. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2.99 EUR, größter Preis: 3.61 EUR, Mittelwert: 3.46 EUR
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - Stefan Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Richter:

Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - neues Buch

2007, ISBN: 9783640583232

ID: 125786114

Fritz W. Scharpf geht in seinem Buch Regieren in Europa- Effektiv und demokratisch? erschienen im Campus Verlag (1999) der Frage nach, ob die Erosion politischer Legitimität in Westeuropa die Folge einer verminderten Problemlösungsfähigkeit der Politik sein könne (vgl. Scharpf 1999: 12).Um das ganze Spektrum dieser Analyse zu verstehen unterscheidet der Autor innerhalb der demokratischen Selbstbestimmung in zwei komplementäre Perspektiven bzw. Dimensionen. Der Input-Orientierten Authentizität, also der Herrschaft durch das Volk und der Output-Orientierten Effektivität, der Herrschaft für das Volk, die im demokratischen Nationalstaat in komplementären Zusammenwirken die Legitimation staatlicher Politik bewirken (vgl. Scharpf 1999: 12). Der Autor hat gegenüber der input-orientierten Legitimation der europäischen Politik ein skeptisches Urteil, wegen des Mangels einer präexistierenden kollektiven Identität, des Fehlens europaweiter Diskurse und der Abwesenheit einer europaweiten institutionellen Infrastruktur politischer Parteien und gemeinsamer Medien (vgl. Scharpf 1999: 167). Aber die Gesamtperspektive hat sich hinsichtlich dieser Punkte durch die Osterweiterung eher verschlechtert, weil zwischen den Staaten eine wirtschaftliche, institutionelle, kulturelle und sprachliche Heterogenität besteht und sich diese vergrössert (vgl. Scharpf 1999: 167). Somit sind die Aussichten auf eine kollektive europäische Identität und auf europaweite Diskurse, welche Mehrheitsentscheidungen in politischen Kernfragen legitimieren könnten, in ferne Zukunft gerückt (vgl. Scharpf 1999: 167-168). Die Folge davon ist, dass die europäische Politik in absehbarer Zeit nicht als Herrschaft durch das Volk legitimiert werden kann, und dass alle Versuche, input-orientierte Legitimationsargumente in Anspruch zu nehmen, nur den Eindruck eines nicht behebbaren europäischen Demokratiedefizits verschlimmern würden (vgl. Scharpf 1999: 168). Die output-orientierten Konzepte die sich mittlerweile in den Politikfeldern der EU stärker etablieren, schaffen Legitimation, indem sie deutlich machen, dass diese Konzepte für das Volk eher förderlich sind, da sie sich als Verwirklichung konsensualer Gemeinwohlvorstellungen rechtfertigen lassen (vgl. Scharpf 1999: 168) Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Universität Kassel (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Thalia.ch
No. 25923987 Versandkosten:DE (EUR 12.83)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - Stefan Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Stefan Richter:

Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - neues Buch

2007, ISBN: 9783640583232

ID: 125786114

Fritz W. Scharpf geht in seinem Buch Regieren in Europa- Effektiv und demokratisch? erschienen im Campus Verlag (1999) der Frage nach, ob die Erosion politischer Legitimität in Westeuropa die Folge einer verminderten Problemlösungsfähigkeit der Politik sein könne (vgl. Scharpf 1999: 12). Um das ganze Spektrum dieser Analyse zu verstehen unterscheidet der Autor innerhalb der demokratischen Selbstbestimmung in zwei komplementäre Perspektiven bzw. Dimensionen. Der Input-Orientierten Authentizität, also der Herrschaft durch das Volk und der Output-Orientierten Effektivität, der Herrschaft für das Volk, die im demokratischen Nationalstaat in komplementären Zusammenwirken die Legitimation staatlicher Politik bewirken (vgl. Scharpf 1999: 12). Der Autor hat gegenüber der input-orientierten Legitimation der europäischen Politik ein skeptisches Urteil, wegen des Mangels einer präexistierenden kollektiven Identität, des Fehlens europaweiter Diskurse und der Abwesenheit einer europaweiten institutionellen Infrastruktur politischer Parteien und gemeinsamer Medien (vgl. Scharpf 1999: 167). Aber die Gesamtperspektive hat sich hinsichtlich dieser Punkte durch die Osterweiterung eher verschlechtert, weil zwischen den Staaten eine wirtschaftliche, institutionelle, kulturelle und sprachliche Heterogenität besteht und sich diese vergrössert (vgl. Scharpf 1999: 167). Somit sind die Aussichten auf eine kollektive europäische Identität und auf europaweite Diskurse, welche Mehrheitsentscheidungen in politischen Kernfragen legitimieren könnten, in ferne Zukunft gerückt (vgl. Scharpf 1999: 167-168). Die Folge davon ist, dass die europäische Politik in absehbarer Zeit nicht als Herrschaft durch das Volk legitimiert werden kann, und dass alle Versuche, input-orientierte Legitimationsargumente in Anspruch zu nehmen, nur den Eindruck eines nicht behebbaren europäischen Demokratiedefizits verschlimmern würden (vgl. Scharpf 1999: 168). Die output-orientierten Konzepte die sich mittlerweile in den Politikfeldern der EU stärker etablieren, schaffen Legitimation, indem sie deutlich machen, dass diese Konzepte für das Volk eher förderlich sind, da sie sich als Verwirklichung konsensualer Gemeinwohlvorstellungen rechtfertigen lassen (vgl. Scharpf 1999: 168) Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Universität Kassel (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25923987 Versandkosten:, , CH (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - Stefan Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Richter:
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - neues Buch

2007

ISBN: 9783640583232

ID: 125786114

Fritz W. Scharpf geht in seinem Buch Regieren in Europa- Effektiv und demokratisch? erschienen im Campus Verlag (1999) der Frage nach, ob die Erosion politischer Legitimität in Westeuropa die Folge einer verminderten Problemlösungsfähigkeit der Politik sein könne (vgl. Scharpf 1999: 12).Um das ganze Spektrum dieser Analyse zu verstehen unterscheidet der Autor innerhalb der demokratischen Selbstbestimmung in zwei komplementäre Perspektiven bzw. Dimensionen. Der Input-Orientierten Authentizität, also der Herrschaft durch das Volk und der Output-Orientierten Effektivität, der Herrschaft für das Volk, die im demokratischen Nationalstaat in komplementären Zusammenwirken die Legitimation staatlicher Politik bewirken (vgl. Scharpf 1999: 12). Der Autor hat gegenüber der input-orientierten Legitimation der europäischen Politik ein skeptisches Urteil, wegen des Mangels einer präexistierenden kollektiven Identität, des Fehlens europaweiter Diskurse und der Abwesenheit einer europaweiten institutionellen Infrastruktur politischer Parteien und gemeinsamer Medien (vgl. Scharpf 1999: 167). Aber die Gesamtperspektive hat sich hinsichtlich dieser Punkte durch die Osterweiterung eher verschlechtert, weil zwischen den Staaten eine wirtschaftliche, institutionelle, kulturelle und sprachliche Heterogenität besteht und sich diese vergrössert (vgl. Scharpf 1999: 167). Somit sind die Aussichten auf eine kollektive europäische Identität und auf europaweite Diskurse, welche Mehrheitsentscheidungen in politischen Kernfragen legitimieren könnten, in ferne Zukunft gerückt (vgl. Scharpf 1999: 167-168). Die Folge davon ist, dass die europäische Politik in absehbarer Zeit nicht als Herrschaft durch das Volk legitimiert werden kann, und dass alle Versuche, input-orientierte Legitimationsargumente in Anspruch zu nehmen, nur den Eindruck eines nicht behebbaren europäischen Demokratiedefizits verschlimmern würden (vgl. Scharpf 1999: 168). Die output-orientierten Konzepte die sich mittlerweile in den Politikfeldern der EU stärker etablieren, schaffen Legitimation, indem sie deutlich machen, dass diese Konzepte für das Volk eher förderlich sind, da sie sich als Verwirklichung konsensualer Gemeinwohlvorstellungen rechtfertigen lassen (vgl. Scharpf 1999: 168) Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Universität Kassel (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 25923987 Versandkosten:DE (EUR 12.55)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - Stefan Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Richter:
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - neues Buch

2007, ISBN: 9783640583232

ID: 71b07208a4ecb36b83a7c0cb4b23dab5

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Universität Kassel (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch Fritz W. Scharpf geht in seinem Buch Regieren in Europa- Effektiv und demokratisch? erschienen im Campus Verlag (1999) der Frage nach, ob die Erosion politischer Legitimität in Westeuropa die Folge einer verminderten Problemlösungsfähigkeit der Politik sein könne (vgl. Scharpf 1999: 12). Um das ganze Spektrum dieser Analyse zu verstehen unterscheidet der Autor innerhalb der demokratischen Selbstbestimmung in zwei komplementäre Perspektiven bzw. Dimensionen. Der Input-Orientierten Authentizität, also der Herrschaft durch das Volk und der Output-Orientierten Effektivität, der Herrschaft für das Volk, die im demokratischen Nationalstaat in komplementären Zusammenwirken die Legitimation staatlicher Politik bewirken (vgl. Scharpf 1999: 12). Der Autor hat gegenüber der input-orientierten Legitimation der europäischen Politik ein skeptisches Urteil, wegen des Mangels einer präexistierenden kollektiven Identität, des Fehlens europaweiter Diskurse und der Abwesenheit einer europaweiten institutionellen Infrastruktur politischer Parteien und gemeinsamer Medien (vgl. Scharpf 1999: 167). Aber die Gesamtperspektive hat sich hinsichtlich dieser Punkte durch die Osterweiterung eher verschlechtert, weil zwischen den Staaten eine wirtschaftliche, institutionelle, kulturelle und sprachliche Heterogenität besteht und sich diese vergrössert (vgl. Scharpf 1999: 167). Somit sind die Aussichten auf eine kollektive europäische Identität und auf europaweite Diskurse, welche Mehrheitsentscheidungen in politischen Kernfragen legitimieren könnten, in ferne Zukunft gerückt (vgl. Scharpf 1999: 167-168). Die Folge davon ist, dass die europäische Politik in absehbarer Zeit nicht als Herrschaft durch das Volk legitimiert werden kann, und dass alle Versuche, input-orientierte Legitimationsargumente in Anspruch zu nehmen, nur den Eindruck eines nicht behebbaren europäischen Demokratiedefizits verschlimmern würden (vgl. Scharpf 1999: 168). Die output-orientierten Konzepte die sich mittlerweile in den Politikfeldern der EU stärker etablieren, schaffen Legitimation, indem sie deutlich machen, dass diese Konzepte für das Volk eher förderlich sind, da sie sich als Verwirklichung konsensualer Gemeinwohlvorstellungen rechtfertigen lassen (vgl. Scharpf 1999: 168) eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 25923987 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - Stefan Richter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Richter:
Rezension zu: Regieren in Europa – Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf) - neues Buch

2007, ISBN: 9783640583232

ID: e2bc693e969ae1bbe3885e5148b74db3

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Universität Kassel (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch Fritz W. Scharpf geht in seinem Buch Regieren in Europa- Effektiv und demokratisch? erschienen im Campus Verlag (1999) der Frage nach, ob die Erosion politischer Legitimität in Westeuropa die Folge einer verminderten Problemlösungsfähigkeit der Politik sein könne (vgl. Scharpf 1999: 12). Um das ganze Spektrum dieser Analyse zu verstehen unterscheidet der Autor innerhalb der demokratischen Selbstbestimmung in zwei komplementäre Perspektiven bzw. Dimensionen. Der Input-Orientierten Authentizität, also der Herrschaft durch das Volk und der Output-Orientierten Effektivität, der Herrschaft für das Volk, die im demokratischen Nationalstaat in komplementären Zusammenwirken die Legitimation staatlicher Politik bewirken (vgl. Scharpf 1999: 12). Der Autor hat gegenüber der input-orientierten Legitimation der europäischen Politik ein skeptisches Urteil, wegen des Mangels einer präexistierenden kollektiven Identität, des Fehlens europaweiter Diskurse und der Abwesenheit einer europaweiten institutionellen Infrastruktur politischer Parteien und gemeinsamer Medien (vgl. Scharpf 1999: 167). Aber die Gesamtperspektive hat sich hinsichtlich dieser Punkte durch die Osterweiterung eher verschlechtert, weil zwischen den Staaten eine wirtschaftliche, institutionelle, kulturelle und sprachliche Heterogenität besteht und sich diese vergrößert (vgl. Scharpf 1999: 167). Somit sind die Aussichten auf eine kollektive europäische Identität und auf europaweite Diskurse, welche Mehrheitsentscheidungen in politischen Kernfragen legitimieren könnten, in ferne Zukunft gerückt (vgl. Scharpf 1999: 167-168). Die Folge davon ist, dass die europäische Politik in absehbarer Zeit nicht als Herrschaft durch das Volk legitimiert werden kann, und dass alle Versuche, input-orientierte Legitimationsargumente in Anspruch zu nehmen, nur den Eindruck eines nicht behebbaren europäischen Demokratiedefizits verschlimmern würden (vgl. Scharpf 1999: 168). Die output-orientierten Konzepte die sich mittlerweile in den Politikfeldern der EU stärker etablieren, schaffen Legitimation, indem sie deutlich machen, dass diese Konzepte für das Volk eher förderlich sind, da sie sich als Verwirklichung konsensualer Gemeinwohlvorstellungen rechtfertigen lassen (vgl. Scharpf 1999: 168) eBooks / Fachbücher / Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 25923987 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Rezension zu: Regieren in Europa - Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf)
Autor:

Richter, Stefan

Titel:

Rezension zu: Regieren in Europa - Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf)

ISBN-Nummer:

364058323X

Detailangaben zum Buch - Rezension zu: Regieren in Europa - Effektiv und demokratisch? (Fritz W. Scharpf)


EAN (ISBN-13): 9783640583232
ISBN (ISBN-10): 364058323X
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 28.08.2007 20:52:53
Buch zuletzt gefunden am 29.04.2016 22:17:42
ISBN/EAN: 364058323X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-58323-X, 978-3-640-58323-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher