. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12.99 EUR, größter Preis: 23.26 EUR, Mittelwert: 15.54 EUR
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - Markus Nowatzki
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Nowatzki:

Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - Taschenbuch

2007, ISBN: 3638758249

ID: 10407739630

[EAN: 9783638758246], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Aug 2007], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr Wir sind das Volk! riefen, sondern Wir sind ein Volk! war das nicht nur ein Grund für die führende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getöse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverräter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwärme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschäftsleute im Osten, der auch bald die neuen Länder, Neufünfland und anders gerufen wurde. Es wurden blühende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten ließen. Natürlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mächtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie für diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermächte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natürlich politisches Kalkül der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, ließ man sich nicht auf eine Verzögerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Günther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman über sich und über seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch Literatur über Literatur , wie sich Herbert Glossner im Sonntagsblatt ausdrückt, oder mehr noch Literatur über den Umgang mit Literatur, in Ost und West gleichermaßen, die den Utopieverlust nach der deutschen Einheit schildert, das Problem sich zurechtzufinden in der neuen Welt und die Identitätskrise ostdeutscher Schriftsteller, denen das Thema abhanden gekommen zu sein schien. Insofern will der Roman auch Wenderoman sein, und die Frage lautet ob er das auch wirklich ist. Ungefähr sieben Jahre nach Erscheinen des Romans scheint es nun wichtig diese Kontroverse und die Stellung des Romans darin zu beleuchten. 24 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein Weites Feld. Der Roman Von Gunther Grass Im Licht Der Kontroversen Uber Ddr Literatur - Markus Nowatzki
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Markus Nowatzki:

Ein Weites Feld. Der Roman Von Gunther Grass Im Licht Der Kontroversen Uber Ddr Literatur - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783638758246

ID: 585667505

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.6in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universitt Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr Wir sind das Volk! riefen, sondern Wir sind ein Volk! war das nicht nur ein Grund fr die fhrende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverrter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwrme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschftsleute im Osten, der auch bald die neuen Lnder, Neufnfland und anders gerufen wurde. Es wurden blhende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten lieen. Natrlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mchtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie fr diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermchte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natrlich politisches Kalkl der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, lie man sich nicht auf eine Verzgerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Gnther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman ber sich und ber seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch Literatur ber Literatur, wie sich Herbert Glossner im Sonntagsbla This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.83
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - Markus Nowatzki
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Nowatzki:
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - neues Buch

2007

ISBN: 9783638758246

ID: 690881431

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr ´´Wir sind das Volk!´´ riefen, sondern ´´Wir sind ein Volk!´´ war das nicht nur ein Grund für die führende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getöse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverräter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwärme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschäftsleute im Osten, der auch bald die neuen Länder, Neufünfland und anders gerufen wurde. Es wurden blühende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten liessen. Natürlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mächtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie für diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermächte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natürlich politisches Kalkül der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, liess man sich nicht auf eine Verzögerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Günther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman über sich und über seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch ´´Literatur über Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft > Germanistik Taschenbuch 24.08.2007, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 14944759 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - Markus Nowatzki
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Nowatzki:
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - neues Buch

2003, ISBN: 9783638758246

ID: 273399011456a27986eb31d515a04f06

Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr "Wir sind das Volk!" riefen, sondern "Wir sind ein Volk!" war das nicht nur ein Grund für die führende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getöse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverräter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwärme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschäftsleute im Osten, der auch bald die neuen Länder, Neufünfland und anders gerufen wurde. Es wurden blühende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten ließen. Natürlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mächtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie für diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermächte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natürlich politisches Kalkül der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, ließ man sich nicht auf eine Verzögerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Günther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman über sich und über seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch "Literatur über Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-638-75824-6, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14944759 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - Markus Nowatzki
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Nowatzki:
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur - neues Buch

2003, ISBN: 9783638758246

ID: 116390066

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr ´´Wir sind das Volk!´´ riefen, sondern ´´Wir sind ein Volk!´´ war das nicht nur ein Grund für die führende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getöse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverräter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwärme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschäftsleute im Osten, der auch bald die neuen Länder, Neufünfland und anders gerufen wurde. Es wurden blühende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten ließen. Natürlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mächtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie für diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermächte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natürlich politisches Kalkül der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, ließ man sich nicht auf eine Verzögerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Günther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman über sich und über seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch ´´Literatur über Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14944759 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur
Autor:

Nowatzki, Markus

Titel:

Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur

ISBN-Nummer:

3638758249

Hauptseminararbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Technische Universität Dresden (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Als im Jahr 1989 die Massen nicht mehr "Wir sind das Volk!" riefen, sondern "Wir sind ein Volk!" war das nicht nur ein Grund für die führende Politikerriege sich in der Einheit Deutschlands zu profilieren, sondern auch ein Grund um nachdenklich zu werden und diese Gedanken in Form von Literatur auf Papier zu bringen. Nicht nur dass viele DDR- Intellektuelle und Teile der damaligen Opposition sich gegen eine Einheit Deutschlands aussprachen, es gab diese Stimmen auch im Westen. Allerdings gingen diese im Getöse des Einheitsjubels unter oder sie wurden sogar als Vaterlandsverräter gestempelt. Viel allerdings scheint an ihren Bedenken wahr zu sein; die Korruption in der in Eile hervorgestampften Treuhand, die Schwärme westdeutscher Politiker, Beamter oder Geschäftsleute im Osten, der auch bald die neuen Länder, Neufünfland und anders gerufen wurde. Es wurden blühende Landschaften und gesunder Wohlstand versprochen, die dann doch etwas auf sich warten ließen. Natürlich war der politische Wille damals dann doch die Einheit Deutschlands, nicht zuletzt unter den sich abzeichnenden politischen Unruhen in der damaligen Sowjetunion. Schien doch Gorbatschow als mächtigster Mann und Erfinder von Perestroika die Garantie für diese Einheit zu sein, mehr noch als der Wille der anderen Siegermächte, so eben Washington neben London und Paris. Deshalb und natürlich politisches Kalkül der CDU, welcher die Wende gerade zur rechten Zeit kam, ließ man sich nicht auf eine Verzögerung der Verhandlungen ein. Die D-Mark musste her und damit auch die politische Einheit Deutschlands. Günther Grass ist mit dem Anspruch angetreten, einen Wenderoman zu schreiben, aber auch einen Roman über sich und über seine Neigung zu Fontanes Texten, vielleicht aber auch "Literatur über Literatur", wie sich Herbert Glossner im Sonntagsblatt ausdrückt, oder mehr noch Literatur über den Umgang mit Literatur, in Ost und West gleichermaßen, die den Utopieverlust nach der deutschen Einheit schildert, das Problem sich zurechtzufinden in der neuen Welt und die Identitätskrise ostdeutscher Schriftsteller, denen das Thema abhanden gekommen zu sein schien. Insofern will der Roman auch Wenderoman sein, und die Frage lautet ob er das auch wirklich ist. Ungefähr sieben Jahre nach Erscheinen des Romans scheint es nun wichtig diese Kontroverse und die Stellung des Romans darin zu beleuchten.

Detailangaben zum Buch - Ein weites Feld. Der Roman von Günther Grass im Licht der Kontroversen über DDR Literatur


EAN (ISBN-13): 9783638758246
ISBN (ISBN-10): 3638758249
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Gewicht: 0,052 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.10.2007 10:33:23
Buch zuletzt gefunden am 18.11.2016 08:05:44
ISBN/EAN: 3638758249

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-75824-9, 978-3-638-75824-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher