. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 44.99 EUR, größter Preis: 51.02 EUR, Mittelwert: 46.2 EUR
Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Rebecca Hasenclever
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rebecca Hasenclever:

Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - neues Buch

2008, ISBN: 9783640204700

ID: 690909093

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des ´´Schülercafes´´ kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job; auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, liess ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftlich Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz Bücher Taschenbuch 11.11.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 16311331 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Rebecca Hasenclever
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Rebecca Hasenclever:

Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - neues Buch

2007, ISBN: 9783640204700

ID: 140513706

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des ´´Schülercafes´´ kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job; auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftlich Schülerfirma an einer ´´Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung´´ (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz Buch (dtsch.) Bücher, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 16311331 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schülerfirma an einer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rebecca Hasenclever:
Schülerfirma an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Taschenbuch

2007

ISBN: 9783640204700

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des Schülercafes kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus Was sagt die wissenschaftliche Literatur zu Schülerfirmen in der SFG, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 215x149x19 mm, [GW: 184g]

Neues Buch Booklooker.de
Mein Buchshop
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schülerfirma an einer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rebecca Hasenclever:
Schülerfirma an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - neues Buch

2007, ISBN: 9783640204700

ID: 01369847cbf1150782fa76b84f717702

Schülerfirma an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des "Schülercafes" kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job; auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftlich Bücher 978-3-640-20470-0, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 16311331 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schülerfirma an einer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rebecca Hasenclever:
Schülerfirma an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG). Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783640204700

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], Neuware - Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer 'Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung' (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des 'Schülercafes' kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer 'Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung' möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus Was sagt die wissenschaftlich, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 215x149x19 mm, [GW: 184g]

Neues Buch Booklooker.de
Carl Hübscher GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Schülerfirma in der SFG - Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz
Autor:

Hasenclever, Rebecca

Titel:

Schülerfirma in der SFG - Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz

ISBN-Nummer:

3640204700

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heil- und Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt Schülerfirma lernte ich im Rahmen meines zweiten Blockpraktikums im September 2006 an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" (SFG) kennen. Da ich mein Praktikum nicht in der Klasse mit der Schülerfirma absolvierte, lernte ich diese zunächst nur durch Erzählungen und als Kunde des "Schülercafes" kennen. Mein Interesse daran war geweckt, denn das sah nicht nach normalem Unterricht aus. Ich informierte mich bei Lehrern aus der Schule darüber, und je mehr sie davon erzählten, desto erstaunter war ich, dass dies an einer "Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung" möglich war. Da ich zu dem Zeitpunkt ein Thema für meine Examensarbeit suchte, entschied ich mich, diese über Schülerfirmen zu schreiben. Nun wollte ich mehr darüber wissen. Ich absolvierte ein weiteres Praktikum an dieser Schule, dieses Mal in der Werkstufe, der Klasse mit der Schülerfirma. Ich lernte die Arbeit der Schüler in einem zweiwöchigen Praktikum kennen und war erstaunt, zu welchen Leistungen sie in der Lage sind. Jeden Freitag versorgten sie die komplette Schule mit ihrem Angebot zum Frühstück. Und jeden Dienstag bereiteten sie ein Catering für die Menschen aus der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in ihrer Stadt vor. Doch nicht nur die Vorbereitung war ihr Job; auch der Einkauf und der Verkauf gehörten zu ihren Aufgaben. Die Schüler sind dadurch in der Lage, mit Geld umzugehen, aber auch Begriffe wie Umsatz und Gewinn waren ihnen bekannt und konnten berechnet werden. Durch die-se Leistungen, mit denen auch die Lehrer nicht gerechnet haben, ließ ich mich immer mehr von dieser Methode begeistern. Doch bisher kannte ich nur die Praxis. Wie sieht es mit der Theorie aus? Was sagt die wissenschaftliche Literatur zu Schülerfirmen in der SFG?

Detailangaben zum Buch - Schülerfirma in der SFG - Erfahrungen aus Rheinland-Pfalz


EAN (ISBN-13): 9783640204700
ISBN (ISBN-10): 3640204700
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
124 Seiten
Gewicht: 0,183 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.01.2009 16:50:25
Buch zuletzt gefunden am 17.11.2016 19:29:17
ISBN/EAN: 3640204700

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-20470-0, 978-3-640-20470-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher