. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14.99 EUR, größter Preis: 22.93 EUR, Mittelwert: 17.24 EUR
Das Unheimliche Am Schimmelreiter - Sophia Schroll
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sophia Schroll:

Das Unheimliche Am Schimmelreiter - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783640102006

ID: 584779481

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 36 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.5in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1, 7, Universitt Regensburg (Phil. Fakultt), Veranstaltung: Novelle im Deutschunterricht, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit, in deren thematischem Mittelpunkt das Werk Hans und Heinz Kirch von Theodor Storm steht, befasst sich zunchst mit der Sprache und Stilistik, die der Autor verwendet bzw. speziellen dialektalen Eigenheiten und der Problematik von Fachtermini aus dem Bereich der Seefahrt bzw. veralteten Begrifflichkeiten, die Schlern einer Mittelstufe Schwierigkeiten hinsichtlich des Textverstndnisses bereiten knnten. Die Stormsche Symbolik, die in der kontextualen Heraushebung traditionell berlieferter und ber Jahrhunderte hinweg nicht in Frage gestellter stdtischer Rituale, wie etwa des Schifferstuhls oder der Brgerglocke, ihren Ausdruck findet, wird ebenso thematisiert wie eine didaktische Analyse, auf die das Hauptaugenmerk der Arbeit gerichtet sein soll. Sie umfasst zum einen didaktische Zielsetzungen, also auf welche Weise Schler mit dem Text konfrontiert werden knnen bzw. inwieweit Interpretation und Bezug zur heutigen Zeit verknpft werden knnen, und zum anderen mgliche Verstndnisschwierigkeiten, die sich den Schlern aus dem Textverstndnis bzw. deren Interpretation heraus ergeben knnten. Zuletzt sollen einige Pro- und Contra-Aspekte, ob das Werk im Kontext der Schule gelesen werden sollte bzw. warum eventuell nicht, einander gegenbergestellt werden. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 40 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.5in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, 3, Friedrich-Schiller-Universitt Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Immensee zhlt zum novellistischen Frhwerk des Husumer Lyrikers und Erzhlers Theodor Storm. Dennoch ist die Anschaulichkeit und der Symbolgehalt seiner Beschreibungen, welcher vor allem seinen Naturdarstellungen immanent ist, bereits von auerordentlicher Ausdruckskraft. Vielleicht gerade deshalb ist das in der Zweitfassung 1851 grundlegend berarbeitete, in einer Sommergeschichten- und Liedersammlung erschienene Werk Immensee die erfolgreichste Novelle des Holsteinischen Schriftstellers zu dessen Lebzeiten. Im Folgenden widmet sich die vorliegende Arbeit demzufolge der Frage, welche Aufgaben die Naturbeschreibungen in Immensee erfllen und wie Storm die Natur in den Handlungsverlauf seiner ersten greren Prosaarbeit einbettet. Um diese Fragestellung adquat bearbeiten zu knnen, werden zunchst zwei markante Forschungspositionen zusammenfassend dargelegt, um anschlieend im Hauptteil mit eigenen Forschungsanstzen an diese Basis anzuknpfen. Als Grundlage sollen hierbei die Analysen von Birgit Reimann und Thomas Kuchenbuch dienen. Die Wahl fiel dabei bewusst auf einen aktuelleren sowie einen lteren literaturwissenschaftlichen Beitrag, um eventuelle Weiterentwicklungen wie auch gefestigte Erkenntnisse in der Bearbeitung dieses Themenkomplexes aufzuzeigen. Im Rahmen dieser Arbeit wird es nicht das Ziel sein beide Standpunkte detailgetreu miteinander zu vergleichen. Vielmehr konzentriert sich die Analyse der Naturbeschreibungen auf die fr Stimmung und Handlungsverlauf wichtigsten werkimmanenten Bilder und Motive. Im Anschluss daran wird geklrt, weshalb das Verstndnis dieser Symboltrchtigkeit konstituierend auf das gesamte Werk Immensee wirkt und inwiefern Kritikern mit Vorwrfen der auftretenden naiven Distanzlosigkeit in Storms Werk zur Natur sowie subtil vermittelter Resignation begegnet This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 20 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.5in. x 0.5in.Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, 7, Universitt zu Kln, Sprache: Deutsch, Abstract: Nur wenige Monate vor seinem Tod vollendet Theodor Storm im Februar 1888 mit dem , , Schimmelreiter sein letztes Werk. Whrend die Novelle zu Lebzeiten und kurz nach dem Ableben des Husumer Schriftstellers durch die breite Masse der zeitgenssischen Leserschaft wenig Beachtung erfahren hat, avanciert sie im Lauf der Geschichte zu seiner bekanntesten Arbeit. Auffllig dabei ist die kontinuierliche Prsens des Stoffes von dem wilhelminischen Kaiserreich bis heute. So sprechen die Etablierung als Schullektre, drei Verfilmungen sowie internationales wissenschaftliches Interesse an der Novelle fr eine fortlaufend kulturelle Relevanz des Stoffes. Eine Rezeptionssituation, die aufgrund der politischen Lage in Deutschland retrospektiv besonders kritisch betrachtet wird, ist die der beiden Weltkriege, insbesondere die des Dritten Reiches. Dabei ist der Text gerade in dem totalitren Nazideutschland von einer auffallenden Aktualitt. Bezglich der Stofftradition unter dem Naziregime ist sich der gegenwrtige Wissenschaftskanon weitgehend einig, indem er die kontemporre Interpretation des , , Schimmelreiters als rein propagandistisch motiviert abtut. Dies spiegelt sich in einer Vielzahl spter entstandener Sekundrliteratur zu der Lektre wider. Jngere Stormforscher rekapitulieren die Phase zwischen dem Ende der Weimarer Republik und 1945 als eine Entfremdung des Textmaterials, die aus einer Umfunktionierung der Novelle resultiere. Im Nationalsozialismus fungiere sie lediglich als ein Medium, ein Mittel zum Zweck derzeitiger Machthaber ihre Propaganda zu verbreiten, wobei eine originalgetreue Interpretation des , , Schimmelreiters gnzlich vernachlssigt werde. Nach dem heutigen Erkenntnisstand eine Annahme, der man kurzerhand gewillt ist, sie als plausibel anzuerkennen. So wei man doch um die uerst produktive Propagandamasch This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, 3, Technische Universitt Dortmund (Institut fr deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Novelle und Novellentheorie, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Hausarbeit soll die Novelle Pole Poppenspler von Theodor Storm analysiert werden. Zunchst wird aber ein kurzer berblick ber die Biografie des Autors gegeben. Auch eine Auswahl der Publikationen Storms wird vorgestellt, um die Novelle besser in sein Werk einordnen zu knnen. Auf die Entstehung der Puppenspielergeschichte soll ebenfalls kurz eingegangen werden. Die Arbeit umfasst neben der Inhaltsangabe der Erzhlung auch Ausfhrungen ber ihren Aufbau, die Charaktere, den Stil und die Sprache sowie eine Interpretation der Novelle. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 56 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universitt Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle Der Schimmelreiter wurde im April 1888 verffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prgung lsst sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom , Schimmelreiter, die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott wei wo, las, und nicht habe wiederfinden knnen. Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, dem Grten, was er bisher schrieb, verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, einen Deichspuk in eine wrdige Novelle zu verwandeln. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.98
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter´´ - Sophia Schroll
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sophia Schroll:

Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter´´ - neues Buch

2008, ISBN: 9783640102006

ID: 690896065

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universität Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle ´´Der Schimmelreiter´´ wurde im April 1888 veröffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflüsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prägung lässt sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: ´´Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom ,Schimmelreiter´, die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott weiss wo, las, und nicht habe wiederfinden können.´´ Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, ´´dem Grössten, was [er] bisher schrieb´´, verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, ´´einen Deichspuk in eine würdige Novelle zu verwandeln´´. Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter´´ Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Germanistik Taschenbuch 18.07.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15722090 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Unheimliche am
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sophia Schroll:
Das Unheimliche am "Schimmelreiter" - neues Buch

2008

ISBN: 9783640102006

ID: 5786a6da83c43b1c07a56b9834724b50

Das Unheimliche am "Schimmelreiter" Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 2, Universität Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle "Der Schimmelreiter" wurde im April 1888 veröffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflüsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prägung lässt sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: "Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom ,Schimmelreiter', die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott weiß wo, las, und nicht habe wiederfinden können." Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, "dem Größten, was [er] bisher schrieb", verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, "einen Deichspuk in eine würdige Novelle zu verwandeln". Bücher / Schule & Lernen / Lektüren & Interpretationen / Nach Verlagen 978-3-640-10200-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15722090 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Unheimliche am
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sophia Schroll:
Das Unheimliche am "Schimmelreiter" - neues Buch

2008, ISBN: 9783640102006

ID: 5786a6da83c43b1c07a56b9834724b50

Das Unheimliche am "Schimmelreiter" Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universität Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle "Der Schimmelreiter" wurde im April 1888 veröffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflüsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prägung lässt sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: "Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom ,Schimmelreiter', die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott weiß wo, las, und nicht habe wiederfinden können." Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, "dem Größten, was [er] bisher schrieb", verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, "einen Deichspuk in eine würdige Novelle zu verwandeln". Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-640-10200-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15722090 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter - Sophia Schroll
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sophia Schroll:
Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter - neues Buch

2008, ISBN: 9783640102006

ID: 116470973

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universität Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle ´´Der Schimmelreiter´´ wurde im April 1888 veröffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflüsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prägung lässt sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: ´´Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom ,Schimmelreiter´, die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott weiß wo, las, und nicht habe wiederfinden können.´´ Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, ´´dem Größten, was [er] bisher schrieb´´, verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, ´´einen Deichspuk in eine würdige Novelle zu verwandeln´´. Das Unheimliche am ´´Schimmelreiter Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15722090 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das Unheimliche am "Schimmelreiter"
Autor:

Schroll, Sophia

Titel:

Das Unheimliche am "Schimmelreiter"

ISBN-Nummer:

3640102002

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, einseitig bedruckt, Note: 2, Paris Lodron Universität Salzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Novelle "Der Schimmelreiter" wurde im April 1888 veröffentlicht und ist somit das letzte und gleichzeitig umfangreichste Werk Theodor Storms, einem der bedeutendsten Lyriker und Verfasser von Novellen und Prosa des deutschen Realismus. Seine Werke sind durch norddeutsche Einflüsse, bedingt durch Storms Herkunft, gekennzeichnet. Diese norddeutsche Prägung lässt sich auch bei der Schimmelreiternovelle wiederfinden, von der Storm in einem Brief an Frau Eckermann, der Frau des schleswig-holsteinischen Landesbaurats, schrieb: "Es ist die, ich glaube, ostfriesische Sage vom ,Schimmelreiter', die jetzt in mir spukt, die ich in meinem achten oder neunten Jahr, Gott weiß wo, las, und nicht habe wiederfinden können." Nur wenige Monate nach Beendigung des Schimmelreiters, "dem Größten, was [er] bisher schrieb", verstarb Theodor Storm im Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen an Magenkrebs. Diese Arbeit soll sich vor allem auf das Unheimliche, Gespenstische im Schimmelreiter beziehen, genauer gesagt, wie es Storm gelang, "einen Deichspuk in eine würdige Novelle zu verwandeln".

Detailangaben zum Buch - Das Unheimliche am "Schimmelreiter"


EAN (ISBN-13): 9783640102006
ISBN (ISBN-10): 3640102002
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,094 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 23.07.2008 00:56:09
Buch zuletzt gefunden am 11.11.2016 15:21:16
ISBN/EAN: 3640102002

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-10200-2, 978-3-640-10200-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher