in Moritz Naturwahrnehmung vorgenommen. Unter Ausserachtlassung der Reise durch die Höhle selbst beabsichtigt diese Arbeit ihre These ausschliesslich mit dem Vergleich des Ein- und Ausgangs in Verbindung mit dessen ästhetischen Rahmen zu prüfen. Eine Enttäuschung der Erwartungen eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft ePUB 01.04.2010 eBook, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 34978692 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - Kerstin Zimmermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kerstin Zimmermann:
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782´´ - neues Buch

2008, ISBN: 9783640583430

ID: 125910890

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar ´´Carl Philipp Moritz: Reisen eines Deutschen in England´´, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen grossen Verdienst erzielte die Literaturwissenschaft mit der Wiederentdeckung des Aufklärungsschriftstellers Karl Philipp Moritz, nachdem dieser im 19. Jahrhundert nahezu ins Vergessen geraten war. Gerade seine enorme literarische Vielfältigkeit zeichnet ihn als einen von der Unruhe angetriebenen Suchenden, und damit als einen typischen Repräsentanten seiner Epoche des Hochsubjektivismus aus. Der empfundenen Beklemmung seiner eigenen Situation entfliehend, reiste Moritz im Frühjahr 1782 nach England, für dessen Kultur und Fortschritt er eine Sympathie entwickelt hatte. Nach dem bunten Treiben in der Weltmetropole London, dessen Reize er neugierig aufgesaugt, aber auch ambivalent betrachtet hatte, setzte er seine weitere Reise durch ländlichere Regionen zu Fuss fort. Das Ziel meiner Reise, was ich mir nun gesetzt hatte, so erklärt der Reisebeschreiber, war die grosse Höhle bei [C]astleton, in dem hohen Peak, von Darbyshire. Da dementsprechend der Besuch der Höhle für Moritz einen Höhepunkt kennzeichnet, stellt sich zunächst die Frage, ob und wie sich in dessen Beschreibung Erwartungen nachweisen lassen. In einem ersten Abschnitt wird hierfür Moritz Wahrnehmung des Höhleneingangs betrachtet, die im Weiteren mit seinem Wiederaustritt verglichen wird. Neben Parallelen und Unterschieden ist aber auch von Interesse, wie beide Situationen in einen Zusammenhang gebracht werden können. Eine solche Betrachtung wird im Anschluss unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Leitmotive in Moritz Naturwahrnehmung vorgenommen. Unter Ausserachtlassung der Reise durch die Höhle selbst beabsichtigt diese Arbeit ihre These ausschliesslich mit dem Vergleich des Ein- und Ausgangs in Verbindung mit dessen ästhetischen Rahmen zu prüfen. Eine Enttäuschung der Erwartungen eBook eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 34978692 Versandkosten:DE (EUR 13.01)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782“ - Kerstin Zimmermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kerstin Zimmermann:
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz‘ „Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782“ - neues Buch

2008, ISBN: 9783640583430

ID: 94cd359ccb1c4cc9c25bf03fb95ddfa2

Eine Enttäuschung der Erwartungen Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar "Carl Philipp Moritz: Reisen eines Deutschen in England", Sprache: Deutsch, Abstract: Einen großen Verdienst erzielte die Literaturwissenschaft mit der Wiederentdeckung des Aufklärungsschriftstellers Karl Philipp Moritz, nachdem dieser im 19. Jahrhundert nahezu ins Vergessen geraten war. Gerade seine enorme literarische Vielfältigkeit zeichnet ihn als einen von der Unruhe angetriebenen Suchenden, und damit als einen typischen Repräsentanten seiner Epoche des Hochsubjektivismus aus. Der empfundenen Beklemmung seiner eigenen Situation entfliehend, reiste Moritz im Frühjahr 1782 nach England, für dessen Kultur und Fortschritt er eine Sympathie entwickelt hatte. Nach dem bunten Treiben in der Weltmetropole London, dessen Reize er neugierig aufgesaugt, aber auch ambivalent betrachtet hatte, setzte er seine weitere Reise durch ländlichere Regionen zu Fuß fort. Das Ziel meiner Reise, was ich mir nun gesetzt hatte, so erklärt der Reisebeschreiber, war die große Höhle bei [C]astleton, in dem hohen Peak, von Darbyshire. Da dementsprechend der Besuch der Höhle für Moritz einen Höhepunkt kennzeichnet, stellt sich zunächst die Frage, ob und wie sich in dessen Beschreibung Erwartungen nachweisen lassen. In einem ersten Abschnitt wird hierfür Moritz Wahrnehmung des Höhleneingangs betrachtet, die im Weiteren mit seinem Wiederaustritt verglichen wird. Neben Parallelen und Unterschieden ist aber auch von Interesse, wie beide Situationen in einen Zusammenhang gebracht werden können. Eine solche Betrachtung wird im Anschluss unter dem Gesichtspunkt ästhetischer Leitmotive in Moritz Naturwahrnehmung vorgenommen. Unter Außerachtlassung der Reise durch die Höhle selbst beabsichtigt diese Arbeit ihre These ausschließlich mit dem Vergleich des Ein- und Ausgangs in Verbindung mit dessen ästhetischen Rahmen zu prüfen. eBooks / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 34978692 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz´ Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782
Autor:

Zimmermann, Kerstin

Titel:

Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz´ Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782

ISBN-Nummer:

3640583434

Detailangaben zum Buch - Die Höhle von Castleton als Ziel in Karl Philipp Moritz´ Reisen eines Deutschen in England im Jahr 1782


EAN (ISBN-13): 9783640583430
ISBN (ISBN-10): 3640583434
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 16.07.2009 21:09:40
Buch zuletzt gefunden am 27.12.2016 22:58:41
ISBN/EAN: 3640583434

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-58343-4, 978-3-640-58343-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher