. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 34.43 EUR, größter Preis: 40.62 EUR, Mittelwert: 36.92 EUR
Zeitgeschichte im TATORT - Alexandra Therése Gottschalk
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Therése Gottschalk:

Zeitgeschichte im TATORT - neues Buch

2006, ISBN: 9783640274574

ID: 125845164

Diese von Tuchman aufgeworfene Frage fasst die Intention dieser Arbeit zusammen: Es soll eine Möglichkeit gezeigt werden, wie Zeitgeschichte ´´geschrieben´´ wird, obwohl die zu dokumentierenden Ereignisse noch so aktuell sind, als dass sie als abgeschlossen gelten und aus einer ´´sicheren´´ zeitlichen Distanz vom Historiker analysiert werden könnten. Das Aussergewöhnliche an dieser Arbeit sind seine Quellen, denn es soll anhand dreier TATORTe gezeigt werden, wie Zeitgeschichte dargestellt wird. Der TATORT zeigt im Rahmen seiner fiktiven Welt gesellschaftliche Realität. Diese Arbeit ist ein ´´Werkstattbericht von aussen´´2. Von aussen deshalb, weil die Arbeit nicht an der Konzeption eines TATORTs beteiligt ist und stattdessen versucht, die Themen der Filme mittels wissenschaftlicher und journalistischer Recherche aufzuspüren und darauf folgend zeigt, dass und wie der TATORT sie in seine fiktive Welt einbindet. Die programmatischen Aussagen der TATORT-Macher Autoren, Regisseure und Darsteller sollen daher unberücksichtigt bleiben, obwohl sie sicherlich die Intention dieser Arbeit verifizieren könnten. Nun ist die Idee, TATORTe zu analysieren und Realitätsbezüge zu erstellen keine neue unzählige Schriften über die Serie belegen dies. Es findet sich jedoch keine Arbeit, die sich mit der Aktualität der Ereignisse Tuchmans ´´qualmender Geschichte´´ so auseinandersetzt, wie es diese Arbeit tut. Die Ereignisse, die in den hier analysierten Filmen dargestellt werden, gehören unbestritten zu den skandalösesten in den letzten sechs Jahren: Amokschützen, rechtsradikaler Terror und der elfte September. Da der TATORT sich neben seiner Funktion als Krimi mit bundesrepublikanischer Sozial- und Gesellschaftsgeschichte befasst, eignen sich die drei Werke hervorragend, dies zu belegen: ´´Sozialgeschichte´´, denn in Gewaltfieber3 wird das soziale Umfeld von jungen Menschen, die plötzlich Amok laufen, kritisch recherchiert; Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Konstanz, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.ch
No. 31684077 Versandkosten:DE (EUR 12.84)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zeitgeschichte im TATORT - Alexandra Therése Gottschalk
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Alexandra Therése Gottschalk:

Zeitgeschichte im TATORT - neues Buch

2006, ISBN: 9783640274574

ID: b3a085e0e8f93aa3211b0e025b5a443a

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Konstanz, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Diese von Tuchman aufgeworfene Frage fasst die Intention dieser Arbeit zusammen: Es soll eine Möglichkeit gezeigt werden, wie Zeitgeschichte "geschrieben" wird, obwohl die zu dokumentierenden Ereignisse noch so aktuell sind, als dass sie als abgeschlossen gelten und aus einer "sicheren" zeitlichen Distanz vom Historiker analysiert werden könnten. Das Aussergewöhnliche an dieser Arbeit sind seine Quellen, denn es soll anhand dreier TATORTe gezeigt werden, wie Zeitgeschichte dargestellt wird. Der TATORT zeigt im Rahmen seiner fiktiven Welt gesellschaftliche Realität. Diese Arbeit ist ein "Werkstattbericht von aussen"2. Von aussen deshalb, weil die Arbeit nicht an der Konzeption eines TATORTs beteiligt ist und stattdessen versucht, die Themen der Filme mittels wissenschaftlicher und journalistischer Recherche aufzuspüren und darauf folgend zeigt, dass und wie der TATORT sie in seine fiktive Welt einbindet. Die programmatischen Aussagen der TATORT-Macher Autoren, Regisseure und Darsteller sollen daher unberücksichtigt bleiben, obwohl sie sicherlich die Intention dieser Arbeit verifizieren könnten. Nun ist die Idee, TATORTe zu analysieren und Realitätsbezüge zu erstellen keine neue unzählige Schriften über die Serie belegen dies. Es findet sich jedoch keine Arbeit, die sich mit der Aktualität der Ereignisse Tuchmans "qualmender Geschichte" so auseinandersetzt, wie es diese Arbeit tut. Die Ereignisse, die in den hier analysierten Filmen dargestellt werden, gehören unbestritten zu den skandalösesten in den letzten sechs Jahren: Amokschützen, rechtsradikaler Terror und der elfte September. Da der TATORT sich neben seiner Funktion als Krimi mit bundesrepublikanischer Sozial- und Gesellschaftsgeschichte befasst, eignen sich die drei Werke hervorragend, dies zu belegen: "Sozialgeschichte", denn in Gewaltfieber3 wird das soziale Umfeld von jungen Menschen, die plötzlich Amok laufen, kritisch recherchiert; eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 31684077 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zeitgeschichte im TATORT - Alexandra Therése Gottschalk
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Therése Gottschalk:
Zeitgeschichte im TATORT - neues Buch

2006

ISBN: 9783640274574

ID: b3a085e0e8f93aa3211b0e025b5a443a

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Konstanz, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Diese von Tuchman aufgeworfene Frage fasst die Intention dieser Arbeit zusammen: Es soll eine Möglichkeit gezeigt werden, wie Zeitgeschichte geschrieben wird, obwohl die zu dokumentierenden Ereignisse noch so aktuell sind, als dass sie als abgeschlossen gelten und aus einer sicheren zeitlichen Distanz vom Historiker analysiert werden könnten. Das Aussergewöhnliche an dieser Arbeit sind seine Quellen, denn es soll anhand dreier TATORTe gezeigt werden, wie Zeitgeschichte dargestellt wird. Der TATORT zeigt im Rahmen seiner fiktiven Welt gesellschaftliche Realität. Diese Arbeit ist ein Werkstattbericht von aussen2. Von aussen deshalb, weil die Arbeit nicht an der Konzeption eines TATORTs beteiligt ist und stattdessen versucht, die Themen der Filme mittels wissenschaftlicher und journalistischer Recherche aufzuspüren und darauf folgend zeigt, dass und wie der TATORT sie in seine fiktive Welt einbindet. Die programmatischen Aussagen der TATORT-Macher Autoren, Regisseure und Darsteller sollen daher unberücksichtigt bleiben, obwohl sie sicherlich die Intention dieser Arbeit verifizieren könnten. Nun ist die Idee, TATORTe zu analysieren und Realitätsbezüge zu erstellen keine neue unzählige Schriften über die Serie belegen dies. Es findet sich jedoch keine Arbeit, die sich mit der Aktualität der Ereignisse Tuchmans qualmender Geschichte so auseinandersetzt, wie es diese Arbeit tut. Die Ereignisse, die in den hier analysierten Filmen dargestellt werden, gehören unbestritten zu den skandalösesten in den letzten sechs Jahren: Amokschützen, rechtsradikaler Terror und der elfte September. Da der TATORT sich neben seiner Funktion als Krimi mit bundesrepublikanischer Sozial- und Gesellschaftsgeschichte befasst, eignen sich die drei Werke hervorragend, dies zu belegen: Sozialgeschichte, denn in Gewaltfieber3 wird das soziale Umfeld von jungen Menschen, die plötzlich Amok laufen, kritisch recherchiert; eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 31684077 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zeitgeschichte im TATORT - Alexandra Therése Gottschalk
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Therése Gottschalk:
Zeitgeschichte im TATORT - neues Buch

2006, ISBN: 9783640274574

ID: f491f753e2641d5b2e03baacd82d87c2

Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Konstanz, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch Diese von Tuchman aufgeworfene Frage fasst die Intention dieser Arbeit zusammen: Es soll eine Möglichkeit gezeigt werden, wie Zeitgeschichte geschrieben wird, obwohl die zu dokumentierenden Ereignisse noch so aktuell sind, als dass sie als abgeschlossen gelten und aus einer sicheren zeitlichen Distanz vom Historiker analysiert werden könnten. Das Außergewöhnliche an dieser Arbeit sind seine Quellen, denn es soll anhand dreier TATORTe gezeigt werden, wie Zeitgeschichte dargestellt wird. Der TATORT zeigt im Rahmen seiner fiktiven Welt gesellschaftliche Realität. Diese Arbeit ist ein Werkstattbericht von außen2. Von außen deshalb, weil die Arbeit nicht an der Konzeption eines TATORTs beteiligt ist und stattdessen versucht, die Themen der Filme mittels wissenschaftlicher und journalistischer Recherche aufzuspüren und darauf folgend zeigt, dass und wie der TATORT sie in seine fiktive Welt einbindet. Die programmatischen Aussagen der TATORT-Macher Autoren, Regisseure und Darsteller sollen daher unberücksichtigt bleiben, obwohl sie sicherlich die Intention dieser Arbeit verifizieren könnten. Nun ist die Idee, TATORTe zu analysieren und Realitätsbezüge zu erstellen keine neue unzählige Schriften über die Serie belegen dies. Es findet sich jedoch keine Arbeit, die sich mit der Aktualität der Ereignisse Tuchmans qualmender Geschichte so auseinandersetzt, wie es diese Arbeit tut. Die Ereignisse, die in den hier analysierten Filmen dargestellt werden, gehören unbestritten zu den skandalösesten in den letzten sechs Jahren: Amokschützen, rechtsradikaler Terror und der elfte September. Da der TATORT sich neben seiner Funktion als Krimi mit bundesrepublikanischer Sozial- und Gesellschaftsgeschichte befasst, eignen sich die drei Werke hervorragend, dies zu belegen: Sozialgeschichte, denn in Gewaltfieber3 wird das soziale Umfeld von jungen Menschen, die plötzlich Amok laufen, kritisch recherchiert; eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 31684077 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zeitgeschichte im TATORT - Alexandra Therése Gottschalk
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alexandra Therése Gottschalk:
Zeitgeschichte im TATORT - neues Buch

2006, ISBN: 9783640274574

ID: 125845164

Diese von Tuchman aufgeworfene Frage fasst die Intention dieser Arbeit zusammen: Es soll eine Möglichkeit gezeigt werden, wie Zeitgeschichte geschrieben wird, obwohl die zu dokumentierenden Ereignisse noch so aktuell sind, als dass sie als abgeschlossen gelten und aus einer sicheren zeitlichen Distanz vom Historiker analysiert werden könnten. Das Aussergewöhnliche an dieser Arbeit sind seine Quellen, denn es soll anhand dreier TATORTe gezeigt werden, wie Zeitgeschichte dargestellt wird. Der TATORT zeigt im Rahmen seiner fiktiven Welt gesellschaftliche Realität. Diese Arbeit ist ein Werkstattbericht von aussen2. Von aussen deshalb, weil die Arbeit nicht an der Konzeption eines TATORTs beteiligt ist und stattdessen versucht, die Themen der Filme mittels wissenschaftlicher und journalistischer Recherche aufzuspüren und darauf folgend zeigt, dass und wie der TATORT sie in seine fiktive Welt einbindet. Die programmatischen Aussagen der TATORT-Macher Autoren, Regisseure und Darsteller sollen daher unberücksichtigt bleiben, obwohl sie sicherlich die Intention dieser Arbeit verifizieren könnten. Nun ist die Idee, TATORTe zu analysieren und Realitätsbezüge zu erstellen keine neue unzählige Schriften über die Serie belegen dies. Es findet sich jedoch keine Arbeit, die sich mit der Aktualität der Ereignisse Tuchmans qualmender Geschichte so auseinandersetzt, wie es diese Arbeit tut. Die Ereignisse, die in den hier analysierten Filmen dargestellt werden, gehören unbestritten zu den skandalösesten in den letzten sechs Jahren: Amokschützen, rechtsradikaler Terror und der elfte September. Da der TATORT sich neben seiner Funktion als Krimi mit bundesrepublikanischer Sozial- und Gesellschaftsgeschichte befasst, eignen sich die drei Werke hervorragend, dies zu belegen: Sozialgeschichte, denn in Gewaltfieber3 wird das soziale Umfeld von jungen Menschen, die plötzlich Amok laufen, kritisch recherchiert; Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,0, Universität Konstanz, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 31684077 Versandkosten:DE (EUR 12.38)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.