. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 24.51 EUR, Mittelwert: 16.19 EUR
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des Internet - Carstoiu, Andrea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carstoiu, Andrea:

Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des Internet - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783638908849

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1, Université Panthéon-Assas, Paris II (Ludwig Maximilian Universität und), Veranstaltung: LLM. Eur/ DESS, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Handel über das Internet ist heutzutage keine Neuigkeit: was Gestern eine exotische Einkaufsmöglichkeit darstellte, gehört gegenwärtig zur alltäglichen Normalität. Die meisten Unternehmen bieten eine Einkaufsmöglichkeit über ihren Webseiten an, wenn nicht, dann wenigstens für werbende Ziele, präsentieren umfangreich ihre Produkte. Zum Teil wird es den Vertriebshändler in Vertriebsnetzen gestattet oder auferlegt, über das Internet zu verkaufen, auch wenn häufig ein Verbot des Herstellers, der sich die Internetverkäufe für sich selbst vorbehält, dagegen steht.Die Möglichkeit mittels Internet europaweit zu verkaufen, bringt mit sich die Anwendung der traditionellen kartellrechtlichen primären oder sekundären Normen des EGV- Vertrages vorbehaltlich nationalen Vorschriften, die diesen nicht entgegenstehen. Spezielle kartellrechtliche Regeln bezüglich des Internets gibt es aber kaum: die E-Commerce Richtlinie sorgt für die Rechtssicherheit im Internet-Handel und ermöglicht den Unternehmen, den elektronischen Geschäftsverkehr umfangreich zu nutzen, befasst sich aber mit Fragen des Kartellrechts nicht. Ebensowenig setzt sich die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) Nr. 2790/19991 mit das Medium Internet auseinander. Nur die diesbezüglichen Leitlinien der Kommission, beschäftigen sich mit Werbung und Verkauf im Internet2.Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für den Kfz- Vertrieb Nr. 1400/20023 erwähnt auch lediglich in ihren 15. und 18. Erwägungsgründen die Möglichkeit und das Recht des Händlers ein Vertrieb im Internet zu entfalten, aber in ihrem Inhalt wird das Thema nicht weiter erläutert.Die folgende Arbeit erhebt den Anspruch, eine Beleuchtung der kartellrechtlichen Probleme beim Vertrieb über das Internet in Vertikalverhältnissen die unter der Vertikal-GVO und der Kfz- GVO fallen, zu bringen. Dabei ist ein kurzer Überblick über den Inhalt dieser neuen Gruppenfreistellungsverordnungen, damit die weiteren Überlegungen verständlich werden, nicht überflüssig.Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Sans frais d'envoi (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - Gvo NR. 27901999 Fur Vertikale Vereinbarungen Bzw Gvo 14002002 Fur Den Kfz-Sektor Auf Dem Prufstand Des - Andrea Carstoiu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Andrea Carstoiu:

Die Neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - Gvo NR. 27901999 Fur Vertikale Vereinbarungen Bzw Gvo 14002002 Fur Den Kfz-Sektor Auf Dem Prufstand Des - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783638908849

ID: 594320706

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 80 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.7in. x 0.2in.Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Vlkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1, Universit Panthon-Assas, Paris II (Ludwig Maximilian Universitt und), Veranstaltung: LLM. Eur DESS, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Handel ber das Internet ist heutzutage keine Neuigkeit: was Gestern eine exotische Einkaufsmglichkeit darstellte, gehrt gegenwrtig zur alltglichen Normalitt. Die meisten Unternehmen bieten eine Einkaufsmglichkeit ber ihren Webseiten an, wenn nicht, dann wenigstens fr werbende Ziele, prsentieren umfangreich ihre Produkte. Zum Teil wird es den Vertriebshndler in Vertriebsnetzen gestattet oder auferlegt, ber das Internet zu verkaufen, auch wenn hufig ein Verbot des Herstellers, der sich die Internetverkufe fr sich selbst vorbehlt, dagegen steht. Die Mglichkeit mittels Internet europaweit zu verkaufen, bringt mit sich die Anwendung der traditionellen kartellrechtlichen primren oder sekundren Normen des EGV- Vertrages vorbehaltlich nationalen Vorschriften, die diesen nicht entgegenstehen. Spezielle kartellrechtliche Regeln bezglich des Internets gibt es aber kaum: die E-Commerce Richtlinie sorgt fr die Rechtssicherheit im Internet-Handel und ermglicht den Unternehmen, den elektronischen Geschftsverkehr umfangreich zu nutzen, befasst sich aber mit Fragen des Kartellrechts nicht. Ebensowenig setzt sich die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) Nr. 279019991 mit das Medium Internet auseinander. Nur die diesbezglichen Leitlinien der Kommission, beschftigen sich mit Werbung und Verkauf im Internet2. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung fr den Kfz- Vertrieb Nr. 140020023 erwhnt auch lediglich in ihren 15. und 18. Erwgungsgrnden die Mglichkeit und das Recht des Hndlers ein Vertrieb im Internet zu entfalten, aber in ihrem Inhalt wird das Thema nicht weiter erlutert. Die folgende Arbeit erhebt den Anspruch, eine Beleuchtung der kartellrechtlichen Prob This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.97
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - Andrea Carstoiu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andrea Carstoiu:
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - neues Buch

2002

ISBN: 9783638908849

ID: 690888816

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1, Université Panthéon-Assas, Paris II (Ludwig Maximilian Universität und), Veranstaltung: LLM. Eur/ DESS, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Handel über das Internet ist heutzutage keine Neuigkeit: was Gestern eine exotische Einkaufsmöglichkeit darstellte, gehört gegenwärtig zur alltäglichen Normalität. Die meisten Unternehmen bieten eine Einkaufsmöglichkeit über ihren Webseiten an, wenn nicht, dann wenigstens für werbende Ziele, präsentieren umfangreich ihre Produkte. Zum Teil wird es den Vertriebshändler in Vertriebsnetzen gestattet oder auferlegt, über das Internet zu verkaufen, auch wenn häufig ein Verbot des Herstellers, der sich die Internetverkäufe für sich selbst vorbehält, dagegen steht. Die Möglichkeit mittels Internet europaweit zu verkaufen, bringt mit sich die Anwendung der traditionellen kartellrechtlichen primären oder sekundären Normen des EGV- Vertrages vorbehaltlich nationalen Vorschriften, die diesen nicht entgegenstehen. Spezielle kartellrechtliche Regeln bezüglich des Internets gibt es aber kaum: die E-Commerce Richtlinie sorgt für die Rechtssicherheit im Internet-Handel und ermöglicht den Unternehmen, den elektronischen Geschäftsverkehr umfangreich zu nutzen, befasst sich aber mit Fragen des Kartellrechts nicht. Ebensowenig setzt sich die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) Nr. 2790/19991 mit das Medium Internet auseinander. Nur die diesbezüglichen Leitlinien der Kommission, beschäftigen sich mit Werbung und Verkauf im Internet2. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für den Kfz- Vertrieb Nr. 1400/20023 erwähnt auch lediglich in ihren 15. und 18. Erwägungsgründen die Möglichkeit und das Recht des Händlers ein Vertrieb im Internet zu entfalten, aber in ihrem Inhalt wird das Thema nicht weiter erläutert. Die folgende Arbeit erhebt den An Stand 2004 Bücher > Fachbücher > Recht > Öffentliches Recht > Völker- & Europarecht Taschenbuch 20.02.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15351017 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - Andrea Carstoiu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andrea Carstoiu:
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - neues Buch

2002, ISBN: 9783638908849

ID: 16d6ee83a2132d4f0d9128361b76b3ce

Stand 2004 Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1, Université Panthéon-Assas, Paris II (Ludwig Maximilian Universität und), Veranstaltung: LLM. Eur/ DESS, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Handel über das Internet ist heutzutage keine Neuigkeit: was Gestern eine exotische Einkaufsmöglichkeit darstellte, gehört gegenwärtig zur alltäglichen Normalität. Die meisten Unternehmen bieten eine Einkaufsmöglichkeit über ihren Webseiten an, wenn nicht, dann wenigstens für werbende Ziele, präsentieren umfangreich ihre Produkte. Zum Teil wird es den Vertriebshändler in Vertriebsnetzen gestattet oder auferlegt, über das Internet zu verkaufen, auch wenn häufig ein Verbot des Herstellers, der sich die Internetverkäufe für sich selbst vorbehält, dagegen steht. Die Möglichkeit mittels Internet europaweit zu verkaufen, bringt mit sich die Anwendung der traditionellen kartellrechtlichen primären oder sekundären Normen des EGV- Vertrages vorbehaltlich nationalen Vorschriften, die diesen nicht entgegenstehen. Spezielle kartellrechtliche Regeln bezüglich des Internets gibt es aber kaum: die E-Commerce Richtlinie sorgt für die Rechtssicherheit im Internet-Handel und ermöglicht den Unternehmen, den elektronischen Geschäftsverkehr umfangreich zu nutzen, befasst sich aber mit Fragen des Kartellrechts nicht. Ebensowenig setzt sich die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) Nr. 2790/19991 mit das Medium Internet auseinander. Nur die diesbezüglichen Leitlinien der Kommission, beschäftigen sich mit Werbung und Verkauf im Internet2. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für den Kfz- Vertrieb Nr. 1400/20023 erwähnt auch lediglich in ihren 15. und 18. Erwägungsgründen die Möglichkeit und das Recht des Händlers ein Vertrieb im Internet zu entfalten, aber in ihrem Inhalt wird das Thema nicht weiter erläutert. Die folgende Arbeit erhebt den An Bücher / Fachbücher / Recht / Öffentliches Recht / Völker- & Europarecht 978-3-638-90884-9, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15351017 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - Andrea Carstoiu
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andrea Carstoiu:
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des - neues Buch

2002, ISBN: 9783638908849

ID: 116427490

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 1, Université Panthéon-Assas, Paris II (Ludwig Maximilian Universität und), Veranstaltung: LLM. Eur/ DESS, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Handel über das Internet ist heutzutage keine Neuigkeit: was Gestern eine exotische Einkaufsmöglichkeit darstellte, gehört gegenwärtig zur alltäglichen Normalität. Die meisten Unternehmen bieten eine Einkaufsmöglichkeit über ihren Webseiten an, wenn nicht, dann wenigstens für werbende Ziele, präsentieren umfangreich ihre Produkte. Zum Teil wird es den Vertriebshändler in Vertriebsnetzen gestattet oder auferlegt, über das Internet zu verkaufen, auch wenn häufig ein Verbot des Herstellers, der sich die Internetverkäufe für sich selbst vorbehält, dagegen steht. Die Möglichkeit mittels Internet europaweit zu verkaufen, bringt mit sich die Anwendung der traditionellen kartellrechtlichen primären oder sekundären Normen des EGV- Vertrages vorbehaltlich nationalen Vorschriften, die diesen nicht entgegenstehen. Spezielle kartellrechtliche Regeln bezüglich des Internets gibt es aber kaum: die E-Commerce Richtlinie sorgt für die Rechtssicherheit im Internet-Handel und ermöglicht den Unternehmen, den elektronischen Geschäftsverkehr umfangreich zu nutzen, befasst sich aber mit Fragen des Kartellrechts nicht. Ebensowenig setzt sich die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) Nr. 2790/19991 mit das Medium Internet auseinander. Nur die diesbezüglichen Leitlinien der Kommission, beschäftigen sich mit Werbung und Verkauf im Internet2. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung für den Kfz- Vertrieb Nr. 1400/20023 erwähnt auch lediglich in ihren 15. und 18. Erwägungsgründen die Möglichkeit und das Recht des Händlers ein Vertrieb im Internet zu entfalten, aber in ihrem Inhalt wird das Thema nicht weiter erläutert. Die folgende Arbeit erhebt den An Stand 2004 Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Öffentliches Recht>Völker- & Europarecht, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15351017 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des Internet
Autor:

Carstoiu, Andrea

Titel:

Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des Internet

ISBN-Nummer:

3638908844

Detailangaben zum Buch - Die neuen Gruppenfreistellungsverordnungen - GVO Nr. 2790/1999 für vertikale Vereinbarungen bzw GVO 1400/2002 für den Kfz-Sektor auf dem Prüfstand des Internet


EAN (ISBN-13): 9783638908849
ISBN (ISBN-10): 3638908844
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
80 Seiten
Gewicht: 0,123 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 30.03.2008 09:44:56
Buch zuletzt gefunden am 20.11.2016 19:36:41
ISBN/EAN: 3638908844

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-90884-4, 978-3-638-90884-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher