. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.99 EUR, größter Preis: 32.13 EUR, Mittelwert: 19.08 EUR
Helfen im theoretischen Kontext - Sebastian Bönisch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Bönisch:

Helfen im theoretischen Kontext - neues Buch

2007, ISBN: 9783640274154

ID: 116509625

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wüttemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. , Abstract: Nach der Definition von Müller wird unter ´´Sozialarbeit´´ ´´eine Vielzahl von Einrichtungen und Maßnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich in ihre Gesellschaft zu integrieren[...]´´1. Wenn wir von ´´Sozialer Arbeit´´ sprechen, denken wir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff ´´Helfen´´. Seit es Menschen gibt, existieren Bedürfnisse und Wünsche, die je nach Komplexität erfüllt werden wollen. Dazu benötigt jeder Einzelne Unterstützung seiner Mitmenschen. Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger und komplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonen ausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darin besteht, professionelle Hilfe zu leisten. Um das Wort ´´Helfen´´ mit Inhalt zu füllen, werden für die Sozialarbeitswissenschaften relevante Theoriemodelle über diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zwei Lehrmeinungen präsentiert werden, die nicht für sich behaupten die konkrete Hilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunähern. Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. Die Sozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften. Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermöglichen. In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstätigkeiten am Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stellen muss. Um das zu erreichen, hat die Sozialinformatik den Anspruch, durch Einsatz von fachspezifischen Informationstechnologien, soziale Dienstleistungen zu vereinfachen. Entwickelte Technologien könnten komplizierte, bürokratische Arbeitsabläufe in der Sozialen Arbeit beschleunigen und so die Konzentration auf die eigentliche Unterstützung von Menschen fördern. Dazu soll die Sozialinformatik im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich näher beschrieben werden. Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. Viele Differenzierungen und Details mussten aufgrund der Komprimierung verkürzt oder sogar weggelassen werden. Anspruch dieser Darstellung ist es daher nur einen Abriss zu verschaffen. Die folgenden Überlegungen sollen dazu beitragen und anregen, anhand der angegebenen Primärliteratur Theorien zu vertiefen, zu überprüfen und eventuell eigene zu entwickeln. Sozialinformatik in der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich Buch (dtsch.) Bücher, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 17199565 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helfen im theoretischen Kontext - Sebastian Bönisch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sebastian Bönisch:

Helfen im theoretischen Kontext - neues Buch

2007, ISBN: 9783640274154

ID: c26ef7fc703fa2d68898f57a4a79bbec

Sozialinformatik in der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wüttemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. , Abstract: Nach der Definition von Müller wird unter "Sozialarbeit" "eine Vielzahl von Einrichtungen und Massnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich in ihre Gesellschaft zu integrieren[...]"1. Wenn wir von "Sozialer Arbeit" sprechen, denken wir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff "Helfen". Seit es Menschen gibt, existieren Bedürfnisse und Wünsche, die je nach Komplexität erfüllt werden wollen. Dazu benötigt jeder Einzelne Unterstützung seiner Mitmenschen. Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger und komplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonen ausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darin besteht, professionelle Hilfe zu leisten. Um das Wort "Helfen" mit Inhalt zu füllen, werden für die Sozialarbeitswissenschaften relevante Theoriemodelle über diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zwei Lehrmeinungen präsentiert werden, die nicht für sich behaupten die konkrete Hilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunähern. Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. Die Sozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften. Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermöglichen. In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstätigkeiten am Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stellen muss. Um das zu erreichen, hat die Sozialinformatik den Anspruch, durch Einsatz von fachspezifischen Informationstechnologien, soziale Dienstleistungen zu vereinfachen. Entwickelte Technologien könnten komplizierte, bürokratische Arbeitsabläufe in der Sozialen Arbeit beschleunigen und so die Konzentration auf die eigentliche Unterstützung von Menschen fördern. Dazu soll die Sozialinformatik im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich näher beschrieben werden. Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. Viele Differenzierungen und Details mussten aufgrund der Komprimierung verkürzt oder sogar weggelassen werden. Anspruch dieser Darstellung ist es daher nur einen Abriss zu verschaffen. Die folgenden Überlegungen sollen dazu beitragen und anregen, anhand der angegebenen Primärliteratur Theorien zu vertiefen, zu überprüfen und eventuell eigene zu entwickeln. Bücher 978-3-640-27415-4, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 17199565 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helfen im theoretischen Kontext - Sebastian Bönisch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian Bönisch:
Helfen im theoretischen Kontext - neues Buch

2007

ISBN: 9783640274154

ID: de12ef4cb5d0cdf121a3ed6dfde807fa

Sozialinformatik in der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wüttemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. , Abstract: Nach der Definition von Müller wird unter "Sozialarbeit" "eine Vielzahl von Einrichtungen und Maßnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich in ihre Gesellschaft zu integrieren[...]"1. Wenn wir von "Sozialer Arbeit" sprechen, denken wir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff "Helfen". Seit es Menschen gibt, existieren Bedürfnisse und Wünsche, die je nach Komplexität erfüllt werden wollen. Dazu benötigt jeder Einzelne Unterstützung seiner Mitmenschen. Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger und komplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonen ausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darin besteht, professionelle Hilfe zu leisten. Um das Wort "Helfen" mit Inhalt zu füllen, werden für die Sozialarbeitswissenschaften relevante Theoriemodelle über diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zwei Lehrmeinungen präsentiert werden, die nicht für sich behaupten die konkrete Hilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunähern. Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. Die Sozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften. Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermöglichen. In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstätigkeiten am Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stellen muss. Um das zu erreichen, hat die Sozialinformatik den Anspruch, durch Einsatz von fachspezifischen Informationstechnologien, soziale Dienstleistungen zu vereinfachen. Entwickelte Technologien könnten komplizierte, bürokratische Arbeitsabläufe in der Sozialen Arbeit beschleunigen und so die Konzentration auf die eigentliche Unterstützung von Menschen fördern. Dazu soll die Sozialinformatik im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich näher beschrieben werden. Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. Viele Differenzierungen und Details mussten aufgrund der Komprimierung verkürzt oder sogar weggelassen werden. Anspruch dieser Darstellung ist es daher nur einen Abriss zu verschaffen. Die folgenden Überlegungen sollen dazu beitragen und anregen, anhand der angegebenen Primärliteratur Theorien zu vertiefen, zu überprüfen und eventuell eigene zu entwickeln. Bücher 978-3-640-27415-4, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 17199565 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helfen im theoretischen Kontext - Bönisch, Sebastian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bönisch, Sebastian:
Helfen im theoretischen Kontext - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640274154

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wüttemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. , Abstract: Nach der Definition von Müller wird unter "Sozialarbeit" "eine Vielzahl von Einrichtungen und Maßnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich in ihre Gesellschaft zu integrieren[...]"1. Wenn wir von "Sozialer Arbeit" sprechen, denken wir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff "Helfen". Seit es Menschen gibt, existieren Bedürfnisse und Wünsche, die je nach Komplexität erfüllt werden wollen. Dazu benötigt jeder Einzelne Unterstützung seiner Mitmenschen. Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger und komplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonen ausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darin besteht, professionelle Hilfe zu leisten. Um das Wort "Helfen" mit Inhalt zu füllen, werden für die Sozialarbeitswissenschaften relevante Theoriemodelle über diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zwei Lehrmeinungen präsentiert werden, die nicht für sich behaupten die konkrete Hilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunähern. Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. Die Sozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften. Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermöglichen. In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstätigkeiten am Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stellen muss. Um das zu erreichen, hat die Sozialinformatik den Anspruch, durch Einsatz von fachspezifischen Informationstechnologien, soziale Dienstleistungen zu vereinfachen. Entwickelte Technologien könnten komplizierte, bürokratische Arbeitsabläufe in der Sozialen Arbeit beschleunigen und so die Konzentration auf die eigentliche Unterstützung von Menschen fördern. Dazu soll die Sozialinformatik im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit im klinischen Bereich näher beschrieben werden. Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. Viele Differenzierungen und Details mussten aufgrund der Komprimierung verkürzt oder sogar weggelassen werden. Anspruch dieser Darstellung ist es daher nur einen Abriss zu verschaffen. Die folgenden Überlegungen sollen dazu beitragen und anregen, anhand der angegebenen Primärliteratur Theorien zu vertiefen, zu überprüfen und eventuell eigene zu entwickeln.2009. 28 S. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helfen Im Theoretischen Kontext (Paperback) - Sebastian B Nisch, Sebastian Bönisch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sebastian B Nisch, Sebastian Bönisch:
Helfen Im Theoretischen Kontext (Paperback) - Taschenbuch

2013, ISBN: 3640274156

ID: 14611216794

[EAN: 9783640274154], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,1, Duale Hochschule Baden-Wuttemberg, Stuttgart, fruher: Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit fuhren dazu, eher einen groben Uberblick uber die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen., Abstract: Nach der Definition von Muller wird unter Sozialarbeit eine Vielzahl von Einrichtungen und Massnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich in ihre Gesellschaft zu integrieren[.] 1. Wenn wir von Sozialer Arbeit sprechen, denken wir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff Helfen. Seit es Menschen gibt, existieren Bedurfnisse und Wunsche, die je nach Komplexitat erfullt werden wollen. Dazu benotigt jeder Einzelne Unterstutzung seiner Mitmenschen. Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger und komplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonen ausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darin besteht, professionelle Hilfe zu leisten. Um das Wort Helfen mit Inhalt zu fullen, werden fur die Sozialarbeitswissenschaften relevante Theoriemodelle uber diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zwei Lehrmeinungen prasentiert werden, die nicht fur sich behaupten die konkrete Hilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunahern. Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. Die Sozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften. Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermoglichen. In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstatigkeiten am Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stelle

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.23
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Helfen im theoretischen Kontext
Autor:

Bönisch, Sebastian

Titel:

Helfen im theoretischen Kontext

ISBN-Nummer:

3640274156

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, einseitig bedruckt, Note: 1,1, Berufsakademie Stuttgart, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses in einem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischen Bereich darzustellen. , Abstract: Nach der Definition von Müller wird unter "Sozialarbeit" "eine Vielzahl vonEinrichtungen und Maßnahmen zusammengefasst, die Menschen helfen sollen, sich inihre Gesellschaft zu integrieren[...]"1. Wenn wir von "Sozialer Arbeit" sprechen, denkenwir in diesem Zusammenhang zuerst an den Begriff "Helfen".Seit es Menschen gibt, existieren Bedürfnisse und Wünsche, die je nach Komplexitäterfüllt werden wollen. Dazu benötigt jeder Einzelne Unterstützung seiner Mitmenschen.Durch Weiterentwicklung der Gesellschaft wurden die Probleme vielschichtiger undkomplizierter, so dass Hilfe oft nicht mehr nur von den engsten Bezugspersonenausreichte. Der Beruf der Sozialen Arbeit entstand, deren Aufgabe in erster Linie darinbesteht, professionelle Hilfe zu leisten.Um das Wort "Helfen" mit Inhalt zu füllen, werden für die Sozialarbeitswissenschaftenrelevante Theoriemodelle über diese Begrifflichkeit veranschaulicht. Dazu sollen zweiLehrmeinungen präsentiert werden, die nicht für sich behaupten die konkreteHilfedefiniton zu sein, sondern versuchen, sich dem Begriff anzunähern.Nach der theoretischen Darstellung, wird versucht ein Praxisbezug herzustellen. DieSozialarbeitswissenschaften begreifen sich vor allem als Handlungswissenschaften.Ziel ist es, professionelle Hilfeleistungen durch wissenschaftliche Resultate zu ermöglichen.In Bezug auf die heutige Gesellschaft nimmt der Anteil an Administrationstätigkeitenam Arbeitsplatz rapide zu, dem sich Soziale Arbeit stellen muss. Um das zuerreichen, hat die Sozialinformatik den Anspruch, durch Einsatz von fachspezifischenInformationstechnologien, soziale Dienstleistungen zu vereinfachen. Entwickelte Technologienkönnten komplizierte, bürokratische Arbeitsabläufe in der Sozialen Arbeitbeschleunigen und so die Konzentration auf die eigentliche Unterstützung vonMenschen fördern. Dazu soll die Sozialinformatik im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit imklinischen Bereich näher beschrieben werden.Zweck und Ziel dieser Arbeit führen dazu, eher einen groben Überblick über dieSoziale Arbeit als Wissenschaft in Bezug auf Helfen zu verschaffen und dieses ineinem praktischen Gegenwartsbezug und Beispiel der Sozialinformatik im klinischenBereich darzustellen. Viele Differenzierungen und Details mussten aufgrund derKomprimierung verkürzt oder sogar weggelassen werden. Anspruch dieser Darstellungist es daher nur einen Abriss zu verschaffen. Die folgenden Überlegungensollen dazu beitragen und anregen, anhand der angegebenen Primärliteratur Theorienzu vertiefen, zu überprüfen und eventuell eigene zu entwickeln.

Detailangaben zum Buch - Helfen im theoretischen Kontext


EAN (ISBN-13): 9783640274154
ISBN (ISBN-10): 3640274156
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,098 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 07.05.2009 15:40:37
Buch zuletzt gefunden am 20.07.2016 19:35:04
ISBN/EAN: 3640274156

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-27415-6, 978-3-640-27415-4

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher