. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 20.74 EUR, Mittelwert: 15.75 EUR
Leutnant Gustl - Arthur Schnitzler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Schnitzler:

Leutnant Gustl - neues Buch

2013, ISBN: 9783640252206

ID: 9783640252206

Leutnant Gustl: Paperback: Grin Verlag: 9783640252206: 25 Oct 2013: Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muB auf die Uhr schauen. schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht's denn? Wenn's einer sieht, so paBt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch' ich mich nicht zu genieren. Erst. Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muB auf die Uhr schauen. schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht's denn? Wenn's einer sieht, so paBt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch' ich mich nicht zu genieren. Erst viertel auf zehn? . Mir kommt vor, ich sitz' schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bin's halt nicht gewohnt. Was ist es denn eigentlich? Ich muB das Programm anschauen. Ja, richtig: Oratorium! Ich hab' gemeint: Messe. Solche Sachen gehören doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, daB man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz hätt'! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End'! Vielleicht ist es sehr schön, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt' mir auch die Laune kommen? Wenn ich denke, daB ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen. Hätt' ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen SpaB; er spielt ja selber Violine. Aber da wär' der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann. Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden? Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky. Warum ist er denn nicht selber gegangen? - Sie singen übrigens sehr schön. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! . Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrückt. Ob's ihm wirklich so gut gefällt? - Das Mädel drüben in der Loge ist sehr hübsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart? . Ah, ein Solo! Wer ist das? Alt: Fräulein Walker, Sopran: Fräulein Michalek. das ist wahrscheinlich Sopran. Language: Reference & General Books, , , , Leutnant Gustl, Arthur Schnitzler, 9783640252206, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640252206 Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leutnant Gustl - Arthur Schnitzler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Arthur Schnitzler:

Leutnant Gustl - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640252206

ID: 597765239

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 80 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.4in.Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern Ich mu auf die Uhr schauen . . . schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer siehts denn Wenns einer sieht, so pat er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch ich mich nicht zu genieren . . . Erst viertel auf zehn . . . Mir kommt vor, ich sitz schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bins halt nicht gewohnt . . . Was ist es denn eigentlich Ich mu das Programm anschauen . . . Ja, richtig: Oratorium! Ich hab gemeint: Messe. Solche Sachen gehren doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, da man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz htt! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End! Vielleicht ist es sehr schn, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt mir auch die Laune kommen Wenn ich denke, da ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen . . . Htt ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen Spa; er spielt ja selber Violine. Aber da wr der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann . . . Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky . . . Warum ist er denn nicht selber gegangen - Sie singen brigens sehr schn. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! . . . Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrckt. Obs ihm wirklich so gut gefllt - Das Mdel drben in der Loge ist sehr hbsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart . . . Ah, ein Solo! Wer ist das Alt: Frulein Walker, Sopran: Frulein Michalek . . . das ist wahrscheinlich Sopran . . . Lang war ich schon This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.29
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leutnant Gustl - Arthur Schnitzler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Schnitzler:
Leutnant Gustl - neues Buch

2009

ISBN: 9783640252206

ID: 690941315

Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muss auf die Uhr schauen ... schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht´s denn? Wenn´s einer sieht, so passt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch´ ich mich nicht zu genieren ... Erst viertel auf zehn? ... Mir kommt vor, ich sitz´ schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bin´s halt nicht gewohnt ... Was ist es denn eigentlich? Ich muss das Programm anschauen ... Ja, richtig: Oratorium! Ich hab´ gemeint: Messe. Solche Sachen gehören doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, dass man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz hätt´! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End´! Vielleicht ist es sehr schön, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt´ mir auch die Laune kommen? Wenn ich denke, dass ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen ... Hätt´ ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen Spass; er spielt ja selber Violine. Aber da wär´ der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann ... Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden? Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky ... Warum ist er denn nicht selber gegangen? - Sie singen übrigens sehr schön. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! ... Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrückt. Ob´s ihm wirklich so gut gefällt? - Das Mädel drüben in der Loge ist sehr hübsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart? ... Ah, ein Solo! Wer is Leutnant Gustl Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Germanistik Taschenbuch 23.01.2009, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 16807208 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leutnant Gustl - Arthur Schnitzler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Schnitzler:
Leutnant Gustl - neues Buch

2009, ISBN: 9783640252206

ID: 41a7684ac4641f7efc9d01dc771eed89

Leutnant Gustl Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muß auf die Uhr schauen ... schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht's denn? Wenn's einer sieht, so paßt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch' ich mich nicht zu genieren ... Erst viertel auf zehn? ... Mir kommt vor, ich sitz' schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bin's halt nicht gewohnt ... Was ist es denn eigentlich? Ich muß das Programm anschauen ... Ja, richtig: Oratorium! Ich hab' gemeint: Messe. Solche Sachen gehören doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, daß man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz hätt'! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End'! Vielleicht ist es sehr schön, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt' mir auch die Laune kommen? Wenn ich denke, daß ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen ... Hätt' ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen Spaß; er spielt ja selber Violine. Aber da wär' der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann ... Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden? Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky ... Warum ist er denn nicht selber gegangen? - Sie singen übrigens sehr schön. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! ... Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrückt. Ob's ihm wirklich so gut gefällt? - Das Mädel drüben in der Loge ist sehr hübsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart? ... Ah, ein Solo! Wer is Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-640-25220-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 16807208 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Leutnant Gustl - Arthur Schnitzler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arthur Schnitzler:
Leutnant Gustl - neues Buch

2009, ISBN: 9783640252206

ID: 116513667

Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muß auf die Uhr schauen ... schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht´s denn? Wenn´s einer sieht, so paßt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch´ ich mich nicht zu genieren ... Erst viertel auf zehn? ... Mir kommt vor, ich sitz´ schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bin´s halt nicht gewohnt ... Was ist es denn eigentlich? Ich muß das Programm anschauen ... Ja, richtig: Oratorium! Ich hab´ gemeint: Messe. Solche Sachen gehören doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, daß man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz hätt´! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End´! Vielleicht ist es sehr schön, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt´ mir auch die Laune kommen? Wenn ich denke, daß ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen ... Hätt´ ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen Spaß; er spielt ja selber Violine. Aber da wär´ der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann ... Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden? Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky ... Warum ist er denn nicht selber gegangen? - Sie singen übrigens sehr schön. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! ... Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrückt. Ob´s ihm wirklich so gut gefällt? - Das Mädel drüben in der Loge ist sehr hübsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart? ... Ah, ein Solo! Wer is Leutnant Gustl Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 16807208 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Leutnant Gustl
Autor:

Schnitzler, Arthur

Titel:

Leutnant Gustl

ISBN-Nummer:

3640252209

Klassiker aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: -, -, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie lange wird denn das noch dauern? Ich muß auf die Uhr schauen ... schickt sich wahrscheinlich nicht in einem so ernsten Konzert. Aber wer sieht's denn? Wenn's einer sieht, so paßt er gerade so wenig auf, wie ich, und vor dem brauch' ich mich nicht zu genieren ... Erst viertel auf zehn? ... Mir kommt vor, ich sitz' schon drei Stunden in dem Konzert. Ich bin's halt nicht gewohnt ... Was ist es denn eigentlich? Ich muß das Programm anschauen ... Ja, richtig: Oratorium! Ich hab' gemeint: Messe. Solche Sachen gehören doch nur in die Kirche! Die Kirche hat auch das Gute, daß man jeden Augenblick fortgehen kann. - Wenn ich wenigstens einen Ecksitz hätt'! - Also Geduld, Geduld! Auch Oratorien nehmen ein End'! Vielleicht ist es sehr schön, und ich bin nur nicht in der Laune. Woher sollt' mir auch die Laune kommen? Wenn ich denke, daß ich hergekommen bin, um mich zu zerstreuen ... Hätt' ich die Karte lieber dem Benedek geschenkt, dem machen solche Sachen Spaß; er spielt ja selber Violine. Aber da wär' der Kopetzky beleidigt gewesen. Es war ja sehr lieb von ihm, wenigstens gut gemeint. Ein braver Kerl, der Kopetzky! Der einzige, auf den man sich verlassen kann ... Seine Schwester singt ja mit unter denen da oben. Mindestens hundert Jungfrauen, alle schwarz gekleidet; wie soll ich sie da herausfinden? Weil sie mitsingt, hat er auch das Billett gehabt, der Kopetzky ... Warum ist er denn nicht selber gegangen? - Sie singen übrigens sehr schön. Es ist sehr erhebend - sicher! Bravo! Bravo! ... Ja, applaudieren wir mit. Der neben mir klatscht wie verrückt. Ob's ihm wirklich so gut gefällt? - Das Mädel drüben in der Loge ist sehr hübsch. Sieht sie mich an oder den Herrn dort mit dem blonden Vollbart? ... Ah, ein Solo! Wer ist das? Alt: Fräulein Walker, Sopran: Fräulein Michalek ... das ist wahrscheinlich Sopran ... Lang' war ich schon nicht in der Oper. [...]

Detailangaben zum Buch - Leutnant Gustl


EAN (ISBN-13): 9783640252206
ISBN (ISBN-10): 3640252209
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
80 Seiten
Gewicht: 0,128 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 10.11.2007 21:58:40
Buch zuletzt gefunden am 28.11.2016 07:04:36
ISBN/EAN: 3640252209

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-25220-9, 978-3-640-25220-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher