. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 15.99 EUR, größter Preis: 24.51 EUR, Mittelwert: 18.48 EUR
Die Besteuerung Der Grenzganger Im Verhaltnis Deutschland - Schweiz - Andreas Pfuhl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Pfuhl:

Die Besteuerung Der Grenzganger Im Verhaltnis Deutschland - Schweiz - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783638666992

ID: 585690042

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 52 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universitt Freiburg (Lehrstuhl fr Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhltnis Deutschland - Schweiz, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgnger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht nher zu erlutern. , Abstract: Das besondere Verhltnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgnger wider. Whrend tglich ca. 36. 000 Grenzgnger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1. 000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als Grenzgngerimportland gilt und in Europa zum grten Einpendelland zhlt. Grnde hierfr drften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitspltze, hheres Lohnniveau oder auch grozgigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Grnde knnen fr die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies knnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizgigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgnger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgnger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht nher zu erlutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgngerbegriff ausgefhrt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschlieende Wrdigung erfolgt in Kapitel 4. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.28
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - Andreas Pfuhl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Andreas Pfuhl:

Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - neues Buch

2007, ISBN: 9783638666992

ID: 133608563

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhältnis Deutschland - Schweiz, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgänger wider. Während täglich ca. 36.000 Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1.000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als ´´Grenzgängerimportland´´ gilt und in Europa zum grössten Einpendelland zählt. Gründe hierfür dürften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitsplätze, höheres Lohnniveau oder auch grosszügigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Gründe können für die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies könnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgänger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgängerbegriff ausgeführt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschliessende Würdigung erfolgt in Kapitel 4. Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 16.07.2007, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 14845914 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - Andreas Pfuhl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Pfuhl:
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - neues Buch

2006

ISBN: 9783638666992

ID: 3f336fb68e51ee53d32134d1aea9a77e

Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhältnis Deutschland - Schweiz, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgänger wider. Während täglich ca. 36.000 Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1.000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als "Grenzgängerimportland" gilt und in Europa zum größten Einpendelland zählt. Gründe hierfür dürften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitsplätze, höheres Lohnniveau oder auch großzügigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Gründe können für die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies könnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgänger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgängerbegriff ausgeführt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschließende Würdigung erfolgt in Kapitel 4. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-638-66699-2, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 14845914 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - Andreas Pfuhl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Pfuhl:
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - neues Buch

2006, ISBN: 9783638666992

ID: 116364440

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhältnis Deutschland - Schweiz, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgänger wider. Während täglich ca. 36.000 Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1.000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als ´´Grenzgängerimportland´´ gilt und in Europa zum größten Einpendelland zählt. Gründe hierfür dürften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitsplätze, höheres Lohnniveau oder auch großzügigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Gründe können für die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies könnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgänger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgängerbegriff ausgeführt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschließende Würdigung erfolgt in Kapitel 4. Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 14845914 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - Pfuhl, Andreas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Pfuhl, Andreas:
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783638666992

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhältnis Deutschland - Schweiz, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgänger wider. Während täglich ca. 36.000 Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1.000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als "Grenzgängerimportland" gilt und in Europa zum größten Einpendelland zählt. Gründe hierfür dürften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitsplätze, höheres Lohnniveau oder auch großzügigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Gründe können für die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies könnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgänger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgängerbegriff ausgeführt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschließende Würdigung erfolgt in Kapitel 4. 2007. 28 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz
Autor:

Pfuhl, Andreas

Titel:

Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz

ISBN-Nummer:

3638666999

Seminararbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Wirtschaft - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre), Veranstaltung: Steuerrechtliche Fragen im Verhältnis Deutschland - Schweiz, 24 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. , Abstract: Das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz spiegelt sich unter anderem in der speziellen Behandlung der Grenzgänger wider. Während täglich ca. 36.000 Grenzgänger von Deutschland in die Schweiz einpendeln, sind es umgekehrt lediglich ca. 1.000. Dies zeigt, dass die Schweiz - zu Recht - weithin als "Grenzgängerimportland" gilt und in Europa zum größten Einpendelland zählt. Gründe hierfür dürften vor allem wirtschaftlicher Natur sein: vorhandene Arbeitsplätze, höheres Lohnniveau oder auch großzügigere soziale Absicherung sind nur einige Beispiele. Selbst steuerliche Gründe können für die Wahl des Arbeitsortes entscheidend sein. Trotz der Tatsache, dass der Produktionsfaktor Arbeit weit weniger mobil ist wie Kapital, findet ein reger Grenzverkehr der Arbeitnehmer zwischen beiden Staaten statt. Dies könnte nicht zuletzt auch daran liegen, dass am 1. Juni 2002 das Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft ge-treten ist. Die steuerliche Behandlung der Grenzgänger nimmt daher eine zentrale Stellung ein. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser die steuerrechtliche Betrachtung der Grenzgänger sowohl aus deutscher, als auch aus schweizerischer Sicht näher zu erläutern. Im weiteren Verlauf wird einleitend in Kapitel 2 der Grenzgängerbegriff ausgeführt. Kapitel 3 behandelt die konkrete Verteilung der Besteue-rungsrechte. Eine abschließende Würdigung erfolgt in Kapitel 4.

Detailangaben zum Buch - Die Besteuerung der Grenzgänger im Verhältnis Deutschland - Schweiz


EAN (ISBN-13): 9783638666992
ISBN (ISBN-10): 3638666999
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
52 Seiten
Gewicht: 0,093 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 16.12.2007 18:51:11
Buch zuletzt gefunden am 26.11.2016 16:03:36
ISBN/EAN: 3638666999

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-66699-9, 978-3-638-66699-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher