. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 43,41 €, größter Preis: 52,11 €, Mittelwert: 47,39 €
Die Spatantiken Literaturquellen - Rolf Bergmeier
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rolf Bergmeier:

Die Spatantiken Literaturquellen - neues Buch

2009, ISBN: 9783640499977

ID: 9783640499977

Die Spatantiken Literaturquellen: Paperback: Grin Verlag: 9783640499977: 25 Dec 2009: Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überw. Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die "Völkerwanderung" und die "innere Verwahrlosung" des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass "cunctos populos" und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken "heidnischen" Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes. Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muB man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen. Ancient History: To C 500 Ce, , , , Die Spatantiken Literaturquellen, Rolf Bergmeier, 9783640499977, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640499977 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die spätantiken Literaturquellen - Rolf Bergmeier
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Rolf Bergmeier:

Die spätantiken Literaturquellen - neues Buch

2009, ISBN: 9783640499977

ID: 727889044

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die ´´Völkerwanderung´´ und die ´´innere Verwahrlosung´´ des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass ´´cunctos populos´´ und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken ´´heidnischen´´ Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes. Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muss man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen. Bestand und Verfall der antiken Literatur im 4. und 5. Jahrhundert Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Vor- & Frühgeschichte Taschenbuch 25.12.2009 Buch (dtsch.), GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18880508 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die spätantiken Literaturquellen - Rolf Bergmeier
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rolf Bergmeier:
Die spätantiken Literaturquellen - neues Buch

2009

ISBN: 9783640499977

ID: 691014073

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die ´´Völkerwanderung´´ und die ´´innere Verwahrlosung´´ des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass ´´cunctos populos´´ und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken ´´heidnischen´´ Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes. Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muss man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen. Bestand und Verfall der antiken Literatur im 4. und 5. Jahrhundert Bücher > Sachbücher > Politik & Geschichte > Nach Epochen > Vor- & Frühgeschichte Taschenbuch 25.12.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 18880508 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die spätantiken Literaturquellen - Rolf Bergmeier
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rolf Bergmeier:
Die spätantiken Literaturquellen - neues Buch

2008, ISBN: 9783640499977

ID: f0e3932d7f99d9feafb1d2ccb43b42e4

Bestand und Verfall der antiken Literatur im 4. und 5. Jahrhundert Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die "Völkerwanderung" und die "innere Verwahrlosung" des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass "cunctos populos" und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken "heidnischen" Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes. Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muß man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen. Bücher / Sachbücher / Politik & Geschichte / Nach Epochen / Vor- & Frühgeschichte 978-3-640-49997-7, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 18880508 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die spätantiken Literaturquellen - Rolf Bergmeier
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rolf Bergmeier:
Die spätantiken Literaturquellen - neues Buch

2008, ISBN: 9783640499977

ID: 116587090

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die ´´Völkerwanderung´´ und die ´´innere Verwahrlosung´´ des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass ´´cunctos populos´´ und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken ´´heidnischen´´ Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes. Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muß man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen. Bestand und Verfall der antiken Literatur im 4. und 5. Jahrhundert Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Politik & Geschichte>Nach Epochen>Vor- & Frühgeschichte, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 18880508 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die spätantiken Literaturquellen
Autor:

Bergmeier, Rolf

Titel:

Die spätantiken Literaturquellen

ISBN-Nummer:

3640499972

Die wissenschaftliche Arbeit stellt den Verlust der antiken Literatur beim Übergang vom vierten ins fünfte Jahrhundert und die in der Forschung diskutierten Ursachen dar. Anders als bisher in der Forschungsliteratur überwiegend dargestellt, wird als Hauptursache jedoch nicht die 'Völkerwanderung' und die 'innere Verwahrlosung' des Imperium Romanum ermittelt, sondern die Ernennung der katholischen Kirche zur Staatskirche im Jahre 380 unter Kaiser Theodosius. Mit dessen Erlass 'cunctos populos' und weiteren ca. 60 Edikten wird die Vernichtung der antiken 'heidnischen' Kultur eingeleitet. Dabei trifft es die antike Literatur als erstes.Das, was übrig bleibt und überliefert wird, stammt aus verschiedenen Quellen. Die Klosterbibliotheken des frühen Mittelalters, die lediglich selektierte Bestände überliefern, sind dabei nur eine Quelle, und eine unsichere dazu. Denn bei fast allen Textüberlieferungen muß man von Fälschungen in Form von Auslassungen, Veränderungen und Einschüben ausgehen.

Detailangaben zum Buch - Die spätantiken Literaturquellen


EAN (ISBN-13): 9783640499977
ISBN (ISBN-10): 3640499972
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
120 Seiten
Gewicht: 0,155 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.01.2010 23:48:42
Buch zuletzt gefunden am 16.01.2017 21:49:00
ISBN/EAN: 3640499972

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-49997-2, 978-3-640-49997-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher