. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13.99 EUR, größter Preis: 20.94 EUR, Mittelwert: 16.95 EUR
La novela cinematográfica - Bettina Vázquez García
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bettina Vázquez García:

La novela cinematográfica - neues Buch

2009, ISBN: 9783640546114

ID: 4f1ab746f5a8b064a414158366fbc17a

Intermediale Bezüge und filmisches Schreiben in Beltenebros von Antonio Muñoz Molina Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Intermedialität von Film und Literatur in Spanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermöglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfänger. Im Bereich der Medien lässt sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien Film/Kino, Fernsehen, Internet und DVD-Träger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren Ästhetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phänomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialität, welcher sich heutzutage grösster Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialität ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rührt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialität lässt noch grosszügigen Raum für zukünftige Untersuchungen, obwohl dieses Phänomen in jüngster Zeit immer häufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spät der Forschung zur Intermedialität widmete. Das heisst, dass sich ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spät herauskristallisierte... Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft 978-3-640-54611-4, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 19784139 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La novela cinematográfica - Bettina Vázquez García
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Bettina Vázquez García:

La novela cinematográfica - neues Buch

2010, ISBN: 9783640546114

ID: 691029095

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Intermedialität von Film und Literatur in Spanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermöglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfänger. Im Bereich der Medien lässt sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien Film/Kino, Fernsehen, Internet und DVD-Träger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren Ästhetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phänomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialität, welcher sich heutzutage grösster Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialität ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rührt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialität lässt noch grosszügigen Raum für zukünftige Untersuchungen, obwohl dieses Phänomen in jüngster Zeit immer häufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spät der Forschung zur Intermedialität widmete. Das heisst, dass sich ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spät herauskristallisierte... Intermediale Bezüge und filmisches Schreiben in Beltenebros von Antonio Muñoz Molina Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft Taschenbuch 03.03.2010, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 19784139 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La Novela Cinematografica - Bettina V. Zquez Garc A.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bettina V. Zquez Garc A.:
La Novela Cinematografica - Taschenbuch

2009

ISBN: 9783640546114

ID: 586940103

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.6in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1, 3, Westflische Wilhelms-Universitt Mnster (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Intermedialitt von Film und Literatur in Spanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfnger. Im Bereich der Medien lsst sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien FilmKino, Fernsehen, Internet und DVD-Trger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren sthetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phnomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialitt, welcher sich heutzutage grter Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialitt ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rhrt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialitt lsst noch grozgigen Raum fr zuknftige Untersuchungen, obwohl dieses Phnomen in jngster Zeit immer hufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spt der Forschung zur Intermedialitt widmete. Das heit, dass sich ein Bewusstsein fr das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spt herauskristallisierte. . . This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.12
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La novela cinematográfica - Bettina Vázquez García
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bettina Vázquez García:
La novela cinematográfica - neues Buch

2009, ISBN: 9783640546114

ID: d5d8d0a7f1307ec56f3b42d872443fcc

Intermediale Bezüge und filmisches Schreiben in Beltenebros von Antonio Muñoz Molina Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Intermedialität von Film und Literatur in Spanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermöglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfänger. Im Bereich der Medien lässt sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien Film/Kino, Fernsehen, Internet und DVD-Träger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren Ästhetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phänomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialität, welcher sich heutzutage größter Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialität ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rührt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialität lässt noch großzügigen Raum für zukünftige Untersuchungen, obwohl dieses Phänomen in jüngster Zeit immer häufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spät der Forschung zur Intermedialität widmete. Das heißt, dass sich ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spät herauskristallisierte... Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft 978-3-640-54611-4, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 19784139 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
La novela cinematográfica - Bettina Vázquez García
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bettina Vázquez García:
La novela cinematográfica - neues Buch

2009, ISBN: 9783640546114

ID: 116599128

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Intermedialität von Film und Literatur in Spanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermöglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfänger. Im Bereich der Medien lässt sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien Film/Kino, Fernsehen, Internet und DVD-Träger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren Ästhetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phänomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialität, welcher sich heutzutage größter Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialität ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rührt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialität lässt noch großzügigen Raum für zukünftige Untersuchungen, obwohl dieses Phänomen in jüngster Zeit immer häufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spät der Forschung zur Intermedialität widmete. Das heißt, dass sich ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spät herauskristallisierte... Intermediale Bezüge und filmisches Schreiben in Beltenebros von Antonio Muñoz Molina Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 19784139 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
La novela cinematográfica
Autor:

Vázquez García, Bettina

Titel:

La novela cinematográfica

ISBN-Nummer:

3640546113

Die Mannigfaltigkeit der heutigen Medien ermöglicht eine multilaterale Kommunikation und Vermittlung von Informationen. Ein Medium dient dem Diskurs zwischen einem Sender und dem Empfänger. Im Bereich der Medien lässt sich eine Vielzahl von Kategorien feststellen. Neben den klassischen Medien, wie Literatur, Theater und Malerei, finden sich unter den neuen Medien Film/Kino, Fernsehen, Internet und DVD-Träger. Durch einen langen Zeitraum hindurch betrachtete man einzelne Medien und deren Ästhetik getrennt voneinander. Seit Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zieht jedoch ein neues Phänomen die Aufmerksamkeit der Medien-, als auch der Literaturwissenschaftler auf sich. Es handelt sich hierbei um den Begriff der Intermedialität, welcher sich heutzutage größter Beliebtheit erfreut. Der Begriff der Intermedialität ist aus der Medienwissenschaft entlehnt und rührt von der steigenden Tendenz des Vermischens und Ineinandergreifens unterschiedlicher Medien her. Der heutige Forschungsstand zur Intermedialität lässt noch großzügigen Raum für zukünftige Untersuchungen, obwohl dieses Phänomen in jüngster Zeit immer häufiger Bestandteil der Wissenschaften, besonders der Geisteswissenschaften ist. Die Vernetzung und der Kontakt zwischen verschiedenen Medien wecken im genannten Forschungsrahmen das Interesse der Literaturwissenschaft, welche sich aber, speziell im Hinblick auf die Romanistik, erst spät der Forschung zur Intermedialität widmete. Das heißt, dass sich ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen von Literatur und anderen Medien erst spät herauskristallisierte...

Detailangaben zum Buch - La novela cinematográfica


EAN (ISBN-13): 9783640546114
ISBN (ISBN-10): 3640546113
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.01.2011 10:21:24
Buch zuletzt gefunden am 15.11.2016 11:06:31
ISBN/EAN: 3640546113

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-54611-3, 978-3-640-54611-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher